BenQ PD2700U - so gut wie auf dem Papier?

  • Hallo zusammen,


    ich suche gerade einen UHD Monitor mit dem ich farbtreu arbeiten kann.

    Hauptsächlich im Video-Bereich.

    Der einzige Nachteil der mir gerade so auffällt, ist der Mangel von einer Hardwarekalibrierung.

    Als Gegenargument kommt natürlich die werkseitig gemachte Kalibrierung.

    Wie oft kalibriert man nach?

    Hat jemand schon Erfahrung mit dem BenQ PD2700U gemacht?


    Besten Gruß,

    Björn

  • icony

    Hat den Titel des Themas von „BenQ PD2700U - so gut wie auf dem Papiert?“ zu „BenQ PD2700U - so gut wie auf dem Papier?“ geändert.
  • Ok. Das ist mir neu.

    Dann wäre eine Kalibrierung von Werk aus im Grunde nix wert?


    Mir geht es in erster Linie um einen Monitor mit dem man einen Einstieg findet und irgendwann upgraden kann.


    Gedacht für Schnitt und Grading ( beides nur fürs Web ) keine Kino oder Fernsehen.

  • Dann wäre eine Kalibrierung von Werk aus im Grunde nix wert?


    Naja, kommt eben darauf an was du mit dem Gerät machen willst und was dein Budget hergibt.


    Monitore mit HWK, vorausgesetzt ein Colorimeter ist vorhanden, sind natürlich eine feine Sache.


    Mein Beispiel bezog sich auf Video-Postproduction - ein extremes Beispiel. Für Hobbyisten sollte es 1-3mal pro Monat auch reichen.