Posts by Schwups

    Hallo,
    habe mit meinen Eizo S2231W schon seit längeren das Problem, dass der Bildschirm flackert. Zwischendurch hab ich auch mal Zeiten, wo dieses Problem nicht ist.
    Da ich in einen Altbau lebe, habe ich die Vermutung, dass es vllt. an Schwankungen in der Stromzuführ liegen könnte.


    Würde mir eine USV-Anlage zulegen, wenn dadurch das Problem gelöst würde.
    Rechne mit 50 bis 100 Euro für so ein Gerät.
    Hat jemand Erfahrung damit. Muss das Gerät kompatibel zum Betriebssystem (Vista Ultimate 64Bit) sein? Verstehe zwar nicht warum, soll doch den Strom regeln. Aber bei einigen USV-Geräten ist das Betriebssystem angegeben, unter dem sie funktionieren.
    Welches USV-Gerät ist empfehlenswert.
    Danke für Euere Hilfe im voraus.
    Gruß
    Franz

    Quote

    Original von TheScarface
    Hast du den Helligkeitssensor angeschaltet? Dann passt sich die Helligkeit des Displays an die Umgebung an...


    Wird wohl der Helligkeitssensor gewesen sein, denn jetzt wo es draussen dunkel ist und nur die Zimmerbeleuchtung an ist, ändert sich die Helligkeit des Monitors nicht.
    Tagsüber sah es so aus, als wenn man den Anzeigenmodus mit der "M"-Taste wechseln würde.
    Danke für Euere Hilfe.
    Gruß
    Schwups

    Frage zur Installation:
    In der Installationsanleitung steht, dass, wenn man seinen Monitor am PC durch den EIZO S2231W ersetzt, die PC-Einstellungen auf die für den Eizo einstellt, bevor man diesen anschließt.
    Wie wichtig ist das?
    Gruß
    Schwups

    Dem Monitor ist egal, welches Betriebssystem Du nutzt.
    Eventuell beiliegende Software, wie beim S2431W oder S2231W der ScreenManger Pro funktioniert nur, wenn sie für Vista 64Bit geeignet ist.
    Das sagt Eizo bei dieser Software auch: für Windows 2000, XP, Vista und Vista 64Bit geeignet.

    Benötige einen DVI-Adapter. Im Versandhandel bekommt man den von mir benötigten für 3,10 Euro. Da ich den Mindestbestellwert nicht erreiche, bin ich zum Media Markt gefahren. Dort kostete dieser von Hama 24,--Euro!
    Das er dort teuerer ist, war mir klar, aber das 8-fache find ich dann doch ein bißchen übertrieben.
    Beim Elektronikhändler hätt ich ihn für 4,50Euro bekommen. Der hat auch ein Ladengeschäft und muss eine Mischkalkulation machen.
    Pech war, dass er dort ausverkauft war und ich noch ein paar Tage warten muss.
    Gruß
    Schwups

    Hatte mir am 11.01. bei notebooksektor den Eizo 2231 bestellt. Lt. Homepage lieferbar. Am 16.01. habe ich auf Nachfrage bei notebooksektor die Mitteilung erhalten, dass man den Monitor am 18.01. bekomme.
    Daraufhin habe ich meine Bestellung storniert, die ich glücklicherweise per NN gemacht habe.
    Vorkasse wäre doppelt ärgerlich gewesen, die Firma wirbt damit , dann besonders schnell zu liefern.
    Gruß
    Schwups

    Nur mal zur Information.
    Bei der großen deutschen Kette mit M (verkauft nur Hama-Produkte) am Anfang des Namens kostet der Adapter das 8-fache, wie im Link von Randy bei der Firma Reichelt.
    Haken bei der Firma REéichelt:
    Mindestbestellwert 10,--Euro und Nachname
    Im Elektronikladen hätte das Teil um die 4,--Euro gekostet. War aber nicht vorrätig.
    Gruß
    Schwups

    Hab einen neuen PC mit Club 3D HD3850. Mein neuer Monitor ist noch nicht da.
    Kann ich auch meinen alten Röhrenmonitor iiyama Vision Master 451 mit "Sub mini 15pin Stecker" an die Grafikkarte anschließen.
    Gibt es Adapter dafür und macht das Sinn?
    Danke im voraus.
    Schwups

    Hatte den Eizo Monitor schon für mich ausgewählt.
    Der oben abgeführte Text stand auf der Eizo-Homepage und hat mich dann verunsichert.
    Werd dann bis Januar warten und mir den neuen Eizo anschauen.
    Danke für Euere Hilfe.
    Gruß
    Schwups


    Noch was. Hab das in einem anderen Forum gelesen:
    Der per DVI angeschlossenene TFT erkennt das Signal nicht.
    DOS-Boot sieht man noch, dann wird es schwarz. Ist das ein Grafikkartenproblem oder liegt das am Monitor, das er nicht Vista tauglich ist?

    Ich möchte mir einen neuen Monitor zulegen. Bekomm demnächst einen PC auf dem ich Windows Vista Ultimate 64 Bit als Betriebssystem habe.
    Ist man bei der Monitorauswahl eingeschränkt auf Monitore, die dieses Betriebssystem unterstützen?


    Welchen Monitor würdet Ihr mir für die hobbymäßige Bildbearbeitung empfehlen, wenn ich bereit wäre bis 550,--Euro auszugeben.
    Kein TN-Panel möchte.
    Der Monitor kann eine Größe von 19 bis 22 Zoll haben.
    Danke im voraus.
    Gruß
    Schwups