21,3" Samsung SyncMaster 210T und 24,1" SyncMaster 240T (c't 06/2003)

  • Samsung schickte zum Vergleichstest seine beiden größen TFT-Desktop-Monitor ins Rennen: mit 21,3" (210T) und 24,1"(240T) überragten beiden Geräte die meisten anderen der Konkurrenz. Gegen den 240T konnte nur noch der Sun A124PO mit gleicher Diagonalgröße und Auflösung in 16:10-Seitenverhältnis (1900x1200 Punkte) mithalten.


    Beide Samsung-Geräte stehen schon mit einem halben Bein im Fernsehmarkt: Videoeingänge (Somponent-Video, S-Video) fehlen ebensowenig wie eine Fernbedienung und externe Aktiv-Lautsprecher. Als Schmankerl bieten beide Modelle eine Bild-im-Bild-Funktion (PIP).


    Die Bewertungen der Abbildungsleistungen beider Modelle ähneln sich größenteils, was angesichts der von Samsung entickelten und auch hier eingesetzten PVA-Technologie auch nicht weiter wundert. Unterschiede gab es allerdings bei der Helligkeitsverteilung, wo der größere 240T mehr Probleme hatte. Noch aufälliger war aber die schlechte Schaltzeit des 210T, die mit ca. 78ms deutlich über den ca. 39ms des 240T lag.


    Ferner lag die abgestrahlte Helligkeit beider Schirme über 100 cd/m2 und damit in der dunkelstmöglichen Einstellung noch zu hell. Eine weitere Reduzierung kann man doch über den Kontrast vornehmen, der dann aber zu Lasten der Graustufenauflösung geht.


    Mehr Infos zu beiden Schirmen in der c't 06/2003.