Posts by Walt

    Quote

    Original von 12die4
    Mehr fallen mir aber auch nicht ein.


    Asche auf mein Haupt - dass ich trotz deiner Hinweise nicht darauf gestossen bin, ist kaum entschuldbar. Um so dankbarer bin ich für deine konkreten Links.


    Quote

    Aber mal ehrlich, ist das wirklich ein K.O. Kriterium?


    Natürlich nicht, aber wenn ich zwischen technisch gleichwertigen Geräten auswählen kann, spielt letztlich die Ästhetik eine Rolle. Die breiten Rahmen werden nächstes Jahr altertümlich aussehen ;-).


    Nochmals vilen Dank für diese Ergänzungen!


    Gruss
    Walt

    Quote

    Original von velvetdragon
    Die XF Serie von Toshiba hat auch einen relativ schmalen Rahmen und von Sharp gibts auch welche mit schmalerem Rahmen


    Da habe ich mich - einmal mehr - umgesehen, finde aber nichts Vergleichbares.


    Gruss
    Walt

    Guten Tag


    Zugegeben: mein Anliegen mutet abstrus an (und ist es wohl auch), aber ich versuche es dennoch. Für einmal stehen nicht technische Details im Vordergrund, sondern rein ästhetische, nämlich die Breite des LCD-Bildschirms.
    Die ersten PC-LCD-Monitore hatten noch breite, aus heutiger Sicht eben altertümliche Rahmen, die mit der Zeit stets schlanker wurden.
    Auch für mein neues 42-Zoll TV-Gerät hätte ich gerne so einen schmalen Rahmen. Bisher aber habe ich nur ein einziges Gerät entdeckt, das in etwa meinen Vorstellungen entspricht: JVC LT-42DS9BU.


    Daher meine Frage:
    - Kennt jemand andere Geräte mit solch schlanken Rahmen?
    - Ist eine ähnliche Entwicklung wie bei den PC-Monitoren zu erwarten? Werden die andern Hersteller in den nächsten Wochen/Monaten mit vergleichbaren Modellen auf den markt kommen?


    Dank und Gruss


    Walt

    Herzlichen Dank euch beiden, HdF und 12die4, für die wertvollen und hilfreichen Informationen. Sie zeigen mir einerseits, dass das Thema komplexer ist, als es auf den ersten Blick erscheint, und andererseits, dass der Ratschlag, ein Gerät an Ort und Stelle sorgfältig zu prüfen wohl begründet ist. Und für mich als Laie könnte es auch sinnvoll sein, nach Tests für die in Frage kommenden Geräte Ausschau zu halten.


    Nochmals vielen Dank und Gruss


    Walt

    Guten Tag


    Wenn ich TV Geräte auch der neusten Generation (alle seit wenigen Wochen auf dem Markt) vergleiche, fallen mir vor allem die immensen Unterschiede beim Kontrastverhältnis auf.

    Beispiel:
    - JVC LT-42DS9BU --> 1'500:1
    - Samsung LE-40A557P2F --> 60'000:1


    Meine Fragen:


    - Manchmal wird zwischen nativem und dynamischen Verhältnis unterschieden; was bedeutet das und was heisst es, wenn keine diesbezüglichen Angaben erfolgen?


    - (Für mich vor allem wichtig): Was bedeutet das Kontrastverhältnis in der praktischen Anwendung, ist es mehr als ein Werbegag? Ist zum Beispiel der erwähnte JVC LT-42DS9BU, für den ich mich u.a. interessiere, wegen des geringen Kontrasverhältnisses nicht empfehlenswert?


    Dank und Gruss


    Walt

    Guten Tag
    Ich bitte um entscheidungshilfe:
    1.. Samsung LE 40 A 557 P2F
    2.. Samsung LE 40 A 656 A1F
    Ausser des etwas besseren Kontrastverhältnisses (50'000:1 statt 30'000:1) und der 100Hz-Technologie beim 2. Modell kann ich keinen Unterschied feststellen - nebst dem scheusslich roten Rahmen ;-). Das allein kann doch den markanten Presiunterschied nicht rechtfertigen - was übersehe ich?


    Dank und Gruss
    Walt

    Quote

    Original von Walt
    Ich hatte gehofft, dass die neuen A-Modelle in der PRADE-Datenbank auftauchen, um so einen genauen Vergleich der technischen Daten zu ermöglichen.


    Ich habe versucht, das nachzuholen


    A 559 / A 656
    Ultra Clear Panel k.A. / Ja
    Dynamische Kontrastrate 30.000:1 / 50.000:1
    LCD 100Hz k.A. / Ja
    DNIe™ Ja / k.A.
    DNIe™ Pro k.A. / Ja
    Musikleistung 2 x 10W / 2 x 3W
    Down firing Lautsprecher k.A. / Ja
    Farbe schwarz / Crystal design (Rose black)


    Was das nun konkret bedeutet, kann ich schlecht beurteilen (insbeondere "Ultra Clear Panel" und "100Hz". Ob das den Preisunterschied von rund 200 Euro rechtfertigt?


    Hope it helps.


    Gruss
    Walt

    Quote

    Original von Kalle Grabowski
    1. Preis, wofür genau zahlt man soviel mehr?


    Die Frage ist berechtigt. Ich hatte gehofft, dass die neuen A-Modelle in PRADE-Datenbank auftauchen, um so einen genauen Vergleich der technischen Daten zu ermöglichen. Das ist bis jetz aber nicht der Fall.


    Quote

    Sieht man den Mehrkontrast?


    Da kann auch ich nicht aus Erfahrung sprechen, weil auch mein TV-Konsum sehr bescheiden ist. Für die PC-Arbeit dürfte der Kontrast wohl keine entscheidende Rolle spielen. Irgendwie habe ich ein diffus ungutes Gefühl beim Kauf eines Auslaufmodells. Verpasse ich da irgend welche, vielleicht nicht offensichtliche technische Verbesserungen? Aber wie gesagt: das ist alles andere als konkret, geschweige denn sachlich oder objektiv.


    Quote

    2. Roter Rahmen, sorry, der sieht zumindest auf Bildern echt nicht so geil aus


    Du drückst dich sehr diskret aus: ich finde ihn scheusslich. In Gedanken habe ich mir bereits eineFarbspraydose gekauft, um den Rahmen umzuspritzen.


    Quote

    Hauptzuspieler wären definitv die PS3 und mein Mac mini, beide in 1080p ohne Overscan. Andere Quellen wie Sat-TV aus der Hausanlage ist bei meinem kaum vorhandenen TV-Konsum fast zu vernachlässigen.


    Ich habe hier Kabel- und Sat-TV, die ich bisher nur ausnahmsweise auf meinem 24" PC-Monitor betrachtet habe. Vielleicht verleitet ein richtiges TV-Gerät mit grossem Bildschirm zu Mehrkonsum. Playstations sind mir bisher kein Begriff - was nicht ist, kann werden.


    Gruss
    Walt

    Quote

    Original von Kalle Grabowski


    Ich bin mir momentan auch etwas unschlüssig, ob man lieber den F8 in 40 Zoll kaufen sollte oder einen der neuen A557/559...


    Wesentlicher (und einziger?) Unterschied zwischen F 86 und A 656 ist, so weit ich das bis jetzt beurteilen kann, dass bessere Kontrastverhältnis bei letzterem. Und wenn wir Glück haben, sind die von dir bereits erwähnten und in Tests gelegentlilch auftauchenden Fehler behoben, obwohl diese nich überall gleich gewichtet werden und offenbar auch nicht überall auftreten. Gemäss meinem Händler soll die A-Serie bereotsin einer Woche auf dem Markt sein. Aber da bleibe ich auf Grund fürherer Erfahrungen vorsichtig. Allzu lange möchte ich aber nicht mehr zuwarten, ich bin schon seit einiger Zeit am Suchen.


    Du scheinst dich vor allem auf die 557/559 (und nicht 656) auszurichten: ist das vor allem eine Preisfrage, oder gibt es andere Gründe dafür (ausser dem m.E. hässlichen rot-schwarzen Rahmen)? Der A 656 wird offenbar nicht wesentlich mehr kosten als das Auslaufmodell F 86. Willst du das Gerät auch als PC-Monitor verwenden (für mich selber entscheidend!)?


    Gruss
    Walt

    Quote

    Original von Kalle Grabowski
    Also abgeschrieben ausm Samsung PDF das leider zu groß ist, um es hier hochzuladen


    Herzlichen Dank für diese Mühe, Kalle - ich weiss diese Zuvorkommenheit sehr zu schätzen, wirklich alles andere als selbstversätndlich!


    Quote

    A557 identisch mit A559, wo das die Unterschiede sind, sehe ich gerade selber nicht...


    Ich will vor allem kein Overscan, bzw. abschaltbar. Wichtig ist mir Pixelmapping 1:1, was aus den technischen Angaben häufig nicht ohne weiteres ersichtlich ist. Ich will das Gerät v.a. als Computer-Monitor verwenden.


    Quote

    Das kann man aber nur sagen, wenn man das Gerät mal wirklich austesten kann.


    Da lohnt sich wohl doch das Warten auf erste Testberichte. Aber wenn ich immer auf das neuste Modell warte, komme ilch nie zu meinem TV. eigentlichwar ich für den LE 40 F 86 BD schon fest entschlossen...


    Nochmals vileen Dank und Gruss. Für Ergänzungen und zweckdienliche Hinweise natürlich jederzeit empfänglich.


    Walt

    Quote

    Original von Kalle Grabowski
    Unterschied: A656 hat einen roten Rand!


    hast du da ein =) o.ä. vergessen, Kalle? Oder ist das mehr als nur ironisch gemeint? Mit andern Worten: gibt es keine technischen Unterschiede, bzw. Verbesserungen, so dass sich das Warten gar nicht lohnt (der neue wird ja eh teurer sein)?


    Quote

    Du solltest eventuell auch noch die A559 und A557 in Deine Überlegungen einbeziehen.


    Farbe des Rahmens? Ich finde dazu bei Prade noch keine Angaben: Kannst du, falls nich zu aufwändig, mit wenigen Stichworten auf die Unterschiede hinweisen?


    Dank und Gruss
    Walt

    Guten Tag


    Ich wollte mir einen SAMSUNG LE 40 F 86 BD erstehen. Mein Händler aber informiert mich, dass dieses Modell nicht mehr hergestellt werde (wohl aber noch erhältlich sei) und ersetzt werde durch das demnächst erscheinende Modell Samsung LE 40 A 656 A 1 F.


    Wo der Unterschied liegt und wann es erscheint konte er mir nicht sagen. Meine wiederholte Anfrage bei Samsung blieb unbeantwortet.


    Kann jemand etwas sagen 1. zu den Unterschieden und vor allem 2. wann das Modell erhältlilch sein wird?


    Dank und Gruss
    Walt

    Guten Tag


    In der PRADE TV-Selektion finde nich nur (wenige) Geräte mit Diagonale 65 Zoll. Gibt es nicht mehr auf dem Markt und vor allem: Gibt es noch keine grösseren Geräte? Wo kann ich mich zu grossformatigen Plasma-Geräten klug machen?


    Dank und Gruss
    Walt

    Quote

    Original von Walt
    Ich will mir einen 42" TV anschaffen, den ich gleichzeitig als (bewusst riesigen) PC-Monitor verwenden will.


    Ich habe lauter schlechte Kollegen: sie haben es darauf abgesehen, mich völlig zu verunsichern X(
    Eigentlich war mein Entlschluss auf Grund RunnYs Empfehlung bereits gefasst: Samsung LE40F8BDX. Als ich meinem lieben Kollegen über Ostern von meinem Projekt erzählt und insbesondere auch erwähnt habe, dass das neue Gerät in erster Linie als PC-Monitor und nur sekundär als TV dienen soll und ich (über Sat) ohnehin nicht mir Receiver, sondern über meinen PC mit der USB-Box TT-connect S2-3650 CI von TechnoTrend empfangen will, meinte er, da würde ich mir statt eines TV-Geräts besser einen Monitor anschaffen, wie etwa den Samsung SyncMaster 400PX oder von LG den M4210. Das erstaunt mich, weil die Preise für die vorgeschlagenen reinen Monitore praktisch gleich hoch sind wie für die TV-Geräte. Leisten sie entsprechend mehr? Was? Wo liegen die Unterschiede zwischen den beiden Lösungen. Ich bin völlig verwirrt.


    Dank und Gruss
    Walt

    Quote

    Original von RunnY
    Wie Iulius schon sagt, könnte sich das Problem auch von ganz alleine lösen, sobald du deinen neuen TV angeschlossen hast.


    Ich halte mich an Juliussens Rat und lasse das Pröbeln einstweilen bleiben. Es bringt mir definitv kein Glück: Seit ich die neuen Forceware Treiber (169) installiert habe, erscheinen in einem von mir häufig gespielten DOS-Spiel unten und oben breite schwarze Balken, die ich nicht mehr weg kriege. Natürlich habe ich das HDTV wieder deaktiviert. Ja selbst eine Systemwiederherstellung auf gestern hat nicht geholfen - das erstaunt. Pfui!


    Quote

    Gut möglich. Einfach mal ausprobieren wenn er dann da ist. Da deine Grafikkarte keine Probleme hat diese hohen Auflösungen darzustellen, wird es "nur" eine Einstellungssache sein. Wird also funktionieren.


    Ein weiser Rat, den ich beherzige.


    Quote

    Kein Problem. Die Rechnung ist schon aufm Weg in die Schweiz ;)


    Was willst du mit unseren lumpigen Fränkli im stolzen Euronenparadies schon anfangen? Aber ein dickes Osterei hättest du dir mit deiner umfassenden Untersützung wahrlich mehr als verdient.


    Gruss
    £Walt

    Quote

    Original von RunnY
    Schau mal ob du in den neu installierten Forceware Treibern sowas wie "HDTV-Mode" findest.


    Unter "Benutzerdefinierte Auflösungen verwenden" kann man "Als HDV behandeln" anklicken. Erklärungen dazu: "Die digitale Anzeige wird wie die Anzeige eines HDTV behandelt. Erlaubt die Einstellung von Overscan- /Underscan-Einstellungen". Das habe ich jetzt aktiviert - ist damit das Pixelmapping gewährleistet, auch wenn die Auflösung von 1920x1080 nach wie vor nicht auftaucht?


    Quote

    Es ist auf jeden Fall aufgrund des 1:1 Pixelmappings nötig auch 1920x1080 einzustellen.


    In den Forceware Teibern unter den benutzerdefinierten Auflösungen (wo ich HDTV angekreuzt habe) gibt es einen Button "Erstellen", wo man offensichtlich eigene Auflösungen einstellen kann. Muss ich eventuell da noch zusätzlilch die Auflösung 1920x1080 eingeben?


    Ich hoffe, dir mit meiner Fragerei nicht die Festtagslaune zu verderben! Ich frage mich bloss, wie ein Durchschnittsanwender mit so kompelxen Einstellungen zu Rande kommt.


    Gruss
    Walt

    Quote

    Original von Walt
    Ich habe mir den Treiber heruntergeladen. Ich werde ihn nachher installieren und hier kurz ergänzen, was sich geändert hat.


    Offenbar nichts bezüglich der Auflösungsmodi. Es bleibt bei 1980x1200.


    Gruss
    Walt

    Vorab noch einmal ganz herzlichen Dank für deine Mühe, RunnY - wirklich alles andere als selbstverständlich. Ich weiss das ausserordentlich zu schätzen.

    Quote

    Original von RunnY


    Stand wie gesagt in der Bedienungsanleitung(85MB!


    Ich habe sie mir natürlich trotzdem sofort heruntergeladen. Mit dem DjVu-Plugin reduziert sie sich auf einen kleinen Bruchteil davon. Ich hatte bereits zuvor vergeblich nach einer deutschen Anleitung gesucht.


    Quote

    Seite 148 -> "Bildformat wählen" -> "Nur Scan" ist die Option die du aktivieren musst.


    Uff - auch darauf wäre ich kaum gestossen. Du ersparst mir Einiges an Ärger. Zum Glück ist das Gerät hier noch nicht verfügbar ;).


    Quote

    Neben 1:1 Pixelmapping wird oftmals noch von "den Overscan abschalten" oder - im Umkehrschluss- von "Underscan" gesprochen. Also falls dir das mal begegnet, ist das Selbe mit gemeint.


    In den technischen Angaben hatte ich zuvor das gefunden: "Auch den Overscan (Bildabschnitt) haben wir abgeschafft – eine native 1080p-Pixel-auf-Pixel-Darstellung ist also gewährleistet. Somit stellen wir sicher, dass Sie Filme tatsächlich so erleben, wie sie im Studio erschaffen wurden." Aber weil sich das hier offenbar nur auf Filmmaterial bezieht, habe ich dem Hinweis keine Bedeutung beigemessen.


    Quote

    Nein, es werden keine hohen Ansprüche an die Grafikkarte gestellt. Sie muss lediglich eine Auflösung von 1920x1080 schaffen und das sollte deine 6200 können. Schau aber nochmal nach ob du diese Auflösung auch wirklich auswählen kannst.


    Nein, ich kann nur 1920x1200 32-Bit 60 Hertz einstellen. Ist das nun von Nachteil? (Mon Dieu, was man da alles wissen sollte - wie kommt da Otto Normalverbraucher zu Recht?)


    Quote

    Wenn nicht, heißt das noch lange nicht, das sie diese nicht doch darstellen kann. Einfach mal die aktuellen ForceWare Treiber (169) von der Nvidia Seite installieren.


    Ich habe mir den Treiber heruntergeladen. Ich werde ihn nachher installieren und hier kurz ergänzen, was sich geändert hat.


    Quote

    Wenn du allerdings DVB-S2 Sender ruckelfrei sehen möchtest, brauchst du entweder einen schnellen CPU (Dual-Core)


    Die USB-Box TT-Connect S2-3650 CI von TechnoTrend fordert ohnehin schon mehr Leistung, als ich bieten kann: "Minimale Systemvoraussetzung CPU für HDTV: min. P4 3,4 GHz". Ich verfüge über DualCore Pentium D 840, 3,2 GHz.


    Quote

    oder du rüstet dir eine neue Grafikkarte nach die deinem langsamen CPU die Arbeit hierfür abnimmt. (...)


    Hältst du diese Variante nach dem Gesagten für notwendig?


    Quote

    Einen Preisvergleich im Internet hast du aber auch gemacht?


    Ich lebe in der Schweiz, also in der Europaexklave und damit auf einer ausgesprochenen Hochpreisinsel. Da ist nicht nur das Angebot beschränkt, wir können auch mit z.B. deutschen Preisen bei weitem nicht mithalten. Dafür lebt sich's sonst ganz gut =).


    Nochmals vielen Dank und Gruss
    Walt

    Quote

    Original von RunnY
    Der kann auch 1:1 Pixelmapping!


    Uff - da ersparst du mir eine schlaflose Nacht, RunnY ;). Hätte ich das in den technischen Angaben auf der Website von Samsung auch selber finden können? Wo und wie? Du hast zwar schon kürzlich betont, dass die Hersteller mit diesbezüglichen Infos sparsam umgehen.


    Und noch das: Ich empfange über Sat, aber ohne Receiver, sondern über PC mittels USB-Box TT-Connect S2 3650 CI von TechnoTrend. Ist meine Vermutung richtig, dass ich das TV-Gerät weder an dieser Box noch am PC über USB, sondern mittels des von dir erwähnten DVI-HDMI-Kabels an meiner Grafikkarte anschliesse?
    Werden an die Grafikkarte hohe Ansprüche gestellt. Ich benutze
    NVIDIA GeForce 6200 TurboCache(TM) (256 MB) - reicht das?


    Der Samsung ist übrigens bei meinem Händler erst ab Anfang April wieder verfügbar. Bis dahin sollte auch meine Sat-Empfangsanlage betriebsbereit sein.


    Gruss
    Walt