Suche gutes TV-Gerät, nur welches, bitte helft zeitlosen Familienvater

  • Hallo Leute,


    ich weiß, Ihr seit alle total firm mit TV-Geräten, habe das, wo ich noch Zeit hatte, selber erfahren dürfen. Danke!
    Ich hatte mir damals meinen ersten TFT-Monitor nach dem Studium dieser Seite/dieses Forums geholt. Der steht nun schon zig Jahre bei uns und bin immer noch zufrieden! Ich hoffe das geht mir ähnlich mit meiner neuen Suche nun. ;)


    Da ich wie gesagt nahezu keine Zeit mehr habe [Familie, Haus(-kauf & -umbau), Job] mich selber in allen Foren und Beiträgen reinzulesen, vertraue ich Euch nun mein neues Anliegen, TV-Gerät fürs Wohnzimmer, an.


    Hier die Anfangs-Eckdaten:


    - Sitzabstand ca. 4-5m -> Bildgröße?
    - Sat-Schüssel digital -> externer Receiver, oder intern möglich?
    - PC/Notebookanschluss für Bildershow.
    - keine weiteren Geräte vorhanden -> was zum Sendungsaufnehmen kaufen?


    Wir wollen uns noch irgendwas zum aufnehmen (nicht für die Ewigkeit, also aufnehmen, anschauen, weg) von Sendungen anschaffen. Bin da völlig unbeleckt. Was ist da gut? ?(


    Preislich tappe ich auch völlig im dunklen. Fakt ist, ich möchte kein Gerät, was in den nächsten Jahren ausgetauscht werden muss und auf hundert, zweihundert Euro kommt es auch nicht an, sollte aber nicht ausufern im Preis. Wir sind eine kleine normale Familie und keine Videofetischisten. Wir wollen nur gut Fernsehen schauen. Es muss also nicht das absolute Non-Plus-Ultra Gerät sein, die Bildquali sollte aber schon recht gut sein.


    Es wäre gut, wenn nicht so viele Geräte rumstehen würden. Am besten all-in-one oder so. Wenn das natürlich die Auswahl zu sehr einschränkt, oder die Bildquali drunter leidet, oder der Preis durch die Decke geht, oder sonst wie nicht geht, dann nicht.


    Bitte gebt mir ein paar Vorschläge. Wir können diese dann weiter eingrenzen. Danke schonmal!
    Wenn ich noch was vergessen habe, dann fragt bitte.


    aso, den Samsung, den ich habe, war auch nur ein Schnellschuß. richtig zufrieden bin ich mit dem nicht. Bild ist irgendwie eigenartig grell und teilweise veschwommen mit Grundig-Scart-Receiver. Ab 2m Entfernung gehts halbwegs.


    Gruß,
    Izzi

  • Bildgröße: Ich würde bei dem Abstand 40/42 Zoll empfehlen. 46/47 Zoll würde auch noch gehen, wird aber entsprechend teurer.


    DVB-S Receiver: Einen externen hast du ja bereits, nehme ich an? Intern gibt es nur sehr wenig TVs mit DVB-S. Humax baut ein paar LCD-TVs, sonst gibt's noch Grundig. In jedem Fall aber teurer. Daher lohnt sich das nicht unbedingt und du solltest evtl. besser bei deinem externen Gerät bleiben.


    Aufzeichnungen: Es gibt entweder die Möglichkeit, einen TV mit integrierter Festplatte und Aufnahmefunktion zu kaufen (LG baut da z.B. einige Modelle) oder du kaufst einen externen DVD-Rekorder bzw. einen neuen DVB-S Receiver mit integrierter Festplatte. Für TVs mit HDD musst du mit 250-300€ Aufpreisrechnen. Einen DVD-Rekorder gibt es schon für ~150€. DVB-S Receiver mit Festplatte kostet auch ~250-300€. Die Aufnahmequalität hängt stark vom Gerät ab. Besonders bei DVD-Rekordern gibt es sehr gute und grausame Geräte. Wenn du ein Kombigerät suchst, kannst du dir man dieses Gerät anschauen:
    Ist DVD-Rekorder und DVB-S Receiver in einem und hat eine integrierte Festplatte. Hat schon in diversen Tests viel Lob abgeräumt. Der Preis ist aber auch recht deftig.
    Bei DVB-Receiver sollte man, wenn man Bezahlfernsehen hat, aber immer darauf achten, ob der Receiver auch das jeweilige Verschlüsselungsformat unterstützt. In Baden-Württemberg wurde z.B. kürzlich VideoGuard eingeführt, was nicht von jedem Gerät unterstützt wird. Es gibt auch noch keine CI-Module dafür. Nagravision (am häufigsten vertreten und schon älter) macht dagegen keine Probleme.


    Wenn du den TV viele Jahre verwenden willst, würde ich auf jeden Fall zu FullHD raten. Die günstigeren WXGA-Geräte sind nicht Fisch und nicht Fleisch und werden auf lange Sicht daher nicht ideal sein. Für aktuelle PAL Übertragungen kann man sich das Geld zwar auch sparen, aber wenn man bedenkt, dass 2010 auch die Öffentlich-Rechtlichen auf HDTV aufspringen werden, sollte man für die Zukunft gerüstet sein.


    Was für einen Samsung hast du denn im Moment??

  • Meine Empfehlung geht ein wenig in eine andere Richtung:


    Bildgröße bei dem Abstand mindestens 42", ideal wären 50".
    Ich rate Dir auch nicht zu Full-HD. Was soll man mit dieser hohen Auflösung bei 4-5m Abstand denn noch anfangen ? Geschweige denn bei einer Bilddiagonale von 42" => herausgeworfenes Geld !
    Ich persönlich empfehle einen Plasma. Das dargestellte Bild kommt einem Röhrenmonitor am nächsten, wobei die neuen LCD da wohl auch keinen großen Unterschied mehr machen.
    Als konkrete Empfehlung spreche ich den Panasonic TH-42PV71F aus bzw. TH-50PV71F. Die Bildqualität bei digitaler (sogar analoger) Quelle ist sehr gut, HDTV sieht atemberaubend darauf auf. Ich versichere, dass Du die Full-HD Auflösung nicht vermissen wirst.
    Informationen zu diesem Gerät findest Du genügend im Hifi-Forum. Es gibt kaum negative berichte über dieses Gerät. Bei AreaDVD gibt es darüberhinaus einen überaus interessanten Testbericht.
    Vor All-in-One Lösungen rate ich Dir ab. Meistens handelt es sich um Kompromisslösungen, sie sind teurer und unflexibel.
    Grundsätzlich müsste die frage geklärt werden, ob sofort schon ein HDTV-SAT-Receiver mit PVR-Funktionalität angeschafft werden soll (Tip: ClarkeTech HD 5000), ein Singletuner-Receiver oder ein Twin-Receiver. Ich betreibe die Dreambox 7025 (Doppel-Tuner) sowie den ClarkeTech 5000 an meinem Plasma und bin äußerst zufrieden damit.

  • Danke für Eure Antworten!


    ok, dann lege ich mal 42" hiermit fest ;)
    50" wären ja schön, aber wir sind eine ganze Weile mit 19" (nicht die gleiche Wohnung) ausgekommen und da sind die 42" schon riesig.


    ja, ich habe einen externen Receiver bereits. Der ist aber für den Samsung 2032MW in der Küche. Das ist ein Scart-Receiver für eben nur ein Gerät.


    Ich habe auf dem Dach eine Satellitenschüssel von dem Vorbesitzer "geerbt" an diesem ist ein Verteiler dran mit ich glaube 5 Ausgängen.


    Nach Euren Beiträgen werde ich wohl auf die All-in-one Lösung verzichten (war mir schon vorher irgendwie klar) und einen externen DVB-S Receiver mit integrierter Festplatte kaufen. Single-Receiver sollte ausreichen, da unsere Kinder 3 und 0 sind und noch keinen Fernseher bekommen ;)


    Ja, der Fernseher soll viele Jahre seinen Dienst verrichten. Aus diesem Grund tendiere ich auch zu Full-HD, weil keiner weiß, was noch kommt bzw. weiß ich auch noch nicht, was ich eventuell in 2 Jahren anschließen möchte. Andererseits frage ich mich, brauchen wir das wirklich und wenn das zwei oder dreihundert Euro ausmachen würde ... Hmmm ?(


    ansonsten bin ich auch zwischen LCD und Plasma hin und her gerissen. Ich erinnere mich noch gut an die ersten großen Plasmas im Media Markt usw. das Bild ging meiner Meinung nach überhaupt nicht. Mittlerweile hat sich da aber auch sehr viel getan und ich bin mir auch hier unschlüssig. ich muss wohl dringend nochmal in einem Laden mir Plasmas und LCD anschauen und vergleichen!
    Wie sieht es eigentlich mit dem Stromverbrauch aus bei beiden? Ich hatte mal kurz gesucht, aber eigentlich keine Angaben bei Plasmas gefunden. Dachte die verbrauchen mehr als vergleichbare LCD's? Ah, hab grad die Empfehlung von Digitangel gesehen, verbrauchen wohl so 50W mehr.


    Dann noch eine Frage. Toshiba's scheinen schon recht gut zu sein, findet man auch immer wieder hier im Forum und auf anderen Seiten. Andererseits ist mir aufgefallen, dass die Toshiba in der Größe meist rund 50 Watt mehr verbrauchen, ähnlich wie die Plasmas, wieso? Ist ja schon nicht wenig.


    was ist eigentlich der Unterschied zwischen den folgenden beiden Modellen außer der Größe? Kostet die Bild-in-Bild Funktion 300 Euro? ?(


    Toshiba 40ZF355D Datenblatt
    Toshiba 42Z3030D Datenblatt


    weiterhin habe ich mir auch den


    Sharp Aquos LC-42 X20E


    angeschaut, dank des anderen Threads hier :). Der hat ja kein 100Hz, was zu einer verringerten Bewegungsunschärfe führen soll. Sieht man das wirklich?? ?(


    Ansonsten sieht der Panasonic DVD-Rekorder recht gut aus. Passt zwar nicht zu unserer schwarzen Harman/Kardon-Anlage, aber vielleicht gibt es auch was in schwarz?!


    preislich finde ich 1700 allein für den Fernseher schon happig. da muss ich wohl noch auf mein Geburtstag warten ;) tut sich am Preis eigentlich noch viel bei den genannten Geräten im Zeitraum von vielleicht 3 Monaten?


    Gruß,
    Izzi

  • Digitangel: Ich würde Full-HD trotz des Abstands empfehlen. Denn wenn er den TV lange benutzen will, sollte er auch alle zukunftsorientierten Features an Bord haben. Außerdem dürften die Kinder ja nicht immer auf der Couch sitzen, sondern teilweise am Boden direkt vor der Kiste. Da ist ein FullHD deutlich angenehmer. Außerdem kann es ja sein, dass man die Möbel nochmal umstellt und dann näher an der Kiste sitzt, als zuvor. Bei 42 Zoll sieht man, finde ich, schon einen ordentlichen Unterschied zwischen FHD und HDr. Außerdem kann man BluRay und Co erst mit FHD voll genießen. Andernfalls muss der TV herunterskalieren, was nicht so optimal aussieht.



    @Izzmir: Twin-Receiver sind nicht unbedingt für zwei Fernseher gedacht: Stattdessen lassen sich damit zwei Sender gleichzeitig betrachten -> PiP Funktion. Ein HDTV Receiver macht aktuell, meiner Meinung nach, noch wenig Sinn. Es gibt nur wenige HDTV Sender. Noch dazu haben Pro7 und Sat1 den HDTV Sendebetrieb vorläufig eingestellt und steigen erst 2010 wieder ein (mangels empfangsbereiter Haushalte). Die ÖRs fangen auch erst 2010 mit HDTV an und damit bleiben nur 2-5 deutsche HDTV Sender übrig, die kostenlos zu empfangen wären. Damit lohnt sich der Kaufpreis aktuell noch nicht, wie ich finde. 2010 kann man ja immer noch den Receiver wechseln. Die Geräte werden bis dahin auch noch deutlich günstiger. Aber das musst du entscheiden.


    Also ich muss sagen, dass zwar Plasma und LCD grausam aussahen, als die Technik noch in den Kinderschuhen steckte, aber LCD war da noch wesentlich schlimmer. Plasma hatte eigentlich von Beginn an die Nase vorn, was Bildqualität angeht (nicht unbedingt Langlebigkeit). Das hat sich mittlerweile z.T. geändert. LCD hat bei der Bildqualität ordentlich aufgeholt (kommt aber imo noch nicht ganz an gute Plasmas heran) und Plasmas sind mittlerweile fast genauso zuverlässig und robust wie LCDs (Bild brennt nur noch extrem selten ein -> z.B. durch Standbild für viele Stunden).


    Wenn du in einen Laden gehst um LCD und Plasma zu vergleichen, tu mir den Gefallen und geh in ein Fachgeschäft und nicht zu MeMa oder Saturn. Bei letzterem ist die Beleuchtung extrem hell, was LCD in die Karten spielt. Diese Technologie ist bei direkter Lichteinstrahlung weniger anfällig. Farben wirken weniger blass als bei Plasma. In dunkeleren Räumen ist das genau umgekehrt. Die Farben von Plasma wirken kraftvoller und tiefer. In einem Fachgeschäft ist die Beleuchtung zwar auch noch recht hell, aber schon näher an einer normalen Wohnzimmer Beleuchtung.


    Zum Stromverbrauch: Gemittelt sind Plasmas minimal stromhungriger als LCDs. Die Herstellerangaben kann man dabei aber nicht zum Vergleich heranziehen, da dort immer der Maximalverbrauch angegeben ist. Während LCDs einen beinahe konstanten Stromverbrauch haben (permanente Hintergrundbeleuchtung), hängt der Stromverbrauch bei Plasmas stark von der Helligkeit der dargestellten Szene ab (je heller, desto öfter zünden die Plasmazellen). Daher liegen die Herstellerwerte bei Plasmas immer deutlich über LCDs, was aber nicht der Praxis entspricht.


    Unterschied zwischen Z und ZF: ZF ist das Designermodell mit extrem schmalen Rahmen (nur etwa 2-3cm) und Z die Standardausführung des Topmodells. Technisch sind beide imo gleich.


    100Hz sollte kein Kaufgrund sein. Die Technologie ist Geschmackssache. Mir persönlich gefällt sie überhaupt nicht. Einerseits wirken Bewegungen gleichmäßiger, andererseits geht der Film-Look verloren (das Auge ist an 25 Bilder pro Sekunde gewöhnt) und Spielfilme sehen wie TV-Soaps aus. Außerdem entstehen dabei oft zusätzliche Bildartefakte, da die künstlichen Zwischenframes nicht optimal errechnet werden können -> immer zu einem gewissen Maß verlustbehaftet.

  • Hallo,


    also es wird schon ein Full-HD werden, sind ja auch viele erhältlich. Einziges Problem ist noch, dass mir gesagt wurde, dass ich lieber einen 37" nehmen soll, da das Bild aufgrund der Größe und des gerzeit ausgestrahlten Fernsehens nicht sonderlich gut aussieht.


    Hmmm, wenn ich an den 20" in der Küche denke, dann kommt das schon hin. Unter 2m Abstand sieht das Bild total verschwommen aus. Ich kann mir deshalb schon vorstellen, dass man da bei größeren Fernsehern noch weiter weg sitzen muss. In der Regel werden wir wohl so die angesprochenen 4-5m Sitzabstand haben, aber wie 12die4 schon richtig schrieb, kann es natürlich vorkommen, dass wir genau "vor der Kiste" hocken und gucken.


    Ok, stimmt. Für PiP braucht man einen Twin-Receiver. Ich war so naiv und dachte, dazu reicht ein Single-Receiver ;)
    HD-TV muss noch nicht sein, aber bei Full-HD wäre das schon Klasse!


    Anschauen konnte ich mir noch keinen, also ist die Frage noch offen, ob Plasma oder LCD.


    ok danke, also fliegt 100Hz erstmal raus aus meiner Kaufgrundliste 8)
    klingt der Sharp also gar nicht mal so schlecht


    nur 42" oder doch 37" (siehe oben genanntes Prob.)???

  • Also sagen wir mal so: Das PAL Signal ist ja immer gleich gut, egal ob es auf einem 20" Bildschirm oder 65" angezeigt wird. Das macht ja keinen Unterschied. Dementsprechend ist es auch falsch zu behaupten ein 42 Zoll Gerät hätte ein schlechteres TV-Bild als ein 37 Zöller. Viel wichtiger ist die Frage nach dem Video Processing. Denn das muss das Bildsignal vom Receiver entgegen nehmen und für das Panel aufbereiten. Dazu zählt Deinterlacing, Skalierung und Feintuning wie Noise-Reduction, Kammfilter, Farbkorrekturen etc. Daher hängt die TV-Bildqualität eigentlich nur von der Qualität des Video Processings ab (und der darin gewählten Einstellungen natürlich -> siehe OSD). Wenn du also ein Modell mit guter Bildbearbeitung hast, sieht das TV Bild auf 42 Zoll u.U. sogar besser aus, als das Bild auf einem 20 Zöller mit schlechter Bildbearbeitung.


    Gutes Video Processing gibt's z.B. bei Sony (Bravia Engine EX/Pro), Philips (Perfect Pixel HD) und mit leichten Abzügen bei Toshiba (PixelProcessing IV) und Sharp. Im Plasma-Lager wären Panasonic und Pioneer mit guter Elektronik hervorzuheben.


    Ungeachtet dessen muss ich aber anmerken, dass ich insgesamt von Philips abraten würde, da die Geräte mit Kinderkrankheiten für Negativschlagzeilen gesorgt haben und sich der Kundenservice auch nicht grad mit Ruhm bekleckert hat.


    Beim HDTV-Receiver musst du dich natürlich selbst fragen, ob dir der Mehrpreis von ~200€ lohnenswert erscheint, wenn du bis 2010 eh nur 2-5 deutschsprachige Sender kostenfrei empfangen kannst.


    Wenn du sagst, dass du mit dem TV zum Großteil nur TV-Übertragungen und vielleicht DVD/BluRay gucken willst, dann würde ich dir eher zu Plasma raten. Ist dein Wohnzimmer aber ungewöhnlich hell, willst du oft und lange eine Spielekonsole oder den PC am TV betreiben, dann nimm lieber LCD.

  • Danke!


    Also bei den LCD's sind folgende Modelle in der engeren Wahl derzeit:


    Sony KDL-40W3000
    Sharp Sharp LC-42X20E
    Toshiba 37Z3030D


    also der Sony ist eigentlich schon etwas über der eigens gesetzten Preisgrenze, wenn jedoch das Bild merklich besser sein soll gegenüber den Sharp und Toshiba, dann leg ich das Geld eher drauf.


    das sind alles LCD, weil ich mich bei den Plasmas überhaupt noch nicht weiter umgeschaut habe. Habt Ihr hier vielleicht einige Empfehlungen für mich? Suche 37 - 42" Modelle mit ähnlichen Eigenschaften, wie die genannten LCD's oben.


    Da ich ein großes Fenster beim Fernsehen schräg im Rücken haben werde, wären aber wohl LCD's besser geeignet.


    Mein Bruder hat einen Phillips Full-HD 37" und er sagt, unter 2m Abstand sieht das Bild bescheiden aus. Habe den Fernseher leider noch nicht sehen können.

  • Eine Empfehlung aus der Plasma-Sparte wäre noch der Panasonic TH-42PZ70E. Habe das Gerät auch und bin sehr zufrieden. Ein Fenster im Rücken des Betrachter ist jetzt noch kein großes Problem. Selbst wenn die Sonne tief steht und direkt draufknallt, kann man noch genug erkennen. Dann wirken die Farben nur ziemlich blass und der Kontrast leidet (stärker als bei LCD). Aber ich sag mal, so steht die Sonne, wenn überhaupt im Winter und nur zu bestimmter Tageszeit. Von daher ist das jetzt kein echter Beinbruch. Etwas stören kann es allerdings, da geb ich dir Recht.


    Bei TVs und besonders hochauflösenden TVs hängt die Bildqualität nunmal stark von der Qualität des Eingangsignals ab. Wenn dein Bruder vielleicht analog empfängt, ist es kein Wunder, wenn das Bild nicht so recht überzeugen kann. Wenn man aber digital empfängt, der Receiver was taugt und man auf RGB-Übertragung via SCART einstellt, sollte auch das PAL Bild überzeugen können (wobei man hier auch von Sender zu Sender unterscheiden muss, denn die haben immer unterschiedliche Bandbreite und somit besseres oder schlechteres Bild). Hochwertige Kabel können auch nie schaden. ;)

  • ja der


    Panasonic TH-42PZ70E &
    Panasonic DMR-EX80SEGS


    wäre schon ein schönes Bundle! Gibt es den Receiver auch in schwarz? Hab nur silbern gesehen ?(


    der TH-42PZ70E kann aber kein 24p, wie wirkt sich das aus? Ruckelts da?

  • Doch, irgendwer hier im Forum hatte nen Link zu einem anderen Forum gepostet. Da haben bestimmt 10-20 Leute bestätigt, dass der PZ70E und PZ700EA 24p sehr wohl nativ wiedergeben könne. Es wäre nur ein "undisclosed feature".
    Was man davon halten soll, ich weiß es nicht. Aber es scheint definitiv so zu sein, dass zwischen einem anderen Gerät mit 24p nativ und den Panas keine Unterschiede zu sehen sind.



    Den EX80 scheint es wirklich nur in silber zu geben. Sehr merkwürdig. Normalerweise gibt es jeden DVD-Player und Rekorder bei Pana in beiden Farben... Es gibt zwar auch schwarze DVD-HDD-Rekorder mit DVB von Pana, die sind jedoch alle nur mit DVB-T ausgerüstet, nicht mit DVB-S.

  • Guten Morgen,


    also DVB-T nutzt mir nichts. Hier gibt es kaum Sender über DVB-T!


    Ja, wäre zu überlegen ob der Receiver wirklich DVD's brennen muss. Ich hab ja genug PC's, die das können.


    Was wäre denn für eine Dreambox zu empfehlen? Wie ist die Quali im Vergleich zu anderen Geräten, wie zum Beispiel dem Panasonic?


    Gruß,
    Izzi

  • Also die Dreamboxen sind ziemlich teuer. Was Funktion und Qualität angeht, aber absolut Spitze. Für ein gutes Gerät mit Aufnahmefunktion musst du allerdings auch mit mindestens 400€ rechnen. Wenn die Dreambox zusätzlich noch HDTV können soll, werden etwa 750€ fällig. Also ich find's extrem happig.



    Warum bist du gegen Kohlendioxid in Mineralwasser? Da ist doch eh überall nur H2CO3 drin. ;)

  • Hallo,


    also wenn ich auf das Brennen von DVD's verzichten kann und ich denke, ich kann das, dann geht die Box, die Inferno nannte, schon vom Preis her. Ich habe die für zur Zeit 310 Euro gesehen.


    PVR heißt nur Personal Video Recorder? Habe nix im Lexikon hier gefunden.


    Ja stimmt schon. Im Mineralwasser ist H2CO3, aber das ist das Reaktionsprodukt von Kohlendioxid und Wasser. Aber Du weißt ja sicherlich, worauf ich anspiele ;)

  • Hallo


    Also ich habe meiner Mutter(52Jahre) die Dream 7020 mit 120GB hingestellt. Von der bedienung ist sie begeistert. Aber erklär ihr mal wie man die box ans laufen bekommt. Sprich image installieren und einrichten. Wenn was nicht geht klingelt das telefon. Bisher ist es aber nicht passiert.


    Mußt du dir überlgen ob du dich mit der Dream beschäftigen willst, oder einfach nur einen Receiver haben möchtest der aufnehmen kann.


    BT


    PS: es gibt noch keine Dream mit HDTV. Soll erst März rauskommen. Die 800HD un irgendwann mal die 8000HD. Preise stehen nicht fest. Dream hült sich in schweigen.

  • Hi,


    na 52 bin ich zum Glück noch nicht ;)
    ich bin auch mit PC's groß geworden, also von daher kenne ich mich schon aus mit Technik. Ähm, hab ja auch E-Technik studiert und promoviert :D


    wieso muss man denn bei normaler Bedienung ein Image auf die Dreambox spielen?

  • Quote

    Original von Izzmir
    Hi,


    na 52 bin ich zum Glück noch nicht ;)
    ich bin auch mit PC's groß geworden, also von daher kenne ich mich schon aus mit Technik. Ähm, hab ja auch E-Technik studiert und promoviert :D


    wieso muss man denn bei normaler Bedienung ein Image auf die Dreambox spielen?


    Hallo


    du mußt nix. Aber es von vorteil den damit kann man mehr sachen machen.
    Ich schick dir mal ne PN mit nem link.


    BT