Posts by Xionic

    Ich suche 19"er mit *VA-Panel unter 300€ (oder knapp (!!!) drüber).


    Bisher habe ich gefunden:


    HP LP1065
    Belinea 1980 S2
    BenQ FP93GP


    Acer AL1923
    ViewSonic VP930
    FSC P19
    Samsung 940T


    Gibt es da noch mehr oder war's das schon???
    (Der Philips 190P7 hat ja kein VA-Panel mehr....)

    bzgl. Inputlag: keine Ahnung. Ich spiele nichts :) und der CRT ist schon ab in den Keller gewandert. Für mich ist das auch irrelevant. Solange DVDs super laufen, bin ich total zufrieden :D (Ist ja auch eher ein Office-TFT als ein Spieler-TFT...)


    Mit der Entspiegelung bin ich bisher sehr zufrieden, hab allerdings keine direkte Sonneneintrahlung auf den Bildschirm in meinem Zimmer. Sagen wir es so: bis jetzt hat nichts gespiegelt oder gestört :)


    Wenn man nah an den Bildschirm rangeht (so 20-30 cm), dann könnte man u.U. meinen, eine Art Netz o.ä. zu sehen. Bei normalem Abstand (ca. 80-90cm, aber auch schon vorher) sieht man nichts dergleichen. Der Philips 190P7 hatte eben dieses Glitzern schon bei mittelhellen Flächen. Vielleicht kennst Du das Wallpaper von Suse 10.x mit dem Chameleon (Foto)

    Da hat man schon das Glitzern bei allen grünen Flächen um das Chamäleon deutlich gesehen. Beim 1980 S1 eigentlich gar nicht.


    ABER: das kann bei anderen Modellen der 1980 S1 Serie anders sein, wenn ein Panel von einem anderen Hersteller verbaut wird. Am besten also selber testen..(die Versandkosten bei Reichelt sind ja auch nicht so hoch...).

    Da der Philips 190P7 schon seit langer Zeit nicht mehr verfügbar ist, habe ich mir nur den Belinea 1980 S1 bestellt.


    Der Monitor gefällt mir persönlich von der Optik her besser als der Philips - auf den Abbildungen im Internet kommt das nicht so rüber. Die Leiste unten mit den Boxen ist viel dunkler, als auf Bildern erkennbar.


    Von allen bisher von mir getesten Monitoren (Samsung 203B, BenQ FP93GX+, Philips 170S7 und Philips 190P7 [hatte den schon mal hier] gefällt mir das Bild des 1980 S1 am besten.


    Ich nutze den Monitor fast ausschließlich für Office-Geschichten und gelegentlich DVDs.


    Das Schriftbild ist wirklich super, und auch ist es der erste Monitor aus der obigen Riege, der bei ClearType keine roten Stellen zwischen bspw. "ll" erscheinen lässt. Ohne Schriftglättung gefällt es mir trotzdem nach wie vor immer besser.


    Ich hab mal den Schlierentest aus dem hiesigen Downloadbereich laufen lassen und bin echt zufrieden. Auch StarWars Ep. III lässt sich SUPER ansehen, da verschmiert nichts - auch nicht in schnellen Actionszenen.
    Mehr brauche ICH auf jeden Fall nicht.


    Das Gehäuse ist ziehmlich gut - alles lässt sich einfach und "glatt" einstellen (ohne zu verharken oder dergleichen). Auch in de Pivot-Stellung kann man den Monitor richitg gut nutzen!


    Ein kleiner Subpixelfehler ist vorhanden, wenn ich mich nicht täusche. Ist so winzig, dass ich selbst nach 1 Minute draufstarren nicht wirklich wusste, ob es nun einer ist oder nicht. Stört daher nicht die Bohne und wurde auch erst erkannt, als ich genaustens gesucht habe (Nokia Monitor Test).


    Die Oberfläche ist längst nicht so glitzernd, wie beim 190P7!


    Leider ist kein DVI-Kabel dabei. Ich hab den Monitor bei Reichelt für 285,90€ bestellt, ein 24+1 DVI Kabel kostete (2m) noch mal 5,xx€.


    Wie die Boxen sind, weiß ich noch nicht. Werde sie wahrscheinlich auch nie anschließen, da ich ein 5.1 System habe...



    Ich hab hier erst mal subjektive Eindrücke Querbeet hingepinselt - da ich auch keine Lust habe, einen langen und zu großen Teilen sinnlosen Text runterzurattern.


    Wer Fragen hat, soll diese einfach stellen :D



    Ich werde den Belinea 1980 S1 auf jeden Fall behalten und bin froh, den damaligen 190P7 zurückgeschickt zu haben.

    Da der 190P7 immer noch nicht verfügbar ist, habe ich nun den Belinea 1980 S1 bestellt. Wer näheres wissen will, kann in die Belinea-Abteilung schauen.
    Nur soviel: ich finde den Belinea sogar besser als den Philips.

    Ich hab den 190P7 schon mal gesehen und war mit der Bildqualität sehr zufrieden. Da er nun schon so lange nicht mehr verfügbar ist, suche ich Alternativen.
    Aber welches Panel hat der 190P7 denn nun???
    Hier steht P-MVA, bei Chip steht IPS
    http://www.chip.de/artikel/c1_artikel_22707178.html
    und auch die aktuelle PCWelt 05/2007 schreibt IPS.


    Da ich von einem P-MVA Panel ausgegangen bin, habe ich als Alternativen
    1.) Belinea 1980 S1 (quasi identisch?!)
    2.) HP LP1965
    3.) Acer 1923s
    aussortiert.


    Die passen aber nur, wenn der 190P7 eben auch ein *VA Panel hat....


    Sowohl der 190P7 als auch der 1980 S1 geben 8ms als GtG Wert an. Beim Philips steht, dass er Overdrive nutze. Ist das beim Belinea auch der Fall???

    Und doch: meiner ist auch schief. Hatte ich erst gar nicht gesehen.....
    Und das krisselige habe ich ja wie gesagt auch - ich denke mal, dass das der Entspiegelung zugerechnet werden kann?


    Schon komisch - jetzt hatte ich schon 4 TFTs hier, und keiner überzeugt mich richtig - auch nicht mit verschiedenen Grafikkarten oder gar an versch. Rechnern....

    ich hab den monitor auch seit gestern da.
    (er ist gerade :))


    Bilder sehen nicht so toll aus, wie auf dem Samsung 203B, dafür ist das Bild aber angenehmer und nicht so leuchtend. Die Schrift sieht auch mit ClearType besser als beim 203B aus.


    Die Ausleuchtung ist sogar schlechter als beim 203B, obwohl der ja nur ein TN-Panel hat?! (Die Ecken beim 190P7 sind heller, besonders die rechte unten, da scheint wohl die Power-LED mit).


    Der Blickwinkel ist aber gut, auch im Pivot-Modus macht es Spass, mit dem 1907P zu arbeiten, das war beim 203B nicht gerade rosig.


    Die Treiber habe ich noch nicht installiert, habe eine pdf Datei einfach gedreht - kein ruckeln beim scrolling.


    Was mich aber stört ist die Oberfläche der "Mattscheibe". Die ist irgendwie "krisselig". Erst, wenn man weit entfernt sitzt, sieht man das nicht mehr. Sitzt man ca. 50-60cm vorm Monitor (hab ich jetzt mal geschätzt, bin gerade nicht zu Hause) dann sieht man, wenn man den Kopf etwas seitlich hat, entweder rechts oder links diese kleinen Lichtbrechungen.
    Wozu soll das sein? Damit es noch weniger spiegelt?


    Von allen TFTs, die ich bisher zu Hause hatte, ist dieser aber schon der beste.


    Getestet habe ich den
    Samsung 203B
    BenQ FP91GP
    Philips 190V7EB
    und eben den Philips 190P7ES.


    Der Preis ist recht hoch (klar, wegen dem Panel) - und wäre diese "krisselige" Oberfläche nicht, dann wäre ich rundum zufrieden.
    Muss mal sehen, ob ich den behalte.


    Ein paar Tage sollte man sich so ein Teil schon mal anschauen, oft muss man sich an einige neue Sachen erst mal gewöhnen und zweitens schaut man gerade anfangs akribisch genau auf alles :)

    solche erfahrungen habe ich auch gemacht. Ich hatte den Samsung 203B, fand das Bild aber auf Dauer zu leuchtend und die Schrift auch etwas unscharf mit ClearType. Da waren gerade bei den "l"Buchstaben leicht rötliche Ränder (die Subpixel?). Ohne ClearType sah die Schrift schrecklich pixelig aus.


    Den kannst Du somit auch schon mal ausschliessen :)

    Hallo!


    Ich suche eigentlich nur einen TFT Bildschirm für Office und gelegentlich DVDs.
    Nun hatte ich für 1 1/2 Wochen den Samsung 203B (20,1", 4:3).
    Bei dem fand ich aber die Schrift nie richtig sauber, als wären da rechts und links ( gerade beim "l") immer so rötliche Ränder. Auch hat er mich mit der Zeit zu sehr angeleuchtet, wenn man die Helligkeit reduzierte, war mir alles zu grau.


    Wie ist das denn beim 190P7E..? Wie fandest Du die Schrift? Hast Du vielleicht den 203B schon mal gesehen und könntest etwas vergleichen? Leuchtet der stark (auch, wenn man die Helligkeit runterdreht)?


    Mich stört doch schon, dass die 19"er alle in 5:4 sind, ich möchte eigentlich 4:3 haben - aber da es da recht dünn wird, werde ich mich wohl umorientieren müssen....und da ist mir eben der 190P7 aufgefallen....


    Er wurde ja auch hier im Forum bei den Kaufberatungen bei eben solchen Office-TFT Anfragen öfters genannt....Aber immer nur wegen des Panels? Also MIR persönlich ist der Blickwinkel boogie, ich sitze eh immer direkt davor. Reicht dann nicht auch ein TN Panel? Oder ist das dann auch richtig schlechter bei Text usw?

    Danke für die Antwort.
    Ich habe mir auch überlegt, wohl erst mal noch zu warten, bis der 203B unter die 300€ Grenze fällt (vorausgesetzt, dass bis dahin nicht haufenweise negative Berichte über ihn im Netz zu finden sind).



    Warum haben die 19"er eigentlich so ein beknacktes Seitenverhältnis?
    Damit man "kostengünstiger" 19" draufschreiben kann?
    Einen Nutzen für den Anwender sehe ich darin nicht. Damit kann man doch gar nichts anfangen...

    Hallo alle miteinander!


    Ich hab mir gestern mal bei Saturn TFTs angeschaut und festgestellt, dass die meisten ja gar nicht 4:3, sondern 4:3,2 (1280/1024) Seitenverhältnisse haben.
    Sehe ich das richtig??? Die sehen mir auf jeden Fall alle viel zu hoch aus, so würde ich gar nicht arbeiten.


    Richtig toll fand ich den Samsung Sync Master 203B - der ist mir aber etwas zu teuer. Gibt es von dem nicht einen kleinen Bruder in 19"? Auf der Samsung Homepage habe ich keinen gefunden - vielleicht gibt es ein älteres Modell, das noch verkauft wird?!
    Mit einer Auflösung von 1400 x 1050 komme ich dann ja auch wieder rechnerisch auf 1,3333333... wie bei der Rechnung von 4:3 auch (der sah auch breiter (=normaler) vom Seitenverhältnis aus).


    Suchen tue ich also:
    - einen 19" TFT
    - bis ca. 250, max. 280€
    - für Officeanwendungen und gegentlich Filme
    - im Seitenverhältnis 4:3 (oder 16:9 (10) wenn sonst nichts geht)
    - mit einer augenfreundlichen Auflösung bei Text
    - kein glare-display oder so ein schnick schnack


    und schön wäre es, wenn das Teil noch eine
    - pivot-funktion hätte,
    - sich die Höhe und Neigung verstellen ließe
    - und einen DVI Eingang hätte.



    Kann mir da jemand etwas empfehlen? Oder bekomme ich das so nicht in der Form?


    Viele Grüße
    Björn