Samsung Syncmaster 2494 HM / HS

  • <img title="click to translate" src="data:image/png;base64,iVBORw0KGgoAAAANSUhEUgAAABwAAAAOCAYAAAA8E3wEAAAABmJLR0QA/wD/AP+gvaeTAAAACXBIWXMAAAsTAAALEwEAmpwYAAAAB3RJTUUH1QUUDyoqJjAqRwAAAN1JREFUOMu1lMkVwyAMBYe0JGpCNUFNVk3k4AUwxPGS+ILxkzX8jyTH/Sfu9nrmJ3cXlnMASyWRPwd2d5XlHCBZn1BthcbRAdxTZQDI8k3mQzg11rhF+QZ9jdNOcQib6GFQYJYgCFucSRf6GsLU6wEY5yubTFqF2yq1vRwr3INXdQUWG+je1pELX4ED1wDyRAR0WfuAA9gloITyvsFMIMgYInYRqF6rO9Sqz9qkO5ilyo0o3YBwJ+6vrdQonxWUQllhXeHcb/wabMPkP2n81ocAIoLZrMqn/4y2RwP8DcQ+d6rT9ATiAAAAAElFTkSuQmCC" align="middle" />


    Hallo Prad Leser,
    nachdem es keine ordentlichen Reviews gibt, schriebe ich mal etwas zu der neuen Serie, die mit 50.000:1 Kontrast angepriesen wird.
    Dabei hatte ich die HM Version hier im Haus! Aufgrund des Fußes.




    Erster Eindruck:


    Der Monitor wirkt auf den ersten Blick sehr edel und gut verarbeitet. Das 16:9 Format erkennt man sofort und es scheint so als hätte man
    einen kleinen TV auf dem Schriebtisch. Dabei will ich anmerken, das mir das 16:9 Format besser gefällt, es reißt optisch einfach mehr raus als 16:10.
    Der Rahmen glänzt im wahrsten sinne des Wortes, der Fuß paßt Perfekt zum Monitor selbst und das Panel ansich hat noch eine VESA taugliche
    Montagemöglichkeit (für HS Käufer). Doch so schön das ganze Konzept ausschaut, sobald man den HM Fuß auf maximale Höhe stellt, wirkt der Monitor
    etwas veroren. Zum Arbieten ist die Maximale unterkantenhöhe von 10cm allerdings perfekt. Beim Aufstellen des Monitors fielen mir allerdings 3 Dinge
    sehr negativ auf.


    1. Der Abstand zwischen Panel und Wand ist durch den HM - Fuß gigantisch!


    2. Es fehlt ein Kabelmanagment! Was in anbetracht der Pivot Funktion umso ärgerlicher ist :(


    3. 24" im 16:9 Format sind 22" im 16:10 Format +15-20% mehr Breite... okay, kann man sich denken, im direktvergleich zum 22" ist es aber nen kleiner dämpfer




    Inbetriebnahme:


    Beim hochfahren des PCs und erstem Einschalten des Monitors dachte ich, die Welt geht unter. Die Herstellereinstellungen sind einfach nur übertrieben,
    die Helligkeit ist bei 100%, was ungefähr 350-400cd/m² entspricht. Der Kontrast megamäßig aufgedreht und alles einfach nur übersteuert. Als ich in Windows
    ankam hatte ich erst einmal alles kalibriert. Dan war die Enttäuschung aber riesen groß! Ich weiß garnicht wo ich Anfangen soll... Also das die 50.000:1 Kontrast
    ein Witz sind, darüber brauchen wir uns wohl nicht unterhalten. Aber das es so schlecht um das verbaute Panel ausschaut hätte ich nicht gedacht.
    Zwar sind die Farben knallig und schön, das Panel durch seine hoche Pixeldichte gestochen scharf... doch wars das leider auch schon :(
    Zum Arbeiten reicht es.... zum surfen ist es auch noch ganz nett... bei SD Videos hat man keine shwarze Balken....doch das wars auch schon...


    Der Monitor ist extrem Blickwinkelabhängig (TN Panel halt), doch hatte ich daneben ein Acer 2216w (ebenfalls TN, nur 2 Jahre alt) stehen, bei dem es nicht so stark ausfiel!
    Der Schwarzwert ist katastrophal, es gab 2 riesige Lichthöfe an der kompletten unter sowie oberseite, die in der mitte der Flanken an größten waren und in die Ecken
    hin kleiner wurden. Zudem fiel mir eine starke Wolkenbildung auf, die sich über die ganze mitte des Panels verteilt hatte. Beim Acer 2216w hingegen war das Schwarz leicht
    violettlich, doch trotz allem sehr homogen, also keien Lichthöfe und Wolkenbildung.


    Ansonsten fiel mir nichts negatives am Bild auf... aber ich denke die Probleme mit der Wolkenbildung und die 2 stark zum vorschein trettenden Lichthöfe sind schon ein
    absolutes no-go. Vorallem bei Kinofilmen, die auch bei 16:9 Format balken haben, stahen die Lichthöfe sehr ins Auge.



    Sound:


    Die Eingebauten Lautsprecher klangen extrem misserabel, ich stellte mir diese Qualitativ zwischen Notebooklautsprecher und normallen kleine PC Boxen vor,
    doch entsprachen sie leider der Qualität eines etwas besseren Handys :cursing: Also wer sich denkt, seine "billigen" PC Lautsprecher durch die im Monitor zu ersetzen,
    was durch die Angabe von 2W RMS Leistung (oder sinds sogar 5W?!) recht realitisch wirkt so wird dieser enttäuscht sein.



    Fazit:


    Zum Arbeiten ist dieses Panel sehr gut, vorallem weil man mehrere Dokumente nebeneinander/2 Webseiten gleichzeitig anzeigen lassen kann und für Freunde
    von SD Filmen mag der Monitor auch noch ganz gut sein.... Doch Multimediafans / Spieler und Freunde der Bildbearbeitung seid gewarnt, dieses Schmuckstück sieht
    leider nur gut aus! Er wertet euren Raum zwar optisch auf, doch wird man bekanntlich von einem schönen Teller nicht satt :S
    Was mich aber am meisten erschrocken hat, ist das der 2 Jahre alte Acer 2216w eine bessere Figur in der Bildqualität hinlegte als das neuste TN Panel aus dem Hause Samsung.
    Ahja, bevor ich es vergessen, der realistische Kontrast liegt bei ca. 700:1 da hilft auch kein MagicBright und wie das alles nicht heißen mag...

  • hi, danke für deinen Bericht.
    Ich hab mir den 2494HM jetz auch gekauft..ich find ihn rundum super..ausser das mit dem fuß..und das mit den sensor tasten find ich fummelig.
    Aber war bei dir eine Kabelführung dabei? Bei der Anleitung steht bei mir eine, aber ich finde bei mir keine..:(

  • Hi!
    ich hab auch den Monitor, hab jedoch 2 Probleme.
    kein Full HD Auflösung durch mein Notebook über HDMI.
    MagicRotation funktioniert bei mir nicht, also wenn ich den Monitor um 90° drehe erkennt er dies schon am Monitor aber das Windows Bild passt sich nicht an.


    Idee woran es liegen könnte?

  • Weiss jemand wie man den monitor ausschält? ich kann so oft wie ich will vorne rechts auf das ausschaltknöpfchen drücken...passiert nichts...die anderen knöpfe jedoch gehen..

  • ich bin am 2494hm interessiert, aber das urteil zu dem 2494HM in den beiden threads hier hat mich doch abgeschreckt. gibs denn keine positiven eindrücke bezüglich des panels.
    was mich auch wundert, dass der 2494hs offenbar einen besseren eindruck hinterlassen hat. kann das jemand bestätigen ?