Posts by X33

    Die Planungsphase:
    Tja so ist das nun mal mit EDV Komponenten - sie werden alt....
    Mein 17 Zoll Philips 170FS TFT Monitor ist 2 Jahre alt geworden.
    Da er noch einwanfrei funktioniert wurde er bei E..y eingestellt.
    Ein neuer TFT muss also her.
    Also auf in diverse Fachmärkte und sehen was es so gibt.
    Das Modell von Philips hat einen hässlichen grauen Standfuss, Sony naja das Design ist nicht so mein Ding und ist auch zu teuer,
    Der LG hat eine viel zu grosse blaue Power LED die mich stört.
    Man hat es nicht leicht....
    Also nächster Markt - und hier stehen sie ein Samsung Syncmaster 940B und ein Samsung Syncmaster 940BF
    Der 940B hat 8ms und ist höhenverstellbar und drehbar.
    Der 940BF hat 2ms (Grey to Grey) und ist für Powergamer.
    Höhenverstellbar und Drehbar ist er nicht.
    Ansonsten sind die beiden ziemlich gleich.
    Beide haben mich vom Design her sofort überzeugt,
    Ich probiere die Menüs aus und stelle fest, dass auch sehr gut zu bedienen sind.
    Ich schreibe beide auf meinen Notizzettel auf und gehe nachhause die Preise studieren.


    Die Vergleichsphase:
    Der 940 BF kostet bei Geiz ist Geil (Sat..n) am 26. Mai 2006 €399
    Der gleiche TFT kostet bei redcoon €339,99. Mit Versand dazu €347,99
    Der 940B kostet bei Geiz ist Geil (Sat..n) am 26. Mai 2006 €349
    Bei red..n kostet er €303,99. Mit Versand kostet er €312,98
    Samsung gibt auf beide TFT´s jeweils 3 Jahre Garantie.
    Soweit so gut - ich habe mich letztendlich für den Samsung Syncmaster 940B entschieden.



    Bestellung/Lieferung/ 1. Praxistest:
    Also den 940B bestellt bei redc..n.
    redc..n hat alles sehr gut gemacht.
    Sofort nach Zahlungserhalt habe ich per Email eine Versandbestätigung erhalten.
    Binnen 5 Werktagen wurde der Monitor geliefert. Alles bestens. :-)


    Nachdem ich mich überzeugt habe, dass alles ok ist. (keine Schäden oder fehlende Teile) habe ich den Monitor aufgestellt. Löblich von Samsung finde ich, dass sowohl ein Kabel für DVI als auch ein D-Sub (Analog) Kabel beiliegt. Auf der beiliegenden CD befinden sich divere Programme zur komfortablen Bedienung des Monitors. (Magic Bright, Magic Tune,Magic Rotation)
    Nach Anschluss aller Kabel (ich habe in über DVI angeschlossen)drücke ich den sehr kleinen Einschaltknopf der blau aufleuchtet.
    Ich installiere die Monitor-Treiber und führe den TFT Pixeltest durch. Alles ok - Keine Pixelfehler. :-)
    Plötzlich taucht ein Problem auf - spiele ich bei 1280x1024@75Hz nexuiz und beende das Spiel rebootet der Rechner einfach. Hmmm - ich stelle ihn also auf 1280x104@60Hz - alles ok es läuft jetzt bestens. Auch das Surfen im Internet oder Bearbeiten von Dokumenten teste ich.
    Egal was ich probiere - ich habe ein gestochen scharfes Bild, der Schirm ist überall regelmässig ausgeleuchtet und zieht keine Schlieren. Der Monitor reagiert auch sehr schnell und ich arbeite nun sehr angenehm dadurch, dass er höhenverstellbar und drehbar ist.
    Sehr Positiv fällt mir auch der sehr dünne Bildschirmrahmen auf. Samsung ist wahrlich ein Meister im verbauen von Panels.
    Geht der Monitor in den Energiesparmodus blinkt die blaue LED am Einschaltknopf.
    Ohne Probleme wacht er in kurzer Zeit wieder auf und man kann weiterarbeiten.


    Fazit: Für diesen Monitor kann ich echt eine Kaufempfehlung abgeben! Durch seine Pivot und Svivelfunktion ist er für den Office Bereich optimal geeignet.
    Auch für Internet, DVD Movies oder 3 D Spiele ist er mit 8ms bestens gerüstet.
    Seine Menüs sind intuitiv bedienbar, die beiliegende Software funktioniert ohne Probleme.
    Hardcoregamern empfehle ich den 940BF wegen der noch schnelleren Reaktionszeit von 2ms.
    Für den Samsung Syncmaster 940 B gibt es von mir Note 1+

    Es stimmt den Monitor bekommt man jetzt billiger.
    Es tangiert mich aber nicht wirklich da es auch teurere Monitore mit schlechterer Leistung zu kaufen gibt. ;-)
    Ich habe meinen Philips TFT gekauft als er ganz neu am Markt war.
    Es hat sich aber nichts daran geändert - Ich bin total zufrieden mit diesem Monitor und empfehle ihn auch jetzt noch.

    Also soweit ich es beurteilen kann ist die Ausleuchtung gleichmässig.
    Derzeit spiele ich Blood Rayne 2 und bin mit dem Monitor auch nach wie vor sehr zufrieden.
    Ich würde ihn wieder kaufen.

    Hallo allerseits,


    es hat echt sehr lange gedauert bis ich meinen ersten TFT auf meinem Schreibtisch stehen hatte.
    Nun aber seit 2 Tagen bin ich stolzer Besitzer eines Philips 170S5FS 17 Zoll Monitors in Silber. :-)
    Eigentlich hatte ich mich ja für einen Iiyama E431S-S entschieden aber der ist immer noch nicht lieferbar und irgendwann hatte ich dann genug vom Warten.
    Ausserdem konnte ich mir den Iiyama in keinem einzigen Laden "in echt" ansehen da in kein Händler lagernd hatte. (Österreich)
    Auf Anfrage per Email bei Iiyama wurde ich lapidar darauf verwiesen ich soll den Monitor im Fachhandel kaufen.....
    Also auf und diverse Läden abklappern.
    Vorher habe ich hier auf Prad sehr genau die Foren durchgelesen und studiert.
    Dabei habe ich viel an Know-How dazulernen können. An dieser Stelle vielen Dank dafür. :-)



    Es war echt deprimierend - keiner der anderen TFT Monitore entsprach so wirklich meinen Vorstellungen. Mal hässlich, mal zu teuer , zu langsam und so weiter.....
    Nach einer Woche war ich schon fast am Aufgeben als der Philips TFT plötzlich bei Media Markt im Regal stand.
    Der Philips 170S5FS sieht wirklich sehr gut aus und braucht sich mit 16ms Reaktionszeit und einem tollen Bild echt nicht zu verstecken.
    Der Preis von Euro 379 stellt für mich ein tolles Preis Leistungsverhältnis dar.
    Einzige Manko (für diejenigen die es benötigen) ist die fehlende Pivotfunktion und die fehlende DVI-Schnittstelle. Über D-Sub angeschlossen hat er aber (meiner Meinung nach) ein Spitzenbild.
    Auch im Bereich Office, Videoschnitt, Fotos und Spiele braucht sich der Monitor nicht zu verstecken.
    Unter Windows XP läuft der Monitor bei mir 1280x1024@75 Hz.
    Das Bildschirmmenü ist sehr gut und kann neben Englisch und Deutsch auch noch auf andere Sprachen eingestellt werden. Im Lieferumfang ist auch noch eine CD auf der sich Handbuch und Kalibrierungssoftware befinden.
    Ebenfalls positiv finde ich das interne Netzteil.


    Hier sind ein paar technische Infos zu dem TFT:


    Bild/Display
    LCD-Displaytyp : 1280 x 1024 Pixel, Blendschutz-Polarisator, RGB vertikale Streifen
    Größe des Displays : 17"/ 43 cm Effektive
    Bildfläche : 337,9 x 270,3 mm
    Pixelabstand : 0,264 x 0,264 mm
    Helligkeit : 250 cd/m²
    Kontrastverhältnis : 450 : 1
    Display-Farben : 16,7 Mio
    Betrachtungswinkel : - C/R > 5 Betrachtungswinkel (horizontal) : 160 Grad
    Betrachtungswinkel (vertikal) : 140 Grad
    Reaktionszeit : 16 ms
    Weiß-Chromatizität, 6500 Grad K : x = 0,313 / y = 0,329 Weiß-Chromatizität, 9300 Grad K : x = 0,283 / y = 0,297
    Maximale Auflösung : 1280 x 1024 bei 75 Hz
    Empfohlene Auflösung : 1280 x 1024 bei 60 Hz
    Werks-Voreinstellungen : 15 Modi
    Benutzerdefinierbare Modi : 16
    Modi Horizontale Abtastfrequenz : 30 bis 82 KHz
    Aktualisierungsrate (V) : 56 bis 76 Hz sRGB : Ja


    Anschlussmöglichkeiten
    Signal-Eingang : Analog (VGA)


    Komfort
    Verbesserung des Komforts : Bildschirmdisplay
    Monitor-Bedienelemente : Auto, Helligkeitsregler, Links/rechts, Menü (OK), Gerät Ein/Aus, Rauf/Runter Bildschirmdisplay (OSD)-
    Sprachen : Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Vereinfachtes Chinesisch, Spanisch Weiterer Komfort : Kensington-Sicherung Plug & Play-Kompatibilität : DDC CI, sRGB, Windows 98/ME/2000/XP
    Behördliche Zulassung : CE-Zeichen, E2000, EMC, FCC-B, UL, CSA, MPR-II, Low Emission, NUTEK, Energy Star, SEMKO, TCO '03, TCO '99, TÜV/GS, TÜV Ergo Neigung : -5 °C bis 25 °C VESA-Halterung : 100 x 100 mm


    Zubehör
    Mitgeliefertes Zubehör : AC-Netzkabel, VGA-Kabel
    Betriebsanleitung : Ja


    Abmessungen
    Tiefe (mit Basisstation) : 200 mm Höhe (mit Basisstation) : 390 mm Breite (mit Basisstation) : 375 mm MTBF : 50.000 (ohne CCFL 40.000) Stunden Relative Luftfeuchtigkeit : 20 bis 80 % Temperaturbereich (in Betrieb) : 5 °C bis 40 °C Temperaturbereich (außer Betrieb) : -20 °C bis 60 °C Gewicht : 4,8 kg


    Leistung
    Erfüllt die : E2000, Energy Star-Richtlinien, NUTEK-Richtlinien
    Verbrauch : 30 W (normal) Sleep-Modus : < 1 W
    Leistungs-LED-Anzeige : Betrieb, grün, Standby/Sleep, gelb
    Stromversorgung : Integriert


    43-cm-LCD-Monitor (17";) 170S5FS/00
    Erschwinglicher, platzsparender Monitor mit vielen Funktionen Die intelligente Wahl: der Philips 170S5. Ein herausragender, zuverlässiger Monitor, der viel Platz auf dem Schreibtisch spart, einen bis zu 20 % niedrigeren Stromverbrauch als branchenüblich und optimale Betriebskosten zu bieten hat.


    Optimale Betriebskosten
    <a onclick="return false" title="Reduzierung des Stromverbrauchs auf das Minimum" href="#">Niedrigerer Stromverbrauch als branchenüblich <a onclick="return false" title="Eine Sicherheitsmaßnahme, die den Monitor an Ort und Stelle verankert, um Diebstähle zu verhindern." href="#">Die Kensington-Sicherung schützt den Monitor gegen Diebstahl
    <a onclick="return false" title="Eine Sicherheitsmaßnahme, die den Monitor an Ort und Stelle verankert, um Diebstähle zu verhindern." href="#">
    Überragende Bildeigenschaften
    <a onclick="return false" title="Die Reaktionszeit ist die Zeit, die eine Flüssigkristallzelle für den Wechsel von aktiv (Schwarz) auf inaktiv (Weiß) und zurück auf aktiv (Schwarz) benötigt. Sie wird in Millisekunden gemessen. Niedrige Werte bedeuten schnellere Wechsel, die eine entsprechend gute Darstellung ermöglichen." href="#">Eine kurze Ansprechzeit ermöglicht rasche Bildwechsel <a onclick="return false" title="Bei modernen Monitoren wird die Bildschirmauflösung in der Zahl der Bildpunkte (Pixel) angegeben, die auf dem gesamten Bildschirm angezeigt werden. Z. B. stellt ein 1280 x 1024 Pixel-Bildschirm 1280 Bildpunkte in jeder der 1024 Zeilen dar; das sind etwa 1,3 Millionen Bildpunkte." href="#">SXGA, 1280 x 1024 Auflösung für schärfere Anzeige <a onclick="return false" title="Das kalibrierte RGB ist für fast alle Computerbildschirme und -peripheriegeräte sowie für Anwendungen und Browser optimiert und ermöglicht eine präzise Farbabbildung praktisch ohne Datenoverhead." href="#">sRGB garantiert nahezu identische Farben auf Display
    <a onclick="return false" title="Das kalibrierte RGB ist für fast alle Computerbildschirme und -peripheriegeräte sowie für Anwendungen und Browser optimiert und ermöglicht eine präzise Farbabbildung praktisch ohne Datenoverhead." href="#"> und Ausdruck
    <a onclick="return false" title="Das kalibrierte RGB ist für fast alle Computerbildschirme und -peripheriegeräte sowie für Anwendungen und Browser optimiert und ermöglicht eine präzise Farbabbildung praktisch ohne Datenoverhead." href="#">
    Extrem komfortabel <a onclick="return false" title="Das kalibrierte RGB ist für fast alle Computerbildschirme und -peripheriegeräte sowie für Anwendungen und Browser optimiert und ermöglicht eine präzise Farbabbildung praktisch ohne Datenoverhead." href="#">
    <a onclick="return false" title="Ein in das Anzeigegerät integriertes ersetzt ein externes Netzteil." href="#">Integrierte Stromversorgung statt externem Adapter <a onclick="return false" title="Einheitlicher Industriestandard der Video Electronics Standards Association zur Wandmontage von IT-Geräten" href="#">VESA-Halterung für einfache Wandmontage des Displays <a onclick="return false" title="Steigerung der Effektivität mit Hilfe einer schlanken Nut, in der Erinnerungsnotizen, Dokumente, Namenskarten und Fotos am oberen Bildschirmrand befestigt werden können." href="#">FlexiHolder zur Befestigung von Notizen, Karten und Fotos



    Mein Fazit:


    Gutes Preis/Leistungs Verhältnis
    Elegant
    Sparsam im Stromverbrauch
    Schnelle Reaktionszeit von 16ms
    Keine Pixelfehler oder Schlieren beim Spielen (Doom 3 bei 1024x768, Doom 3 bei 1280x1064)
    Sehr schönes gleichmässig helles Bild ohne hässliche Balken oder ähnliches.
    Benutzerfreundliches OSD Menü
    DVI und Pivot fehlen leider ist aber für mich ok
    Blaue Power LED statt Grüner Power LED wäre mir lieber gewesen ist aber auch ok.

    Hallo,


    natürlich habe ich zuerst die Threads durchgelesen hier.
    Trotzdem möchte ich Euch fragen welchen Monitor ihr eher kaufen würdet.
    Ich möchte folgendes damit machen:


    Internet surfen, Videoschnitt, Office, Bilder ansehen, DVD gucken, Ganz selten auch mal spielen.


    Der Acer hat mehr Zubehör und mehr Anschlussmöglichkeiten ist aber mit 20ms langsamer als der Iiyama mit 16ms. Der Iiyama hat zusätzlich auch noch einen besseren Kontrast.
    Vom Preisniveau sind die beiden mit ca. 400 Euro im gleichen Segment.
    Was meint ihr?