Posts by Snert

    Das einzige, was mich bei meinem LP1965 stört, ist die ungleichmäßige Ausleuchtung. Die Lichthöfe in den Ecken und auch am oberen Rand sind schon recht groß und deutlich zu sehen.
    Ich frage mich nun, ob ich Pech gehabt habe und ein Opfer der Serienstreuung geworden bin oder ob das typisch für diesen TFT ist.
    Ich werde später versuchen, ein Foto davon zu posten.


    Edith sagt, daß die Fotos zum Backlight Bleeding im englischen Testbericht in etwa mit dem verhalten meines Monitors übereinstimmen.


    Wie sieht es bei Euch aus im Vergleich zu diesen Fotos?

    Ich habe den HP LP1965 jetzt auch vor mir stehen!
    Zunächst mal: keine Pixelfehler, keine Farbverfälschung, keine Verunreinigungen hinterm Glas...und vor allem kein TN-Panel :]
    Das Gerät macht bisher einen guten Eindruck!
    Einziges Manko bisher: leider relativ starkes Backlight-Bleeding - ich hoffe, es wird mich nicht zu sehr stören...


    Den VA-Panel-typischen Glitzereffekt nehme ich noch recht stark war, aber ich denke, ich werde mich daran gewöhnen.


    Ich bin froh, daß die Suche endlich ein Ende hat! Und Philips hat einen eigentlich schon sicheren Kunden verloren...

    Ich versuche nun schon seit 10-11 Monaten, einen vernünftigen TFT zu bekommen. Der erste (Samsung) hatte rechts einen starken Gelbstich, dann habe ich Monate auf den 190P7ES gewartet, da nicht lieferbar. Habe irgendwann aufgegeben und auch den Belinea 1980 S1 bestellt. Dieser hatte aber Verunreinigungen hinter dem Display, so daß dunkle Flecken zu sehen waren. Dann war der 190P7ES wieder lieferbar und ich habe ihn bestellt...und wieder zurückgeschickt da TN-Panel!


    Jetzt wird's wohl der HP LP1965...


    Übrigens: Auf der (offenbar neu gestalteten) deutschen Philips-Homepage ist jetzt wieder das altbekannte /00er-PDF hinterlegt und natürlich weiterhin kein Hinweis auf den /10...

    Auch nicht schlecht :)


    Ich habe auf meine letzte Mail eine automatisch generierte Antwort bekommen. Meine Mail sei angekommen, man könne sie jedoch nicht bearbeiten, da die E-Mail-Adresse nicht bekannt sei. Dann wird wieder auf das Online-Formular verwiesen.
    In der letzten Antwort stand jedoch, daß man meine E-Mail-Adresse für 14 Tage für Rückfragen speichert...
    Mit dem Online-Formular kann ich natürlich die PDFs nicht mitschicken *Grr*


    lobo Ich habe mir den HP LP 1965 mal näher angesehen - ich glaube, der ist jetzt meine erste Alternative. Ich denke, ich werde mir den in Kürze zulegen...Danke für den Hinweis!

    Hmm, ich habe erstmal in einer Antwort die drei PDFs (00, 01, 10) zugeschickt und gesagt, daß mich interessieren würde, wie sich die techn. Abteilung das erklärt. Auf die konfuse neue PDF habe ich auch hingewiesen.
    Aber ich könnte mir vorstellen, daß noch daran gearbeitet wird - vielleicht solten wir mal 2-3 Tage abwarten...

    So langsam kommt zumindest etwas Bewegung in die Sache :)


    Aber die Daten in dem neuen PDF sind ziemlich konfus, oder?
    Oben fehlt die genaue Typenbezeichnung, auf der zweiten Seite steht /00.
    - Kontrast ist angeblich 400:1 ?( Der MVA hat doch 1300:1 und der TN und der IPS 800:1
    - Reaktionsverhalten (normal) 5 ms müsste vom TN sein, rechts im Text steht aber ein GreytoGrey-Wert von 8ms, wie beim MVA und IPS.
    - 178° Betrachtungswinkel ist vom MVA oder IPS, der TN hat nur 170°
    - Helligkeit 200 cd/m² ?( Der TN hat 250 cd/m², der IPS und MVA haben 300 cd/m²


    Also entweder haben die noch ein anderes Panel ausgegraben, sie bearbeiten gerade online das PDF oder haben völlig den Überblick verloren...


    Und heute bekam ich dann noch folgende Antwort auf meine Mail:
    "Sehr geehrter Herr xxxxxx,
    Vielen Dank für Ihre Anfrage bei Philips bezüglich des Monitors Model 190P7ES/10.
    Das Model 190P7ES/10 hat ein MVA Panel und das Model 190P7ES/00 ein IPS Panel.
    Diese Informationen haben wir von der technischen Abteilung erhalten. Die übrigen Spezifikationen sind identisch.


    Wir hoffen, Ihre Fragen zufriedenstellend beantwortet zu haben. Falls Sie zu diesem Fall weitere Fragen stellen möchten, kontaktieren Sie uns bitte mit der Angabe dieser Fallnummer: PMON-070903-0776


    Mit freundlichen Grüßen,
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


    8o

    Folgenden Text habe ich nun an den Philips-Support gesendet. Ich bin es langsam leid...:


    Sehr geehrte Damen und Herren,


    zum wiederholten Male hat ihr Support gegenüber verschiedenen Interessenten Falschinformationen bezüglich der verbauten Panels im TFT 190P7ES herausgegeben. Offensichtlich haben Sie kein Interesse daran, Ihre Kunden und Händler darüber zu informieren, daß im 190P7ES/10 ein im Vergleich zum bisher verbauten MVA-Panel minderwertiges TN-Panel zum Einsatz kommt.
    Vieles deutet darauf hin, daß Sie ganz bewußt Ihre Kunden täuschen, indem Sie die wohl berechtigterweise sehr guten Testberichte des 190P7ES/00 mit MVA-Panel nutzen, um den ahnungslosen Käufern billigere TN-Panels "unterzuschieben".
    Wie komme ich darauf?
    - seit Wochen und Monaten falsche Informationen seitens der Hotline, z.B. die Aussage, der /10 habe ein MVA-Panel, ein anderes mal, es sei ein PVA-Panel, wieder ein anderes Mal soll es ein IPS-Panel sein - nur die richtige Antwort /10 = TN-Panel gab es seltsamerweise nie.
    - Händler wurden offenbar nicht über die Änderungen informiert und glauben weiterhin MVA-Panels mit 1300:1 Kontrast, 8 ms Raktionszeit und 178° Betrachtungswinkel zu liefern
    - keine Informationen auf der deutschen Philips-Homepage zum /10, sondern nur zum /00 mit MVA-Panel
    - keinerlei Informationen zu Panel, Kontrast, Reaktionszeit und Betrachtungswinkel auf dem Produktkarton und in der Bedienungsanleitung


    Wird hier etwa darauf gebaut, daß der Durchschnittskunde den Unterschied nicht bemerkt?


    Dieses Versteckspiel wirft ein äußerst schlechtes Licht auf die Vertriebspolitik und den Kundenservice von Philips. Schade, denn der 190P7ES/00 scheint ein sehr gutes Produkt zu sein.
    Um andere Interessenten vor diesen Methoden und Fehlkäufen aufgrund der hervorragenden Testergebnisse des Modells /00 zu warnen, habe ich vor, die mir zur Verfügung stehenden Informationen an alle mir bekannten Zeitschriften, die den 190P7ES getestet haben, weiterzuleiten. Ich hoffe, daß diese ihre Leser dann auf die unterschiedlichen Modelle hinweisen.


    Diese Infos zum 190P7ES findet man übrigens bei :
    Philips 190P7ES/10 5ms 19" LG.Philips TN Film (LM190E06 )
    Philips 190P7ES/00 8ms G2G 19" AU Optronics P-MVA (M190EG01 V0)
    Philips 190P7ES/01 8ms G2G 19" LG.Philips S-IPS (LM190E05) (für Asien)


    Wenn Sie Interesse daran haben, was Sie mit Ihrer Informationspolitik bei Ihren potentiellen Kunden anrichten, empfehle ich als Beispiel in folgendes Forum zu schauen:
    Philips 190P7ES (Prad.de)


    Die Art und Weise, wie Philips mit seinen (kaufwilligen) Kunden umgeht, ist sehr enttäuschend! Ich würde es sehr begrüßen, wenn Sie endlich gegenüber Ihren Distributoren, Händlern und Kunden die Karten auf den Tisch legen und sie fair über solche gravierenden Produktänderungen informieren würden!

    Ich hatte den 190P7ES im November letzten Jahres bei notebooksbilliger bestellt - aber er war ja für Monate nicht lieferbar, deshalb hatte ich storniert.
    Ende Juli hatte ich dort auf die /10-/00-Problematik hingewiesen und nachgefragt, ob sie den MVA-TFT tatsächlich liefern können, der zu diesem Zeitpunkt noch auf der Homepage stand.
    Antwort: "In unserem Web-Shop geben wir die Daten wider, die uns der Hersteller zur Verfügung gestellt hat. Darauf müssen wir vertrauen. Unsere Produkte liefern wir vom Hersteller direkt zum Kunden. D.h. daß es uns bei der Vielzahl unserer Produkte, nicht möglich ist, eine aktive Fehleranalyse
    zu betreiben oder die Herstellerangaben detailgenau zu überprüfen."


    Nachdem User weissnich vor kurzem dort bestellt und reklamiert hat, hat notebooksbiliger wohl reagiert und die Daten auf TN geändert. Nur - die daten zu Kontrast, Reaktionszeit, Blickwinkel etc. sind immer noch die des /00. Also habe ich denen vorgestern nochmal eine Mail geschickt - mal sehen, ob sie es ändern.


    Letztlich wird sich bei Philips wahrscheinlich nur jemand bewegen, wenn die Händler sich aufgrund von sehr hohen Rücklaufraten beschweren würden.


    Ich habe letzte Woche einen Händler gefunden, der den 190P7ES zweimal aufgeführt hatte, einmal mit den Daten des /00 und einmal etwas günstiger mit den Daten des /10 in der Überschrift und denen des /00 im Beschreibungstext. Mit klitzekleiner Hoffnung habe ich angefragt und auch hier wieder die Antwort erhalten, daß man nicht genau sagen kann, was man liefert... :(


    Ich habe mich auch schon auf den Seiten der Distributoren Ingram Micro und Actebis umgeschaut, aber keine vernünftige Kontaktseiten für Endanwender gefunden - vielleicht schreibe ich denen einfach mal und frage, ob sie den /00 noch führen und an irgendwelche Händler ausliefern.


    Eigentlich bin ich bescheuert, daß ich immer noch einen Monitor von Philips kaufen will, aber bei allen Alternativen mißfällt mir bisher irgendwas (GewittertierchenimBildschirmverendungsgefahr (Eizo), zu geringe Höhenverstellung (FSC), Preis).
    Abgesehen vom verbauten TN-Panel war ich mit dem 190P7ES absolut zufrieden!

    Es ist zumindest unwahrscheinlich, daß es sich tatsächlich um den /00 mit MVA-Panel handelt. Sehr viele Shops haben noch die Daten dieses Typs auf ihren Seiten stehen, verschicken aber dann den /10 mit TN-Panel. Die Händler wissen in der Regel nichts von den verschiedenen Typen des 190P7ES.


    Wenn Du bei Snogard vorbeischauen kannst, ist das kein Problem. Die Typbezeichnung steht auf einem Aufkleber am Karton des Monitors. Du kannst also schon von außen sehen, ob es sich um einen 190P7ES/00 (MVA) oder 190P7ES/10 (TN) handelt.
    Andere Hinweise gibt es auf den Kartons nicht, also keine Angaben zu Panel, Kontrast, Reaktionsverhalten, Blickwinkel etc.


    lobo
    Ich könnte mir zumindest vorstellen, alle Zeitschriften, die den 190P7ES getestet haben, zu informieren. Eventuell weisen die Ihre Leser dann auf die "Gefahren" hin. Schließlich hat der TFT bei einigen Tests sehr gut abgeschnitten. Viele, die sich an den Tests orientieren, werden wohl Philips auf den Leim gehen. Der /10 sollte m.E. möglichst wie Blei in den Regalen liegenbleiben.

    Hey klasse! Das Datenblatt für den S-IPS fehlte mir noch in meiner Sammlung...
    Und der Link zu TFTCentral ist auch sehr hilfreich!


    Ich kann die Infos auch gut gebrauchen, wenn ich mit Händlern über diese Thematik spreche. Den /00 kenne ich aus dem Test, den /10 hatte ich bereits zuhause, aber daß der S-IPS tatsächlich existiert und die Nummer /01 trägt, war für mich noch nicht gesichert. Deshalb nochmal Danke für die Infos und Links!

    Tja, ich bin auch weiterhin auf der Suche. Ich habe auch schon bei verschiedenen Händlern speziell nach dem /00 gefragt - beantworten konnte mir die Frage auch keiner. Es ist unglaublich...


    Achja, die Reklamation bei HOH.de wegen Falschlieferung ist gut über die Bühne gegangen - Lob an HOH dafür!


    xdpx Danke für die Infos, die hören sich mal richtig plausibel an! Darf ich fragen, wo Du sie bekommen hast?

    Home of Hardware ist der Händler, bei dem ich das Gerät gekauft hatte. Die Homepage ist
    Unter dem Menüpunkt Impressum sind die Kontaktdaten/Hotline-Nummern angegeben und in den FAQ die Vorgehensweise bei Reklamationen bzw. Rückgabe nach Fernabsatz-Gesetz.


    Grundsätzlich hat man beim Internetkauf die Möglichkeit, die Ware ohne Begründung zurückzuschicken (Fernabsatz-Gesetz). Zu beachten ist, daß einige Händler die Versandkosten für die erste Lieferung dabei nicht erstatten. Die Händler können auch bei Gebrauchsspuren am Gerät oder Beschädigung der Verpackung einen Betrag vom Erstattungsbetrag abziehen.
    In der Regel sollte man den Händler kurz über die Rücksendung informieren. Die Abwicklung ist dann von Händler zu Händler unterschiedlich.


    In meinem Fall waren im Online-Shop von HoH die Daten des "/00" angegeben (Kontrast 1300:1, Reaktion 8ms). Diese Daten stimmen aber offenbar nicht mit dem gelieferten Monitor überein, so daß ich nach telefonischer Rücksprache eine Falschlieferung reklamiert habe. Hätten im Onlineshop die Daten des "/10" gestanden, wäre ich wohl stutzig geworden und hätte nachgeforscht. Wird die Reklamation genehmigt, werden mir alle Versandkosten erstattet.
    HoH sendet mir für die Rücksendung einen Rücksendeaufkleber zu.

    Ich habe gestern mit Home of Hardware gesprochen. Dort war die Thematik bisher nicht bekannt. Man geht aber davon aus, daß Philips ihnen eine Änderung mitteilen würde. So sollte es ja eigentlich auch sein...
    Ich habe den Monior reklamiert und den Sachverhalt dabei nochmal geschildert und angekündigt, das englische Produktdatenblatt des "/10" mitzuschicken.
    Die Reklamation wurde heute akzeptiert und ich werde den Monitor zurückschicken.
    Wenn der "/00" nicht sehr bald irgendwo erhältlich ist, werde ich eine Alternative in Betracht ziehen. Ich liebäugle mit dem Eizo S1931 - aber 100 Euro mehr sind schon ein ganzer Batzen.
    Der FSC P19-2 ist sicherlich auch eine Überlegung wert, eventuell auch der billigere P19-2P.
    Den HP LP1965 muß ich mir mal ansehen....

    Ich sitze nun in der Firma vor einem FSC P19-2P (VA-Panel) und von dessen Blickwinkelverhalten ist mein Philips meilenweit entfernt. Ich bleibe bei der Annahme, daß mein "/10" ein TN-Panel hat und daß die Händler, die das auch so anführen, Recht haben.

    So, jetzt habe ich auch nochmal bei der Hotline angerufen.
    Auch hier wieder: Man kann mir nicht weiterhelfen, da man selbst keine Informationen habe und nur bei Gewährleistung etc. weiterhelfen könne.
    Auch anhand der Seriennummer könne man nicht das verbaute Panel feststellen.
    Ich habe angesprochen, daß mir ein Philips-Datenblatt des "/10" vorliegt, auf dem im Gegensatz zur Aussage der heutigen E-Mail abweichende Kontrast- und Blickwinkelwerte angegeben sind.
    Ich habe außerdem deutlich gemacht, was ich von der Informationspolitik halte, daß auch andere verwirrt sind und vom Kauf abgehalten werden usw.
    Der Mitarbeiter gab an, er wolle die Thematik weiterleiten und hat meine E-Mail-Adresse notiert - da bin ich ja mal gespannt, ob die sich nochmal melden.


    Ich habe übrigens bisher keinen einzigen Shop gefunden, der beim 190P7ES ein IPS-Panel angibt, wohl aber einige, die von einem TN-Panel sprechen.

    Hier ist die Antwort auf meine Anfrage per E-Mail 8o:


    Vielen Dank für Ihre Anfrage bei Philips bezüglich des Monitors 190P7ES/10.


    Aus Ihrer Nachricht entnehmen wir, dass ein paar Verwirrungen bezueglich der Panel-Typen aufgetreten sind.


    Die Monitore 190P7ES /00 und /01 verfuegen ueber ein PVA-Panel.


    Bei dem 190P7ES/10 handelt es sich um eine neuere Variante. Dieser verfuegen ueber ein IPS-Panel.


    Die technischen Spezifikationen wie z.B. Kontrast und Reaktionszeit sind bei allen 190P7ES Monitoren identisch.


    Wir hoffen, Ihre Fragen zufriedenstellend beantwortet zu haben. Falls Sie zu diesem Fall weitere Fragen stellen möchten, kontaktieren Sie uns bitte mit der Angabe dieser Fallnummer: PMON-070714-0012



    Mit freundlichen Grüßen,


    Philips Kundendienst


    ------------------------------------------------------------------------------------------------


    Sehr interessant...vor allem der Teil mit Kontrast und Reaktionszeit... :rolleyes:
    Und ich glaube immer noch nicht, daß mein Monitor ein IPS-Panel hat, bei dem schlechten Blickwinkelverhalten.

    Die Bilder vom Philips und dem LG 1970HR habe ich auch gesehen und da ähnelt das Bild des "/10" dem des LG TN-Panels.
    Es ist mir schon klar, daß es S-IPS Tests hier gibt, habe mir aber nicht die Mühe gemacht, die entsprechenden Tests herauszusuchen - danke für das Posten der Bilder.
    Also das Blickwinkelverhalten des "/10 ist m.E. ganz klar das eines TN-Panels!

    Diese Modellnummer stand bei mir auch auf einem Aufkleber.


    Bei einem Blickwinkel von unten, wird das Bild sehr schnell dunkel und verfälscht.
    Leichte Helligkeits- und Farbverfälschungen traten schon bei Auf- und Abwegen des Kopfes auf.
    Leider kann ich jetzt kein Foto reinstellen, da ich den Monitor bereits abgebaut habe. Für den Fall, daß ich ihn zurückschicken muß, möchte ich ihn nicht unnötig lange in Gebrauch gehabt haben.


    S-IPS-Panels habe ich noch nicht live gesehen - aber wenn ich das richtig verstehe, haben die auch eine gute Blickwinkelstabilität.


    Ich habe inzwischen Philips gemailt und werde sonst morgen auch noch mal dort und bei HOH anrufen. Ich werde dann hier berichten...


    lobo: Hallo Leidensgenosse, kannst Du vielleicht ein Foto aus einem tiefen Blickwinkel reinstellen?

    Ich habe bei Home of Hardware (hoh.de) gekauft. Ich denke man hat dort nicht gemerkt, daß sich die Daten des Monitors geändert haben.
    Es wäre natürlich klasse, wenn ich den "/00" mit MVA-Panel noch bekommen könnte. Ich werde Montag beim Händler anrufen und die Lage klären.