Sony SDM-HS94PS (Prad.de User)

  • Hallo,
    Gestern habe ich den Sony HS94P in der silbernen Variante bei Saturn für 699€(von 749€ heruntergehandelt) erstanden. Nachfolgend möchte ich näher auf einzelne Aspekte eingehen:


    Design:
    Ich fasse mich kurz: Ich halte den Sony für einen der schönsten TFTs überhaupt, aber das ist natürlich reine Geschmacksache.


    Bildqualität:
    Das gestochen scharfes Bild gepaart mit den brillianten Farben begeisterten mich sofort. Kein Vergleich zu meinem 5 jahre alten 17"CRT von Vobis. Allerdings war der Monitor extrem hell eingestellt, was sich aber schnell und problemlos über das OSD beheben ließ. Soweit also die Lichtpunkte, kommen wir zum Schatten. Wie in einem anderen Thread beschrieben weist auch mein Panel eine gewisse Anzahl kleiner leuchtender grüner Pünktchen auf, die allerdings nur vor schwarzem Hintergrund aus extremer Nähe auszumachen sind, also kein wirklicher Kritikpunkt, weil absolut nicht störend. Schwerer wiegt dagegen schon die schlechte Ausleuchtung: oben und unten heben sich 2 große dunklere Halbmonde vom Rest des Bildes ab. Allerdings ist dieser Effekt in schnellen bewegten Bildern nur bei extremer Aufmerksamkeit zu beobachten. Am schlimmsten sind mir aber die Farbübergänge aufgefallen: Bei harten Farbübergängen sind deutliche Linien erkennbar und kein weicher Verlauf. Zum Vergleich: Der TFT meines Bruders, ein Hyundai Q17, der ebenfalls ein TN-Panel nutzt, hat damit überhaupt keine Probleme und weist auch die beiden anderen Kritikpunkte nicht auf, aber er kann es mit dem Sony niemals in punkto Schwarzwert und Farbbrillianz aufnehmen.


    Spiegelung:
    Dies ist eine vielzitierter Schwachpunkt des Sony. Aber ich kann die Gemüter beruhigen. Der Spiegeleffekt tritt hauptsächlich im ausgeschalteten Zustand auf: Bei normalen Betrieb ist er mir nicht weiter störend (und sogar schwächer als bei meinem CRT) aufgefallen, obwohl er von 3 Fenstern beleuchtet wird. Trotzdem ist eine Inaugenscheinnahme für alle Interessenten empfehlenswert, weil ich schon gegenteilige Meinungen darüber gelesen habe.



    Spiele:
    Spiele gehören zweifelsohne zu den Stärken dieses Monitors: CS, UT, FarCry(Demo)und NFSU laufen ohne erkennbare Schlieren und selbst die Bewegungsunschärfe konnte ich fast nicht ausmachen, mehr noch bei den tollen Farben und dem großen Display macht das Spielen gleich doppelt so viel Spaß. Auch dunkle Spiele wie SplinterCell sind dank X-Black eine Augenweide. Einizige mir bekannte Ausnahme: PES3. Bei diesem Spiel stört teilweise eine deutliche Unschärfe, nach kurzer Eingewöhnungsphase bleibt aber auch dieser Titel trotzdem gut spielbar.


    Blickwinkel:
    Hier kann der Sony wegen TN wohl kaum mit anderen Panels konkurrieren. Für mich reicht er aber vollkommen aus und er schlägt den HyundaiQ17 in dieser Disziplin um
    Längen und ist für mich vollkommen ausreichend. Wer nicht Spaß daran findet extreme Blickwinkel zu testen, dürfte damit kaum Probleme haben.


    Fazit:
    Im Grunde ist der Sony ein super Gerät, wären da nicht die eklatanten Mängel bei den Farbverläufen. Meine Frage an die Besitzer an die Besitzer dieses Monitors lautet daher: Habt ihr ähnliche Probleme, habe ich ein extrem schlechtes Exemplar erwischt oder handelt es sich gar um einen Produktionsfehler, denn bis jetzt habe ich keine Kritik diesbezüglich gelesen?


    P.S.: Dies ist mein erster Testbericht bei prad. Ich hoffe er war verständlich und informativ. Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

  • zu Deinen Punkten:


    Design:
    Der schönste TFT? Naja, der breite Rand stört den Gesamteindruck schon in meinen Augen. Da haben andere Hersteller hübschere Töchter in meinen Augen...



    Bildqualität:
    Leuchtende grüne Pünktchen konnte ich bisher nicht ausmachen. Bei den Farbübergängen ist mir dieser Unterschied nicht aufgefallen. Hast Du Beispiele?
    Die zwei Halbmonde habe ich auch. Unten links stärker wie oben rechts. Kann man wohl nix machen....



    Spiegelung:
    Zero Probleme bei Betrieb!!!! Im ausgeschalteten Zustand hast Du natürlich einen kostenlosen Schminkspiegle auf dem Schreibtisch :D



    Spiele:
    Was bitte ist PES3 ????



    Blickwinkel:
    Als Egoist uninteressant !!! Aber auch beim Videoabend mit Kumpel null Probleme. Ich glaub man ist da selbst pingeliger wie andere. Genauso wie nur Du den 2mm Steinschlag auf Deinem Wagenlack sofort sehen kannst.


    Fazit:
    "Eklatante Mängel"???? hast Du geraucht? Setz Dich gerade davor & mach die Rolladen auf halb Acht und geniesse ein Bild wie es Dir kein anderer Monitor Anno 2004 bieten kann!

  • @Konsumgeiler:
    Design gefällt mir gerade wegen des breiten Rahmens, aber das ist, wie gesagt, Geschmackssache ;)
    Ausleuchtungsprobleme stören mich nicht wirklich, aber die Tatsache, dass Farbverläufe(zu finden z.B. bei den Testprogrammen auf prad.de oder einfach photoshop) nicht weich, sondern abgehackt mit deutlich auszumachender Linienbildung dargestellt werden ist meiner Meinung nach nicht akzeptabel und ein "eklatanter Mangel"!!Ist das bei dir genauso oder handelt es sich bei mir um einen Ausnahmefall???
    PES3=Pro Evolution Soccer 3, Konkurrenzprogramm zur Fifaserie!!!
    Deine Meinung über den Blickwinkel kann ich voll bestätigen ;)
    Und damit du mich nicht missverstehst: Der HS94P ist ohne zweifel ein ausgezeichneter Monitor, der atemraubende Bilder auf die Bildfläche zaubert, aber die Farbverläufe bleiben in meinen Augen ein klarer Kritikpunkt, den ich kaum mit einem müden Lächeln auf den Lippen übergehen kann. Es handelt sich schließlich um ein 699€ teures Markenprodukt und da darf man eine gewisse Qualität erwarten, zudem der deutlich billigere TFT meines Bruders damit überhaupt keine Probleme hat.


    P.S.:Ich habe meinen Testbericht dahingegend korrigiert, dass die "eklatanten Mängel" ausschließlich auf die Farbverläufe bezogen werden!!!

  • Hallo i-meph666,


    danke für Deinen Eindruck und für Deinen gelungenen erstenTestbericht.


    Mir gefällt das Design auch wegem dem breiten Rahmen sehr gut, das macht viel her. Das mit dem Spiegeln und mit dem Blickwinkel sehe ich ähnlich wie Du. Spiele detto.


    Dein Kritikpunkt mit Farbverläufen wäre nett wenn Du diesen Punkt genauer beschreibst. Wenn Du mal diesen Seiten ansiehst, meinst Du das?




    Bei diesen Internetseiten hatte ich ein Flimmern, welches ich durch Einstellungen wegbekommen habe. Helligkeit unter 50. Als ich die Helligkeit über 50 hatte, waren bei Schwarz auch harte Übergänge zu bemerken. Das war ich von meinem zweiten Bildschirm Sony SDM X82 (IPS), so in der Form auch nicht gewohnt.


    Gruss GranPoelli

  • Moinsen,


    auf den gelinkten Seiten sehe ich auf meinem Sony X73 weder Flimmern noch Farbverläufe. Die eine Seite ist lila, die andere grün. Wo soll schwarz sein?


    Probleme mit Farbverläufe können an einer falschen Farbeinstellung ( 32bit ? ) liegen, aber auch an der Technik des TFT's. X73 und HS94P arbeiten mit ~256.000 Farben. Für das Auge sind das eigentlich schon ausreichend viele, um keine Farbunterschiede zu bemerken. Zusätzlich stellt der TFT aber weitere 16mio Farben dar, in dem diese aus den vorhandenen 256.000 Farbtönen gemixt werden. Ein Pixel stellt dann durch schnelles Hin- und Herschalten zweier Farbtöne einen Mischton dar. Ich könnte mir vorstellen, dass es zu stark sichtbaren Farbverläufen kommt, wenn der entsprechende Wandler nicht ordentlich funktioniert.


    Davon abgesehen sind Modelle, die mit einer ( 16bit? ) Farbwiedergabe arbeiten, also statt 16,2 16,7mio Farben darstellen können in der Regel präziser was Farbübergänge betrifft, da fehlende Farben nicht erst berechnet und gemixt werden müssen. Der Q17 wird mit 16,7mio Farben angegeben; ob das richtig ist, weiß ich nicht, weil viele Hersteller aus den 16,2mio direkt 16,7mio "runden". Stimmt die Angabe, so verwundert es nicht, dass bestimmte Mischtöne beim Q17 präziser wiedergegeben werden.


    Bei meinem X73 sind Farbverläufe kaum sichtbar. Es kommt aber bei wenigen Farben vor, dass man die Übergänge in Form ganz leichter Streifen erkennt. Das ist zum Beispiel bei dem angehängten Wallpaper rechts oben der Fall, allerdings auch nur, wenn man sehr nah an den TFT rangeht. Die Streifen können auch am Bild selber liegen ( Auflösung, ist glaub ich auch schlecht bearbeitet ); zumindest sind aber Farbverläufe beispielhaft erkennbar, wenn man genau hinschaut ( das Bild vorher vergrößern! ). Sind es so ähnliche, die Du beim HS94P beobachtest? Wann treten diese auf?

  • Guten Morgen!!
    @GranPoelli: Mit den verlinkten Seiten habe ich überhaupt keine Probleme. Ich verstehe allerdings auch nicht, was diese mit Farbverläufen zu tun haben???


    rinaldo: Mit deinem Wallpaper habe ich überhaupt keine Probleme!!!!Die Farbverläufe werden imo (fast) perfekt dargestellt!Die Farbtiefe ist auf 32bit eingestellt!


    Ich werde mein Problem jetzt noch einmal genauer erläutern: V.a. bei Farbverläufen die in Schwarz und Weiß übergehen(sehr gut zu sehen z.B. bei dem PassMark-Test oder Photoshop) bilden sich extreme Streifen statt eines weichen Überganges. Dagegen werden Farbverläufe, die kein Schwarz und Weiß enthalten, normal dargestellt. Verhält sich das bei euch genauso???

  • Hallo Rinaldo,


    das war aber eine tolle Erklärung.


    Werde mir heute Abend gleich Dein Bild auf dem HS94PB ansehen. Auf dem IPS sieht es übrigens tadellos aus.


    Ein Seite mit viel Schwarzanteil, reiche ich auch noch nach, stelle ich hier beim HS94P die Helligkeit über 50 hat der schwarze Teil Streifen, unter 50 ist das schwarz dafür richtig schön schwarz.



    Gruss GranPoelli

  • @GranPoelli:
    Diese Seite wird bei mir selbst bei Helligkeit 100 nahezu streifenfrei(ich kann jedenfalls kein erkennen) angezeigt. Wie gesagt, das Problem besteht nur bei Farbverläufen, die in Schwarz oder Weiß übergehen!!!

  • @GranPoelli:
    Diese Seite wird bei mir selbst bei Helligkeit 100 nahezu streifenfrei(ich kann jedenfalls kein erkennen) angezeigt. Wie gesagt, das Problem besteht nur bei Farbverläufen, die in Schwarz oder Weiß übergehen!!!


    rinaldo: Ich dachte, dass auch der Sony 16,7Mio farben darstellen kann???

  • Der HS94P hat ein Panel von Acer Unipac Optronics, soweit ich weiß. Wie der BenQ FP937 stellt es somit insgesamt "nur" 16,2mio Farben dar. Bemerkbar sollte sich das allerdings nur bei aufwendigeren, graphischen Arbeiten machen, bei denen viel kalibriert werden muss.


    Bei dem folgenden Bild solltest Du in der Mitte einen schwarz/weiß Übergang sehen. Auf meinem X73 sind noch sehr feine Streifen zu sehen, wenn man nah ans Bild rangeht; sitzt man vom TFT etwa 50-70cm entfernt ist der Übergang fast perfekt. Wie sieht das bei Dir aus?

  • rinaldo: Das klingt jetzt seltsam, aber auch dieser Farbverlauf sieht i.O. aus(Streifen sind fast nicht erkennbar). Das mag daran liegen, dass das Bild einfach etwas zu klein ist, bei größeren Dokumenten fällt es aber deutlich auf!!!


    P.S.:Soweit ich weiß nutzt auch der HyundaiQ17 ein AU-Optronics-Panel

  • An der Bildgröße kann es nicht liegen ( auf vergrößern haste wohl geklickt? ); der Monitor stellt kleinere Farbübergänge ja nicht besser dar als dasselbe in groß. Hast Du denn ein Bild, was Du mal hochladen kannst?


    Wenn der Übergang in dem Testbild korrekt aussieht, dann können die Streifen bei anderen Bildern eigentlich nicht am TFT liegen. Sieht man das in Spielen? Hast Du ein großes Wallpaper, wo der Effekt auffällt?


    Ich kann jetzt eigentlich nur raten: Wie ist denn die "Auflösung" der Dokumente, die dich stören? Gib mal genau an, wo mit welchem Programm Du das siehst. Kann es an dem entsprechenden Programm liegen? Bei Photoshop muss man ja auch erstmal die verschiedensten Einstellungen konfigurieren. Hast Du schon andere Monitoreinstellungen versucht?



    Gruß Rinaldo

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • hallo
    An diversen Monitoreinstellungen habe ich schon rumgespielt, trotzdem konnte ich den Effekt nicht beseitigen. Aufgefallen ist mir dieser Missstand erstmals als ich in Photoshop einen Farbverlauf erstellt habe, danach habe ich zur Überprüfung meiner Befürchtung den PassMarktest hier von dieser Seite heruntergeladen und wurde bei den bildschirmfüllenden Farbverläufen bestätigt. Diese Streifen sind möglicherweise auch auf deinem Testbild zu sehen, aber durch dessen geringe Größe fallen sie wahrscheinlich weinger ins Gewicht.


    rinaldo: Um mein Problem zu beobachten, musst du im Grunde nur diesen SchwarzWeiß-Verlauf auf Bildschirmgöße ausdehnen.

  • Wenn ich das Bild vergrößere, dann erhielte ich die Streifen oder große Pixel aufgrund der Vergrößerung; ich verzerr das ganze ja dann ;). Kannste nicht einfach mal nen Verlauf in 1024x768 oder größer erstellen und hier anhängen? Dann kann ich das mit meinem X73 vergleichen.



    Gruß Rinaldo

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Quote

    Original von i-meph666
    ok, dein Wunsch sei mir Befehl... ;)


    Yo, und au weia....


    Kann ich voll bestätigen.


    Das obige Bild wird auf meinem P19-1A mit S-IPS als homogenes Bild ohne Besonderheiten dargestellt, so wie es halt aussehen sollte.


    Auf dem HS94P mit TN dagegen wirkt es in weiten Bereichen geradezu vertikal schraffiert. Noch schlimmer: die Streifen scheinen von grünlich, rot bis lila farbig angehaucht zu sein. Alles andere, als ein homogener Verlauf von Schwarz nach Weiß.


    Aber: es stört mich eigentlich gar nicht. Denn solche Testbildbedingungen tauchen bei meinen Anwendungen nie auf. Der HS94P erhebt glaube ich auch keinen Anspruch, ein Display für Grafiker oder DTP zu sein. Dafür wäre er wahrlich nicht geeignet, und für solche Zwecke sollte man auf ein anderes Gerät ausweichen.


    Aber als Multimedia-Allrounder zum surfen, Filme schauen, zocken und "nebenbei" auch mal arbeiten ist er Top, trotz dieser (und anderer) Schwächen.


    MfG


    Bigtower

  • So hab das Bild mal schnell in Paint bearbeitet ( jaja, Krikelkrakel... ). Ab dem roten Kringel sehe ich 4 relativ deutliche Streifen; der rechte Teil sieht sehr gut aus. Eine wirklich starke Abstufung habe ich nur dort wo der Pfeil und rote Kringel ist. Dies würde ich auf das zuvor beschriebene technische Phänomen zurückführen. Ein MVA Panel mit 16,7mio Farben würde hier warscheinlich einen durchgehend übergangslosen Farbraum zeigen.


    Ich sehe zwar Abstufungen, aber so krass wie das beim HS94P aussehen muss, ist es beim X73 nicht. Der Farbverlauf ist auch nicht lila oder grün bei mir. Wenn die FP937 Besitzer dasselbe Problem haben, liegt es wohl am Panel. Sollte das nicht der Fall sein, ist die Technik des Sony schuld. Dann fragt sich, ob das alle HS94P Besitzer haben oder nur einige. Ist letzteres der Fall würde ich das Gerät tauschen.



    Gruß Rinaldo

  • Jesses....


    rinaldo:


    Nach Deiner Nachbearbeitung sieht das Bild noch krasser aus:


    Regelrechte Pixelauren um die roten Pfeile, wie Kompressionsartefakte.


    Hast Du das Bild komprimiert ?

  • Quote

    Original von rinaldo
    Dann fragt sich, ob das alle HS94P Besitzer haben oder nur einige. Ist letzteres der Fall würde ich das Gerät tauschen.



    Gruß Rinaldo


    Hallo Rinaldo,


    habe auf diesen Bild auch keinen feinen Farbverlauf. Dort wo Du die Pfeile gesetzt hast gibts auch mir Artefakte.


    Dein Wallpaper wird schön dargesellt, aber rechts oben habe ich auch Streifen.


    Dein Farbverlaufsbild weiss/schwarz wird einwandfrei dargestellt.


    IPS Test wird morgen geliefert.


    Gruss GranPoelli