Wie "Anwendermodus" bei Asus-Monitor einstellen?

  • Hallo,


    ich habe seit Kurzem einen Asus PA248QV und möchte gern in einem der beiden Anwender-Modi den Blaulicht-Modus auf die maximale Stufe stellen und so auch bei Bedarf immer abrufen können. Im OnScreen-Display steht in der Rubrik "ArtPro Preset" bei beiden Anwender-Modi aber jeweils ein "NEIN" mit einem Häkchen daneben. Irgendwie kapier ich denn Sinn von "Anwendermodus 1" und "Anwendermodus 2" nicht, wenn ich da nichts einstellen kann, oder was genau habe ich übersehen? Auch wenn ich mit der Asus-Software "Chroma Tune" auf einen der Modi gehe, wird immer der gleiche Modus aufgerufen.
    Das Handbuch hat mich in dieser Sache auch nicht weitergebracht - ebenso wenig der Asus-Support, der mir vorschlug, auf "Zurücksetzen" zu gehen, dann zum Blaulichtfilter zu gehen, die gewünschte Einstellung zu wählen und dann zu speichern... Wie bitte soll das aber gehen, wenn ich nach der Auswahl der max. Stufe des Blaulichtfilters (in meinem Fall) wieder zum Punkt "Anwendermodus 2" navigieren muss, wo dann automatisch wieder der voreingestellte Modus aufgerufen wird?


    Ich hoffe, dass hier jemand helfen kann, im Forum von Computerbase.de gab es zwar bereits über 300 Aufrufe, aber bis dato keine Antwort.


    Grüße,


    Martin

  • Anwendermodus 1 und 2 sind eigentlich für die Farbeinstellungen gedacht, die Du unter erweitert einstellen kannst.


    Nachdem was ich im Handbuch gelesen habe, kannst Du den Blaulichtfilter nur unter Blaulichtfilter einstellen und der springt dann automatisch in den Standardmodus. In den anderen Modi funktioniert der Blaulichtfilter nicht und das steht auch so im Handbuch. Darum steht im Anwendermodus auch ein NEIN.


    Auszug Handbuch:


    Je höher die Stufe, desto weniger blaues Licht wird gestreut. Wenn der Blaulichtfilter aktiviert ist, werden die Standardeinstellungen des Standardmodus automatisch importiert. Zwischen Stufe 1 und Stufe 3, kann die Funktion Helligkeit vom Benutzer konfiguriert werden. Stufe 4 ist die optimierte Einstellung. Sie entspricht der Low Blue Light TÜV-Zertifizierung. Die Helligkeitsfunktion kann nicht vom Benutzer konfiguriert werden. Die Aktivierung dieser Funktion schaltet den ECO Mode automatisch aus.


    So und bei PRAD hast Du 36 Aufrufe und 1 Antwort ;)

  • Andi


    Klasse, danke! Das ist mir jetzt erst aufgefallen. Etwas doof und unverständlich, dass man den Blaulichtfilter als Anwendungsmodus nicht konfigurieren kann, oder ist der Filter vielleicht im Modus "Lesen" impliziert?


    PS. Ich habe vorhin beim Anwendungsmodus geschaut, welche Farbtemperatur ich minimal einstellen kann und gesehen, dass der Wert mindestens 5000K beträgt und offenbar dem Modus "Lesen" entspricht. Und wie ich gerade lese, entsprechen 5000K gelblichem Sonnenlicht und wären dementsprechend augenfreundlich.

    Wie ich auf dieser Info-Seite von Eizo lese, wird der Blaulichtanteil mit verringerter Helligkeit auf mittlerem Wert auf 1/6 verringert, wobei der Mittelwert ja 50% wäre und für mich immer noch zu hoch ist.

  • Also üblich sind wohl in der Regel 6500 K, weniger als 5000 K ist wohl auch wenig sinnvoll. Ich verstehen nur nicht was Du meinst.


    Senkst Du von 6500 K auf 5000 K, wird der Blaulichtanteil um 20 % reduziert.


    Bei einer zusätzliche Reduzierung der Helligkeit auf 120 nits und 5000 K entspricht der Blaulichtanteil noch 1/6 wie bei 6500 K und 350 nits, also eine Reduzierung von 83%.


    Was erwartest Du? 0%? Und was meinst Du mit Mittelwert?

  • Ich weiß, dass 6500K üblich sind, aber da ich las, dass es auch weit geringere Farbtemperaturen als 5000K gibt, dachte ich, dass 5000K noch zu viel wären.

    Auf Amazon hat z. B. jemand über eine Lampe geschrieben: "Bei der Lichtfarbe geht der Bereich von Warmweiß über Neutralweiß bis Tageslichtweiß. Also von 3000K bis 5000K. Im Bereich um 5000K (Kelvin) geht die Farbtemperatur in den Tageslichtbereich über und somit wird der Blaulichtanteil im Licht immer größer."


    Ich habe gar nicht geschrieben, dass ich 0% erwarte und mich auch gar nicht beschwert - im Gegenteil. Nur bin ich mir immer noch unsicher, ob im Modus "Lesen" der Blaulichtanteil ebenfalls reduziert ist, auch wenn da die Helligkeit heruntergestuft ist. Die Tönung ist da jedenfalls anders, was man bemerkt, wenn man auf eine der Stufen beim Blaulichtfilter geht.


    Mit "Mittelwert" meinte ich 50%, schrieb ich aber auch.

  • Du kannst 5000 K im OSD per Auswahl einstellen. Aber wenn Du Anwender 1 nimmt kannst Du unter erweitert den Weißpunkt doch selbst bestimmen, indem Du die RGB Werte veränderst. Das macht aber mit einem Kolorimeter deutlich mehr Sinn. Du gibst in der Software 3000 K an und kannst dann die Regler so einstellen bis das Ergebnis passt.

  • Das habe ich doch auch geschrieben, dass 5000K (mindestens) eingestellt werden können! Ich würde halt gern wissen, ob im Modus "Lesen" der Blaulichtanteil gesenkt wird - und wie stark, oder ob hier nur die Helligkeit gesenkt wird. Und extra für diesen Aspekt >150 Euro für ein Kolorimeter ausgeben will ich nicht. Wobei: Was nützt es, in der Software 3000 K einzustellen, wenn der Monitor nur mindestens 5000K anzeigen kann?