Höhere Auflösung, größere Diagonale = günstiger?!

  • Hallo,


    je mehr ich mich in die Welt der großen Monitore einlese, desto weniger verstehe ich. Alle reden von 21:9, in 34" werden dafür 450€, in gekrümmter Ausführung 550€ fällig, dafür bekommt man 3440x1440 Pixel. Das ist nicht sooo viel in der Höhe, also gehen wir zu 38" für 1000€, nur noch gekrümmt erhältlich, dafür gibt es 3840x1600.

    Hoher Aufpreis, aber es ist immer so, dass das Nonplusultra deutlich teurer ist.

    Nur jetzt gehen wir doch noch mehr in die Höhe, 43", 550€, 3840x2160, leider nicht gekrümmt erhältlich. Das gleiche gibt es als TV noch günstiger und anscheinend auch ohne die traditionellen Einschränkungen von TVs beim Betrieb als Monitor, wenn auch mit anderen Anschlüssen.


    Was übersehe ich da? Max. Größe, aber recht günstig, prad Test ist auch ganz gut, aber niemand spricht davon. Was ist der Nachteil von dem?



    Und noch eine andere Frage: V.a. die Gamer sprechen von GSync, Hz, etc, ab und zu heißt es aber auch, dass man darauf für Office achten soll, da zum Beispiel das Scrollen flüssiger wird. Wie relevant ist das? Was sollte man da beachten, wenn man sicher nicht Gamen wird?