Philips 190S5CS (Prad.de)

  • Im Testbereich steht seit heute der neue Testbericht zum 19" Philips 190S5CS mit TN Panel bereit.

  • ein schöner test, der sich im groben ganz gut mit meinem deckt ;)


    habe aufgrund des tests die helligkeit beider monitore mal heruntergeregelt, und konnte bei beiden kein summen herbeiführen. auch wenn ich mit dem ohr am panel hing.


    was spricht gegen die werkseinstellung von 100 bei der helligkeit?
    ich brauchte ca. 1 tag um mich daran zu gewöhnen, und um festzustellen wie dunkel das tft teil meines laptops ist :o
    reduziert man damit die lebensdauer der hintergrundbeleuchtung?


    dann noch ein hinweis: die 160° blickwinkel h/v sind bei einem contrast ratio von 5:1 richtig, bei 10:1 (so wie es die meisten hersteller angeben) sind es nur 140°
    und das merkt man auch im vergleich zu ips panels, das da halt doch etwas weniger schräg geguckt werden kann.


    und zum schluss eine frage: wie bewertest du jetzt die bildqualität hinsichtlich schärfe zwischen dem dem 190s (analog) und dem nec1920nx (dvi wie ich annehme).
    ist das nicht fixe skalieren der einzige kritikpunkt?
    weil irgendwie wird der dvi-in ja sehr hoch geschätzt

  • Ich werde das mit dem 10:1 und 5:1 nochmal im Test überarbeiten. Die Schärfe ist beim Philips optimal, allerdings ist es halt auch von der Grafikkarte abhängig. Bei DVI sind außerdem Einstellungen wie 1:1 oder seitengerechte Darstellung möglich, auf die man bei analogem Anschluss leider verzichten muss.


    100% Helligkeit ist ja wie ein Scheinwerfer? Du betreibst den Monitor doch nicht tatsächlich mit dieser Einstellung? 8)

  • doch, seit dem ersten tag betreibe ich den ersten und ab dem zweiten tag auch den 2. tft in den werkseinstellungen.
    das hat zwar am anfang, wie in meinem review beschrieben, geschmerzt nach kurzer zeit, aber mittlerweile (augenkrebs lässt grüßen) bin ich dran gewöhnt, und kann problemlos 6-10h vor den beiden absitzen.
    mehr war bisher noch nicht nötig -_-
    arbeite aber immer in den frühen abendstunden mit umgebungslicht (deckenstrahler und 2 schreibtischnahe, sehr helle lampen)
    sodass vieleicht der tft selber gar nicht so strahlend rüberkommt 8o

  • Habe das Testgerät von Andi gerade zurück bekommen und angeschlossen.
    Ich bin wirklich begeistert. Ich vergleiche es momentan mit einem Belinea 101920 und muss sagen, das Philips ist von der Bildqualität ebenbürtig. Hätte nicht gedacht, dass die Jungs mit der TN-Technik so weit fortgeschritten sind... Von einem Blickwinkel "Problem" keine Spur. Trotz der zunächst mickrig wirkenden Angaben.


    EXZELLENTES Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Das Teil bekommt von mir 'ne klare Kaufempfehlung.

  • mh, blickwinkel horizontal geht auch i.o
    nur vertikal ist das ganze nicht so das gelbe vom ei.
    schau dir mal ein bild mit hauttönen an (tv)....da fällt das ganz gut auf.
    je weiter du von oben guckst desto hello, je weiter von unten desto dunkler das bild.
    um das zu sehen muss man sich nur eine kopfhöhe auf und ab bewegen.


    der philips hat aber auch gezeigt das die absolute markttransparenz weder für ein excellentes forum noch für einen einzelnen user schaffbar ist.
    für mich war es ein schuss mit verbundenen augen, und der 190s damit ein absoluter glückstreffer.


    wer weis was da drausen noch für tfts rumschwirren die eben nicht in der kaufberatung auftauchen.
    im 19 zoll bereich brauch man gar keinen kaufberatungsthread mehr aufzumachen der spieletauglichkeit als basis hat.
    die empfehlungen gehen alle in richtung nec 1960nxi, iyama 481, fsc p19-1a lg1910.
    dabei gibt es offensichtlich weit mehr geräte am markt die ähnlich gut, und preislich sogar atraktiver sind.
    und ob dvi oder analog...seit den vermurksten nv15/20/25 und voodo5 karten von billigherstellern bzw. stb(3dfx) und dem daraufhin eingeführten qualitätsstandard von nvidia ist signalqualität kaum ein thema mehr.


    warum ich das schreibe?
    meine 9800pro ist gestern über die klinge gehüpft (vga silencer opfer?), woraufhin ich mich mit einer 55€ teuren 9200se ausgestattet habe.
    hersteller? pert vision...kennt die jemand?
    ich hatte das grausigste erwartet, und bekam trotzdem das gleiche gute scharfe bild wie mit der 9800er.
    dvi eindeutig über analog zu stellen wie es von vielen getan wird (wie von mir am anfang auch) ist vorschnell, und kann geld kosten, das man nicht unbedingt hätte ausgeben müssen. -_-

  • Quote

    Original von TFTshop.net


    Das Teil bekommt von mir 'ne klare Kaufempfehlung.


    Dem kann ich mich nur anschließen. Für Leute mit einem kleinen Geldbeutel ist das Gerät ein wirklicher Tipp!

  • vieleicht interesiert es jemanden ;)
    der dort getestete sharp benutzt dasselbe panel wie der 190s
    nebenbei geht man nochmal etwas genauer auf die farberzeugung bei tn-panels ein


  • Also an denjenigen der den Philips mit dem Belinea verglichen hat : Was sind denn im Vergleich die +/- Punkte der beiden TFTs ? Also beim Philips sollten ja die Schlierne weg sein , oder ? Stören mich beim Belinea aber sowieso nicht und kommen nur bei bestimmten Farbkombos vor (Schwarz auf grellem Grün u.ä.)