Dell 2408WFP oder Nec 24WMGX für mein Anwendungsgebiet?

  • Hallo zusammen!


    Ich versuche gerade mich zwischen zwei (ev. auch drei) Monitormodellen zu entscheiden.


    In der engeren Auswahl sind der Dell 2408WFP und der Nec 24WMGX (ev. noch der Dell 2709).


    Ich habe zwar noch einen funktionierenden 19 Zoll TFT älteren Datums, nachdem ich mir aber ein HP-20-Zoll-Notebook gegönnt hatte entstand recht schnell der Wunsch für den normalen PC einen anderen TFT zu kaufen.


    Gestartet war ich mit dem Ansatz ca. 24 Zoll und 1920x1080. Von letzterem bin ich relativ schnell wieder abgekommen, daher jetzt 1920x1200.


    Der alte Monitor hat Office- und Entwicklungs-Betrieb hinter sich, der neue soll aber mehr können.


    Die Verwendung für Office und Entwicklung bleibt natürlich, hier hätte ich aber gerne eine höhere Auflösung als bisher (1280x1024).


    Hinzu kommt die Begutachtung von nach MPEG4 gewandelten Videos bezüglich ihrer Qualität und möglicher Anpassungen für den Umwandlungsprozess, also z.B. auf Artefakte, Schärfe, Rauschen usw. prüfen.


    Außerdem sollen noch die PS3 und auch die PS2 anschließbar sein (Spiele und DVD), für letztere brauche ich dann entsprechende Videoeingänge.


    Ich spiele nicht sonderlich ernsthaft, mehr Adventure und Jump'n Run, das Thema Input-Lag ist daher eher nebensächlich.


    Ich will den Monitor im Urlaub mit in die Ferienwohnung nehmen und dort zum Spielen, TV- und DVD-Schauen verwenden (der Nec wirkt auf den Bildern etwas voluminös).


    Er sollte eine gute Blickwinkelstabilität haben, da ich beim DVD schauen und Spielen nicht wie angewurzelt davor sitzen möchte um noch etwas zu sehen.


    Ich war schon beinahe soweit mir den 2408WFP zu bestellen, bin dann aber hier über den Test des Nec 24WMGX gestolpert.


    Die genannten 3 Geräte liegen in etwa im gleichen Preisbereich und stellen auch die preisliche Obergrenze dar.


    Es wäre natürlich schön, die Geräte für einen ausführlichen Vergleich hier zu haben, denn müsste ich aber alle 3 TFTs bestellen und 2 wieder zurück senden.
    Das gäbe das Rückgaberecht in D zwar her, ich fände es aber etwas unfair gegenüber dem / den Händlern.


    Vielleicht hat ja schon jemand beide direkt nebeneinander vergleichen können?


    Ich wäre auch gegenüber anderen Modellen aufgeschlossen, konnte aber im gleichen Preisbereich bisher keine vergleichbaren Geräte finden.
    Beinahe hätte ich im letzten Jahr als Budget-Lösung den Gateway 2400 genommen, den mit dem Videochipsatz, der ist mittlerweile aber deutlich teurer und ist mit den anderen Geräten nur bedingt vergleichbar.


    Beste Grüße Michael

  • Hallo Mike99!



    Für deine Zwecke eindeutig der NEC24WMGX.



    Das soll nicht heißen, daß der Dell 2408 bzw. 2709 die schechteren Monitore. Beides sind aber sogenannte Wide Gamut-Monitore, also Monitore mit erweiterten Farbraum. Damit ist dir bei Videobearbeitung nicht gedient. Da hilft auch eine


    Kalibrierung nicht viel.


    Bei Fotobearbeitung im AdobeRGB Farbraum wäre es genau entgegengesetzt.



    Grüße


    Winston Smith

  • Hallo Winston,


    vielen Dank für die schnelle Antwort.


    Fotobearbeitung ist in der Tat nicht mein Thema, außer vielleicht für Angebote bei Ebay.


    Das mit dem erweiterten Farbraum hatte ich hier schon ein paarmal gelesen, aber noch nicht weiter beachtet.


    Ist es korrekt, dass in meinem Anwendungsfall - auch mit Kalibrierung - , dadurch die Darstellung verfälscht wird?
    (Das wäre dann ja schon ein K.O-Kriterium)


    Eine Ausnahme wären dann vermutlich z.B. Spiele, die speziell dafür angepasst worden sind, die es aber vermutlich gar nicht gibt.


    Beste Grüße Michael

  • Hallo mike99!



    Eine Wide Gamut Monitor zeigt nach einer Kalibrierung nur mit farbmangementfähiger Software (z.B.Photoshop) korrekte Farben an.


    In deinen Anwendungsbereich ist die Darstellung -auch mit Kalibrierung- nicht korrekt.


    Für dich ist die beste Möglichkeit-in diesem Preisbereich-ein Monitor mit normalen Farbraum also für den sRGB-Farbraum.


    Das bietet der NEC24WMGX. Den Monitor kann man in etwa mit dem Eizo 2442 vergleichen. So lange man den Monitor nach für 600,- Euro bekommt ist er für deinen Anwendungsbereich schon richtig.



    Grüße


    Winston Smith

  • Die Bestellung ist nach weiteren langwierigen Recherchen nun raus. Als ich mir das letzte mal einen TFT gekauft habe war das Angebot wirklich deutlich übersichtlicher.


    Habe noch ein paar mir völlig unbekannte Marken entdeckt (iolair, Hazro) und auch den Einsatz eines kleinen TVs (32er Full-HD, mir noch zu gross) erwogen, lande aber irgendwie immer wieder bei dem NEC.


    Der Fuss soll ja eher nicht so toll sein, wenn aber der Rest meinen Erwartungen entspricht kann ich damit sicher leben.


    Beste Grüße Michael

  • So, der NEC ist gestern eingetroffen.


    Bisher nur schnell angeschlossen und Pixelfehler getestet, sind glücklicherweise keine vorhanden.


    Gestern abend dann nur noch Office ausprobiert und Blickwinkel angetestet, der Ersteindruck ist schonmal sehr gut, abgesehen davon, dass ich mir beinahe ein wenig verloren vorkomme in der hohen Auflösung :rolleyes: .


    Bestätigt haben sich ein paar Angaben aus dem Netz:


    Im Auslieferungszustand war er zu hell eingestellt und der Standfuß ist wirklich eine Fehlkonstruktion.


    Am Wochenende werde ich dann hoffentlich etwas mehr Zeit zum Testen haben.


    Das DTP94 ist auch schon da, da muss ich mich aber erstmal einlesen.


    Beste Grüße Michael

  • Ich schwanke auch zwischen den beiden Monitoren und wollte mich hier mal mit einklinken falls es ok ist.


    Mir geht es hauptsächlich darum, einen guten Allrounder zu bekommen.


    Über 50% der Zeit schaue ich Filme und Serien, ab und zu kommt auch mal eine Spielesession und ein längerer Aufenthalt im www hinzu.
    Ebenfalls arbeite ich ab und zu mit verschiedenen Adobe-Programmen (PS, InDesign, After Effects sowie Premiere)


    Ich liste hier mal das Anwendungsgebiet in verschiedenen Kriterien auf:


    Sehr wichtig:


    • Filmwiedergabe (HD und SD) - über 50% der Nutzungszeit wird dafür verwendet
    • Filmschnitt
    • Blickwinkel


    Wichtig:


    • "Photoshop-Tauglichkeit" (bin da kein Vollprofi, brauche keine 100%ige Farbtreue wie bei einem 2000€ Display)
    • Stromverbrauch


    Nicht soooo wichtig:


    • Ausstattung und Zubehör


    Beide Monitore scheinen relativ gut zu sein für den Preis, der für mich auch das oberste Limit darstellt (bis 700€ würde ich für wirklich gute Vorteile gehen).
    Hoffe jemand könnt eetwas dazu sagen, der schon mal beide Monitore in der Praxis bestaunen konnte.



    MfG


    MGMatrix

  • Also bezüglich der Filmwiedergabe muss ich Dich ein wenig vorwarnen, das betrifft aber beide Monitore vermutlich in ähnlicher Form.


    Je nach Betrachtungsabstand und Wiedergabegerät kann SD-Material ziemlich schlecht wegkommen, HD natürlich deutlich besser.


    Wenn der Betrachtungsabstand ausreichend groß ist, dann fällt es nicht auf (empfindet aber jeder ein wenig anders).


    Ansonsten wäre gutes Deinterlacing und Upscaling wichtig, entweder über den PC selbst oder aber über einen Videoprozessor (DVDO Edge) bzw. durch direkten Anschluss eines guten DVD-Players (Oppo 983 z.B.).


    Ist aber einem Full-HD-TV auch nicht viel anders, je nachdem was zum Hochrechnen im TV eingebaut ist.


    Beste Grüße Michael