Posts by Gidian

    Oh man, die Zeit drängt bis zur Bestellung (Rabatt nur noch bis morgen) und nun kommt noch ein Autokauf dazwischen, dessen Kosten ich noch nicht ganz abschätzen kann. ?(


    Nun überlege ich, vielleicht doch erstmal das kleinere Dell Modell in 20" zu nehmen. Lohnt das überhaupt? Ich meine den Schritt von 18" in 4:3 zu 20" in 16:10?


    Und was mich noch interessieren würde: Wie sieht es mit den Auflösungen bei Spielen aus? Wenn ich mich nicht täusche, gibt es bisher ziemlich wenig Spiele, die die sehr hohe Auflösung des 24" Dell unterstützen. Und wenn doch, dann sind es ziemlich Hardwarefresser.


    Und wie sieht´s beim kleineren mit der 16:10 Auflösung aus? Wird diese Auflösung in der Regel von Spielen unterstützt? Wenn nicht, dann verliere ich ja nicht gerade wenig der Anzeigefläche durch schwarze Balken.


    Ihr merkt, ich bin doch sehr unschlüssig. :(


    Gidian

    Ok, erstmal danke für Eure Erklärungen. So langsam steige ich durch. Ich habe mich mit dem ganzen Thema HDTV, (De-)interlaced & co. schon mal vor etwa einem Jahr auseinander gesetzt, aber inzwischen wieder die Hälfte vergessen. ?(


    Wenn ich das richtig verstanden habe, hat der Samsung also folgende Vorteile:


    - HDTV in 1080i kann vom Samsung wiedergegeben werden, vom Dell nicht
    - Somit ist der Dell für neue Konsolengenerationen nicht geeignet
    - Der Dell hat kein HDCP und kann deswegen keine HD-DVDs wiedergeben (vielleicht gibt es ja für den PC Softwarelösungen)
    - Der Samsung hat einen Tuner und mehrere Anschlüsse, wodurch er als vollwertiger TV genutzt werden kann



    Tja, nun ist die Frage, was ich mache. In der Regel kaufe ich immer so, dass die Geräte mehrdimensional einsetzbar sind, allerdings zahle ich dadurch auch häufig einen Aufpreis für Features, die ich nicht nutze.
    DVDs werde ich z.B. so gut wie nie auf dem Monitor gucken, denn dann tausche ich die HD-Qualität gegen ein großes Bild (und ein bequemes Sofa).
    Konsole spiele ich auch nicht gerade viel. Ich habe eine PS2 und die wird mir wohl auch für die nächsten Jahre reichen. ;)
    Wann HDTV kommt steht eh noch in den Sternen und über den PC schaue ich eh höchstens mal Fußball, wenn meine Frau im Wohnzimmer was anderes guckt.


    Hm, so wie es aussieht, wäre der Samsung wohl doch eine Investition, die sich bei mir nicht lohnen würde. Zumindest, wenn ich den Dell jetzt noch im Angebot hole. Scheinbar gilt der Preis ja nur bis zum 25.10.05.
    Ich hatte halt gehofft, dass ich den Dell auch gelegentlich nutzen kann, um in den Genuss von HD-DVDs zu kommen.


    Gruß


    Gidian

    Quote

    Original von Heimdall
    Deinterlacer (für 1080i)


    Jetzt muss ich erstmal ganz blöd fragen, was genau Du damit meinst.



    Gut, wenn ich das richtig sehe, hat der Samsung beim normalen PC-Betrieb keinen Vorteil gegenüber dem Dell.
    Richtig zur Geltung kommen die Vorteile des Samsung erst beim TV-Betrieb. DVI mit HDCP ist natürlich schon mal nicht schlecht. Fragt sich allerdings, wann ich das mal nutzen kann. Einen HD-DVD-Player habe ich ohnehin noch nicht und HDTV kommt wohl auch nicht in naher Zukunft.
    Wie sieht´s denn mit HD-DVDs via Computer aus? Brauche ich da auch HDCP?


    Wenn die beiden Geräte doch nur annähernd gleich teuer wären...
    Und bei Dell bestellt unsere Firma auch immer die Geräte. Vielleicht könnte ich den sogar etwas billiger bekommen. Und da das Teil als Monitor ausgewiesen ist, müsste den sogar die Steuer anerkennen. :) (gilt natürlich auch für den Samsung).


    Gruß


    Gidian

    Kleiner Nachtrag: In meinem PC steckt bereits eine analoge TV-Karte von Hauppage, ich müsste also für eine interne Tuner-Lösung nichts extra kaufen.
    Daher bin ich nun wirklich am Grübeln, ob ich den Tuner des Samsung teuer bezahlen will oder ob ich doch lieber den günstigeren Dell nehme.


    Ich nutze sogar gerade Surround-Boxen von Dell und mit etwas Glück könnte ich den Center-Speaker noch an den Monitor dran hängen. ;)


    Gruß und danke für Eure Meinungen


    Gidian

    Hallo liebe Prad-Gemeinde,


    ich bin mal wieder auf der Suche nach einem neuen Monitor. Mein 18" Nec 1860NX leistet zwar immer noch gute Dienste, aber ich überlege gerade, ob ein größere Monitor nicht auch was schönes wäre.
    Und wenn ich schon was Neues kaufe, wäre es nicht verkehrt, wenn der Monitor auch gleich in der Lage wäre, die Rolle eines Zweitfernsehers zu übernehmen.
    Hauptsächlich wird der Monitor jedoch für PC (50% Spiele, 50% Inet + Office) genutzt. Fernsehen würde ich nur ab und an und notfalls könnte dafür auch der PC laufen. Muss aber nicht sein.


    Erst dachte ich an einen 26" - 32" LCD-TV, aber der wäre für den PC-Betrieb wohl völlig ungeeignet. Daher bin ich bei etwa 24" gelandet und da bin ich auf den DELL 2405FPW und den Samsung Synchmaster 242MP gestoßen. Scheinbar fällt der DELL momentan rapide im Preis und macht dadurch den Samsung etwas uninteressanter.
    Welche großen Vorteile (außer dem Tuner) hätte denn der Samsung? Was würde gegen den DELL sprechen? Was für Alternativen könntet Ihr mir noch empfehlen (bitte nicht teurer als den Samsung (1.300,- Euro))? Welches Gerät würdet Ihr in meiner Situation kaufen?


    Hier noch mal kurz das Anwendungsgebiet:


    - 80% PC, davon 50% Inet/Office und 50% Spiele (von der Wirtschaftssim bis zum Shooter)
    - 20% TV + DVD
    - 32" Röhren-TV im Arbeitszimmer bereits vorhanden - würde dann evtl. raus gestellt werden
    - Ich bin kein ProGamer und von daher auch nicht sonderlich empfindlich beim Bild.



    Vielen Dank für Eure Hilfe


    Gidian

    Ich habe zur Zeit in meinem Arbeitszimmer einen 18" PC-Monitor von NEC und daneben einen 32 Zoll Röhren-TV. Nun überlege ich, die beiden Geräte zu verkaufen und eine kombinierte Lösung zu holen, um ein wenig Platz zu sparen.
    Der Fernseher wird ohnehin nicht so oft genutzt, da es nur der Zweitfernseher ist und wir hauptsächlich im Wohnzimmer schauern. Daher der Gedanke, einfach den PC-Monitor zu vergrößern.


    Nur Frage ich mich, welche Größe bei einem PC-Monitor noch Sinn macht und wo es irgendwann aufhört. Am liebsten würde ich das Gerät an die Wand hinter den Schreibtisch hängen - eine Wandhalterung wäre also schön, ist aber nicht maßgeblich.


    Zwei Sachen sind mir noch etwas unklar:


    - Wie werden der Windows-Desktop und vor allem Spiele auf einem Widescreen-Monitor angezeigt? Den Desktop könnte man in den Einstellungen der GraKa vielleicht noch auf 16:9 bringen, aber Spiele? Laufen die dann mit einem schwarzen Balken rechts und links?


    - Wie sieht´s mit der Auflösung aus? Viele LCD-TVs bieten ja "nur" 1280*720. Das mag für TV gut sein, aber für einen PC-Monitor mit 30" und mehr ist das doch nicht gerade viel. Wie groß werden denn dann die Schriften und Co. auf dem Desktop? Der 32er von Viewsonic soll ja z.B. gut für PC geeignet sein - hat aber auch keine höhere Auflösung.



    Eigentlich hätte ich ja schon gerne einen großen TV, aber 30" oder 32" dürften wohl etwas viel sein bei einem Sitzabstand von etwa 0,75 Meter - zumindest im PC-Betrieb.
    Deswegen dachte ich an etwa 26". Wenn ich das richtig sehe, sollte ich wohl eher nach einem PC-Monitor schauen, der auch TV wiedergeben kann, als nach einem TV, der auch für PC geeignet ist.


    Hier noch mal die Anforderungen in aller Kürze:


    - voll geeignet für PC-Betrieb (arbeiten, surfen, spielen (auch Shooter und andere 3D-Spiele)).
    - Genug Anschlüsse für PC, Antenne, DVD-Player und evtl. Playstation
    - gutes TV-Bild, sowohl bei DVDs, als auch bei Kabelsignalen
    - Groß genug für TV, nicht zu groß für PC
    - Preis: Mir stehen etwa 1.500,- Euro zur Verfügung, allerdings waren die für einen 32er LCD-TV veranschlagt. Sollte der TV/Monitor kleiner werden, dürfte auch der Preis ruhig etwas sinken.



    Habt Ihr irgendeine Idee, was ich da nehmen sollte? Oder ist das Vorhaben gleich zum Scheitern verurteilt, weil PAL-Auflösung und PC-Auflösung einfach zu weit auseinander liegen?


    Vielen Dank für Eure Hilfe und Eure Vorschläge


    Gidian

    Hi Moskito,


    bist Du Dir eigentlich sicher, dass die Auflösung des Gericom bei 1280*720 liegt? In den Hamburger Mediamärkten gibt es nämlich seit Samstag besagten TV für 1111,- Euro, allerdings schreiben die was vom 854*480. Und das wäre mir natürlich zu wenig.


    Das Bild, das ich bisher sehen konnte, war übrigens überraschend gut. Und das, obwohl nur normales TV lief. Besonders gefiel mir das tiefe Schwarz der 4:3 Balken.


    Nun bin ich am überlegen, ob ich den Gericom LCD nehmen soll oder den neun Plasma von Aldi Nord (ab. 15.12) oder ob ich warte, bis die neuen DLP-Rückpros etwas günstiger werden.


    MfG


    Gidian

    Quote

    Originally posted by trekkie2003
    Ja das glaub ich dir...nur ist die frage wird es für 32" TFTs überhaupt Geräte geben die nativ eben 1900*1080 darstellen können, da ja das Bild logischerweise um so kleiner wird um so mehr pixel auf einer fläche sind... wie eben bei den TFT PC Monitoren oder eben Notebook TFTS.


    Bigtower:
    Da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt. Ich habe mich auf die Aussage von trekkie2003 bezogen, dass das Bild kleiner wird, um so mehr Pixel auf einer Fläche sind. Und das ist eben nicht der Fall. Zerlege ich gefilmtes Material in 1900*1080 Teile und setze diese Teile dann auf dem TV wieder genauso zusammen, wird nichts kleiner als bei einer geringeren Auflösung (welche das Bild natürlich herunter skalieren müsste).


    Mit anderen Worten: Das Bild kann wenn gewünscht immer als Vollbild wiedergegeben werden - egal ob auf einem 1080i oder einem 720p Panel - die Größe des Bildinhaltes ändert sich dabei nicht. Die Auflösung ist nur wichtig für die Qualität des Bildes, welche wiederum genauso abhängig vom empfangenen Signal ist. Am besten ist also immer, wenn das Signal in der nativen Auflösung des Panels kommt.


    Da aber momentan drei Auflösungen im Gespräch sind (PAL, 720p, 1080i), macht es meiner Meinung nach Sinn, sich für die mittlere Auflösung zu entscheiden. So muss bei keiner der 3 Auflösungen zu stark skaliert werden.


    MfG


    Gidian

    Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt völligen Müll erzähle: ;)


    Die Bildinformationen hängen nicht von der Höhe der Auflösung ab. Das Bild wird nun in mehrere kleinere Pixel unterteilt. Daher sollte das Bild auch nicht zu klein werden auf einem 32" TV. Wenn Du zum Beispiel ein Haus siehst, dass den ganzen Bildschirm ausfüllt, wird dieses nicht kleiner, wenn die Auflösung höher ist. Es besteht dann eben aus 1900*1080 Pixeln. Zumindest wenn das Bild in 1080i ausgestrahlt wird.
    Wenn es nur in PAL oder 720p ausgestrahlt wird, dann wird es natürlich kleiner, sofern es nicht hoch skaliert wird. Daher würde ich mir bei der Bildgröße in der hohen Auflösung keine Sorgen machen - ein 1080i Signal natürlich voraus gesetzt.


    MfG


    Gidian

    Mir würde die 720p Auflösung vollkommen reichen, denn zum einen ist noch nicht klar, wann HDTV wirklich kommt und zum anderen nicht, ob 720p oder 1080i kommt.
    Und bis HDTV da ist, musst Du wohl mit der PAL Auflösung leben. Diese sieht hoch skaliert auf 1900*1080 wohl wirklich mies aus. Hab´s zwar selber noch nicht gesehen, aber schön ist das bestimmt nicht.

    Ich habe leider noch nirgends etwas über das Gerät gefunden, zumindest keinen Test. Was haltet Ihr von dem LTV32D?


    Die Werte lesen sich ja alle ganz gut, aber das muss bekanntlich nicht viel heißen. Hat den vielleicht schon mal jemand in Aktion gesehen? Und meint Ihr, dass es sich momentan überhaupt lohnt, max. 1.500,- Euro für einen "Flachmann" mit mind. 30" auszugeben? Oder sollte ich da lieber noch ein paar Monate warten?


    Thx


    Gidian

    Quote

    Originally posted by Bigtower
    Hallo und willkommen im Board.


    Danke, eigentlich bin ich schon seit längerem in diesem Board (auch wenn ich in letzter Zeit nur viel mitgelesen habe), aber komischerweise musste ich mich wieder neu registrieren.


    Zu Deiner Antwort:
    Erstmal vielen Dank. Ich habe zu dem Penny-TFT hier und in anderen Foren jetzt schon einiges gelesen und fand den eigentlich ganz interessant. Eigentlich hätte ich ja lieber was größeres fürs Wohnzimmer, aber vielleicht warte ich da noch 1-2 Jahre und nehme den SEG-TFT fürs Arbeitszimmer, betrieben über den PC.


    Ich überlege auch, ob ich ihn mir einfach testweise hole und am Wochenende ein wenig rumprobiere. Allerdings stößt dieses "Kaufen, ausprobieren und zurück geben" bei meiner Frau immer auf ein gewisses Unverständnis. ;) Vor allem bei höherpreisigen Geschichten.


    Noch eine blöde Frage: LCD-TVs geben alle progressive Bilder wieder, richtig? Haben die auch alle einen Deinterlacer dabei oder brauche ich einen Pal Progressive DVD-Player, falls ich ein Stand-Alone-Gerät anschließen möchte?
    Und gibt es etwas zu beachten, wenn ich den TV über den PC zuspiele?
    Und wie sieht es mit Spielen auf einem solchen TFT aus? Laufen die dort ordentlich oder bekomme ich da Probleme? Office und Co. kann ich bei der Auflösung wohl vergessen, richtig?



    Danke


    Gidian

    Momentan sieht es bei uns so aus:
    Im Wohnzimmer haben wir einen 32" Röhren TV (Toshiba 32ZD26P), der eigentlich auch ganz gute Dienste leistet. Allerdings ist das Gerät schon ziemlich klobig, daher habe ich überlegt, uns einen LCD-TV zu kaufen. Plasma konnte mich bisher nicht so überzeugen - weder beim Preis, noch beim Bild (abgesehen von den highend Modellen).


    Der Toshiba würde dann in mein Arbeitszimmer wandern, damit wir dort eine zweite TV-Ecke haben, denn ab und an schauen wir unterschiedliche Sachen.
    Dafür müsste der TV allerdings schon ein mindestens genauso gutes Bild wie der Toshiba machen.


    Bisher habe ich 4 Geräte gefunden, die preislich für mich interessant wären (bis max. 1.700,- Euro):


    - Viewsonic 3000
    - Xoro 3001W
    - Philips 30 PW9946
    - Videoseven LTV32D ( )


    Leider konnte ich noch keins der Geräte vor Ort besichtigen und ehrlich gesagt bin ich mir momentan auch nicht so sicher, ob die LCD-Geräte wirklich schon gut genug sind.


    Dazu kommt, dass mich gerade einen nette Dame von Penny angerufen hat und mir mitteilte, dass sie mir TFT aus der aktuellen Aktion zurück gelegt haben (hatte die am Dienstag angemailt). Nun komme ich also mächtig ins Grübeln. Denn eigentlich könnte ich auch den Penny-TFT in mein Arbeitszimmer stellen und ihn dort zusätzlich zu meinem Nec 1860 nutzen - am besten für Spiele, denn für Office scheint der ja nicht so geeignet.
    Meinen NEC betreibe ich momentan auch nur über VGA und dank der guten Grafikkarte konnte bin ich damit mehr als zufrieden. Konnte keinen Unterschied zu DVI feststellen.



    Also gibt es momentan folgende Überlegungen:


    1. Mein Toshiba wandert ins Arbeitszimmer und ich nehme einen der oben genannten fürs Wohnzimmer. Nutzung: ca. 60% TV (Kabel analog) und 40% DVD.


    2. Der Penny-TV wird fürs Arbeitszimmer gekauft und dort für DVDs (50%), PC (35%) und TV (15%) genutzt.
    In diesem Fall würde ich DVDs und TV via DVB-T über den PC laufen lassen.



    So, und nun würde ich mich über ein paar Meinungen von Euch freuen, denn im Moment bin ich ein wenig ratlos.


    Danke


    Gidian