Monitor für Softwareentwicklung und Gaming

  • Hallo,


    aktuell nutze ich einen Eizo Foris FS2735 (27" 1440p), den ich als Allrounder für die Arbeit (v.a. Programmieren) und Gaming sehr schätze.

    Allerdings komme ich immer wieder in die Situation, dass ich mehr Fläche benötige, weshalb ich mit dem Gedanken spiele mir einen Ultrawide anzuschaffen.


    Leider hat Eizo den kurzen Foris-Ausflug ins Gaming Segment (mit hohen Bildwiederholraten) ja schon wieder beendet. Als Alternativen habe ich vor allem Bildschirme von LG gefunden, z.B. den 34GN850 und die mehr oder minder alle recht ähnlichen 38GN950, 38GL950G oder 38WN95C.


    Vor allem der letztere scheint mir attraktiv, da er, anders als die Gaming-Varianten, einen Helligkeitssensor besitzt. Schließlich bin ich Eizo Auto-Ecoview verwöhnt... Und generell ist mir eine anständige Bildqualität wichtig, denn ich sitze jeden Tag stundenlang vor dem Teil. Dementsprechend ist auch die Bereitschaft da, für anständige Qualität entsprechend etwas mehr zu zahlen.


    Kann jemand was zu diesen Bildschirmen berichten? Funktioniert der Helligkeitssensor bei LG denn einigermaßen anständig, oder ist es hier mehr ein störendes Gimmick? Ist die Bildqualität dieser neuen Nano-IPS Panels überhaupt besser als das was ich habe, oder nur etwa vergleichbar oder sogar schlechter?


    Insgesamt liest man über LG immer sehr polarisierende Meinungen, so dass ich besorgt bin einen teuren Fehler zu machen...


    Danke vorab für jede Unterstützung.