Posts by Winston Smith

    Hallo!


    Vielen Dank für den Ratschlag aber die Sache hat sich erledigt.


    Bevor ich Windows 7 neu installiert habe, habe ich ein Backup gemacht. Das Backup habe ich jetzt zurückgespielt und der Colorimeter wird erkannt und installiert. Das Gleiche System und auch der aktuelle Stand also mit allen Updates.


    Manchmal kann man nur staunen.


    Jetzt werde ich erst noch das DTP94 benutzen. Mit den Ergenissen bin ich ja zufrieden.


    Grüße
    Winston Smith

    Hallo !


    Nach längerer Zeit komme ich wieder dazu, mich mit Fotografie und Bildbearbeitung zu beschäftigen. Aus persönlichen Gründen bin ich einfach dazu nicht in der Lage gewesen.


    Es hat sich ja wohl einiges geändert. Quato ist aufgelöst und der Haus-und Hoflieferant vieler Prad User ist auch nicht mehr das was er mal war.


    Nun zu meiner Frage. Ich hab Windows 7 64 bit neu aufgesetzt und alle Updates installiert. Ich bekomme einfach nicht den Colorimeter DTP04b
    von Quato installiert. Habe eigentlich alles (bis auf Handstand) versucht. Das Gerät ist ja in die Jahre gekommen und wird schon seit einiger Zeit
    nicht mehr unterstüzt.
    Also werde ich mir wohl ein neues Gerät zulegen müssen. Bin auf das x-rite i1 Display pro gekommen. Ich habe den Eizo CG 222W und natürlich die Color Navigator Software die das x-rite unterstüzt.


    Oder gibt etwas etwas besseres was Preis-<leistungsverhältnis des x-rite display pro übertrifft.


    Danke für Ratschläge und herzliche Grüße
    Winston Smith

    Hallo Myr!


    Ein Gerät welches deine Aufgabe zufriedenstellen meistert ist ein Profigerät.


    Es entfällt auf jeden Fall der HP und der DELL. Der NEC PA 241 eignet sich bedingt. Du brauchst ein Gerät, welches über eine gelungene Farbraumemulation verfügt.


    Als entweder 2" reduzieren und den Eizo CG 223W oder Limit erhöhen und ein 24" Eizo der CG-Serie oder einen NEC SpectraView.


    Als Alternative den NEC PA241 +Spectraview-Software und NEC Sensor.


    Mit anderen Geräten dürftest Du bei deinen Anforderungen nicht glücklich werden.


    Leider keine guten Nachrichten.


    Grüße
    Winston Smith

    Hallo Jürgen!


    Der Dell 2711 ist keinesfalls ein schlechter Monitor und für deinen jetztigen Anwendungsbereich durchaus ausreichend. Office/Internet-Tauglichkeit ist überhaupt kein Thema.


    Aber (was ziemlich wahrscheinlich ist) wenn sich deine Ansprüche vor allen im Bereich EBV erhöhen sollten, kann es schnell eng werden.


    Also sorgfältig abwägen: Sollten sich deine Ansprüch wahrscheinlich erhöhen würde ich natürlich sofort zum NEC greifen. Ansonsten wird der Spaß im Endeffekt teurer.


    Da kannst Du eigentlich nur selbst beurteilen.


    Grüße
    Winston Smith

    Hallo Lupus!


    Dein Rechner dürfte noch keinen PCIe Anschluß haben.


    Du benötigst noch eine Grafikkarte mit AGP-Anschluß. Da gibt es auch noch einige, schau mal bei Google nach.


    Die Anschaffung rechnet sich aber nur, wenn Du deinen Oldtimer noch einige Zeit weiter benutzen willst.


    Grüße
    Winston Smith

    Hallo!


    Mein Problem ist wohl gelöst.


    Habe mir eine Quadro 600 zugelegt. Nachdem ich die Karte eingebaut habe, keine Probleme mehr.


    Also sehr wahrscheinlich ein Problem der Radeon 5750 bzw. der entsprechenden Treiber.


    Grüße
    Winston Smith

    Hallo miragee710!


    Der Eizo CG223W ist schon ein Profigerät.


    Für dich ist doch anscheinen nur der sRGB Farbraum relevant.


    Dann würde ich mich intensiv mit dem Eizo EV 2333 beschäftigen. Ein gelungenes Gerät, ein moderater Preis und für Bildbearbeitung im Hobbybereich durchaus zu gebrauchen (sRGB Farbraum).


    Eine Kalibration ist auch erstmal kein Thema.


    Grüße
    Winston Smith

    Hallo mirage710!


    Offensichtlich hast Du relativ hohe Ansprüche.


    Für Foto-und Videobearbeitung ist ein Gerät zu empfehlen, welches mit dem sRGB und AdobeRGB Farbraum gut zurecht kommt.


    Bei deinem Limit würde ich den Eizo CG223W empfehlen. Mit dem kalibrieren muß Du dich allerdings beschäftigen. Für den Eizo ist das Bundle iColor Display/Silver Haze Pro (DTP94) zu empfehlen.
    Insgesamt würde es so um die 1.000,- Euro liegen.


    Der Eizo ist hardwarekalibrierbar. Die Kalibration ist erheblich einfacher als Du befürchtest. Der Eizo bringt die Software (ColorNavigator) mi. Die Software wird installiert, der Colorimeter angeschlossen.
    Die entsprechenden Zielwerte in der Software eingegeben, der Rest wird automatisch erledigt. Das war natürlich etwas vereinfacht, es ist aber wirklich kein Problem. Eine Softwarekalibration ist schon etwas komplizierter.


    Der Eizo verfügt auch über eine gelungene Farbraumemulation. Du kannst also gut im sRGB und AdobeRGB Farbraum arbeiten.


    Meiner Meinung nach, sollte das Gerät für dich sehr gut passen.


    Grüße
    Winston Smith

    Hallo FastEddie!


    Wenn praktisch die gleichen Fragen schon zig-mal gestellt wurden, wird die Resonanz natürlich abnehmen.


    Für Bildbearbeitung ist der Eizo die eindeutig bessere Lösung und der Mehrpreis gut angelegt. Bei dem Eizo kann man auch vorerst auf eine Kalibrierung verzichten.


    Wenn Bildbearbeitung zweitrangig ist und man einen s.g. Allrounder sucht kommt man auch gut mit dem Dell zurecht. Eine Kalibrierung ist bei dem Dell aber nicht ganz problemlos.


    Grüße
    Winston Smith

    Hallo martin!


    Wie ich es sehe, benötigst Du einen Monitor der gut mit dem sRGB Farbraum zurechtkommt.


    Auf ein Wide Gamut Monitor ganz Du also gut verzichten.


    Beschäftige dich mal intensiv mit dem Eizo 2333. Das Gerät sollte passen und auf einen Colorimeter kannst Du auch erstmal verzichten.


    Grüße
    Winston Smith

    Hallo Hafenmeisster!


    Bei den NEC Geräten sollte man für die Hardwarekalibrierung immer den NEC Sensor nutzen. Die erforderlichen Korrekturen für Wide Gamut sind im Sensor hinterlegt. Daher biete die SpectraView Software und der NEC Sensor die besten Ergebnisse. NEC läßt sich das aber auch gut bezahlen.Also auch z.B. bei Spectraview 271 Solltest Du die NEC Sonde kaufen.


    Bei anderen Geräten ist das Silver Haze Paket vorzuziehen. Hier sind die Korrekturen in der Software angelegt. Für Softwarekalibration natürlich die bessere Lösung.


    Die preiswerteste Lösung ist der NEC PA 241 + Spectraviev und Sonde ca. 1.300,- Euro.


    Zwischen NEC Spectravie 241 oder Eizo CG245W würde ich den Eizo vorziehen. Der NEC + Sonde kostet etwa das gleiche wie der Eizo.


    Alternativ eben der NEC PA 271 W + Spectraview + Sonde.


    Der Spectravie 271 + Sonde ist natürlich die teuerste Lösung.


    Grüße
    Winston Smith

    Hallo flask!


    Danke für den Tip.


    Den Fehler kann ich nicht reproduzieren. An den Grundeinstellungen des Rechners habe ich nichts verändert.


    Die üblichen Test bringen nichts, weil der Fehler unregelmäßig auftritt:
    26.5.
    9.6.
    13.6.
    16.6.


    Erst nur beim scrollen im Firefox. Die Logitech-Treiber habe ich schon gelöscht.
    Werde dann wohl abwarten müssen.


    Wenn es wahrscheinlich die Grafikkarte sein würde, ist natürlich der Kauf der Quadro 600 bei den Konditionen verlockend. Aber dann sollte die Wahrscheinlichkeit eines Grafikkartenfehlers schon relativ hoch sein.


    Im Moment weiß ich nicht, was ich machen soll.


    Grüße
    Winston Smith

    Hallo flask!


    Danke für deinen Tip.


    Ein Temperaturproblem dürfte es nicht sein.


    Die Grafikkarte wird nicht überbeansprucht. Die Temperatur liegt um die 40-50 Grad. Ich spiele überhaupt nicht.


    Überwiegend EBV.


    Wie schon gesagt, es ist kein üblicher Absturz mit Blue Screen. Der Rechner läuft scheinbar weiter, nur das Grafiksignal kommt wohl nicht an. Der Bildschirm ist entweder schwarz oder zeigt grau-schwarze Streifen. Erst passierte es praktisch nur beim scrollen im Browser. Jetzt auch bei normalen Anwendungern. Allerdings sehr unregelmäßig.
    Ein Neustart hilft.


    Grüße
    Winston Smith

    Hallo !


    Nun habe ich auch mal ein Problem.


    Ich habe folgendes System:
    Board: Asus P7P55 deluxe
    Prozessor: Intel Core i7 860
    Grafikkarte: ATI Radeon HD5750
    8 GB RAM
    Monitor: Eizo CG 222W
    Windows 7 Prof. 64bit


    Seit einiger Zeit stürzt mein Rechner in unregelmäßigen Abständen ab (8-14 Tage). Genauer gesagt, kein üblicher Absturz sondern ich habe den Eindruck, daß Grafiksignal geht verloren. Der Bildschirm ist entweder schwarz oder es erscheinen Streifen. Nach Neustart läuft es wieder. Meiner Meinung nach, riecht es nach Grafikkarte. Am Anfang war es nur beim scrollen jetzt auch bei normaler Fotobearbeitung.


    Vielleich kann mir jemand helfen.


    Grüße
    Winston Smith

    Hallo Hans!


    Hast Du an die Grundkalibration des DTP94 gedacht.


    Bevor die Kalibration beginnt, muß Du doch doch den Sensor abdecken und die Grundkalibration des Meßgerätes durchführen. Am besten mit einem Stück schwarzen Schaumstoff oder etwas ähnlichem.


    Die Software fordert doch die Grundkalibration.


    Derart starke Abweichungen riechen nach fehlender Grundkalibration.


    Grüße
    Winston Smith

    Hallo xanes!


    Bei der Bezeichnung des NEC ist mir ein Fehler unterlaufen.


    Ich meinte den NEC PA 231. Bitte um Entschuldigung.


    Für den sRGB Farbraum sind der NEC und der Eizo besser geeignet als die Dells. Die Dells sind Wide Gamut Monitore. Es sind aber alles andere als schlechte Geräte, sie müssen kalibriert werden und sind trotzdem nur für sRGB nicht ideal.


    Die Farbräume sind Dir als Grafiker doch ein Begriff.


    Wenn Du allerdings die Monitore nach Design (natürlich Geschmacksache) kaufen willst, sind ernsthafte Ratschläge nicht möglich.


    Grüße
    Winston Smith

    Hallo xanes!


    Du benötigst das Gerät doch für Webdesign.


    Also ist für dich eine gute sRGB Darstellung wichtig.


    Mittelklassemonitore mit erweiterten Farbraum dürften für dich nicht die richtige Wahl sein. Spitzengeräte mit guter Farbraumemulation liegen außerhalb deines Limits.


    Also würde ich mich intensiv mit dem NEC EA 231WMI oder den Eizo EV2333W beschäftigen. Beide Geräte bieten eine gut sRGB Darstellung und sind preislich innerhalb deines Limits.


    Grüße
    Winston Smith