NEC 24WMGX3 oder Hyundai W241D?

  • Welscher Monitor ist der richtige NEC 24WMGX3 oder Hyundai W241D? Alternativen?



    Anwendungen:
    75% Adobe Photoshop Bildbearbeitung, 25% Office / Internet, es wird nicht gezockt


    Vielen Dank im Voraus

  • Naja, ein Monitor mit erweitertem Farbraum und Photoshop erzwingt eigentlich ein Farbkalibrationsgerät.
    Von dem her wäre der Nec vielleicht interessanter...


    Michael

  • Quote

    Original von IcyMike
    Naja, ein Monitor mit erweitertem Farbraum und Photoshop erzwingt eigentlich ein Farbkalibrationsgerät.
    Von dem her wäre der Nec vielleicht interessanter...


    Michael



    Frage Zum Kalibrieren:


    Kann ich das mit einem Farbtemperaturmessgerät (CA-100 von Minolta) und einem Videogenerator (PVG 1000 Black Star) machen? Wie? Was soll ich in welchen Eingang reinschicken und wie sollen die Messergebnisse ausschauen? Oder liege ich da komplett verkehrt. Was kann ich da machen.


    luna

  • Damit könntest du wahrscheinlich nur den Weisspunkt einstellen.
    Was du aber brauchst ist ein Gerät um den Farbraum zu messen.
    Wie professionell betreibst du die Bildverarbeitung?

  • Quote

    Original von IcyMike
    Damit könntest du wahrscheinlich nur den Weisspunkt einstellen.
    Was du aber brauchst ist ein Gerät um den Farbraum zu messen.
    Wie professionell betreibst du die Bildverarbeitung?




    Als Semiprofessionell würde ich das bezeichnen. Die Hauptgebiete sind Bildbearbeitung für Beamer (ASK C300) Diashows, Plakate derzeit bis A3, Kalender A3. Den Beamer stelle ich zur Zeit nach meinem Empfinden ein. Gibt es dafür Tipps?

  • Aus dem Bauch heraus würde ich dann eher den Nec empfehlen, aber in Sachen Bildverarbeitung hab ich jetzt nicht so die Ahnung, da kann jemand anders sicher besser helfen.

  • Bin immer noch am überlegen ob NEC 24WMGX3 oder Hyundai W241D!


    Habe inzwischen zum kalibrieren Spyder 2 aufgetrieben.


    Habe zum Test einen alten W2000 PC + CRT damit kalibriert. Das Ergebnis kommt mir rotstichig vor?


    Wollte zum Test auch einen neueren XP PC mit TFT Kalibrieren – ohne Erfolg. Die Spydersoftware verträgt sich mit dem System nicht!


    Was nun?

  • Dann haben wir ja beide das gleiche Problem ;-)


    Also ich bin mit meiner Entscheidung mittlerweile so weit gekommen:
    Vorab - die beiden Displays unterscheiden sich in einem Punkt gravierend:
    Hyundai: Wide-Gamut Display (erweiterter Farbraum)
    NEC: sRGB


    Sofern Du keinen erweiterten Farbraum verwendest (z.B. AdobeRGB) ist der NEC in jeder Hinsicht das bessere Gerät. Der Hyundai kostet halt ~150€ weniger und ist im RGB-Modus (also das, was ein "normaler Anwender" zu 100% nutzt) nicht so sehr zu empfehlen. Sogar kalibriert ist der Hyundai unter sRGB "schlechter" (unnatürliche Farben) als der unkalibrierte NEC. Diese Aussage gilt wohl für alle Wide-Gamut Displays...


    Einen erweiterten Farbraum brauchst Du nur für spezielle Anwendungen. Selbst zum Bearbeiten von Fotos benötigt man nur RGB, es sei denn, Du hast z.B. eine Kamera, die das AdobeRGB-Format unterstützt. Und das ist eher selten, bzw. wird nur für die professionelle Bildbearbeitung benötigt. Bei Spielen, "normaler Bildbearbeitung", Surfen, DVDs/Blu-Rays anschauen, hast du nur Nachteile, da Displays mit einem erweiterten Farbraum halt weniger gut für die RGB-Darstellung geeignet sind.
    Außerdem ist eine Kalibrierung eines Wide-Gamut Displays obligatorisch. Und selbst dann ist das Ergebnis im RGB-Modus nicht so prickelnd.
    Dein Spyder 2 unterstützt keine Wide-Gamut Displays... Insofern bräuchtest Du ein neues Colorimeter, falls Du Dich für den Hyundai entscheiden solltest. In der Summe ist dann sogar der NEC günstiger, da ein Colorimeter nicht zwingend ist ;-)