Welchen LED-Beamer als Monitorersatz (Office, Internet, Spiele, Filme, TV)?

  • Hallo,


    Ich würde gerne meinen alten TFT-Monitor gegen einen Beamer austauchen. Da dieser mehrere Stunden am Tag genutzt wird, gehen meine Vorstellungen in Richtung LED-Lichtquelle.
    In der PRAD-Suche wurden 4 Beamer gefunden, die bisher festgelegten Kriterien genügen (Leider funktioniert die Linkerstellung zum Vergleich nicht; deshalb einzeln verlinkt):

    Welchen dieser 4 Beamer würdet ihr für den Einsatz als Monitorersatz (Office, Internet, Spiele, Filme, TV) empfehlen? Welchen nicht? Oder habt ihr andere Vorschläge für LED-Beamer? Oder sollte ich nicht auf LED bestehen?


    Meine bisherigen Kriterien sind:

    • LED
    • Auflösung mindestens 1280x720
    • mindestens 300 Lumen (oder ist das zuwenig, um in einem nicht verdunkeltem Raum zu arbeiten?)
    • geeignet für 3 Meter Projektionsabstand
    • Preis bis maximal 500€

    Ich würde mich über Kommentare und hinweise freuen.
    Vielen Dank - roddon.

  • 3 Meter Abstand? Wie groß soll das Bild denn werden?


    Erwarte bei nur 300 Lumen im nicht abgedunkelten Raum lieber nicht die Brillanz eines Monitorbildes. Die Leinwand reflektiert zwangsläufig auch das Umgebungslicht, du bekommst unterirdische Kontrastwerte.


    Bist du lärmunempfindlich? Ich kenne niemanden, der mehrere Stunden am Tag ein Beamergebläse ertragen möchte.

  • Hallo Flask,


    danke für deine Antwort.
    Das Bild soll eine Diagonale von 2-3 Meter haben.
    Wenn 300 Lumen zu wenig sind, ab welcher Helligkeit kann man ordentlich arbeiten? Das Zimmer ist zumindest nicht direkt der Sonne ausgesetzt.
    Und wegen dem Lärm: Ich hatte gehofft, dass LED-Beamer wegen der geringeren Wärmeentwicklung leiser sind.


    Danke - roddon.

  • Hier die Berechnung: wir empfehlen 140 cd/m² am Arbeitsplatz. 3 Meter Diagonale ergeben ~3,84 m², also brauchen wir 3,84x140 = 538 cd, was auf einer guten Leinwand mit Gain 1,0 schließlich rund 1700 Lumen entspricht. Tagsüber im nicht abgedunkelten Raum wäre das okay, dabei erhält man aber noch lange nicht das Kontrastverhältnis eines guten Monitors. Umgekehrt gerechnet reichen 300 Lumen für eine Diagonale von 1,27 Meter bzw. 50 Zoll.


    Die Datenblätter von LED-Beamern zeigen Geräuschpegel weit über 30 dB, in ruhiger Umgebung ist das alles andere als leise. Technisch gesehen dürfen LEDs längst nicht so heiß werden wie Lampen, also muss viel Luft durchgepustet werden, auch wenn damit letztlich weniger Watt abgeführt werden. Rechnet man Lärm / Lumen, dann sehen LED-Beamer ziemlich alt aus.

  • Hallo Flask,


    danke für die Klasse Zusammenfassung!
    Also werde ich den Markt noch ein bisschen weiter beobachten und mich eventuell zu einem Beamer mit anderem Leuchtmittel orientieren.


    Vielen Dank - roddon.

  • Hey,
    Würde dir da auch empfehlen mal die Websites der Hersteller aufzusuchen und dich dort über die genauen Daten der Beamer zu informieren.
    ist meist was versteckt sonst hilft meistens nur test und erfahrungsberichte lesen und ggf im fachgeschäft anschauen wie das bild so ist!