[Test] Samsung 193T (Prad.de User)

  • hy Leute,


    will ich mal so anfangen, wie so viele hier: Nach langem Mitlesen, Infos sammeln und abwägen von Vor- und Nachteilen bin ich nun seit 3 Tagen stolzer Besitzer dieses wunderbaren 19" TFT.


    Als ich das "Päckchen" endlich zu hause und den Monitor ausgepackt hatte, mußte ich erstmal einen kleinen Dämpfer meiner Euphorie hinnehmen:
    Das Teil war zu hoch, um zwischen Schreibtischplatte und Wandregal seinen angestammten Platz einzunehmen. *g* Aber nach 4 neuen Löchern mit dem Schlagbohrer war das Manko beseitigt...


    Aber nun zum wesentlichen:


    Betreibe den Monitor via DVI an einer Radeon 9700Pro.


    OFFICE:


    Einmalig. Auf Arbeit benutzen wir 17"/19" Ilyama-TFTs. Kein Vergleich wie ich finde. Der Samsung steckt diese Displays in Punkto Bildqualität locker in die Tasche. Viel mehr kann man nicht sagen. Hier will ich mich dem guten Urteil der anderen Postings einfach nur anschließen.


    GAMES:
    Bin zwar kein Hardcore-Gamer, hatte aber doch kleinere Bedenken im Vorfeld. Wie sich zeigte völlig unbegründet. Hab zwar nur ein paar ausprobiert, aber eben bei diesen Spielen gingen die Meinungen in anderen Posting stark auseinander:


    NfS Underground: Top
    UT2k3: Top
    Max Payne 2: Gut. Hier ist die Geschossspur im "Zeitlupenmodus" ausgeprägter als auf dem CRT. Ich finde aber, so wirkt dieser Effekt sogar besser.
    GTA ViceCity: Top
    Armagetron: Top


    Also von Schlieren oder sonstigen Beeinträchtigungen kann ich nix berichten. Ich finde für mich als Gelegenheitszocker ist dieser TFT ein 100%iger Ersatz zum CRT.


    VERARBEITUNG/QUALITÄT:
    Soweit ich das mit den Testprogrammen erkennen konnte, keinerlei Pixelfehler oder Unregelmäßigkeiten in der Ausleuchtung.


    Nur ein kleines Manko, was mich doch stört: die Hardware-Seite der Pivot-Funktion. Die Anschlagpunkte des Displays liegen deutlich über den 90° Winkel hinaus. Dreht man es nun 'ruck-zuck' bis zum Anschlag, steht das Display leicht schief. Also muss man wieder ein My zurück korrigieren damit das Bild gerade steht. Aber was solls, der Mensch ist ein Gewohnheitstier =)


    Ansonsten alles sehr solide. Die schmalen Knöpfe am Display (Power, OSD, Source) haben einen deutlich spürbaren, angenehmen Druckpunkt. So ist v.a. die Navigation im OSD viel besser als bei den angesprochenen Ilyamas, bei welchen sich der Druckpunkt recht "schwammig" anfühlt. (Das OSD selbst wirkt durchdacht und aufgeräumt. In meinem Erfahrungsbereich eines der Besten, die ich gesehen habe.)


    FAZIT:
    Bin einfach nur begeistert. Im Officebereich besteht keinerlei Diskussionsbedarf. Für Spiele sind die Eindrücke sicherlich zu subjektiv, aber wer nicht 12h am Tag mit Zocken verbringt, wäre mit dem Monitor sehr zufrieden. Negativ finde ich die Sache mit den Anschlagspunkten bei der Displaydrehung am sonst sehr solide verarbeiteten TFT und das Fehlen des DVI-Kabels im Lieferumfang bei dieser Preisklasse.


    So hoffe ich nun, dass ich noch lange Freude an dem Monitor habe und von solchen Horrorszenarien wie Fliegen im Display verschont bleibe :)


    ciao