Unzufrieden mit HP F2105

  • Ich bin von einem 21" CRT auf den HP F2105 umgestiegen.


    Mit folgenden Dingen bin ich sehr unzufrieden:


    1. Die Schrift ist im Vergleich sehr pixelig und für mich auf Dauer schlecht lesbar. (einen Sehtest hab ich erst vor kurzem gemacht und es ist alles in Ordnung)
    Ich hab schon mit den Einstellungen für Helligkeit und Kontrast rumgespielt aber ich komm auf kein vernünftiges Ergebnis.
    Nach einer längeren Zeit fangen mir die Augen an zu brennen. Von dem Umstieg hatte ich mir eigentlich eien Besserung versprochen und keine Verschlechterung.
    Gerade der Text jetzt, den ich tippe (schwarz auf grau) ist meiner Meinung nach völlig indiskutabel unscharf.
    Zum Teil wirds wohl auch an der hohen Auflösung liegen, aber wird bestimmt nicht alles sein, kanns mir jedenfalls nicht vorstellen.


    Ich hab auch 2 verschiedene Grafikkarten ausprobiert um das als Fehlerquelle auszuschließen.


    2. Die Abstufung der Grautöne bei dem Spiel Doom3 ist mir zu grob. Da gehn die verschiedenen Grautöne nicht sanft ineinander über sondern es ziehen sich geradezu richtige "Balken" über den Bildschirm.


    Bei diesem Eizo - Test ist allerdings alles wunderbar in Ordnung. Die Grautöne gehen fließend ineinander über.


    3. Mit einem Input-Lag hab ich schon beim Kauf gerechnet, weshalb ich den nur am Rand erwähnen möchte.


    Grafikkarte ist im Moment eine Nvidia. Hab ich irgendwas an Einstellungsmöglichkeiten übersehen?

  • ...verwendest Du ein DVI-Kabel oder das analoge ?


    Welche Auflösung hast Du im GraKa-Treiber eingestellt ?


    Und wenn die Schrift pixelig ist, mußt Du ubedingt die Schriftendarstellung in XP auf ClearType umstellen. Das fällt vor allem gleich mal nach dem Umstieg von einer Röhre auf einen TFT sehr unangenehm auf. Diese Umstellung wurde von Dir sicherlich noch nicht durchgeführt...mach das und die Schrift ist wieder seidenglatt wie auf der Röhre...

  • Sehr hoher Kontrast kann anstrengend für die Augen sein, genauso die hohe Helligkeit von TFTs, vor allem, wenn man noch nicht daran gewöhnt ist. Die Schrift sollte ohne Cleartype bei nativer Auflösung (in Deinem Fall 1680 x 1050) gestochen scharf sein. Dafür ist sie pixelig, und zwar deshalb, weil sie pixelig vom PC ausgegeben wird (Standard Kantenglättung greift erst ab Schriftgröße 14).


    Erster Tip: Helligkeit deutlich runter regeln (ruhig unter 50%).


    Zweiter Tip: Cleartype aktivieren und mit dem Cleartype Tuning Tool (kostenlos bei Microsoft) evtl. nachregeln. Falls die Schrift einen Farbschatten bekommt (z.B. rote Ränder), dann die entsprechende Farbe am Monitor etwas runterregeln.


    Dritter Tip: Weit genug vom Monitor entfernt sitzen, 70 cm dürfen es schon sein, wenn nicht sogar mehr. Eine ausgestreckte Armlänge ist ein guter Anfang.