Posts by Dezorian

    Hallo zusammen,

    Ich habe soeben den Test zum oben genannten Acer gelesen und wollte nur kurz nachfragen, ob jemand auch Probleme bezüglich der Helligkeit hat.


    100% Helligkeit sind in allen Modi (außer HDR) extrem dunkel. Bei gewähltem HDR Modus kann man etwas mehr Helligkeit herauskitzeln. Sobald man zb den sRGB-Modus wählt versinkt das Display ins dunkle und man hat doch Probleme Dinge auszumachen. Filme sind dann so dunkel, dass man kaum was sieht.


    Ich habe also konstant HDR an, egal was ich mache. Ich merke aber, dass dadurch die Farben etwas blasser werden, etwas verstrahlt.


    Habe ich ein defektes Gerät erwischt?

    Ein Testbericht beschrieb, dass der Monitor bei HDR Modus Auswahl sich verdunkeln würde. Bei mir steigt die Helligkeit um ca. 20-30% an..

    Hallo zusammen,


    ich habe mir vor kurzem das "Acer CB342CK" (IPS panel mit reichhaltig bleed and inconsistent Blickwinkeln/dunklen Rändern) und denke daran es zurück zu schicken.


    Das ist der hier:

    https://www.prad.de/acer-cb342…r-mit-ips-panel-und-usb-c/


    Auf prad.de fand ich den "Acer X34" (AH-IPS panel) für 430 Euro. Aber er scheint ein Relikt aus 2015 zu sein und evtl ist er technisch unterlegen?


    Das ist der hier:

    https://www.prad.de/technische…enblatt/acer-predator-x34/


    Ich arbeite mit Blender (Erstellung von assets, etc), unreal engine und Photoshop.

    Monitore wie das neue xiaomi 34" haben das Problem, dass bei deren va panel schwarz oft als grau dargestellt wird und dadurch arbeiten erschwert wird.

    Ich erstelle und teste natürlich auch die games, die ich mache. Das heisst, der Monitor sollte zumindest Farben irgendwie gut darstellen und Blickwinkel stabil sein. Und natürlich gute Reaktionszeit und low lag.


    Ich habe deshalb auch ein acer nitro 27" 144hz ips 1ms free sync für 350 Euro gekauft vor einigen Monaten. Er ist der beste monitor, den ich je hatte. Wenn es nur eine 34" Variante gäbe für 500-600 Euro (auch gebraucht ok).


    Meine Frage:

    Gibt es keine 34" curved ips 75hz+ Monitore auf dem Markt für einen Preis um die 500-600 Euro? Oder muss ich in den sauren VA Apfel beißen? Wenn ja, welcher wäre der beste, der an ips ran käme?

    Faszinierend. Irgendwie bekomme ich den Eindruck, dass mit Exot irgendwelche uns fremden Eigenschaften gemeint sind. Stimmt ja auch.
    Aber nur gute Eigenschaften, fremd in der Kombi, aber...seid offenherzig.
    Ich habe das mal ausgerechnet: Der Tempest würde insgesamt 480 Euro kosten (inkl. Versand, Steuern, etc.
    Also, ich kenne kein Review im Netz, dass annähernd etwas negatives zu denen sagt. Im Gegenteil.
    Wenn er nicht gefallen sollte, pixelfehler fallen mir als einzigen Grund ein (glossy Rahmen und Aufdruck, dicker Bezel,..nimmt man in Kauf}, dann kann man ihn doch verkaufen für das gleiche Geld oder mehr.


    Ich frage mich halt nur, welche Gründe [ausser der Begründung: Exot, Steuer, Distanz}nun wirklich gegen ein Review eurerseits sprechen.
    Weil die Nachfrage besteht auf jeden Fall nach 120hz IPS Pivot 27" Displays. Oder bin ich der einzige hier?? Oh,...ich bin wohl auch so ein Exot...


    Fazit: Ich wünschte, dass ich auf prad auch was zum thema "exoten" erfahren würde...ist doch eine display seite. Im gaming reviewt man auch nicht nur us-games wie call of duty, sondern auch katamari damacy aus nippon. In dem Sinne, ansonsten ne tolle Seite!

    Es scheint doch einige IPS mit 120Hz zu geben:


    Kennt die hier keiner oder taugen die nichts?


    Gibt es einen Grund (ausser den Import an sich, wieso ich mir diesen Monitor nicht holen sollte?


    27", Pivot, IPS, 120Hz+ (overclocked, 1440, etc.
    für ca. 350 Euro.

    Danke für den Tipp. Hört sich ganz gut an, was die Spezifikationen angeht.
    Knapp 500 Euro für einen 24" Monitor und der Blickwinkel scheint nicht besser als mein jetziges TV zu sein.
    Ich habe Angst, dass der neue Monitor das Bild schlechter darstellt als mein jetziger TV. Wenn ich lese, dass das Bild sich qualitativ verändert, sobald man nicht direkt mittig sitzt. :| Der Horror.
    Vielleicht muss ich noch paar Jahre warten bis es einen Monior gibt, der rundum ok ist (inkl. Pivot, 27", etc.

    Das macht Sinn, muss mich dann in Geduld üben.
    Dann würde ich dennoch fragen welche ips-qualitäts-ähnlichen panels es gibt, die ich mit 120/144hz bekomme.


    Ich habe momentan eine 6 Jahre alte Gurke, einen 32" LCD-TV der einen Blickwinkel h/v von 176° hat.
    So einen Blickwinkel bräuchte ich im neuen Monitor, kein high tech, nur eben, dass nicht mit jeder Bewegung sich die Helligkeit ändert.


    Ich habe mal paar tests gelesen auf prad glaub ich, wo über IPS ähnliche TN-Panels gesprochen wurde. Gibt es mit denen auch kein 120/144hz?

    Hey, danke erstmal für die Antwort. Ja, auf den bin ich bereits gestoßen,... "war" auch in meiner TOP 3 an potenziellen Monitoren.
    ABER irgendwas war da dann doch....moment, ich seh mir den Test nochmal an. :|


    Ah ja, diese Zeile war's: "Der Blickwinkel ist für ein TN-Panel typisch." Klar, 1ms muss hart erkauft werden, aber hier wohl durch gravierende TN-Merkmale. Das ist wie mit den Handys. Ich achte an erster Stelle auf ein gutes Display, z.b. OLED. D.h. auch beim Monitor muss alles konstant gut aussehen, aus allen Richtungen, ips-like.
    Vielleicht gibt es einfach kein allround-gutes-display...ich meine, ich würde auch 600 Euro ausgeben oder so. Gibt es für zweihundert euro Aufpreis kein gutes display dazu? :S Ich sehe meist Filme, Photoshop, aber spiele dann auch z.b. "Touhou" wo ich ein schnelles Display bräuchte. Ich mache alle 3 Dinge gleich "ausgewogen", ok, ich bin kein Voll-Profi was Photoshop angeht, kann auch farblich leicht abweichen. Ne Idee?


    Neben dem von dir genannten, hatte ich auch den hier im Auge:

    Er hat AMVA+, was wohl der Qualität von IPS nahekommt, aber leider keine 120hz und 5ms.


    Eine Frage noch: Habe ich zu hohe Ansprüche an einen Monitor oder gibt es hier keine Leute die zugleich gamen, also niedrige ms + 120hz, und Photoshop/Premiere, einigermaßen konstante, treue Farben und Filme sehen, konstanter Blickwinkel?
    Wahrscheinlich ist die Technik noch nicht so weit...? :|


    Nach einiger Überlegung eine andere Gewichtung, die für mich reichen sollte:
    1. gute Blickwinkel, IPS, o.ä.
    2. mind. 120hz
    3. 27", oder auch 24", zur Not

    Hi Leute, ich habe ne Weile gesucht auf prad, und fand dann meinen Lieblingsmonitor.
    Eigentlich wollte ich IPS, aber die verbaute Technik schien mir ebenbürtig, siehe auch das "sehr gut" im Test.


    Asus VN279QLB
    Alles ist Top, 27", Farben, Blickwinkel, Pivot, matter Rahmen, Energieverbrauch....aber ich wollte mir unbedingt einen mit 120 hz besorgen. :S und vielleicht schnellere Reaktionszeit. Spiele und nutze Photoshop.
    Ich habe momentan einen 32" auf dem Schreibtisch stehen, :wacko: ...viel zu groß...27" müsste aber passen. :thumbup:


    Kennt ihr Profis spontan einen ähnlichen, oder gibt es gar den gleichen mit 120hz ^^ Wie gesagt, muss nicht IPS, aber ähnlich von der Qualität wie der da oben.
    Danke schonmal!

    Hi Leute, nach langem kognitivem Involvement was die Anschaffung eines neuen Monitors betraf (hatte bisher 2x22"Samsungs), bin ich, auch durch prad, beim 2709w gelandet.
    Inputlag ist bisher in dem Renngame "Blur" leicht aufgefallen, aber in anderen games eigentlich garnicht. Bislang denke ich, dass ich dem Monitor eine Chance geben sollte.


    Was mich zu meiner eigentlichen Frage bringt: Ich arbeite mit Adobe Photoshop und Premiere, mit Kalibrierung habe ich mich noch nicht auseinandergesetzt, um ehrlich zu sein.
    Ist das eurer Meinung nach ein Muss, wenn man sich schon so einen Monitor angeschaffen hat?
    Ich bin erstmal mit dem Menue etwas am werkeln gewesen...welche Werte sind denn die besseren, eurer Erfahrung nach?
    Gibt sovieles....@_@ Adobe RGB? Grafik oder Video Modus? -_-
    Helligkeit habe ich erstmal auf 0 gesetzt, hatte zuvor Augenschmerzen von der Helligkeit. Kontrast ist bei 50.


    Wäre super, wenn ihr mir paar Einstellungen empfehlen könntet :)
    Ach ja, ich hörte, dass es ne vsynch und triple buffer option im TFT gibt, die man ein oder ausstellen kann? Stimmt das?

    Da bin ich mal gespannt welche Antworten es gibt bezüglich dem ZR24W - denn das wäre jetzt eigentlich auch meine Wahl als Videobearbeitungs/Gamer Monitor, mit großem, TN-losen Display und verhältnismässig guter Qualität zum kleinen Preis.
    Einzig die Reaktionszeit (Schlieren) oder Zitate wie "Kein Gamer-Monitor" oder "Nicht FirstPersonShooter tauglich" lassen mich hadern.
    Wenn Schlieren entstehen beim FPS-Zocken,...wo dann noch?

    Fein, der EA231WMi BK scheint dann in die engere Wahl zu kommen.
    Gibt es auch eine 24" variante?


    Ich suche seit ner Woche ca. auf diversen Seiten, vergleiche, lese Test, etc. und lande von einem zum nächsten Monitor.
    Anscheinend ist die Technik noch in den Kinderschuhen. Wenn ich die Reaktionszeiten sehe, im Vergleich zu "Gaming"Tn-Panels,
    dann habe ich beim Kauf von H-IP und Co. etwas die Befürchtung, dass selbst bei meinen Videobearbeitungen es zu geringen Schlieren kommen könnte. Und ich hasse Schlieren, möchte aber für den Preis von bis zu 500 Euro ein konstant gutes Bild haben (besseres als bei TN). Jeder Monitor, den ich bisher sah hat irgendeinen groben Schnitzer, der mich wieder abgeneigt abwenden lässt.
    Mal ist er nicht 24", mal verbraucht er 80Watt Strom, dann iss die Reaktionszeit zu hoch...
    Oder kann man für 500 Euro ein gutes (nicht unbedingt tolles) Gesamtpaket nicht erwarten?


    Wenn doch...welcher Monitor wäre es..? Wenn man z.b. der EV2333WH bei Egoshootern Schlieren verursacht, dann könnten bei Videos in schnellen Kameraschwenks ebenso Schlieren entstehen oder?

    Danke für die Antworten.
    In der Tat bin ich kein Profi, der damit sein Geld verdienen muss.
    Nur habe ich hier Monitore gehabt, die Farb-Stiche in blau und rot hatten, bzw. immernoch haben (TN).
    Da ich momentan mehr am PC arbeiten als Spiele, wollte ich mir einen "besseren" Monitor holen,
    bei dem die Farben einigermaßen korrekt dargestellt werden (ohne riesen Kalibrierungsaufwand).
    Da ich auch nebenbei mal spiele braucht er halt auch eine geringere reaktionszeit...


    Was meinst du mit:
    "Möchtest du den ZR24w an einem externen Blu-ray Player oder Spielekonsole betreiben, gibt es bessere Alternativen da der HP hier keine gute Leistung zeigte." ?


    Hat er keinen HDMI Anschluss, oder stimmt etwas anderes nicht?

    Ich weiss bloss nie wie ich die Qualität der Monitore einschätzen soll.
    Da sind manche 350 Euro und gut/sehr gut, dann wieder welche für 500 euro und befriedigend, z.b. der Dell U2410, wozu es folgendes


    Zitat gab vom Prad-Test:
    "Mit einem Straßenpreis von gut 460,00 Euro läge auch eine sehr gute Bewertung durchaus in Reichweite, wenn einige kleinere Kritikpunkte verbessert würden. Mit dieser erheblichen Einschränkung bleibt es bei einem "befriedigend". Wer den Bildschirm nicht kalibrieren und vornehmlich in sRGB- oder AdobeRGB-Modus betreiben möchte, findet bereits jetzt ein gutes Produkt vor."


    Wofür braucht man sRGB oder AdobeRGB Modus?...und kalibrieren "muss" man einen Monitor doch, oder nicht? Was ist mit kalibrieren genau gemeint gemeint? Einstellen der Farbwerte per Menue?


    Also, ich bleibe dann wohl bei 24".
    Lohnt sich also der 460 Euro teure Dell U2410 (befriedigend), oder sollte ich den 500 Euro teuren HP LP2475w (sehr gut) oder den 350 Euro teuren HP ZR24w (gut) kaufen? Ich will einen guten Monitor für's Geld, d.h. ich würde auch 500 statt 300 ausgeben, aber dann entsprechenden "Mehrwert" erfahren :) den ich nutzen kann. Ich bearbeite halt 1900x1080 Videos, beschäftige mich mit der Gestaltung von Musikvideos, game und sehe Filme.
    Ich merke, dass z.b. der Dell 75Watt verbraucht...was ich viel finde. Stromverbrauch zählt für mich auch etwas...aber zumindest kann man wohl mit dem Dell auch games und multimedia betreiben...mit den anderen nicht so?...ich bin verwirrt @_@


    GrafikBildschirm gesucht!


    Hi!
    Ich hatte in einem ähnlichen Thread schonmal gepostet gehabt, dass ich den Samsung XL2370 gekauft hatte, mit dem ich jedoch nicht zufrieden war was die Farbtreue anging. Ich brauche Quality, kein Design-Ausstellungsstück.
    Ich habe mich also spontan entschlossen ihn zurückzuschicken. 8)


    Ich brauche einen Monitor ohne TN-Panel, wie es aussieht. Erst durch diese Seite wusste ich erst, dass es was anderes als TN-Panels gibt :O



    Um es diesmal kürzer zu machen -
    Was ich damit machen will:
    -Adobe Photoshop Bildbearbeitung, Adobe Premiere Videobearbeitung (gut wäre also auch FullHD?)
    -gelegentlich aktuelle PC Games zocken und Filme sehen (dafür habe ich primär meinen 42"Regza LCD)


    was ich brauche: :!:
    -relativ exakte Farben (echte Farben kriegt man wohl nur ab 1500 Euro?)
    -Bild-Konsistenz aus verschiedenen Winkeln,
    -verhältnismässig wenig Strom-Verbrauch (max. 50Watt? Arbeite lange am PC),
    -Pivotfunktion (90° Drehung)
    -Max. 6ms Reaktionszeit (brauche keine 2ms), weil ich eben auch zocken will
    -Ich habe bereits einen Syncmaster226CW (22"), wollte nun einen 22", 23" oder 24" haben. Je nachdem wie sehr die Preisdifferenz ist. Brauche keinen Highend, ich verdiene mit meiner Arbeit kein Geld, ist ein Hobby von mir, woran mir viel liegt.
    -Full HD (um mehr auf dem Bild zu sehen, was der Bildbearbeitung wohl zugute käme)
    -Preis sollte bis 450 Euro gehen (ich verstehe nicht wieso 22"TFT-Monitore soviel kosten können wie 32"LCD-TVs) :S



    Durch diverse Berichte und der Suchfunktion auf dieser Seite fand ich jene Monitore:
    VP2365wb
    NEC P221W-BK
    Eizo S2231 WE


    Sollte ich warten, oder kann ich schon jetzt bei einem der obrigen, (oder einem besser auf meine beschreibungen Passenden eurer Wahl) zuschlagen? Ich würde gerne einen ohne lästige Kinderkrankheiten haben. Einen soliden Monitor ohne Schnickschnack, hauptsächlich innere Werte (das Designstück XL2370 war mehr Blendwert von aussen).


    Danke für jede Hilfe! :)

    Greetings°!
    Bin durch Zufall auf prad.de gestossen, wieso fand ich diese Seite erst jetzt :P?
    Wie auch immer, ich habe da ein Problem, ein Monitor-Problem, wo nur ihr mir helfen könnt (andere Seiten konnten es nicht).


    Seit ein paar Jahren habe ich nun 2x den Samsung "Syncmaster 226CW" Monitor vor mir und war eigentlich zufrieden. Einer gab den Geist auf. Also musste ein neuer her. Dachte mir mal was zu gönnen. An Farbwerte oder verschiedene PanelArten dachte ich garnicht....anyway...
    Vor kurzem kaufte ich mir dann als Zweitmonitor (extended view) den "Syncmaster XL2370", da er in sämtlichen Fachmagazinen und auch Foren angepriesen wurde (zumindest habe ich nicht eine negative Stimme gehört - ausser "nach dem Kauf" auf prad.de).
    Doch im Vergleich zu dem alten Syncmaster226CW gibt es einige Farbwert-Unterschiede, die ich durch keine Farbein/umstellung identisch/zufriedenstellend hinbekam.
    Hier eine Fotomontage mit paar Beispielen:


    Hier sieht man, dass der XL2370 zwar in der Tat ein helles Bild dank LED Technik hinzaubert. Jedoch wird die Farbe "Rot" zu einem "Orange".
    Oder die Hautfarbe wird vampir-blass-weiss, statt angenehm hautfarben rosa. Ich habe diverse Bilder ausgedruckt, und die Farbwerte kommen eher an den Darstellungen vom XL2370 ran, komischerweise. Ich finde der 226CW hat sattere, rot ist roter als beim XL :)
    Der XL2370 kann meiner Beobachtung nach auch kein richtiges sattes (dunkel)grün darstellen, nur ein neon-grün (ähnlich wie bei rot ins orange).


    Meine Tests:
    Habe mal ein Bild mit dem Farbwert der Simpsons (gelb) "255/217/15" ausgedruckt und mit dem digitalen Gegenbildern verglichen. Näher an den ausgedruckten 255/217/15- Wert kam der XL2370, der 226CW machte aus dem gelb ein "gold-gelb"...hmm..



    Hier sollten die schwarzen kreise links kaum zu erkennen sein. Auf dem XL2370 sind sie immer perfekt zu erkennen, egal aus welchem
    Winkel man draufsieht oder welche Einstellungen man vornimmt.



    Die 3 Balken unten (dunkel, hell) sollten alle irgendwie zu erkennen sein. Ich sehe jedoch nur 1-2 Kästchen, entweder im hellen oder im dunklen Bereich, nicht gleichzeitig (wie es sein sollte). Aber das auch nur wenn ich aus einem 45° Winkel von oben, bzw. unten draufsehe.


    Ich bin mit Adobe Photoshop und Premiere, etc am arbeiten, und ich kann nicht (wenn ich mit 2 Monitoren arbeite) auf jedem Monitor eine andere Farbnuance haben, oder das Fehlen von Details :\ Aber das sagtet ihr ja im Test des Monitors bereits, dass er nicht zum arbeiten geeignet sei, richtig?
    Was ist Eure Meinung, zurückschicken, oder gibt es eine Lösung? Ist das die LED Technologie von heute? LED erinnert mich an grell-weisses, oder bläuliches licht...genauso empfinde ich den Monitor. Für's Surfen ist das Bild glasklar, aber sonst...ODER BILDE ICH MIR DAS ALLES NUR EIN?
    Sollte ich den CW weggeben (und mich an neon rot/grün gewöhnen), oder den XL? Oder gleich einen H-IP Monitor?


    Ich bin den MonitorBeratungsParcour der Seite druchgelaufen, da blieb am Ende nur der "HP ZR22w oder "NEC MultiSync P221W".
    Gibt es einen Monitor der zu mir passt? Ich bin nun wohl so eine Art Perfektionist was Farbwerte angeht (wusste ich bislang garnicht, doch der XL2370 machte mich zu einem)...also muss ein S-IP, H-IP her...? Also bis 400 Euro würde ich ausgeben für einen anständigen Monitor :\ (weil ab da kann man sich ja fast schon nen guten 32" TV kaufen). Welchen könnte ich mir bestellen bei amazon.de z.b. um ihn zu testen?
    Das sollte er im besten Falle haben: Sparsamkeit (um 50Watt), lautlos (wusste bisher garnicht, dass Monitore laut sein können...), mind. 23", angenehme Reaktionszeit fürs gelegentliche Gamen (bis 6ms), LED, FullHD, H-IP (wegen der Farbtreue wohl unumgänglich)