Hansol H950 (Prad.de User)

  • Moin Leute,


    nachdem sich am 2. Weihnachtstag mein alter und damals sehr teurer 21“ CRT von Sony verabschiedet hat, habe ich mir auf dieser supi-page erst einmal mega viel Infos zu TFTs gezogen.
    Da mein „Profil“ wie nachfolgend aussieht, kam für mich nur ein 18,1“ bzw. 19“ TFT in Frage:
    Surfen und Arbeiten – 70%
    Filme schauen und normale Games daddeln – 20%
    Egoshooter – 10%


    Meine erste engere Auswahl lag bei einem TFT von Samsung, LG, AOC, NEC und Berlinea.
    Nachdem ich mir u.a. einige Berichte zum Thema Support durchgelesen hatte, war ich von einigen Herstellern sofort wieder weg.


    Eigentlich hatte ich mir schon Online einen AOC bestellt. Den habe ich aber aufgrund der Lieferverzögerung des Onlinehändlers sofort wieder storniert, da ich keine Lust hatte, auf einem TFT 3 Wochen zu warten (…hatte hier meinen „grottenschlechten“ 15“ Not-Monitor stehen).
    Nachdem ich bei guenstiger den Hansol H950 gesehen hatte und festgestellt habe, das dieser Monitor mehr oder weniger baugleich mit dem Berlinea 101920 ist – fiel meine Auswahl auf eben diesen Hansol H950.


    Also ab zu Atelco in Hamburg. Da stand er nun, der Hansol H950, schön am Rechner angeschlossen zum antesten. Problem: Das OS vom Rechner war völlig zerschossen und ein Windows-Start nicht möglich. Somit konnte ich natürlich nicht viel antesten. Ich habe dann einen Verkäufer gesucht. Ein Verkäufer im ganzen Laden – etwa 15 Kunden. Davon standen 8 (!) Leute am Tresen vor mir.


    Als ich endlich dran war, sagte mir der Typ, ich sollte mich an seinen Kollegen wenden, der gar nicht im Laden war…lol
    Kurze Zeit später kam sein Kollege und ich sprach ihn darauf an – sagte er mir, ich habe keine Zeit. Naja – das zum Thema Atelco.
    Ich habe mich dann am Ausstellungs-PC ins Bios gesetzt und konnte dann mit dem OSD wenigstens ein bischen rumtesten.


    Erster Eindruck:
    Das Design ist genial, schmaler Rand, ein moderner, runder Fuß. Auch die Optik von der Seite bzw. von hinten ist m.E. klasse - einfach hübsch anzusehen. Die Neigung und Verstellung erfordert etwas „sanfte Kraft“, funktioniert aber tadelos und macht einen stabilen Eindruck.


    Erster Funktionseindruck vor Ort:
    Das OSD erklärt sich von selbst, wobei die Tasten etwas schwerfällig wirken, da man sie auch mit etwas mehr Kraft benutzen muss.


    Gekauft und ausgepackt:
    Im Karton befindet sich der Monitor, der Fuss, ein analoges Kabel (steckt schon im Monitor drin), ein DVI-Kabel, ein Audiokabel, ein Stromkabel eine Treiber-CD mit *pdf-Handbuch und ein „Handzettel“, der eigentlich völlig sinnlos ist, da mies übersetzt.
    Der Fuß muss am Monitor eingerastet werden. Kurz gucken, klick – dauert nur ein paar Sekunden. Die Standfestigkeit des Monitors ist sehr gut, nichts wackelt.


    Angeschlossen und Rechner gebootet:
    Als erstes erscheint die Info, das der Moni Analog angeschlossen ist und anschließend justiert er sich selbst. Es werde Licht! Mich strahlt ein helles, sauberes Bild an. In der Systemsteuerung setze ich die Auflösung auf 1280x1024, die Zeilenfrequenz lasse ich bei 75 Hz. Der Monitor wurde von XP als PnP-Monitor erkannt und ich verzichte auf die Treiber der CD.


    Danach führe ich den Pixelfehlertest durch: Kein Pixelfehler zu erkennen! :))


    Der Hansol H950 überzeugt mich auf ganzer Linie. Sauberes, gestochen scharfes Bild, sehr gute Verteilung der Helligkeit. Kontrast und Helligkeit lassen sich sauber regeln. An den Farbwerten habe ich bis dato nichts verändert, da ich nichts zu meckern habe.
    Hardcore-Games wie HL oder ähnliches habe ich noch nicht angedaddelt (…keine Zeit im mom) – aber „normale Spiele“ wie Generals laufen sehr sauber.


    Fazit:
    Für den Preis ein Volltreffer! Ist übrigens ein Gerät der B-Serie, Herstellungsdatum Oktober 2003.


    Viele Grüße


    Falo

  • super! danke dir für den test! wurde auch mal zeit das sich jemand den moni kauft und damit spiele testet! will nämlich auch so einen haben!!! habe nur auf berichte gewartet wie es mit dem zocken aussieht. spiele ab und zu need for speed underground und wenn das spielbar wäre wäre super! vielleicht folgt ja noch ein bericht von deiner seite!
    mich würde noch interessieren was du dafür bezahlt hast....


    grüße

  • fellie
    565,- Teuronen - leider ziehen die Preise momentan wieder an. 8o


    Wenn ich HL oder ähnliches angedaddelt habe, poste ich natürlich, was m.E. so geht.


    Gruß


    Falo