Homeoffice: Monitor mit TB-Passthrough und Docking 28-32"

  • Hi,


    ich habe bisher an meinem Homeoffice Setup zwei 27"er (DELL U2711 und irgendeinen LG mit 4k) via DP an einer Dockingstation in der mein Firmenlaptop steckt (HP Elitebook 840 G5). Ich bekomme jetzt bald einen neuen weil das Leasing abläuft und der hat keinen Anschluss mehr für meine Dockingstation. Das Gefummel mit 1.001 Kabel möcht ich auch nicht haben. Und ganz ehrlich: ich will auch nicht hunderte von Euro für ne HP Dockingstation ausgeben.


    Ich suche daher nach einen Monitor, den ich einfach mit dem TB-Anschluss am Notebook verbinden kann, der dann dadurch auch aufgeladen wird, das DP Signal überträgt und in den ich mein Logitech Dongle und das Jabra oder Headset einstecken kann was dann automatisch verbunden wird - so wie es halt bei meiner bisherigen Dockingstation war. Ein zweiter Monitor müsste dann an den ersten angeschlossen werden, dazu braucht es wohl "Thunderbolt Passthrough", zumindest bei einem der beiden Monitore. Oder gibts welche, bei denen TB reinkommt und DP raus?


    Größe wäre idealerweise 32" und 4k Auflösung, aber ich nehme auch 28" und 2,5k wenn es preislich attraktiver ist (will keine 1.000€+ ausgeben). Ich brauch kein IPS, kein Gaming, keine hohen Frequenzen, da wird nur Bürozeug dran gemacht. Eine eingebaute Webcam würde ich nehmen, aber ich denke das gibts nur selten und brauch ich auch nicht wirklich.


    Ich habe noch einen 32"er einen Samsung M7, der ggfs als zweiter Monitor herhalten könnte, der hat aber mit meinem FIrmenlaptop nicht funktioniert, müsste man sehen ob der als zweiter in der Kette gehen würde am neuen Notebook (wird ein 840 G8). Hat einen USB-C Eingang aber ich weiss nicht ob TB oder nur DP Alt Mode (gibts eigentlich auch passthrough ohne TB?).


    Kennt jemand was, das kein Vermögen kostet? Monitore mit USB-C Hub und/oder Thunderbolt sind wohl sehr selten und in der PRAD Suche hab ich genau gar nichts mit Passthrough gefunden.


    Irgendwelche Tipps?


    Danke


    P.S.: wäre schön wenns kein LG wäre, meine LGs haben so ein nerviges Verhalten, dass sie sich abschalten, wenn eine Weile kein Signal kommt - die gehen aber nicht von selbst wieder an, sondern man muss sie extra wieder einschalten und dann hängt da dieses doofe OSD rum, dass man dann nochmals wegdrücken muss.

  • Ich habe jetzt ein Modell gefunden, was wohl meine Anforderungen erfüllen würde: der LG 32UL950-W kann all das und funktioniert offenbar sogar mit meinem Samsung M7 zusammen. Leider hat der zwei Probleme: 1. er kostet 1.000€ und 2. er ist von LG (mit vermutlich dem gleichen nervigen Verhalten wie es meine beiden anderen LG Monitore zeigen).


    Ich habe mittlerweile rausgefunden, dass man nicht unbedingt Thunderbolt braucht für das "Daisy Chaining", sondern dass das auch über DisplayPort MST geht. Der Monitor müsste also einen USB-C Eingang haben mit Lademöglichkeit, Hub und DP Alt Mode und einen DisplayPort Ausgang (egal ob mit USB-C oder als normaler DP). Bei DP 1.2 ist man dann allerdings auf 2x WQHD beschränkt. Würde mir eigentlich reichen, aber mein 2. 27"er ist bereits ein 4k Monitor. Der DELL wirds wohl nicht mehr lange machen, der schaltet sich immer wieder von selbst ab, vermutlich ist das Netzteil altersschwach.


    Gehe ich recht in der Annahme, dass DP 1.4 2x4k kann?

    Die Suchmaske bei PRAD hat keine Infos über DP Out / Daisy Chain. Kennt jemand eine Suchmaschine bei der man solche Modelle finden kann? Oder ein konkretes Modell bei dem das geht?

    • Official Post

    Also wenn Du bei geizhals.de die Suche verwendest, kannst Du bei Monitoren unter erweitert / Grafikanschlüsse nach DisplayPort-Out (Daisy Chain) suchen.

  • Also wenn Du bei geizhals.de die Suche verwendest, kannst Du bei Monitoren unter erweitert / Grafikanschlüsse nach DisplayPort-Out (Daisy Chain) suchen.

    Danke für den Tipp, da hab ich noch mehr gefunden. Bei 32" und UHD gibts noch ein weiteres Modell - den DELL U3223QE der aber genauso viel kostet wie der LG (hat aber zusätzlich noch nen Ethernet-Anschluss drin). Als P3223DE gibts den noch in WQHD Auflösung für die Hälfte, ich bin mir aber nicht sicher ob ich so ne niedrige Auflösung heute noch neu kaufen will, vor allem bei 32".


    in 27" UHD gibts noch den HP Z27k G3, von dem ich mir wenigstens verspreche, dass er mit dem HP Notebook zusammenarbeitet - mein Samsung M7 wollte ums verrecken nicht an meinem Firmenlaptop ein Bild anzeigen. Mein privater LG Gram 17 am gleichen Kabel+Anschluss läuft hingegen ohne Probleme. Sind dann stolze 600€ für einen 27"er - den anderen 27" UHD Monitor habe ich für 150€ gebraucht gekauft...


    Was wars dann wohl schon an Auswahl. Ich werde dann mal überlegen ob mir der aufgeräumte Schreibtisch das alles wert ist oder ob ich dann doch eine extra Dockingstation kaufe.

  • Das schaut bei mir so aus (LG 27GP850). Ich weiß nicht, welches Modell bzw. welche Modelle du von LG hast. Ich bin davon ausgegangen, das haben vielleicht nicht alle, aber viele LG Modelle auch.

    Das ist bei mir schon aus. Ich habe einen 27UD58-B und einen 43UD79-B - hab schon überlegt nochmal den Nachfolger des 43er zu nehmen, der hat auch USB-C mit Lademöglichkeit. Hab aber festgestellt, dass ich mit 2x27" oder 2x32" besser klarkomme als mit dem 43"er