Upgrade vom Dell 3008WFP für ambitionierte Bildbearbeitung (RAWs)

  • Hallo, liebe Leute! Ich habe täglich den üblichen Office-Kram am PC zu erledigen und nutze dafür zu meiner Zufriedenheit den Dell 3008 WFP.

    Allerdings bearbeite ich auch die RAW-Dateien aus meinen Kleinbildkameras (Canon 1er und 5er). Hier habe ich zuweilen Probleme mit Farbabrissen oder Farbunechtheiten im sehr hellen Bereich. Auch sonst bin ich zuweilen unsicher, wie zuverlässig der Monitor das Bild zeigt. Ich kalibriere mit einem externen Gerät von Zeit zu Zeit. Trotzdem habe ich den Wunsch nach einer spürbar besseren Lösung.

    Ich genieße die Bilder weit überwiegend einfach direkt am Bildschirm, aber zuweilen wird auch mal etwas zum Drucker geschickt.


    Dabei bin ich natürlich nun auf den EIZO CG319X aufmerksam geworden. Diesen Preis möchte ich aber nur bezahlen, wenn es sich deutlich nahelegt. Günstigere Alternativen wären Eizo EV3285 oder NEC PA311D.
    Ich möchte einen richtig spürbaren Qualitätszuwachs haben, andererseits habe ich nicht wirklich absolute Profibedürfnisse.

    Was denkt Ihr?

  • Danke für die übersichtliche Antwort!

    Wenn ich das richtig sehe, kostet der NEC PA311D mit allem, was beim Eizo CG319X schon von vorn herein dabei ist 3.500 Euro. Dann schrumpft die Differenz ja auf 700 Euro. Oder habe ich da etwas falsch wahrgenommen?

  • Es kommt drauf an was du benötigst. Sofern du nich ein Uralt-Colorimeter besitzt kommt das auch noch dazu


    PA311D - 2400 EUR

    HD2PA31 - 200 EUR

    5 Jahre Garantie - 189 EUR

    Summe: 2800 EUR +evtl. Colorimeter


    Wenn es allerdings das Reference Bundle sein muss dann ja, 3499 EUR. Ist eben ein handverlesener von NEC gescreenter Monitor.


    Letztendlich musst du entscheiden.

  • Danke für Ihren Hinweis! Habe auch schon mit Interesse Ihren Shop entdeckt.


    Könnte ich für den NEC zur Kalibrierung mein Sypder4 von Datacolor nutzen oder bräuchte ich da noch zusätzlich: "SpectraView II USB Lizenz" und "X-Rite i1Display Pro incl. HardDrive"?

    Dann kämen also zum Monitor 2400 + Haube 200 noch 220 Euro für Kalibriergerät und -software dazu - macht 2820. Dann evtl. noch die Garantieverlängerung und wir landen bei 3000 Euro.

    Richtig?


    Der NEC ist bei der Energieeffizienz etwas schlechter bewertet als der Eizo, was ich aber anhand der PRAD-Messwerte nicht mehr nachvollziehen kann.


    Darf man aus der 5-Jahres-Garantie, die Eizo gleich freiwillig mitliefert schließen, dass das Gerät einfach grundsätzlich solider und langlebiger ist? Man bekommt ja normalerweise Garantie nur, wenn man sie nicht braucht ...

  • Das Spyder 4 ist in der liste der unterstützten Colorimeter dabei - ausprobieren und wenn es nicht taugt eben ein anderes kaufen^^


    Je länger die Garantie ist desto einen besseren Wiederverkaufspreis kann man erzielen wenn in den Jahren etwas neues und besseres auf den Markt kommen sollte :o)