Iiyama PL H511S-B2U (Prad.de User)

  • Hallo Prad.de-User,
    nachdem ich mich hier im Forum ausführlich über einen neuen TFT informiert habe, und viel gelent habe, möchte ich euch auch mal meine Erfahrungen mit meinem neuen Monitor zukommen lassen:


    Entscheidungsphase:
    Ich habe einen Montor mit folgenden Eigenschaften gesucht:
    - mindestens 19 Zoll, da ich mich von einer 19 Zoll IIyama-Röhre nicht verkleinern wollte
    - maximal 500 € Budget
    - gute Farbwiedergabe zum hobbymäßigen Bildbearbeiten
    - gute Blickwinkelstabilität für Bildbearbeitung, da aber auch als TV und zum Filme-gucken benutzt
    - vernünftiges Design
    - kein(!) Widescreen, da ich die Auflösung, außer bei 24 Zoll und größer, für ungeschickt halte, wenn man nicht nur DVDs guckt
    - Spieletauglichkeit war sehr wenig relevant


    Ein 19 Zoll Monitor war mit aufgrund der relativ niedrigen Auflösung zu klein, ein 24 Zoll zu teuer, 20 oder 21 Zoll schienen mit perfekt, wobei die guten 21er mein Budget auch überstiegen.


    Ich muss leider zugeben, dass mit zurzeit nur ein Acer-Notebook zur Verfügung steht (mit grausamen internen TFT), welches nur einen VGA-Ausgang besitzt. Ein neuer PC kommt erst in 1-1,5 Jahren. Doch dazu mehr bei der Monitorbewertung


    Zur Wahl standen außerdem:
    - LG 2000CM (mit MVA-Panel)
    - FSC P20-2(P) (mit PVA-Panel)
    - Eizo wäre 1. Wahl gewesen, war mir aber zu teuer


    Erster Eindruck vom Monitor:
    Ich habe mir viele Monitore im Geschäft angesehen und muss sagen, dass die Verarbeitung wirklich 1a ist und für mich Eizo sehr nahe kommt. Ich finde das Design schlicht, aber sehr gelungen. Der FSC P20-2 sieht auch gut aus, der LG 2000CM ist eher billiger verarbeitet.


    Positiv:
    - Fotowiedergabe ist nach manueller Justierung des Monitors auf Testprints und Testbilder in meinen Augen sehr gut
    - Blickwinkelstabilität ist für meine Zwecke mehr als ausreichend (ich krieche nicht auf dem Boden rum und erwarte dabei 100% treue Farben), obwohl hier IPS evtl mehr schafft
    - Ausleuchtung ist genial homogen, habe noch keine derart gute gesehen
    - Design, Verarbeitung, Pivot-Funktion und Höhenverstellung sind sehr gut
    - Auflösung von 1600x1200 ist optimal (bin sehr froh, keinen Widescreen genommen zu haben)
    - Absolut geräuschlos, sehr wenig Schlieren für TFT, kein Einbrennen/Nachleuchten wie beim FSC P20-2


    Neutral:
    - Anschluss per VGA: Ich habe nur VGA zur Verfügung und der Kontrast des Monitors ist damit gut, aber nicht sehr gut. Ich denke, dass DVI hier eine Steigerung bringt, aber für VGA ist auch die Schärfe sehr vernünftig (weiteres siehe unten)
    - Lautsprecher hätten nicht sein müssen, hab sie auch nicht getestet
    - Drei Subpixelfehler, die sich nur bei komplett schwarzen Bildern als dunklelgraue Punkte zeigen. Ich bin normal pingelig, aber die stören kein Stück
    - Der kleine Pixelabstand zaubert wunderbare Fotos, sofern man aber beim Surfen weiter von Monitor weg seitzt, kann die Darstellung schon einmal recht klein werden. Mich störts nicht, aber ist nicht für jeden geeignet. Dann lieber zu 21 oder 19 Zoll greifen.


    Negativ:
    - eindeutiger Mouse-Lag von 2-3 Frames, also 30-50ms. Ich spiele nicht, aber mir ist es anfangs sehr stark ausgefallen, da mich früher schon die Trägheit meine Logitech Funkmaus störte (hatte diese dann gegen eine MX 510 ausgetauscht). Nach 1,5 Wochen habe ich mich aber soweit daran gewöhnt, aber ich würde JEDEM 3D-Shooter Spieler von einem Monitor mit Mouselag abraten! Need for Speed klappt natürlich ohne Probleme und bei Filmen hat man auch nicht das Gefühl, Bild und Ton wären versetzt, aber für Shooter nur bedingt tauglich.
    - mitgeliefertes VGA-Kabel nicht so dolle (siehe unten)


    Anmerkungen
    Da ich von einer vernünftigen IIyama Lochbild-Röhre umsteige, hatte ich hohe Anforderungen. Alle wurden erfüllt, bis auf das für mich mittlerweile kleine Mouselag-Problem.


    Zum Spaß habe ich das mitgelieferte VGA-Kabel durch das 7 Jahre alte VGA-Kabel meines Iiyama-Röhrenmonitors getauscht und habe eine sichtbare Verbesserung der Schärfe feststellen können! Also besorgt euch ein vernünftiges, wenn ihr kein DVI habt.


    Fazit:
    Es gibt keine Eierlegende Wollmilchsau, aber für 430 € ist der Monitor in meinen Augen eine sehr gute Wahl, die ich auch wieder treffen würde. Meine Support-Erfahrungen mit IIyama bezüglich meines alten Monitors sind ebenfalls sehr gut.


    Tipps:
    - Der Vorgänger dieses Montors heisst H511-B und wird teilweise auch noch verkauft (Mit IPS Panel)!
    - H511-W2U ist das gleiche Modell in weiss
    - E511-B2U bzw H511W2U fehlt die Höhenverstellung und Drehfunktion, bei Pivot bin ich mir nicht sicher

  • Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht und viel Spaß mit dem neuen Monitor! :]

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."