Samsung SyncMaster 2233 reparierbar?

  • Hallo erstmal!



    Nach langer Zeit hat sich dann doch leider mein Samsung SyncMaster 2233 verabschiedet. Beim Einschalten bleibt das Bild für ein bis zwei Sekunden aufgebaut, danach reduziert sich die Helligkeit nahezu vollständig und das Bild ist nur noch mit Wohlwollen oder einer Lampe erkennbar. Habe erstmal die Kondensatoren durchgesehen (daran lag es bisher immer bei meinen Monitoren), konnte aber keinen defekten erkennen. An vielen anderen Stellen habe ich gelesen, dass entweder der Inverter oder das Backlight defekt ist.
    Jetzt würde ich gerne mal nach anderen Meinungen fragen, ob es sich lohnt zu versuchen den Inverter auszutauschen, den Monitor zur Reparatur zu Samsung zu schicken oder einfach gleich einen neuen zu kaufen. Zugegebenermaßen bin ich doch sehr einer Reparatur zugetan, einfach weil mir das Spaß macht, aber da ich noch nie einen Inverter ausgetauscht habe kann ich den damit verbundenen Aufwand leider nicht einschätzen :D


    Beste Grüße,

  • Eine Reparatur mit neuen Originalboards von/bei Samsung dürfte ein ziemlich teurer Spaß sein ab 150 Euro aufwärts. Ausgebaute Originalboards kann man aus China besorgen, unter 70 USD läuft da aber auch selten was, und es gibt keine Garantie. Und die CCFL bleiben so alt wie sie nun sind, lohnen tut das alles eigentlich nicht.


    Hast du nur die Elkos im Netzteil gecheckt, oder auch die auf der Inverterplatine? Da sollten ja nicht so viele drauf sein. Ich würde sie versuchsweise tauschen (außer dem teuren HV-Elko), auch wenn die gut aussehen, manche trocknen nur ein und laufen nicht aus. Falls es dann doch ein Trafo ist, wär das natürlich Pech.