Posts by Mediafrost

    Ergo ist HD sowie UHD aus dem Rennen und es bleibt nur WQHD über -> 27" - würde ich auch so empfehlen.


    Den PA271Q-BK-SCR wirst du nirgends finden da es sich hierbei um eine Speziallösung von NEC handelt; wenn dann nur den PA271Q-BK. Die Daten sind jedoch identisch - SCR ist nur handverlesen und auf Fehler geprüft (Homogenität/Ausleuchtung) sowie 6monatige Pixelfehlerfreiheit garantiert. Bietet auch die Option der HWK direkt am Gerät selbst - ohne das man einen PC nutzen muss "Selfcalbration" im OSD selbst dafür benötigt man jedoch den MDSVSENOR3 von NEC.

    Müssen die "medical" tauglich sein oder würden auch "normale" Professionelle Displays gehen sofern die Displays nicht zertifiziert werden müssen...?


    Welche Größe/Auflösung sollen die Displays haben? WQHD/UHD - wobei UHD eh nur der EIZO CS2740 in Frage kommen würde wobei die Ausleuchtung nun nicht der "Bringer" ist... --> https://www.prad.de/testberich…er-kreative-ueberzeugt/3/


    NEC bietet zum Beispiel mit dem PA271Q-BK-SCR (handverlesen Geräte!) für solch einen Einsatzzweck an; sofern die Displays nicht zertifiziert werden müssen wie bei "mediacl" üblich.


    Preislich 300 EUR unterm dem Budget pro Monitor.


    Du hast ne PN

    3)

    Können sie bitte bestätigen, dass der PA271Q im Vergleich zu anderen Monitoren auf eine sehr niedrige Mindesthelligkeit heruntergedreht werden kann? Ich habe gelesen, dass es bis zu 17,2 cd / m2 betragen kann, bin mir aber nicht sicher, ob es im wirklichen Leben wirklich dunkler aussieht als andere IPS-Monitore, die normalerweise eine viel höhere (40 - 50) Mindesthelligkeit haben.

    NEC selbst empfiehlt die Monitor nicht unter 80cd/m² zu betreiben da die Bildverbesserung dann nicht mehr greift und das Bild ziemlich "matschig" wirkt.

    Persönlich habe ich seit Ende 2019 einen PA311D auf dem Tisch und will selbigen nicht mehr missen.


    Vor Kurzem hatte ich den EV3895 in Schwarz daneben stehen. Gut ist n schönes Gerät aber die Breite hat mich dann doch gestört und es ist eben ein reiner sRGB Monitor; da war mir der PA311D lieber zumal er auch mehr Möglichkeiten bietet - für mich - da er deutlich näher am CG319X liegt (auch wenn man gewisse Dinge dazukaufen muss (Garantie/Sichtschutzblende/Software/Cororimeter) bleibt deutlich unterhalb vom Preis des CG319X.


    CG319X - selbiger Stand auch auf meinem Tisch - ein super Gerät und momentan die Speerspitze aber wie du schon sagtest zu einem deutlich höheren Preis auch wenn alles inkludiert ist (5 Jahre Garantie/Sichtschutzblende/Colorimeter)


    PA311D: ab 2600 EUR

    CG319X: 4250 EUR


    Ich stand auch vor der Wahl: CG319X oder PA311D und wie ich mich entschieden habe steht am Anfang. Sah damals, in meinem Anwendungsbereich keine Notwendigkeit knapp 1500 EUR mehr auf den Tisch zu legen.


    Quote

    Der CG319X hat leider gar kein USB-C.


    Dann bleibt nur noch einer über^^

    Auch wenn es ein paar Monitore gibt die 40cd/m² als Einstellung zulassen so sollte man das doch vermeiden. Ein NEC z.B. mag es nicht wenn man unter 80cd/m² geht und da diverse Bildverbesserungsfeatures nicht mehr greifen und es zu abstrusen Bildinhalten kommt.


    Wie andere Hersteller damit umgehen - speziell Eizo - kann ich dir nicht wirklich sagen aber du kannst mal Herrn Rudolf, den Tech Spezi von Eizo versuchen anzurufen.

    OLED macht schon Spaß - wenn der Preis nicht wäre.


    Dell hatte auch mal vor 3-4 Jahren gedacht wir bringen einen OLED - nur Probleme gehabt und sollte auch 5999 EUR kosten. Bin mal gespannt ob es LG mit dem Panel nun besser im Griff hat aber wie Andi schon sagte, sehe den genannten Preisbereich für etwas zu niedrig angesetzt....

    Stimmt, hatte ich mit HDMI verwechselt.


    Quote

    HDCP 2.2 kann über den HDMI-Anschluss der HDMI-/DisplayPort-Eingangskarte wiedergegeben werden.


    So steht es in der Bedienungsanleitung.

    Bietet mir der NEC über HDMI 1.4 trotzdem die volle Farbunterstützung beim Arbeiten?

    Kann ich nicht beantworten da ich das bisher nie getestet habe da ich kein Peripherie mit HDMI Ausgang besitze.

    Eigentlich sind die Voraussetzungen für 4k Streaming von allen Geräten gegeben. Beim NEC musst du nur aufpassen das du auch den richtigen HDMI Port nimmst - einer ist HDMI1.4 und da wird es nicht unterstützt.


    Eine demensprechende DSL Anbindung - 15MBit/s bei Amazon und 25MBit/s bei Netflix.


    Die HEVC Erweiterungen werden auch benötigt

    Wenn du einen Monitor nutzt stellt sich mir die Frage warum du dann einen Switch integrieren willst wenn man das bequem per Software umschalten kann bzw. im OSD selbst.


    Wenn du dann auch noch einen 4k Monitor hast brauchst du erstmal einen gescheiten Switch der das auch dementsprechend kann was eben Zusatzkosten bedeutet. Da würde ich das Geld lieber in einen gescheiten Monitor stecken und per OSD oder Software umschalten was ich persönlich für sinnvoller halte...


    Ist eben alles eine Frage des Preises und wie hoch dein Budget ist - im Premium Segment bist du um die 2500 EUR dabei wenn es ein Monitor und 4k sein soll.


    Abgesehen davon steht ich gerade auf dem Schlauch: Warum müssen es denn zwei Monitore sein? Nur wegen dem Notebook?

    Das Problem hierzu ist, das man mit DP1.2 max. 2 x U2515H per DaisyChain betreiben kann. Danach ist die Fahnenstange erreicht. 4k + U2515H funktioniert nicht. Hierzu müsste man DP1.4 haben - an der Grafikkarte und auch am Monitor selbst damit das klappt nur gibt es keine Monitore mit DP1.4 ergo ist das Unterfangen unmöglich.


    Eine Lösung mit zwei Monitoren geht nur über Zusatzhardware die man auch ständig umschalten muss. Ebenso verhält es ich mit einem Monitor hier muss man eben im OSD die Signalquelle ständig umschalten.


    NEC bietet für seine PA-Serie eine demensprechende Software an:


    https://www.sharpnecdisplays.e…ltiProfilerSoftware.xhtml


    Aber 4K hat seinen Preis.


    Man könnte das Notebook auch dementsprechend ohne Kabel anbinden --> NEC Mosaic Connect Box - aber das wäre Perlen vor die Säue geworfen und man würde den eigentlichen Zweck der Box "missbrauchen" wenn du eh vor dem Monitor sitzt aber es gäbe kein Kabel - auch das hat seinen Preis^^