Posts by mdahl

    Thx. Wundert mich ja schon, daß ein Monitor von Eizo so danebenliegt, und dann gleich zweimal.


    mdahl: Du meinst, die Rückläufer werden wieder als Ersatzgeräte rausgegeben? Das heißt ja, daß deren Probleme nicht behoben werden, oder daß sie zwangsläufig ein zweites Mal zurückkommen. Oder hab ich dich falsch verstanden?

    Defekte Rückläufer werden repariert und wieder rausgegeben. Inwiefern man das Problem deines Geräts mit dem Farbstichen überhaupt reparieren kann, ist mir unbekannt.

    Allgemein bin ich momentan etwas ernüchtert was die Qualität der aktuellen Geräte von Eizo betrifft und werde mir dann im Herbst mal das neue 32" Modell von NEC anschauen.

    Die auffälligen Knackgeräusche scheinen kein spezifisches Problem des EV3285 zu sein, ich sitze inzwischen gelegentlich an einem EV2456, der genau die gleichen Geräusche macht, nur etwas leiser. Vielleicht hat Eizo hat modellübergreifend ein Modul verbaut, welches dieses Problem hat.

    Diese Beobachtung und der letzte Post von Karottnix lassen leider vermuten, dass ein Umtausch wohl keine Besserung bringen wird.

    Ich habe den 3285 seit knapp zwei Monaten im Betrieb und kann bestätigen, dass er relativ häufig auch lange Zeit nach der Aufwärmphase Knackgeräusche produziert. Es dauert circa 3-4 Stunden, bis Ruhe herrscht.


    Schon ein kurzes Lüften oder die einsetzende Helligkeitsregulierung können für Knacken sorgen. So ein Verhalten habe ich bisher bei keinem Eizo Monitor erlebt. Das gleiche Spiel dann, wenn der Monitor ausgeschaltet wird, da knackt es dann über mehrere Stunden immer wieder mal. Und das ganze bei einer recht konstanten Raumtemperatur von 20°.


    Und wie auch Karottnix schon feststellte: Die Fertigungsqualität ist zwar ganz gut, aber nicht auf dem Niveau welches man von Eizo für diesen Preis erwarten würde. So ist die Front bspw. aus zwei Teilen konstruiert, welche im unteren Bereich an den Ecken nicht bündig abschliessen. Das hat Eizo schon wesentlich besser hinbekommen.

    Hallo,
    der Heise Preisvergleich bietet auch eine Suche nach Schnittstellen an, so werden sich sicherlich die auf dem Markt befindlichen Monitore mit der gewünschten Spezifikation finden lassen.

    Das der Monitor brummt, ist ja wahrlich nicht berauschend, sowas kenne ich von Eizo bisher nicht. Das helle Sirren (Inverter) habe ich hier an einem alten Eizo auch, es ist aber nur zu hören, wenn man das Ohr sehr dicht an den Monitor hält.


    Ist denn das Brummen über den gesamten Helligkeitsbereich des Monitors zu hören?

    Hallo Pradler,
    mich interessiert, wie es um die Verarbeitungsqualität des Standfußes bestellt ist, denn im Test des EV2411WH habt Ihr bemerkt:

    Quote

    Die Verarbeitungsqualität des Gehäuses ist nur befriedigend. Die Anbringung des Standfuß-Gelenks am Display hat zu viel Spiel und kann nicht gerade als bombenfest bezeichnet werden.

    Zum S2431WH-GY schriebt Ihr:

    Quote

    Einziger Kritikpunkt bei der Verarbeitungsqualität ist der Standfuß. Dieser wirkt filigran und bietet dennoch einen ausgezeichneten Halt. Der Fuß besteht aus Metall mit einem Mantel aus Kunststoff. Metall und Kunststoff sind im vorderen Bereich mit einem beidseitigen Klebeband fixiert und im hinteren Bereich verschraubt. Leider hält die Verbindung im vorderen Bereich des Fußes nicht.

    Darum meine simple Frage: Krankt der Fuß des S2242WH auch an den aufgeführten Mängeln?


    Vielen Dank, Magnus