Fujitsu Siemens S17-1 (Prad.de User)

  • Soderle, das ist mein erster Testbericht. Mal schaun ob ich was zusammebekomme. :D


    Nachdem ich mit meinem CTX S730 nach ein paar Wochen enttäuscht war, (Aussehen nicht so toll, Maximale Helligkeit total fürn *****, ;) Vor allem in dunklen Spielen) habe ich den für 410€ bei eBay verkauft und mir einen FSC S17-1 für 380€ über einen Freund vom Großhändler geholt *g*




    Technische Daten:


    Der Monitor schafft die Standartauflößung eines 17"er von 1280x1024 Pixel bei 60Hz. Die Reaktionszeit beläuft sich auf 16ms, die Helligkeit ist mit 250cd/qm angegeben, bei einem Kontrast von 400:1. Sehr schön sehen auch die abnehmbaren Lautsprecher aus. Der Monitor besitzt folgende Anschlüsse: 2x Cinch (Stereo), 1x Strom (Externes Netzteil) und 1x DVI! Beiliegend sind ebenfalls ein DVI auf DVI Kabel und ein VGA auf DVI Kabel. Alle Kabel sind abnehmbar (Auch das DVI Kabel), was ich sehr schön finde.




    Eindruck:


    Nach der Lieferzeit von 4 Wochen :( kam der TFT während ich auf einer LAN war. :) Ich hab das Teil gleich geholt und ausgepackt. Sehr schön ist mir die dunkle Silber/Grau Lackierung aufgefallen und der silberne Eisenständer. Was mir sehr positiv gefallen hat ist, dass sich der Ständer zum Transport einfach zusammenklappen lässt und der TFT dann nichtmal 5cm dick ist... Appropos Dicke: Der Bildschirm selbst ist nicht dicker als 1-2cm was äußerst gut aussieht. Negativ ist, dass deswegen ein externes Netzteil benötigt wird, was aber kein Problem darstellt und schnell vergessen ist :P Insgesamt ist zu sagen, dass der TFT wirklich sauber und ohne Macken verarbeitet ist!




    Installation/Betrieb:


    Nach dem auspacken habe ich erstmal meinen 17" CRT vom Tisch geräumt und den S17-1 hingestellt. Alle Kabel dran (Strom, DVI, Sound) und fertig. Nicht so optimal ist, dass das DVI Kabel sehr kurz geraten ist, dafür bin ich mit der Länge des Stromkabels doch zufrieden.
    Nach dem einschalten meldet mir der Monitor, dass der digital Signaleingang verwendet wird (Ach wirklich :P). Schnell ins Windows, auf 1280x1024 stellen, vorsichtshalber mal Treiber (Auf Diskette dabei) installieren und los gehts. Zuerst habe ich glücklicherweise vergebens nach Pixelfehlern gesucht (Juhu 8)) und darauf gleich einige Monitoreinstellungen gemacht. Schlecht finde ich, dass das Menü für die Lautstärke der Lautsprecher nur umständlich zu erreichen ist. Dies hätte man einfach lösen können indem man die Funktion auf "Down" und "Up" legt... Naja gut schnell vergessen und gleich mal ein bisschen in Windows rumgespielt, ein paar Programme geöffnet usw... Die Bildqualität hat mich überrascht und liegt rein subjektiv betrachtet über der des CTX S730. Okay, dieser hat auch nur einen VGA Anschluss, aber ob das einen sichtbaren Unterschied macht kann ich nicht beurteilen...
    Der Blickwinkel ist von FSC mit 120/120 angegeben. Das kommt ungefähr hin! Bei einem Winkel von 45° nach links und rechts ist noch alles ohne merkliche Qualitätseinbussen sichtbar und in dem Winkl bringt man schon 5 Leute vor den Bildschirm. :D
    Was jetzt? Da war doch noch was? Genau, meine Games :] Was zuerst? Wie wärs mit Half-Life? :tongue: Gleich mal die Auflösung hochdrehen und dann ne Runde mit den Kumpels zocken. Half-Life ist vll. nicht gerade das neueste Spiel, aber in puncto Bildqualität, Reaktionszeit und vor allem Helligkeit, was für mich sehr wichtig ist, fand ich das Bild einfach super! Schlieren waren für mich keine zu erkennen!
    Danach folgte ein Test mit C&C Generals, welches sich mit dem Parameter "-xres 1280 -yres 1024" in höchster Auflösung spielen lässt. Auch hier ein sauberes Bild und super Helligkeit. 8o
    Die beiden Spiele habe ich mit den Monitorlautsprechern gespielt und dazu muss ich sagen, dass der Sound in Half-Life einigermaßen gut war, in Generals ist man allerdings mit einem Kopfhörer oder gutem Boxenset besser bedient... Wie bei quasi allen TFT ist der Sound für Windows ok, bei Musik, Filmen und den meisten Games ist aber schluss!




    Fazit:


    Der TFT ist für mich sein Geld wert! Die Reaktionszeit von 16ms, die Helligkeit, Qualität, Verarbeitung und Aussehen sind sind für 450€ bei Geizhals sehr gut!
    Der Bildschirm ist sein Geld definitiv Wert und für Programmanwender und Zocker zu empfehlen!




    PC:


    Der Monitor läuft an einer MSI GF4 Ti4200 64MB AGP4x und MSI KT2 Combo-L mit XP1800+


    ©Bender





    Wenn was fehlt, bitte sagen, ich werds ergänzen ;)


    /e1: Blickwinkel ergänzt
    /e2: Rechtschreibfehler
    /e3: PC ergänzt

  • Ok hi
    ich will mich eigentlich nur bedanken das mal jemand ein Testbericht zu einem Siemens geschrieben hat da ich vergeblich auf der Suche war nach Berichten zu den TFT c17-2 / c17-3 / s17-1. Mitlerweile ziehe ich in erwägung mir jetzt den S17-1 zum Preis von 445,-€ (mit den 380€ hast du aber ein echtes Schnäppchen gelandet) zu kaufen wusste aber nicht ob er fürs spielen geeignet ist also danke für deinen Testbericht.


    mojito

  • Bender: hab da gerad 2 fragen: 1. wie macht man das mit der auflösung bei generals? kann man das evtl. auch fest einstellen? 2. zeichnest du zufällig die cs-comics ?

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • 1. Einfach rechtsklick auf die Verknüpfung und den Parameter im Feld "Ziel" anhängen.
    Das sieht dann so aus:


    "D:\C&C Generals\generals.exe" -xres 1280 -yres 1024


    2. Nö das bin nicht ich :tongue:


    3. Ich habe gerade nochmal Rune und CS getestet. In Rune ist das Bild einwandfrei und in CS ist beim wirklich schnellen drehen leicht zu bemerken das die Umgebung minimal verschwimmt. Fällt aber beim normalen zocken nicht auf und ist bei jedem TFT so! Das hat soweit ich weiss nix mit den Schlieren zu tun :))

  • ok dann ist ja gut hast du auch mal nfsu oder ähnliches probiert?
    und bei cs verschwimmt es nur beim schnellen drehen?
    außerdem hat er ja einen DVI eingang was ja schonmal ziemlich brauchbar ist

  • thx.


    Quote

    2. Nö das bin nicht ich


    na klar ;). benutzt aber den nick? und den avatar?

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Hallo,


    auch ich habe den Monitor seit ein paar Tagen hier auf meinem Schreibtisch stehen und bin voll auf begeistert. Hätte nie gedacht so etwas von FSC zu bekommen.
    Als Ergänzung zu Bender´s Testbericht möchte ich noch anmerken, daß der Monitor auch in anderen Aulösungen(1024x768, 800x600) immer noch ein gutes Bild darstellt, was ich von anderen TFT´s so nicht gewohnt war. Gerade für Besitzer schwächere Rechner, die in 1280x1024 nicht mehr alles in voller Pracht darstellen können, ist dieser Bildschirm interessant. Ich habe die Auflösungen bei MSTS, UT2003Demo, C&C, Prince of Persia - The Sands of Time, Splinter Cell und Serious Sam SE ausprobiert und keinen Unterschied feststellen können. Vielleicht liegt das aber auch daran, daß ich den Monitor am DVI-Ausgang hängen habe.


    MfG Jan

  • Da kann ich dir zustimmen!


    In Spielen ist das Bild auch bei niedrigeren Auflösungen als der Nativen sehr gut.
    In Windows sieht man, wie bei jedem Bildschirm die interpolarisation.



    Wählbar ist das interpolarisationsverfahren bei dem TFT leider nicht, aber das kann ich per Grafikkartentreiber machen (nvidia Forceware/Detonator)

  • hallo, ihr schreibt,
    Ihr habt den Siemens Monitor am digitalen Eingang angeschlossen.
    Nun war ich jetzt auf der Siemensseite und da steht, dass dieser S17-1 einen Anschluss hat, der für digital und analog benutzt werden kann?


    Wie kann das sein? haben digitale und analoge Stecker nicht unterschiedliche Formen?


    Oder Funktioniert das über einen Adapter (wobei dann bestimmt Qualität verloren geht)


    Ich hoffe Ihr könnt etwas Licht ins Dunkle bringen, will mir den Monitor nämlich auch kaufen.


    Danke im Vorraus

  • Hinten am TFT ist ein (Eingangs)Stecker, mit Kontakten für Digital und Analog. Und an diesen Stecker können 2 verschiedene Kabel angesteckt werden (DVI oder VGA). Jedes Kabel benutzt seine eigenen Pins, quasi 2 Stecker in einem um es ganz schlicht zu erklären ;)



    Im Lexikon findest du Infos über die Arten (DVI-I, DVI-D usw) falls du noch mehr Wissen willst!



    Ich benutze den TFT jetzt übrigens schon seit 3 Monaten und bin immernoch so begeistert, wie am ersten Tag ;)
    Allerdings hat sich ein SUbpixelfehler ingeschlichen, der mich allerdings keineswegs stört, weil er nur auf Schwarz leicht dunkelgrün leuchtet 8)

  • Also kann ich diesen Monitor ohne Probleme ann den digitalen Ausgang der Grafikkarte anschliessen?
    Weil bei manchen Onlineshops nur D-Sub eingang steht (also Analog)
    oder gibt es zwei versiedene Modelle davon ?

  • Hallöchen,



    ja ich habe deinen Testbericht aufmerksam gelesen und er hat mir schonmal eine Menge gesagt. Sehr gut!


    Eigentlich ist mein Favorit der Sony HX 73, aber ich bin offen für günstigere Alternativen :)) Und irgendwie gefällt mir das Teil hier.


    Hast Du oder auch vielleicht jemand anderes die härteren Spiele, wie NFSU, Far Cry oder ähnliche getestet?? Besonders NFSU bringt TFTs an Grenzen.


    Ist der Monitor höhenverstellbar usw.??


    Und wie sieht es mit Interpolation aus? Das ist ja ein allgemeines Problem bei TFTs, aber es gibt nunmal auch Spiele, welche die native Auflösung nicht unterstützen.


    Denn ich will mir von meinem Geld einen möglichst zukunftssicheren Monitor kaufen. Über diesen Fujitsu Siemens habe ich noch gar nichts gelesen, außer hier bei Prad. Und normalerweise halte ich auch nicht viel davon, aber Dinge können sich nunmal ändern.


    Ich hoffe, es kann mir jemand was dazu sagen.



    Bis später

  • Sorry für die "verspätete" Antwort :D aber ich guck hier kaum noch rein!


    Es gibt von dem TFT nur ein Modell und das hat DVI !!! Das in den Shops ist ein irrtum!
    Es gibt den S 17-1 mit Analog und DVI
    und es gibt den S 7-1 (oder so) der hat nur Analog!




    @Kranker:


    NFSU ist sehr gut spielbar, wenn man sich wirklich darauf konzentiert, ist ein TFT-typischens ganz leichtes verschwimmen der Kanten zu erkennen, aber wirkliche Schlieren? Nein ;)


    Der TFT ist nicht höhenverstellbar und die interpolation ist in Spielen gut, ind Window aber, wie bei jedem TFT, nicht wirklich das Wahre...




    Ich hoffe ich konnte dir (noch) helfen ;)