Posts by Macled

    Ja...leider :( Schade, dass es selbst für einen Minimalstandard bereits so umfangreich ist. Wenn die Farben leicht abweichen, von mir aus, aber ohne Kalibrierung sind zwischen Bildschirm, Drucker 1 und 2 jeweils Welten.

    Noch etwas anderes: Ich brauche keine perfekte Farbtreue. Mir ist jetzt aber mal aufgefallen, dass die Bildschirmfarben mit den Druckfarben teilweise gar nicht zusammenpassen. Wie aufwändig wäre es das zu verbessern?


    Meine laienhafte Überlegung wäre ein Colorimeter (200€?) anzuschaffen und damit die Monitore soweit möglich (zum Beispiel Samsung S24C650DW) zu kalibrieren. Oder ist das vermeintliche Müh?

    Die Drucker sind ein Canon Plotter iPF770 (sollte doch halbwegs einstellbar sein?) und ein HP A3 7740.


    Danke! Hast du zu dem noch einen Tipp für mich? Gibt es einen aktuellen Artikel zur Kalibrierung? Ich finde hier nur vergleichsweise alte. Ich bräuchte also etwas in der Art "für rund 200€ Bildschirm und Druckerfarbwidergabe angleichen für Noobs" :-)

    Mir geht es weniger um die Augen als um die ergonomie. Ich beuge mich sowieso schon zu oft Richtung Bildschirm, eine kleine Darstellung verschlimmert das eher noch.


    Andi : Was würdest du wählen?


    Ich tendiere nach wie vor zum 38". Ich habe schon Monitore mit gleicher DPI, klar, wenn ich nahe hingehe, sehe ich da noch Pixel, meine Apple Displays (Retina) sind besser. Aber ich könnte zumindest ohne den L G 5K live im direkten Vergleich zu sehen, wirklich nicht sagen, ob das bei normaler Entfernung noch auffällt oder nicht. Ich kann nur sagen, dass mir 1920x1200 auf 24" mittlerweile zu wenig DPI sind.

    Beim 5K stört mich aber die physische Höhe, gefüllt ist das zu wenig und die zusätzlichen cm des 38" stelle ich mir positiv vor.


    Noch etwas anderes: Ich brauche keine perfekte Farbtreue. Mir ist jetzt aber mal aufgefallen, dass die Bildschirmfarben mit den Druckfarben teilweise gar nicht zusammenpassen. Wie aufwändig wäre es das zu verbessern?


    Meine laienhafte Überlegung wäre ein Colorimeter (200€?) anzuschaffen und damit die Monitore soweit möglich (zum Beispiel Samsung S24C650DW) zu kalibrieren. Oder ist das vermeintliche Müh?

    Die Drucker sind ein Canon Plotter iPF770 (sollte doch halbwegs einstellbar sein?) und ein HP A3 7740.


    Edit: Auch wenn es nicht daran scheitern soll, habe ich gerade gesehen, dass - zumindest mit meinem Mainboard - der 2400G die 5K nicht schafft. Da mir dessen Grafikleistung ansonsten eigentlich locker reicht, spricht das dann auch gegen 5K.

    Danke, den kannte ich noch nicht! Das macht die Wahl nicht leichter. 😅

    Tendenziell würde ich vermuten wirkt der etwas schärfer, auf den 38“ passt aber mehr, da man beim 5k wohl skalieren muss?

    Danke Andi, das heißt du würdest den 38" gegenüber den 32" den Vorzug geben? Das ist ein Wort, dann werde ich das probieren!


    Ich habe mal ganz kurz einen Curved im laden probiert, nur war da wenig Zeit und die Krümmung stärker ausgeprägt als beim L G, somit bin ich auf den Test gespannt. Hat der neue L G einen klaren Vorteil? Der 38uc99w wäre deutlich günstiger bei Amazon zu bekommen, da der laut Datenblatt aber wohl nur kein HDR hat, sonst gleich ist, könnte ich wohl den nehmen?

    Meinst du den 27" L G? 5K könnte die Grafikkarte, nur sehe ich in einem 27" nicht den Vorteil? Das hieße doch nur, dass ich noch stärker skalieren müsste, ich bekomme genauso viel drauf wie auf die WQHD 27" jetzt?


    Auch der von dir verlinkte 4K ist recht teuer. Was übersehe ich da jetzt, was die günstigeren 4K 32" nicht haben?


    Ich habe auch schon einen Flat 34" Ultrawide. Die Breite finde ich angenehm, könnte gerne mehr sein, in der Höhe fehlt mir was, deswegen wäre der 38" interessant. Die 34" finde ich in Flat grenzwertig, bei Curved und CAD bin ich mir aber unsicher.


    Alternativ eben etwas in Richtung 4K 32" - etwas schmäler als der 34", dafür höher, ggf. könnte man einen zweiten daneben setzen. Mir ist unklar, wie die Preisbildung bei denen zustande kommt und wie viel ich ausgeben "muss".


    Wobei das Panel unterschiedlich ist, aber auch IPS bekommt man schon für deutlich weniger als den EIZO. Ist VA schlechter? Der LG Electronics 32UD89-W hat auch IPS, kostet 700€. Was macht den schlechter? Im Vergleich zum von dir verlinkten L G fehlt HDR, die max. Helligkeit ist weniger, aber sonst? Da reden wir vom doppelten Preis, bekomme ich dafür einen echten Mehrwert?

    Hallo,


    ich suche nach einem neuen Monitor für CAD-Anwendungen. Dabei gibt es zwei Kategorien, die mir ins Auge gefallen sind:


    38" Ultrawide, insbesondere der L G 38wk95c mit 3840x1600 Pixeln

    32" 4K, für CAD stößt man da auf den EIZO EV3285


    Beide Monitore wurden hier bereits getestet. Ich frage mich insbesondere:


    Welches Format macht mehr Sinn? Der 32" 4K müsste wohl skaliert werden, der 38" nicht, somit hat auf dem Ultrawide mehr Platz, der 4K ist aber schärfer. Stört die Krümmung des Ultrawide für CAD oder ist sie so gering, dass man sich daran gewöhnt?


    Wie viel muss/soll der 32" 4K kosten? Der EIZO liegt um die 1200€, es gibt die gleiche Monitorklasse aber auch schon für einen Bruchteil des Betrages.

    Ich bin knappe 2m, bisher war mir jeder Monitorfuß zu niedrig, so dass ich jetzt eine Ergotron Halterung kaufen wollte. Der 43" ist wohl ~55cm hoch, ich schätze damit wäre er etwa auf meiner Augenhöhe. Für große Menschen also vielleicht machbar? Irgendwie reizt es mich schon, P/L sieht top aus - eigentlich zu gut, also übersehe ich wohl noch etwas.

    (Edit: hmmm... also mit Fuß ist die OK wohl auch über meinen Augen, man müsste ihn mit der UK ziemlich bündig auf den Tisch setzen, tendenziell also wohl wirklich etwas zu hoch.)


    Mediafrost Ist es bei den 34" und 38" nicht so, dass man ohne Kopf drehen nicht mehr auskommt?

    Hallo,


    je mehr ich mich in die Welt der großen Monitore einlese, desto weniger verstehe ich. Alle reden von 21:9, in 34" werden dafür 450€, in gekrümmter Ausführung 550€ fällig, dafür bekommt man 3440x1440 Pixel. Das ist nicht sooo viel in der Höhe, also gehen wir zu 38" für 1000€, nur noch gekrümmt erhältlich, dafür gibt es 3840x1600.

    Hoher Aufpreis, aber es ist immer so, dass das Nonplusultra deutlich teurer ist.

    Nur jetzt gehen wir doch noch mehr in die Höhe, 43", 550€, 3840x2160, leider nicht gekrümmt erhältlich. Das gleiche gibt es als TV noch günstiger und anscheinend auch ohne die traditionellen Einschränkungen von TVs beim Betrieb als Monitor, wenn auch mit anderen Anschlüssen.


    Was übersehe ich da? Max. Größe, aber recht günstig, prad Test ist auch ganz gut, aber niemand spricht davon. Was ist der Nachteil von dem?



    Und noch eine andere Frage: V.a. die Gamer sprechen von GSync, Hz, etc, ab und zu heißt es aber auch, dass man darauf für Office achten soll, da zum Beispiel das Scrollen flüssiger wird. Wie relevant ist das? Was sollte man da beachten, wenn man sicher nicht Gamen wird?

    Könnt ihr mir noch einen 32" gekrümmt empfehlen? Smasung? L G?

    Ich hätte jetzt schon gerne den Vergleich - der 32 " Samsung ist auf den ersten Blick ok (wenn man den eine VESA Halterung mit höhenverstellung nimmt), wegen der fehlenden Krümmung habe ich aber den Eindruck, dass manche Farben je nach Gesichtsposition schon unterschiedlich sind. Außerdem könnte die Krümmung bei der Breite schon deutliche Vorteile bringen.


    Gibt es einen Artikel zur "richtigen" Einstellung eines Monitors? Wie sinnvoll wäre da ein Kolorimeter? (geht um 6+ Monitore, aber keine Bildbearbeitung an denen)


    Edit. Ich komm echt nicht weiter ... ist vielleicht sowas noch sinnvoller: LG Electronics 43UD79-B?

    Den müsste man doch auch ohne Skalierung betreiben können und hat dann massig Platz, preislich komischerweise sehr vertretbar? Ich verstehe das nicht ganz, mehr Pixel als die 21:9, aber günstiger?


    Wäre super, wenn mir da noch jemand helfen könnte. Schöne Feiertage :)


    Nachdem ich mir das mal ausgemessen habe, vermute ich, dass der in der Höhe an einem 1m tiefen Schreibtisch wohl schon grenzwertig ist.. nur ... ist das nicht egal, wenn man in die nicht so leicht einsichtigen Bereiche die Dinge legt, die man nicht oft betrachtet, zum Beispiel VoiP Software?

    Problematischer könnte sein, dass der bei der Breite nicht gekrümmt ist.

    Verdammt, echt schwierig bei so vielen unterschiedlichen Formaten. Aber ich kann schlecht alle ordern und vergleichen, auch wenn ich das gern würde ... Biete mich aber gerne für einen Lesertest an :*


    Edit: Und noch eine Überlegung: Ist es eigentlich wirklich sinnvoll so weit in die Breite zu drehen und ständig den Kopf zu drehen, wenn man auch mit einer Tastenkombination die Desktops wechseln könnte und damit vielleicht sogar schneller ist?

    Echt ein spannendes Thema, lässt mich grad nicht mehr los

    Also wenn es unbedingt UHD sein muss dann führt kein Weg am NEC PA322UHD-2 vorbei - das wäre der Einstieg und sprengt deutlich dein Budget. Bei EIZO 4K - liegen weit über 4000 EUR - da ist der NEC PA322UHD-2 noch human^^


    Wenn du von UHD Abstand nimmst dann bleiben die Monitore welche du genannt hat. CS2730 würde ich nicht nehmen; CG2730 - da würde ich eher den CG277 nehmen denn auf keine 100 EUR mehr kommt es dann auch nicht mehr an und der PA271Q inkl. SVII Software kommt an den CG277 ran.


    Letztendlich musst du die Entscheidung für dich selber treffen.

    Wo stehe ich grad auf dem Schlauch? Der EV3285 hat doch auch UHD auf 32“ und ist viel günstiger?


    Mit welcher Skalierung betriebt man den in der Regel? Kann man bei 32“ schon auf 100% gehen?

    Als ich mich das letzte Mal damit beschäftigt hab, hieß es noch möglichst 100 oder 200%, alles andere ist blöd. 200% wär aber arg wenig Fläche auf 32“

    Also eine Höhenverstellung gehört bei jedem Monitor dazu und von einem glossy Panel würe ich auch abraten. Aucn wenn nur medium glossy, Spiegelnde Displays geht gar nicht. Meine Meinung !

    Die Info auf Geizhals ist falsch, der Monitor ist matt. Da er außerdem gerade bei Amazon Italien für 370€ erhältlich ist, habe ich jetzt einen auf Verdacht bestellt.

    Ich bin aber weiter auf der Suche nach Alternativen, da ich beschlossen habe auch geschäftlich aufzurüsten. Gerne auch was gekrümmtes und 38“ zum Vergleich. Wobei da der L G sowieso nur wenig Konkurrent hat.

    Welchen 34“ würdet ihr denn empfehlen?

    Gute Frage ^^


    Sagen wir es so, es gab grad den Viewsonic VX2778-SMHD 27" für 200€, zwei davon wären preislich ohne ansatzweise Bauchschmerzen zu haben machbar. Wie ist der eigentlich für einen 27"? Ich habe nämlich 2 vorbestellt - da die Lieferzeit 1-2 Monate beträgt, habe ich also noch Zeit mir das zu überlegen.


    Bei 34" rechne ich mit 500-600€, das wäre auch noch ohne größere Bauchschmerzen drin - ich überlege da nach wie vor, ob es Sinn macht, denn im Vergleich zu 2x WQHD verliere ich schon einiges an Fläche. Der große Monitor ohne Steg in der Mitte hat aber auch etwas reizendes :)


    Bei 38" gab es den LG 38uc99-w mal für 750€. Für den Preis würde ich wohl zuschlagen, auch wenn ich über dem ursprünglichen Budget liege. Große Nachteile zum neueren L G sehe ich da nicht? Ansonsten ist man bei den 38" ja schon im Bereich von 1000-1200€. Das könnte ich mir leisten, es ist aber wie im Kommentar zuvor geschrieben so, dass ich da dann wirklich unsicher bin, wie sinnvoll es ist so viel zu bezahlen, wenn man womöglich in wenigen Jahren mehr Technik für einen geringeren Preis bekommt.


    Ich dachte vor ein paar Jahren, dass ich jetzt am Ziel meiner Träume angekommen bin, da es 1920x1200 24" für 200€ gibt und ich nicht mehr brauche. Es zeigt sich dann halt, dass die Technikentwicklung nach wie vor rasant vor sich geht und man doch alle paar Jahre aufrüstet (aufrüsten will).

    Ich bin auch echt unsicher, was die Größe angeht. Mittlerweile denke ich mir auch je größer desto besser. Die 34" wären schon leicht über meinem Budget. Der 38" sprengt es dann eigentlich komplett. Nur wie gehe ich das richtig an? Ist es besser jetzt mehr zu investieren und dann lange (hoffentlich) glücklich zu sein oder jetzt etwas weniger ausgeben und früher upgraden, da sich die Technik weiterentwickelt und die Preise fallen?

    Würdet ihr da eine klare Empfehlung dafür oder dagegen abgeben oder ist das nicht rational abwägbar?