Eizo S1931 oder Samsung 215TW?

  • Hallo zusammen,


    habe mir den Eizo S1931 geholt und bin soweit auch zufrieden.
    Keine Pixelfehler und keine Latenzprobleme.
    Allerdings finde ich das das schwarz eher grau ist.
    Leider habe ich keine Einstellung gefunden, damit ich schwarz auch schwarz bekomme.


    Bin nun am überlegen den Eizo zurückzugeben und mir den Samsung 215TW zu holen.


    Kann mir jemand einem Tip geben?


    Gruß

  • re: sugarsdeso


    Der Schwarzwert ist beim EIZO eigentlich kaum noch zu zu toppen. Sicherlich sieht man im abgedunkelten Zimmer die Hintergrundbeleuchtung ganzflächig etwas durchscheinen, aber da bringen selbst CRT's kein tiefschwarzes Bild. Unterm Strich liefert der EIZO im Dunkelraum ein genauso tiefes Schwarz wie eine Röhre - Das macht der Samsung 215TW sicher nicht besser.



    Gruß =)

  • Quote

    Original von Wurstdieb


    Der Schwarzwert ist beim EIZO eigentlich kaum noch zu zu toppen. Sicherlich sieht man im abgedunkelten Zimmer die Hintergrundbeleuchtung ganzflächig etwas durchscheinen, aber da bringen selbst CRT's kein tiefschwarzes Bild. Unterm Strich liefert der EIZO im Dunkelraum ein genauso tiefes Schwarz wie eine Röhre - Das macht der Samsung 215TW sicher nicht besser.


    Um wieviel schlechter ist denn der Schwarzwert des 215TW gegenüber des 1931?


    Ich bin nämlich auch noch auf der Suche nach einem TFT. Und da scheinen sich einige Favoriten abzuzeichnen.
    Im 19" Bereich eben der 1931, oder im Widescreen-Format der 215TW.
    Da kam mir die Frage von sugarsdeso jetzt sehr gelegen, denn über kurz oder lang hätte ich sie hier auch gestellt.

  • re: Ziegenpeter


    Quote

    Um wieviel schlechter ist denn der Schwarzwert des 215TW gegenüber des 1931?


    Ich hab den 215TW noch nicht 'live' neben einem S1931 im Dunkelraum gesehen, aber recht viel schlechter wird der Samsung mit seinem hervorragendem S-PVA Panel sicher nicht abschneiden - aber halt auch nicht besser. Ich gehe davon aus, daß beide Displays in Puncto Schwarzwert einen ähnlich hohen Level erreichen.



    Gruß =)

  • Hallo,


    kann mir jemand eine "Referenzeinstellung" für den Eizo 1931 geben?


    Komme mit den Einstellungen nicht klar, bild wirkt viel zu hell, obwohl nur 50%, schwarz ist eher grau, was mache ich falsch?

  • Ich habe heute den 215TW zurückgeschickt und überlege mir den EIZO1931 zu holen :rolleyes:
    Mal davon abgesehen, dass der 215TW recht lausig zusammen geschustert ist (wackelig) störte mich am meisten die Glitzeroberfläche. Besonders helle Bilder sahen damit körnig und grobpixelig aus - in der Bildbearbeitung für mich ein KO-Kriterium.

  • re: sugarsdeso


    Quote

    Komme mit den Einstellungen nicht klar, bild wirkt viel zu hell, obwohl nur 50%, schwarz ist eher grau, was mache ich falsch?


    Mit einer max. Helligkeit von 280cd/m² verfügt der S1931 natürlich über enorme 'Leuchtkraft'. Du darfst den Helligkeitsregler aber ruhig deutlich unter die 50-Prozent-Marke absenken (machen die meisten).


    Was mich jedoch extrem irritiert ist deine Aussage 'schwarz sei eher grau'. Bei welchen Umgebungslichtbedingungen empfindest du so?!? Nur im abgedunkelten Raum (da ist es wie bereits erwähnt ganz normal) oder auch bei 'normalen' Lichtverhältnissen wie etwa Tageslicht bzw. Zimmerbeleuchtung (in dem Fall wäre es nicht normal - hier sollte der EIZO z. B. beim Windows-Startbildschirm ein tiefes und sattes Schwarz liefern).



    re: fiefbergen



    Quote

    Mal davon abgesehen, dass der 215TW recht lausig zusammen geschustert ist (wackelig) störte mich am meisten die Glitzeroberfläche. Besonders helle Bilder sahen damit körnig und grobpixelig aus - in der Bildbearbeitung für mich ein KO-Kriterium.


    Die Verarbeitungsqualität des Samsung entspricht seinem Preis. Dir muß klar sein, daß TFT's mit S-PVA Panel und all den Features wie sie der 215TW bietet normalerweise deutlich teurer sind. Der Samsung kann fast schon als 'Preis-/Leistungs-Wunder' bezeichnet werden und daß der Hersteller an irgendeiner Ecke sparen MUSSTE ist eigentlich ganz klar - Man kann bei dem Preis einfach nicht erwarten, daß das Gerät in JEDER Hinsicht mit z. B. einem doppelt so teuren EIZO S2110W mitziehen kann.


    Das leichte Oberflächenglitzern (Kristalleffekt) ist bei S-PVA Panels nicht unnormal und stört die wenigsten. Im Profigrafiker-Bereich werden TFT's eingesetzt, die durch die Bank mit S-IPS Panels ausgestattet sind (z. B. NEC SpectraView oder EIZO ColorGraphics) und diese Panelart neigt sogar zu einem noch etwas stärkeren Glitzern.



    Gruß =)

  • Quote

    Original von Wurstdieb
    Die Verarbeitungsqualität des Samsung entspricht seinem Preis. Dir muß klar sein, daß TFT's mit S-PVA Panel und all den Features wie sie der 215TW bietet normalerweise deutlich teurer sind. Der Samsung kann fast schon als 'Preis-/Leistungs-Wunder' bezeichnet werden und daß der Hersteller an irgendeiner Ecke sparen MUSSTE ist eigentlich ganz klar - Man kann bei dem Preis einfach nicht erwarten, daß das Gerät in JEDER Hinsicht mit z. B. einem doppelt so teuren EIZO S2110W mitziehen kann.
    Gruß =)


    Wo wurde denn am meisten gespart?
    Was sind denn die Alternativen? Viele gibts meiner Meinung nach nicht.
    Gefunden hab ich folgende:


    HP 2105, gefällt mir aber überhaupt nicht, sieht eher aus wie ein TV-Gerät als ein Moni.
    Acer Presige Line AL2032wm, leider nicht viele Infos dazu
    NEC 20WGX²Pro, hat Glossy-Display, hmmm
    FSC S20-1W
    und eben der Samsung 215TW


    Nun bewegen die sich alle im Rahmen von 465 bis 500 Euro.
    Danach kommt laut Geizhals erstmal nicht mehr viel, bis dann bei 677€ der Apple Cinema kommt. Aber das ist mir dann schon wieder zu viel.


    Wenn ich nun tatsächlich in der Grösse nicht das kriegen kann, was ich gerne hätte, dann müsste (und würde) ich wohl zum S1931 tendieren.

  • Quote

    Original von Wurstdieb


    Das leichte Oberflächenglitzern (Kristalleffekt) ist bei S-PVA Panels nicht unnormal und stört die wenigsten. Im Profigrafiker-Bereich werden TFT's eingesetzt, die durch die Bank mit S-IPS Panels ausgestattet sind (z. B. NEC SpectraView oder EIZO ColorGraphics) und diese Panelart neigt sogar zu einem noch etwas stärkeren Glitzern.


    Damit hast du sicher Recht. Trotzdem wundert es mich. Bei hellen Fotos, speziell mit hohem Grauanteil, verkleinert auf Web-Größe 800x600 war es mir nicht möglich zu unterscheiden, ob das eigentliche Bild rauscht oder ob es die Oberflächenstruktur des Monitors war.
    Mag sein, dass es individuell ist - mich stört das Glitzern bei der Bildbearbeitung, allerdings auch nur da. Ansonsten ist der 215TW von der Bildqualität her ausgezeichnet.
    Gruß