SUCHE: Monitor für Grafik und Spiele

  • En Taro Adun


    Ich suche derzeit einen Monitor für Grafikarbeiten und Spiele - natürlich sollte er insbesondere im Office-Betrieb ein "gutes Bild machen".


    Ich sollte aber zunächst meine Ansprüche differenzieren, d.h. darstellen welcher Einsatz der Monitor zu absolvieren hat:


    1.) Grafikarbeiten
    Ich bin lediglich ein Hobbygrafiker. Ich erstelle für Kollegen, Freunde und auch auf Anfragen von Firmen Webseiten, designe Grafiken etc. Ich arbeite hierzu mit Adobe Photoshop.
    Ich würde mich jedoch nicht als Hardcore-Grafiker klassifizieren.


    Zur Zeit besitze ich einen iiyama visionmaster pro 454 19Zoll
    Der ist recht Farbenstark, was ich an ihm all die Jahre lang sehr geschätzt habe - doch leider ist er mir vom Schreibtisch gefallen worden.


    2.) Spiele
    Nein - ein Hardcore-Gamer bin ich auch nicht. Ich spiele zur Zeit des Öfteren World of Warcraft, ab und an Anno 1404 - und sehr selten mal ein schnelleres Spiel, um meine Radeon 4870 1GB auszureizen.



    Welche Monitoren sollten es also sein?
    Ich hätte gerne einen 24 Zoll Monitor, um bei Arbeiten mit Photoshop nicht andauern scrollen zu müssen, wenn ich eine 1024er HP bastel.
    Preislich sollte das Gerät 500 - 550 EUR nicht überschreiten.
    Die Verarbeitungsqualität sollte dabei hervorragend sein.


    Ich habe mich etwas belesen und mir sind recht gut folgende Monitore aufgefallen:


    a.) HP LP2475w
    PRAD | Testbericht HP LP2475w


    Hier wird darauf hingewiesen, dass der Monitor zwar für Spiele OK sei, aber ein bestimmer Input-Lag vorherrscht. Nun gut ich spiele ggf. aus Nostalgie-Gründen ab und an mal CS 1.5 oder CS:S - da sollte das nicht unbedingt zum tragen kommen.


    b.) Philips 240PW
    Da habe ich keinen Test gefunden - steht aber in der Chip.de - Bestenliste


    c.) LG W2600HP
    PRAD | Testbericht LG Flatron W2600HP


    Da steht, dass er doch recht brummen möge - das mag ich eigentlich eher weniger, wenn irgendwas sirrt oder brummt...? kA wie stark das auffällt.


    und noch den letzten Vertreter aus dem Hause Dell:


    d.) Dell 2408WFP
    PRAD | Testbericht Dell 2408WFP



    Hat jemand ggf zu diesen Erfahrung, was den Alltagseinsatz betrifft.
    Ich hatte mir auch einige EIZO-Geräte angesehen, doch kommen diese bei mir eher nicht in Frage.


    Mfg
    Sven

  • Hallo GeneralofWar,


    wenn du in diesem preissegment bleiben möchtest ganz klar der HP LP2475w der bekommt seid April ein H-IPS panel spendiert das in sachen input lag überzeugen kann entsprechenden test findest du hier:



    Wenn der preis nur eine untergeordnete rolle spielt gönne dir den FX2431 der ist sozusagen referenz kostet aber auch fast das doppelte
    von dem HP der ansonsten ein gutes gerät ist.


    Viele Grüße
    low

  • En Taro Adun Low,


    vielen Dank für diesen Hinweis. Ich selbst kennen natürlich nicht den unterschied zwischen S-ISP und H-ISP.
    Alles Böhmische Dörfer für mich.
    Doch wenn Du schreibst, dass der Input-Lag dadurch verringert wird, dann ist das natürlich noch zusätzlich eine Verbesserung, die mir grade den notwendigen Schnipp gegeben hat.


    Ich habe daraufhin den HP LP2475w bestellt - und dank Studentenrabatt kostete mich der Monitor "grade mal" 480 EUR, was für das Gebotene absolut spitze zu sein scheint :-)


    Ja mit dem EIZO habe ich geliebäugelt - aber ganz ehrlich - der Preis stimmt hier einfach nicht. Sicher kann ein Hersteller mit bestimmten Präferenzen mehr verlangen, wenn die Qualität stimmt doch denke ich, dass der HP-Monitor mit den 500 EUR ein durchaus qualitativ hochwertiger Vertreter sein wird. Gerade im Vergleich zu meinem iiyama, den ich damals einfach so gekauft habe, ohne mir große Gedanken zu machen.


    Vielen Dank nochmals für deine qualifizierte Antwort :-)


    mfg
    Sven

  • HALLO!


    nachdem ich hier grad gelesen hab, dass die neue revision des HP2475w ein H-IPS panel eingepflanzt bekommt, wollt ich mal fragen, wie man den die neue von der alten revision erkennt!
    in den meisten shops wird der monitor noch als mit S-IPS panel beschrieben!


    wäre eigentlich schon an einem kauf interessiert, vorausgesetzt ich bekomm sicher ein modell mit h-ips...
    wisst ihr, wo ich die neuen modelle kaufen kann?
    @ SVEN (GeneralOfWar): wo hast du das gerät mit studentenrabatt bekommen?


    danke,
    theo

  • Hallo theo3k,


    das ist etwas tricky wie aus dem bit-tech artikel hervorgeht haben beide chargen die gleiche revisions nummer von daher ist eine unterscheidung nur anhand des produktionsdatums möglich. Also falls du bei einem kleinen händler kaufst der das gerät schon ewig auf halde hat kann es durchaus passieren das die wesentlich schlechtere alte revision bekommst. Im prinzip hast du nur die möglichkeit vorab beim händler nachzufragen (falls du nicht bei einer netten dame rauskommst die zwar eine angenehme stimme hat aber die akürzung tft für eine neue torten sorte hält). Ein händler der einen hohen durchlauf hat wäre sicherlich auch nicht verkehrt und falls du dennoch die alte revision bekommst kannst du ja innerhalb von 14 tagen ohne angabe von gründen vom kauf zurück treten. Würd ich aber als letzte option in betracht ziehen da es einfach nur stressig ist packet wieder einpacken zur post ewiges warten auf rückerstattung mit eventuellen komplikationen (das muss nicht sein).


    GeneralofWar
    Freut mich das ich dir helfen konnte. Ich hoffe du wirst viel spaß mit deinem neuen tft haben vielleicht kannst du wenn du das gerät bekommst kurz beschreiben wie du zufrieden bist.


    Viele Grüße
    low

  • En Taro Adun,


    Zunächst theo3k:
    Studentenrabatt gewährt HP entweder selbstständig bei Zusendung einer Ima-Bescheinigung ODER du registrierst Dich kostenfrei bei allmaxx.de Bei letzterem hast Du dann etwas mehr Rabatte - 5% sofort und derzeit haben die noch 20%-Rabatt-Aktion - ergo 25% und bei allmaxx.de nochmals 2% cashback - d.h. 2% des EInkaufsbetrags über allmax wird dir dann wieder zurückgebucht.


    Im Endeffekt waren das bei mir dann schon ne Menge - belief sich der Preis doch nur noch auf 470 EUR.
    Natürlich bedarf es einer Kreditkarte. Solltest Du diese nicht haben, musst du es per Vorauszahlung machen.


    low:
    Wenn ich den Monitor mein Eigen nenne - puh dann werde ich noch jede Menge fragen haben, da ich gelesen habe, dass die Einstellungen erst etwas angepasst werden müssen - da muss ich mich noch belesen - werde3 aber meine Erfahrungen dann mitteilen. Freue mich schon auf den Monitor.


    mfg
    Sven