Posts by monitorer

    Quote

    The next step will involve the integration of video correction circuitry.Once again, when we started testing with movies and criticizing the overwhelming shimmering, solarization and stair effect in rescaling, manufacturer reactions were lukewarm. The good news? We are currently testing a screen, not a hybrid, with the first circuitry of this type. And we will most likely receive another soon. Things are moving in the right direction.


    Quelle: Behardware


    Leider habe ich zu obiger Technik ausser ein paar für mich kaum verständlichen Patentbeschreibungen nichts aussagekräftiges gefunden..
    Deswegen meine Frage:
    Was tut es? ;)
    Und welcher Monitor könnte das sein, den behardware da testet?


    Danke schonmal

    Budget? Ich dachte das ergäbe sich aus den genannten Geräten. Obergrenze 1100€ ... eben der WUXi. Drüber muss es schon super Argumente geben.


    Das Geld ist aber nicht das Killer-Argument. Wichtig wäre mir ein von Haus aus gut nutzbares Profil in sRGB ohne all zu große Abweichungen - eben ohne den direkten Zwang der Kalibrierung.


    Bin ich mit einem Wide-Gamut-Display zufrieden ohne Kalibrierung? Oder sind die Folgekosten unausweichlich.


    Hmm ... bin eben unsicher, da ich schon gerne Bilder belichten würde (und daher auch vorher bewerten), die mehr sind als "nur" sRGB.


    Danke einstweilen

    Hallo zusammen,


    ich möchte mir einen neuen Monitor kaufen. Mein Anwendungsgebiet ist haupsächlich Programmierung sowie Bildbearbeitung.


    Ich fotographiere viel in RAW und suche daher einen Monitor, welcher mir das Beabeiten so nah wie möglich an der späteren Ausgabe ermöglicht. Bei "unwichtigen" Bildern würde ich mit Standard Photo-Dienst belichten lassen. Tue dies aber durchaus auch bei Saal-Digital oder auch - geplant - Fine-Art.


    Aktuell besitze ich noch kein Farbmessgerät, könnte mir aber sicher eines leihen für eine Kalibrierung. Spider 3 ist mir zu teuer und mit dem von Pantone bin ich mir unsicher.


    Ich liebäugele schon sehr mit dem NEC aber der große Farbraum schreckt mich irgendwie ab und habe ein bisschen "Angst", dass ich die Komplexität der Farbabstimmung nicht so richtig in den Griff bekomme, da der Monitor ja erst auf sRGB eingestellt werden muss, damit das zuverlässig klappt.


    Daher würde ich schon gerne einen Monitor nehmen, der hardware seitig schon recht gut auf sRGB eingestellt ist.


    Ich weiß auch nicht so genau, ob die ~26 Zoll oder gar die 27 des DELL nicht ein wenig arg riesig sind. Aktuell sitze ich - mittlerweile seit 5 oder so Jahren - vor einem Samsung 191T sowie einem billigen Lenovo als Dual-Screen daneben.


    Ich weiß, es klingt irgendwie recht unausgegoren, freue mich daher über "Kicks" und Empfehlungen in die ein oder andere Richtung.


    Danke einstweilen

    Hallo Leute, ich muss hier mal meinen Frust abladen:


    Die 3-Jahres-Garantie von Viewsonic hört sich erst mal gut, aber was Viewsonic an Qualität verbaut und bei Mangel an Austauschgeräten verschickt ist der größte Scheißdreck und eine riesige Kundenverarsche. Für mich persönlich nie mehr Viewsonic! Lieber kauf ich bei Aldi oder Lidl ein TFT und wenn das nach einem Jahr nicht mehr funktioniert geh ich da hin und krieg mein Geld zurück.


    Meine Leidensgeschichte des TFTs VX2025wm:


    TFT 1: Tolles Gerät eigentlich, hat bei Prad auch gut abgeschnitten. 20", Widescreen, ne Auflösung von 1680x1050. War Mitte 2006, als es rauskam auch noch richtig teuer. Problem nach einem halben Jahr: DVI-Eingang defekt. ?(


    TFT 2: Austauschgerät bekommen. Alles passt. Keine Pixelfehler, Austauschgerät hätte man für ein Neugerät halten können. Problem: Nach 5 Monaten viel wieder DVI-Eingang aus. Nanu, schon wieder? Anscheinend kein seltener Fehler bei diesem Modell, laut vielen verschiedenen Internetforen. :(


    TFT 3: Austauschgerät bekommen. Alles passt, bis auf einige Kratzer an der Rückseite. Na woll mehr mal net so sein! Problem: Nach 3 Monaten viel wieder DVI-Eingang aus. DAS DARF DOCH NICHT WAHR SEIN! X(


    TFT 4: Vor diesem sitze ich gerade und schreibe diesen Text. Habe ihn vor ein paar Tagen bekommen. War anscheinend schon mehrfach in Reparatur. Die SN vom Aufkleber stimmt mit dem OSD nicht überein. Keine Pixelfehler, DVI funktioniert (NOCH!!!), aber überall Kratzer und Schrammer der übelsten Sorte auf dem ganzen Rahmen. Dazu das Schlimmste: Alle 15 Min schaltet sich das Gerät ein und aus und ein und aus und ein und aus...
    Ich könnte so kotzen! Nun will der Support Fotos von den Kratern haben! HALLO! ICH ALS KUNDE MUSS BEWEISMITTEL ANFERTIGEN??? Ich bemühe mich jetzt um ein ordentliches Gerät, das wird dann sofort verkauft, aber eins steht für mich fest: X( X( X(


    NIE WIEDER VIEWSONIC!!!

    hallo, suche einen neuen 22er TFT, kann mir nur noch nicht zwischen den 2 entscheiden.


    einsatzgebiet so ca:


    65% desktop
    30% spiele
    5% filme


    schreibt mal bitte pro und contra zu den 2 teilen :)

    Willst du damit sagen, dass man Monitore mit TN-Panel eigentlich gar nicht kalibrieren kann und die Hersteller einfach trotzdem ein Farbkalibrierungstool dazu packen obwohl sie genau wissen, dass es nicht geht ;)


    Nein, im Ernst: Ist das ein Problem vom Monitor, vom Programm, von meiner GraKa, oder mach ich was falsch?



    Kami-H : Hast du da nen Grund dafür oder ist es einfach nur ne Vermutung? Und warum klappt es dann trotz TN-Panel solange ich nicht an den Farben herumspiel?

    Hi,


    kürzlich habe ich mir einen Samsung SyncMaster 223BW zugelegt.
    Nun wollte ich mittels Magictune-Software eine Farbkalibrierung durchführen.


    Ergebnis: Die Farben sehen meiner Meinung nach zwar schöner und ausgeglichener aus (ohne Kalibrierung ist der 223BW etwas blaustichig), jedoch werden Farbverläufe nun nicht mehr ohne Streifen dargestellt (ohne Kalibrierung sind sie schön gleichmäßig).


    Weiß einer woran das liegen kann? Gibt es vielleicht eine bessere Software um die Farben zu kalibrieren? Oder muss ich mich wohl oder übel an den Blaustich gewöhnen?


    Danke für eure Antworten,
    monitorer

    Hallo,


    will meinen LG zurückschicken (wg. störendem Pixelfehler).


    Versuche gerade verzweifelt, das Mittelteil vom Standfuß abzumontieren. Der Teller unter war ja ruckzuck weg, aber der Schaft will einfach nicht runtergehen. Hab`s mit ziehen und rütteln versucht, und auch schon damit, mit Schraubenzieher von unten die Klammern zur Seite zu drücken. Alles nicht gefruchtet. Hat da jemand einen guten Tip für mich?