BenQ FP91 GP (Prad.de User)

  • Hallo an alle hier! =)


    Dies ist mein erster Beitrag obwohl ich dieses Forum seit einiger Zeit sehr aufmerksam verfolgt habe.


    Erstmal wollte ich mich bedanken, da mir diese Seite mit seinem Forum bei der Entscheidungshilfe welcher neuer Gombjuder- Fernseher es denn nun werden sollte wirklich geholfen hat.
    Gestern kam mein BenQ FP 91 GP an un ich bin erstmal sehr zufrieden damit.
    Hatte bis jetzt einen "ollen" 17"- CRT, der vielleicht darauf gehofft hatte in Rente gehen zu dürfen. Aber nix da- ist supertoll als Zweitmonitor in der Bildbearbeitung um Werkzeugleisten und ähnliches zu zeigen :D


    Und hier mein erster Eindruck:
    Nach langem Überlegen (und ich muß da einen ziemlichen Spagat machen zwischen EBV und "Zocken") habe ich mich für den BenQ FP91GP entschieden.
    Warum?
    PRO: Gute Mischung aus "Zocker"- Monitor und EBV- Monitor
    CONTRA: Momentane Situation bezüglich der Geschäftsgebahren von BenQ und Siemens


    Und das folgende bitte immer mit dem Wissen lesen das hier jemand schreibt der von einer ALTEN 17"- Röhre auf ein neuen 19"- TFT umgestiegen ist und das sich gute zehn Jahre zwischen beiden Monitoren befinden.


    Bestellt bei Amazon.
    Hier mein erster Eindruck:


    Lieferung: Am 06.03.07 via Internet bestellt. Per Packetverfolgung war klar das Gerät kommt heute an. (Schei...! Heute Spätdienst. Nachbar konnte Paket annehmen- wie tel. vorbesprochen)
    Gerät war zweifach verpackt. Verpackung absolut in Ordnung (keine Dellen o.ä.)


    Äusserer Eindruck: Gehäuse (aus Plastik) macht guten Eindruck. Tasten sitzen "sicher" an ihrem Platz- halt keine "Schlabbertasten". Anschlüsse a.d. Rückseite ohne Spiel. Kabelführung am Fuß weniger vertrauenserweckend (aber gut ich schieb' dem Monitor auch nicht alle paar Tage von links nach rechts). Gedrucktes Handbuch ist definitiv für den Müll (hätte man besser vier Rollen Klopapier draus gemacht ). Handbuch auf CD ist o.k.
    Amazon liefert diesen TFT mit DVI-D- Kabel und analogem Kabel aus (lt. Handbuch sei das DVI- Kabel nur optional). TFT steht "sicher" auf seinem schlankem Füßchen. (Höhenverstellung nur in Heimwerkermanier möglich- meine damit das man sich, wenn gewünscht ein Kästchen bauen muß wenn der Monitor höher stehen muß.)


    Installation: Lief problemlos. Einstöpseln und los gehts. Treiber- bzw. "inf"- Dateieinbindung auf ein bestehendes System könnte für PC- Unerfahrene ein Stolperstein werden (genaues Befolgen des Handbuches sei hier ratsam erwähnt). Was mich einwenig stutzig macht ist die Funktion "i-key"
    (eine Taste am Monitor) mit welcher der Monitor von der Darstellung
    her "optimiert" werden soll. Zeigt bei mir nix an. Ebenso ist im OSD der Punkt "Geometrie" grau hinterlegt- halt nicht anwählbar. Hat das was mit der Verbindung Monitor- PC zu tun (DVI oder Sub-D)? (Handbuch schweigt sich hier aus.


    Bildqualität: Also erstmal war ich natürlich von der Größe doch sehr beeindruckt SOOOOO grooooß!!! Herrrlich 19"- TFT ist doch schon mal was anderes als 17"- CRT. Die Farben wirken deutlich leuchtender und klarer. Ein definitiver Fortschritt. Details auf Bildern kommen duetlich besser zum Vorschein. (Achja, Einstellungen des TFT's:1280x1024 bei 60 Hz, der Rest default)
    Allerdings ist das Bild beim "Zocken" (hier testweise Need For Speed Underground) und die Visualisierungen vom Win Mediaplayer sehr pixelig (mache da wahrscheinlich mit den Einstellungen falsch- HILFE bitte!!!!)
    In den Ecken sind bei vollkommen schwarzem Hintergrund leichte Lichthöfe erkennbar.
    Aus einem Abstand von etwa 40- 50 cm betrachtet wirkt sich die Blickwinkeländerung ab etwa mehr als 50° aus (wobei ich meine das ein "gerades" vor dem Monitor sitzen 90° bedeutet).


    Weder bei Spielen noch bei Videos konnte ich eine Verzögerung oder "Schlieren" feststellen. Würde hier volle Spiele- und Videotauglichkeit ausstellen.


    Pixelfehler: Ganz weit unten rechts ein kleiner Punkt der etwas dunkler scheint als die Umgebung bei einem "reinen" weißen Bild. Allerdings war der auch wieder weg als ich das Display dort kurz berührte.




    So, das war MEIN erster Eindruck von dem Monitor.


    Aber jetzt hätte ich da doch noch ein paar Fragen:


    - Der TFT hat ein sog. "i-key" Taste. Wenn ich darauf drücke zeigt sich keine Reaktion.
    - Im OSD sind die Punkte "Auto Setup" und "Geometrie" grau hinterlegt und nicht anwählbar.
    - Bei Spielen wirkt das Bild sehr pixelig (siehe oben). Was mache ich da falsch?


    Angeschlossen habe ich den TFT per DVI-D an eine Geforce 5900.


    Und eine letzte Frage: Worauf muß ich achten ob bei dem Monitor alles in Ordnung ist, z.B. Lichthöfe, Pixelfehler und ähnliches?


    Grüße
    Hagen =)

  • Die i-Key Taste sowie die OSD Menüpunkte Auto Setup und Geometrie funktionieren nur dann wenn der Monitor analog angeschlossen wurde. Unter DVI sind diese Funktionen deaktiviert da das Bild bereits perfekt dargestellt wird.


    Spielst du in der nativen Auflösung (1280*1024)? Wenn nicht, stell es mal ein und schau ob das Bild besser wird.

  • Quote

    Original von Shoggy
    Die i-Key Taste sowie die OSD Menüpunkte Auto Setup und Geometrie funktionieren nur dann wenn der Monitor analog angeschlossen wurde. Unter DVI sind diese Funktionen deaktiviert da das Bild bereits perfekt dargestellt wird.


    Spielst du in der nativen Auflösung (1280*1024)? Wenn nicht, stell es mal ein und schau ob das Bild besser wird.


    Na das beruhigt mich ja dann schon mal. Danke!


    Jau die Auflösung ist 1280x1024.

  • Von der Tischplatte bis zum ersten Pixel sind es bei mir ca. 9,2cm und zum letzten Pixel 39,4cm, wenn euch das weiterhilft!


    @ Hagen:


    Und dir nochmal ein Danke, denn auch ich habe meinen Monitor am 6.3. von Amazon bekommen und habe genau wie du einen schwarzen Pixel in der rechten unteren Ecke. Nachdem ich deinen Beitrag gelesen und den Bildschirm an dieser Stelle berührt habe war der Pixel ebenfalls wieder lebendig :)

  • boah der is ja echt übertrieben tief... mist leider hat der nichma ne höhenverstellung... also muss ich den auf was draufstellen x_x


    irgendwie haben übertrieben viele Leute die den sich kaufen Pixelfehler das is doch kakke...

  • Also ich habe meinen jetzt 2 Wochen und ich glaube er ist gut. Meine Frau hat einen Formac, der ist klasse und der GP91 steht da in nichts nach. Allerdings sitze ich an der Arbeit an einem 22 Zoll EIZO, daher kommt mir mein FP91 nicht sooo groß vor ;)
    Anschließen war kein Problem. Allerdings habe ich zwei/dreimal am Tag das Problem daß er beim Scrollen schwarz wird, dann kann ich das auch ständig wiederholen und er wird immer wieder kurz schwarz.
    Wird vielleicht an meiner FX 5200 liegen...kennt vielleicht jemand. Auf jeden Fall ein nettes Teil mit guten Display für 220 EUR, das ist ok.


    Gruß

  • Ich kann diesen Kritikpunkt "nicht höhenverstellbar" in keinster Weise nachvollziehen, zum einen kommt er mir nicht niedrig vor, obwohl ich gerade von einem 21" CRT gewechselt bin und zum anderen gibt es in jedem normalen PC-Fachhandel stylische Allzweckboxen die man unter den TFT stellen und diesen somit erhöhen kann.


    Und was die Pixelfehler angeht, so habe ich jetzt, nachdem ich 2 "wiederbelebt" habe nur noch einen einzigen Fehler und zwar einen Pixel, der fast exakt am Rand nur Blau leutet. Ob das so ein schweres Manko ist.

  • Quote

    Original von Mitcher
    Von der Tischplatte bis zum ersten Pixel sind es bei mir ca. 9,2cm und zum letzten Pixel 39,4cm, wenn euch das weiterhilft!


    @ Hagen:


    Und dir nochmal ein Danke, denn auch ich habe meinen Monitor am 6.3. von Amazon bekommen und habe genau wie du einen schwarzen Pixel in der rechten unteren Ecke. Nachdem ich deinen Beitrag gelesen und den Bildschirm an dieser Stelle berührt habe war der Pixel ebenfalls wieder lebendig :)


    mein erster pixel ist bei 10,5 cm und der letzte bei 40,5 meint ihr es verzehrt?? ist er denn höhen verstellbar?


    Lg SImon

  • 8o Ich habe noch schlimmere Pixelfehrler entdeckt.
    Zu sehen auf dem Bild (roter Pfeil). Und was noch viel schlimmer ist,
    die Dinger sind anscheinend auch monitorübergreifend ansteckend.
    Denn jetzt habe ich sogar einen auf meinem alten CRT (blauer Pfeil)! ;(



    Aber im Ernst. Ich hatte mich schon erschrocken über so einige Pixelfehler. Zum ersten Mal mit dem Finger ganz sacht auf den Monitor und wech war er. Die nächsten "Pixelfehler" konnte ich dann mit dem Pinsel meiner Reflexkamera wegfegen. Ganz kleine Staubpartikel, die auch bei genauer Betrachtung einem dunkelen Pixeln täuschend ähnlich waren.


    Leider bin ich mit der Darstellung bei Spielen noch keinen Deut weiter.
    Wenn da jemand von Euch noch Ideen hätte???



    Grüße
    Hagen =)

  • Quote

    Original von =firesimon=


    mein erster pixel ist bei 10,5 cm und der letzte bei 40,5 meint ihr es verzehrt?? ist er denn höhen verstellbar?


    Lg SImon


    10,5cm? Beim Benq FP91GP?