Posts by lith

    stimmt, pal vs. blu-ray ist kein wirklich fairer vergleich ;) ich denke der intergrierte dvb-c tuner sowie das gute video processing lassen das pendel doch recht eindeutig zum v3000 hin ausschlagen. die (dynamischen) kontrastangaben lesen sich in erster linie gut, was dann dahinter steckt sei mal dahingestellt. einzig der overscan bei 720p zuspielung könnte ärgerlich sein. da ich derzeit aber noch keine konsole habe ists mir erstmal wurscht. sollte dann mal eine ps3 oder 360 ins haus kommen, dann könnte man das overscan problem ja umgehen in dem man den konsolen sagt sie sollen das signal auf 1080p hochskalieren, oder? wie siehts dann eigentlich bei dvds aus? hat man da auch mit overscan zu kämpfen?


    gegen den samsung spricht jetzt auch, dass er bei redcoon nicht mehr lagernd ist (der a558). der v3000 ist von gestern auf heute schon wieder um 10€ billiger geworden. vom preis/leistungsverhältnis dürfte das derzeit eines der besten geräte am markt sein. ich glaub ich werde schwach ;)

    ad 1.) ja, geht zumindest bei nvidia, ati glaube ich mittlerweile auch.


    ad 2.) war mir schon klar, dass man das nicht geschenkt bekommt. würde ich auch nicht machen ;)


    ad 3.) ok, hört sich gut an.


    habe jetzt mal eine nacht drüber geschlafen. entweder der samsung a5 oder der v3000 wirds. hier mal ein versuch einer pro/contra liste:


    a5 pro:
    günstig
    schickes design
    24p fähig
    "neuer" (höherer kontrast etc.)


    contra:
    nicht so gutes video processing
    kein dvb-c tuner


    v3000 pro:
    dvb-c tuner
    24p fähig
    gutes video processing
    noch günstiger


    contra:
    overscan bei zuspielung 720p (wie schlimm es wirklich ist, keine ahnung)
    "älter" (geringerer kontrast etc. - obs wirklich auffällt?)


    mehr fällt mir ad hoc nicht ein. ich bitte um ergänzungen/ausbesserungen. werde mir beide geräte (wenn möglich) mal head-to-head anschauen. die entscheidung fällt echt schwer.

    danke für deine rasche antwort. noch kurz ne frage zum pixelmapping. wenn ich mit einer anderen auflösung als 1080p fahre, zb. 1680x1050, was passiert dann? bei meinem monitor (dell 2007wfp) stell ich auf 1:1 und er stellt alle pixel genau dar (zb. bei 1280x1024 dementsprechend mit schwarzen balken rund ums bild). handhabt der v3000 (bzw. die lcds generell) dies genauso? oder hat man dann mit overscan zu kämpfen?


    der nicht hdtv-fähige dvb-c tuner wäre mir vorerst egal, da normales pal digital angedacht ist. und sollte mein kabel-tv-anbieter dann doch mal hdtv senden, dürfte ich wohl von selbigen einen entsprechenden receiver bekommen, nehme ich mal an.


    edit: hab noch was vergessen. wie sieht es beim v3000 (bzw. den anderen von mir ins auge gefassten modellen) mit input-lag aus?

    wer ist der (für mich) beste lcd im land? ;)


    hallo allerseits!


    ich stehe kurz davor mir endlich einen flachmann (40/42") zu holen (rede schon seit monaten davon). die auswahl ist ja groß und man will wenn möglich das beste für sein geld bekommen. nach intensiver recherche hab ich ein paar favoriten herausgefiltert, die da wären:


    samsung a5 serie
    sony w4000 serie
    lg 6000 serie


    als (armer ;)) student muss man ja sehr vorsichtig mit seinem budget umgehen. da wäre der samsung dann top, da er der günstigste von allen ist. für den sony sprechen vor allem der dvb-c tuner und das gute video processing. der lg ist desingnmäßig eine wucht, aber für mich die große unbekannte.


    da ich meinen pc an die glotze hängen will, ist mir 1:1 pixelmapping sehr wichtig. ferngehsehen wird vorerst noch über analoges kabel, wird aber in bälde auf digital umgestellt. eine konsole wird im winter wahrscheinlich auch noch folgen.


    rein vom bauchgefühl würde ich zum sony tendieren, der aber fast nirgends zu bekommen ist. der samsung ist wie gesagt am günstigsten und auch gut verfügbar (und gefällt mir optisch auch besser als der sony). der lg ist relativ teuer, weiß aber optisch zu gefallen.


    neben all diesen geräten habe ich doch auch daran gedacht mir ein modell aus dem vorjahr zu holen, im speziellen den v3000 von sony. da dies mein erster lcd werden wird, muss er nicht gleich das nonplusultra sein. was ist also vom v3000 zu halten? würde der meinen ansprüchen genügen?

    auf der cebit hat toshiba ja neue geräte vorgestellt. die neue xv serie beherrscht auch 24p und ist bei geizhals bereits gelistet. den 42"er gibts da schon für etwas mehr als 1100€. nicht schlecht wie ich finde. der kommt auf jeden fall in meine engere auswahl.

    Quote

    Original von 12die4Außerdem hat der Panasonic PX80 auf jeden Fall auch 24p.


    bist du dir da sicher? auf der panasonic homepage steht nämlich das:


    24p playback (2:3)


    sieht für mich eher nach einer ruckeligen angelegenheit aus.

    so, führe meinen monolog mal weiter :]


    also, habe meine meinung mal wieder geändert. mein neuer favorit ist der hanns.g hg216dp. leider findet man reviewtechnisch im netz nicht allzu viel. in der c't wurde er getestet, bei geizhals hat jemand die (guten) testergebnisse reingestellt. was würde gegen den hanns.g sprechen? hat wer erfahrungen vielleicht sogar mit dem besagten modell und kann was dazu sagen? anwedungsgebiet sind, wie im eingangspost schon mal geschrieben, primär office sachen wie email, surfen. vom preis her kann man bei dem gerät wohl wenig falsch machen.

    so, versuche mal meinen thread ein wenig zu pimpen ;)


    also, 22" ist kein muss. hab mich in der prad datenbank ein wenig umgesehen. höhenverstellbare monitor bis 250€ gibts ja so gut wie garnicht. generell scheint die ergonomie in diesem preisbereich doch ein wenig zu leiden. wie dem auch sei.


    habe ein paar grundvoraussetzungen an den monitor:
    höhenverstellbar
    display neigbar
    dvi
    20/22"


    auf hdcp verzichte ich mal.


    laut der prad datenbank gibts da nicht allzu viel. der samsung 205bw käme der sache eigentlich schon recht nahe (incl. hdcp unterstützung). was spräche gegen dieses modell? der 206bw macht zwar designtechnisch einen sprung nach vorne, von der ergonomie her aber wieder einen schritt zurück. preislich nehmen sich die dinger nix. stellt sich nur die frage inwiefern sich die bildqualität unterscheidet.

    hallo!


    ich bräuchte für einen mac mini einen monitor für das übliche office zeug (surfen, email, textverarbeitung, fotos schaun etc.). dachte da zb. an den samsung 223bw. preislich sollte das gerät 250€ nicht überschreiten, 22" wären fein. gibts gute/bessere alternativen zum samsung?

    Quote

    Original von Marder
    Ist schon bekannt wann der LE-40F96 auf den Markt kommt?


    ich würde diese frage gerne aufgreifen - gibt es schon einen termin wann die "kleinen" f96er in europa erscheinen? in den usa gibt es sie schon zu kaufen.

    zum dell:


    die neue a04 revision ermöglicht nun 1080p signale über alle anschlüsse zu fahren bzw. sie 1:1 korrekt darzustellen. ist sicherlich interessant wenn man nen externen hd-dvd player oder ne ps3 dranhängt. im hardforum gibts eine diskussion zu diesem thema (in englisch):


    zum samsung:
    input lag, zum spielen zu vergessen (kommt allerdings darauf an wie empfindlich du bist - der nachfolger 245t ist auch schon auf dem weg).


    zum lg:
    würde ich mir kaufen ;) schau dir mal den user test hier im forum an (auch von den anderen monitoren)


    eventuell kannst du ja noch den benq fp241w unter die lupe nehmen.


    tja, warten kann man immer, nur dann wartet man ewig weil ständig etwas neues kommt. wenn du die kohle hast dann tu der wirtschaft was gutes ;)

    wie gesagt, das mit dem tv tuner wurde nur auf einer seite erwähnt. diese seite finde ich allerdings nicht mehr. dürfte zudem eine fehlinformation sein schätze ich mal. oder ich habs falsch verstanden ;)


    ob der 216tw das input lag aufweist kann ich nicht beantworten. da er zum 215tw anscheinend ident ist könnte das problem durchaus weiterhin bestehen. der 215tw wird in korea einfach als 216tw vertrieben denke ich mal. allerdings könnte uns hier wohl nur ein koreaner klarheit verschaffen ;)


    falls jemand polnisch kann - eventuell gibts hier ja was wissenswertes zu lesen:

    was ich so aus diversen koreanischen seiten erfahren habe, sind die geräte identisch (der monitor wurde im märz 2006 vorgestellt). zumal ist das gerät anscheinend nur in korea erhältlich (die typenbezeichnung 216tw-as/kor ließe auch darauf schließen). auf irgendeiner seite stand zudem, der 216tw verfüge zusätzlich über einen tv tuner. gebe dafür allerdings keine garantie ab ;)


    hier ein übersetztes review von einer koreanischen seite:


    ist ziemlich anstrengend zu lesen ;)

    Quote

    Original von dobermann
    feine sache :)
    war grad beim saturn um mir die quali real anzusehn, top das gerät, lichthof so gut wie nicht da, nur von rechts unten zieht er sehr dezent rein, ausleuchtung, blickwinkel, schwarzwert und farbwert sehr gut! irgendwie kommt er mir kleiner vor als der 22-w2 von siemens der daneben steht, samsung schaut dagegen wie ein 4:3er aus .. ka warum ...
    wollt mir schon 2 mitnehmen doch mit den saturn und mediamarkt mitarbeitern is das ja ned so dass die sich mal um wen kümmern g
    in diesem sinne ...


    hehe, ich war heute auch bei besagtem saturn und hab mir genau das gleiche gedacht - das ding sieht echt klein aus, dachte erst es war der 206bw. der monitor ist schon recht schmuck, ob ich ihn nehme weiß ich allerdings nicht. der 244t der rechts oberhalb davon steht zeigt einem die schwächen eines tn panels deutlich auf. preislich ist der natürlich in einer ganz anderen liga, keine frage - trotzdem tendiere ich eher zu einem va bzw. ips gerät. der aufpreis isses mir wert.

    hallo! interessiere mich auch für diesen monitor. könnte wer von den glücklichen die das gerät schon haben mal ein paar fotos machen auf denen der blickwinkel unter die lupe genommen wird? wäre euch sehr dankbar.