Samsung 215TW (Prad.de User)

  • Quote

    Original von potter


    Der Hauptgrund der Rückgabe war eigentlich, dass das einstellbare Interpolationsverhalten nur seitengerecht möglich war und der TFT dann doch wieder interpoliert. Warum überlassen die Hersteller nicht dem Anwender, was er denn so haben will. Vielleicht auch Marketing. Bisher bieten anscheinend nur die ganz teueren Geräte eine 1:1, seitengerechte oder Vollbild Interpolation an. Im Moment bin ich wieder bei Eizo (S2100 oder S2110). Mal sehen.


    Hallo,
    bedeutet das wenn man ihn analog 1280x1024 ansteuert, dies seitengerecht dargestellt wird?

  • Tach zusammen.


    Ich habe den Samsung 215TW nun 3 Wochen. Ich habe echt alles versucht um mich an den Mauslag zu gewöhnen! Aber ich verklicke mich in Photoshop oder 3ds max ständig! Schnelles und dabei noch präzises klicken ist einfach nich möglich. Nicht zum aushalten! Ausserdem kann ich den Monitor nicht so anwinkeln wie ich es möchte, weil der Monitorständer sehr instabil ist. Ich habe den Eindruck, dass das Monitorscharnier ausgeleihert ist. Eine wackelige Angelegenheit.


    Das Bild ist allerdings klasse! Ich überlege dennoch den Monitor umzutauschen.


    Kann ich das noch bei meinem Händler machen oder muss ich das direkt über Samsung machen? Stimmt es, dass es eine neue Produktionsreihe des 215TWs gibts, bei der das Lagproblem behoben wurde?


    Vielen Dank für eure Hilfe!
    Gruß, mcdalem

  • Moin, bei dem Umtauschproblem kann ich dir leider nicht helfen, würde es einfach mal beim Händler versuchen und an seine Kulanz appellieren.
    Laut diesem Thread bestätigt ein Mitarbeiter von Samsung das Input Lag und schreibt, dass es in absehbarer Zeit keine Lösung geben wird.

  • Hallo zusammen, mich würde mal interessieren wie das mit der Formatumschaltung beim 215TW ist. Angeblich soll der Monitor ja automatisch das 4:3 Format erkennen und dementsprechend das Bild in der richtigen Auflösung darstellen. Funktioniert das auch beim Bootvorgang wenn das Bios angezeigt wird oder wenn Beispielsweise von einer Bootcd gebootet wird?


    Ich hatte jetzt für 2 Tage einen LG L204WT hier, da sah das immer schrecklich aus wenn das Bild verzerrt war.


    Grüsse


    Bawire

  • Quote

    Original von jMk
    Hi,


    wenn ich den Monitor in absehbarer Zeit bestelle, bestelle ich gleichzeitig einen perfekten Monitor mit Input-Lag mit, ja?


    Also perfekt ist kein Monitor. Aber der 215TW ist schon sehr gut, bis eben auf den Input-Lag. Daran kann man sich allerdings gewöhnen. Ich habe jetzt seit mehreren Monaten einen 215TW und bin sehr zufrieden damit. Da ich nur Gelegenheitsspieler bin und keine Online-/Multiplayergames zocke, stört mich der Lag nicht weiter. Dein Gerät wird höchstwahrscheinlich auch den Input-Lag haben, die Gerüchte über eine neuere Revision ohne Lag sind nicht bestätigt worden, soweit ich weiß.



    Quote

    Original von Bawire
    Hallo zusammen, mich würde mal interessieren wie das mit der Formatumschaltung beim 215TW ist. Angeblich soll der Monitor ja automatisch das 4:3 Format erkennen und dementsprechend das Bild in der richtigen Auflösung darstellen. Funktioniert das auch beim Bootvorgang wenn das Bios angezeigt wird oder wenn Beispielsweise von einer Bootcd gebootet wird?


    Der Monitor erkennt das Seitenverhältnis (4:3 oder 16:10) nicht automatisch. Er erkennt die Auflösung (X*Y Pixel) und kann sich zu jeder Auflösung einzeln merken, ob sie als interpoliertes 4:3 Vollbild (mit schwarzen Balken links und rechts) oder als "Wide" (d.h. Vollbild in 16:10, nicht 16:9) angezeigt werden soll. Eine 1:1 Darstellung ohne Interpolation, also ein kleineres Bild zentriert auf dem Schirm mit schwarzer Fläche um alle Seiten, erlaubt der Monitor nicht, das geht nur über den Grafikkartentreiber.


    Der alte Textmodus, in dem sich Grafikkarten beim Booten und im BIOS befinden, sollte 720x400 Pixel messen. Per Einstellung im OSD kann man den Monitor dazu bewegen, diese Auflösung in 4:3 darzustellen - falls er das nicht sowieso schon tut. Wichtig ist wie gesagt, dass sich der Monitor die Einstellung merkt (man muss sie also nicht bei jedem Bootvorgang ändern, nur ein einziges Mal) und dass er die unterschiedlichen Auflösungen getrennt verwaltet. Das trifft übrigens auch auf die verschiedenen Eingänge des Monitors zu. D.h. der Monitor kann durchaus so eingestellt werden, dass er ein 640x480 Bild, das über den VGA-Eingang kommt, automatisch gestreckt auf 16:10 Vollbild anzeigt, während er ein 640x480 Bild, das über den DVI-Eingang kommt, automatisch seitengerecht in 4:3 darstellt.

  • Quote

    Der Monitor erkennt das Seitenverhältnis (4:3 oder 16:10) nicht automatisch. Er erkennt die Auflösung (X*Y Pixel) und kann sich zu jeder Auflösung einzeln merken, ob sie als interpoliertes 4:3 Vollbild (mit schwarzen Balken links und rechts) oder als "Wide" (d.h. Vollbild in 16:10, nicht 16:9) angezeigt werden soll. Eine 1:1 Darstellung ohne Interpolation, also ein kleineres Bild zentriert auf dem Schirm mit schwarzer Fläche um alle Seiten, erlaubt der Monitor nicht, das geht nur über den Grafikkartentreiber.


    Der alte Textmodus, in dem sich Grafikkarten beim Booten und im BIOS befinden, sollte 720x400 Pixel messen. Per Einstellung im OSD kann man den Monitor dazu bewegen, diese Auflösung in 4:3 darzustellen - falls er das nicht sowieso schon tut. Wichtig ist wie gesagt, dass sich der Monitor die Einstellung merkt (man muss sie also nicht bei jedem Bootvorgang ändern, nur ein einziges Mal) und dass er die unterschiedlichen Auflösungen getrennt verwaltet. Das trifft übrigens auch auf die verschiedenen Eingänge des Monitors zu. D.h. der Monitor kann durchaus so eingestellt werden, dass er ein 640x480 Bild, das über den VGA-Eingang kommt, automatisch gestreckt auf 16:10 Vollbild anzeigt, während er ein 640x480 Bild, das über den DVI-Eingang kommt, automatisch seitengerecht in 4:3 darstellt.


    Semi


    Danke für den ausführlichen Bericht, ich habe mir den Samsung 215TW am Samstag bei Arlt.com vor Ort geholt und bin sehr zufrieden. Hatte zuvor den LG 204WT mit dem ich überhaupt nicht zufrieden war (der hat halt auch ein TN Panel), wobei ich den LG nicht schlecht machen will. Die Darstellung beim booten (beim Samsung) ist zwar auch leicht verzerrt aber immer noch sehr gut lesbar bzw. die Interpolation ist bei Samsung um Klassen besser als beim LG der ja auch ein Widescreen Format besitzt.
    =)


    Gruß


    Bawire

  • Quote

    Original von Semi


    Also perfekt ist kein Monitor. Aber der 215TW ist schon sehr gut, bis eben auf den Input-Lag. Daran kann man sich allerdings gewöhnen. Ich habe jetzt seit mehreren Monaten einen 215TW und bin sehr zufrieden damit. Da ich nur Gelegenheitsspieler bin und keine Online-/Multiplayergames zocke, stört mich der Lag nicht weiter. Dein Gerät wird höchstwahrscheinlich auch den Input-Lag haben, die Gerüchte über eine neuere Revision ohne Lag sind nicht bestätigt worden, soweit ich weiß.


    Noch eine weitere, sehr entscheidende Frage: Es macht keinen Unterschied, ob ich den Monitor jetzt am PC (angeschlossen über VGA oder DVI) betreibe oder an der Playstation3 (angeschlossen über HMDI -> DVI), das Input-Lag besteht so oder so, ja?


    MfG
    jMk

  • Da die Verzögerung von der Overdrivesteuerung im Kern der Monitorelektronik verursacht wird, macht es höchstwahrscheinlich keinen Unterschied, ob man einen PC oder ein sonstiges Gerät an DVI oder VGA anschließt. Auch die restlichen Eingänge des Monitors, also Component, S-Video und Composite, sind nicht besser. Die Verzögerung wird vermutlich bei allen da sein, da kann man nichts machen.

  • Ich bin gerade echt am Staunen, wie günstig der Monitor in den letzten 4 Wochen geworden ist.


    Und ich frage mich, ob das der normale Preisverfall ist oder der Ausverkauf bevor das Nachfolgemodell kommt. Zu lesen war hier ja noch nichts, aber der Monitor ist ja doch schon recht alt.

  • Muß der Sicherungsstift auf der Rückseite am Fuß eigentlich immer drin sein? Ich hab den beim aufstellen rausgezogen und dann nicht mehr reinbekommen, jetzt hab ich immer das Gefühl das der Monitor seine eingestellte Höhe nicht beibehält und immer ein Stückchen nach unten wandert... :rolleyes:


    Gruß


    Bawire

  • Gibts den auch irgendwo in Schwarz ? Habe ihn in keinem Shop gefunden. Bestehen immer noch die damaligen Probleme ? Mouselag ?

  • Da der Samsung 215TW so günstig geworden ist, habe ich mir jetzt auch einen für 400 EUR geholt. Heute Abend erstmals angeschlossen:
    Keine Pixelfehler oder sonstige Probleme feststellbar. Ein bischen Bedenken hatte ich wegen der vielfach berichteten Verzögerung. Daher war mein erster Test im Clone-Modus mit einem CRT-Monitor die Verzögerungsmessung.


    Ergebnis:
    Ich stelle ca. 50 ms Delay fest (s. Screenshot im Anhang: links Samsung 215TW, rechts Sampo AlphaScan 871), damit kann ich aber bestens klar kommen (Hardcore-Spieler sind da sicher anderer Meinung, aber für "Normalanwender" sollte das schon ok sein).


    Gruß
    The Chemist


    PS: Das stimmt ziemlich genau mit der Messung von c't überein (3 Frames á 16 ms = 48 ms)

  • hi ;)


    sooooooo hab ihn jez seid über einem halben jahr im einsatz!


    fazit zum blöden mouselag:


    "hat der monitor überhaupt einen?" ;) eingefleischte css zocker haben mich das auch gefragt. also an alle die von zweifeln sollten, nehmt die ganzen aussagen und vorallem MESSUNGEN net so ernst.. der monitor ist für den preis einfach nur geil! und nach kurzer zeit hat man sich auch an das messbare mouselag gewöhnt und kann PERFEKT damit umegehen bzw. alles machen, was man auf einem CRT auch machen konnte!


    zugreifen und freuen!


    - - -
    MfG
    - - -