BenQ FP91GP (Prad.de User)

  • So hier mal mein Eindruck/Kurzreview. Habe auch lange hin- und herüberlegt. Zuerst hatte ich nen Samsung mit TN, der ging aber sofort wieder zurück aufgrund der katastrophalen Ausleuchtung und der nicht vorhandenen Farbbrillianz. Dann hab ich mich hier etwas informiert mit dem ernüchternden Ergebnis, dass es die eierlegende Wollmilchsau noch nicht gibt :(


    Mein Erwartungen an den TFT:
    - Sehr gutes Bild (satte, brilliante Farben, gleichmäßige Ausleuchtung) ist mir am wichtigsten. Farbverlauf geht gar nicht.
    - Zocken nur sehr wenig, aber wenn dann fast ausschließlich Q3, d.h. auch das sollte gehn



    ### Erster Eindruck und Bild ###


    Der erste Eindruck nach Anschließen des FP91GP ist einfach nur HAMMER. Vom Start weg super Farben, Kontrast usw. Also wirklich das beste was ich bisher gesehen habe. Ich betreibe ihn jetzt mit 50 Helligkeit und 50 Kontrast und das Bild ist einfach nur perfekt. Auch die Blickwinkelstabilität ist für mich mehr als ausreichend.
    Kleines Manko ist bei schwarzem Bild die durchscheinende Beleuchtung, besonders am oberen Bildrand, wo von links nach rechts in jeweils ca. 5 cm Abstand das Bild immer etwas heller und dann wieder dunkler ist. Sozusagen Helligkeitsmaxima und -minima.



    ### Pixelfehler ###


    Meiner hat leider einen unten links jeweils ca. 1 cm vom Rand entfernt. Ich bin das Risiko eingegangen, ohne Pixelfehlertest zu bestellen, da ich die mittlerweile verlangten ~40 EUR für einen Test für eine absolute Frechheit halte. Naja, Pech gehabt. Jetzt zahl ich wohl umso mehr durch den Umtausch...



    ### Q3 ###


    Tja das ist der einzige "Haken" an der Sache. Trotz vsync bemerkte ich anfangs einen deutlichen Unterschied zum CRT. Erster Eindruck beim Zocken war "das Ding geb ich zurück" so mies kams mir vor. Ohne Witz und Übertreibung, ehrlich. Natürlich spielt da die generelle leichte Bewegungsunschärfe bei TFTs eine Rolle, aber man sieht auch im Vergleich zum LG L1970HR, den ich als Vergleich hier habe (unten mehr dazu) einen Unterschied.
    Allerdings habe ich jetzt einige Stunden darauf gespielt und mittlerweile ist es so, dass ich es beim Spielen nur bemerke, wenn ich gezielt darauf achte. Im Kampfgetümmel auf Q3CTF1 mit 20 Spielern z.B. fühle ich mich in keiner Weise irgendwie behindert durch den Monitor.
    Es ist aber definitiv eine Unschärfe/leichtes Verwischen da. Dies hält sich jedoch für mich im Rahmen und stört mich mittlerweile beim Spielen nicht mehr. Von daher werde ich diesen leichten (!) Nachteil in Kauf nehmen, da für mich das Wahnsinnsbild einfach überwiegt.


    EDIT: Was ich vergessen habe. Auch in Q3 ist das Bild einfach besser als z.B. beim LG, will heißen, brilliantere Farben. Und im relativ bunten Q3 fällt einem das schon auf. Das Bild des LG wirkt etwas trister.



    ### Hardware/Verarbeitung etc. ###


    Bin ich absolut zufrieden. Ich kann kein Surren, Piepsen oder sonst irgendwelche Geräusche feststellen, der Monitor rastet satt in den Fuß ein und aussehen tut er auch ganz passabel. Natürlich ist der Rand etwas breiter als beim LG, aber da sucht man ja wirklich die Nadel im Heuhaufen.
    Die Höhe finde ich angenehm, wobei ich ihn eh irgendwann an die Wand tackern werde, um den Schreibtisch noch freier zu bekommen.



    ### Vergleich ###


    Wie erwähnt habe ich mir auch einen LG L1970HR (den neuen mit 3000:1 Kontrast) bestellt, weil der ja bei den meisten als bester TN-Flachbildschirm gilt und ich sicher gehen wollte, auch den für mich richtigen Monitor zu kaufen. Und hier im Forum gehn bei aller Subjektivität :tongue: die Meinungen stark auseinander. Daher wollte ich mir selbst ein Bild machen.
    Ergebnis: Wie gesagt in Q3 ist er besser (schneller) als der Benq, aber das ist wirklich das einzige. Das Bild ist ansonsten grottenschlecht. TN-typisch unten heller als oben, ich kriege egal bei welcher Kontrast/Helligkeit/Farbtemperatur-Einstellung kein Bild hin, das auch nur näherungsweise so gut ist wie das vom Benq. Dazu hat er einen leichten Rotstich, so dass man Rot per Menü etwas reduzieren muss. Das kanns ja wohl nicht sein. Ich frage mich, was Leute, die diesen TFT als gut oder gar als das Nonplusultra bezeichnen, vorher für Geräte hatten 8o Wie erwähnt komme ich vom CRT (und nichtmal von einem guten) und der LG ist genauso wie der eingangs erwähnte Samsung absolut inakzeptabel.



    ### Fazit ###


    Aufgrund meiner Erfahrungen mit verschiedenen TFTs und den "Recherchen" hier im Forum kann ich nur sagen, der FP91GP ist definitiv das beste was es (in diesem Preissegment) gibt. Bildtechnisch ist es schlicht eine andere Liga im Vergleich zu den TN-Panels. Zum Eizo kann ich nichts sagen, da mir der einfach zu teuer ist. Mag sein, dass er noch besser ist, aber er kostet knapp das doppelte und preisleistungsmäßig dürfte der goldene Pixelfehler eindeutig an den Benq gehen.

  • Quote

    Original von James Miller
    Meiner hat leider einen unten links jeweils ca. 1 cm vom Rand entfernt. Ich bin das Risiko eingegangen, ohne Pixelfehlertest zu bestellen, da ich die mittlerweile verlangten ~40 EUR für einen Test für eine absolute Frechheit halte. Naja, Pech gehabt. Jetzt zahl ich wohl umso mehr durch den Umtausch...


    Du willst das Gerät wegen einem einzigen Pixelfehler links unten am Rand umtauschen??? Laß es lieber bleiben. Wenns nur ein toter Pixel ist störts doch nicht, vor allem nicht bei der Position. Beim Umtausch hast Du immer das Risiko ein schlechteres Exemplar zu erwischen. Bedingt durch Produktionsstreuungen gibts immer auch mal summende Exemplare. Von letzterem kann ich ein Liedchen singen. Hatte zweimal summende Geräte, erst das dritte war ok.

  • Naja, nenn mich kritisch, aber ich bin eigentlich nicht bereit, auch nur einen Pixelfehler zu akzeptieren. Zumal ich den Fehler schon sehe. Er sticht zwar wirklich nicht ins Auge, aber er ist genau in der Höhe, dass er bei maximiertem Browserfenster in der unteren Statusleiste liegt.