Dell 2001FP (Prad.de User)

  • Hallo,


    für heute abend konnte ich mir einen Dell 2001FP leihen und dachte mir ich sollte meine Eindrücke einmal hier posten, denn allzu viele Erfahrungsberichte gibt es zu diesem TFT scheinbar nicht.
    Ich muss dazu sagen, dass ich praktisch keine wirkliche Erfahrung mit Monitor-Tests habe und daher nicht aus der Praxis weiss, was ein gutes TFT ausmacht. Was ich weiss, weiss ich von prad.de :D


    Zum Aufbau, Features usw. sage ich nur wenig, da mich hauptsächlich die Bildqualität interessierte. Das Aufstellen, Anschließen und Einstellen war aber eh kein Problem. Was mich etwas stört ist, daß sich der Bildschirm an sich recht hoch über dem Tisch befindet und nur höchstens noch weiter nach oben verstellt werden kann. Da ich einen recht hohen Schreibtisch habe, hätte ich mir einen niedrigeren Sitz des Schirms gewünscht.


    Zum Bild:


    Wie bereits in einem vorherigen Test erwähnt wurde sind die Farbeinstellungen ziemlich daneben. Die angebotenen Voreinstellungen haben alle einen deutlichen Farbstich in verschiedene Richtungen. Das mag man durch manuelle Fummelei korrigieren können, doch dazu hatte ich keinen Nerv in der Kürze der Zeit.


    Im Gegensatz zu meinem (sehr schrottigen) CRT ist das Bild des Dells sehr viel schärfer, stabiler und farbkräftiger. Nun ja, das war zu erwarten.


    Auffällig ist ein leichter Glitzer-Effekt, mit dem ich aber gut leben könnte. Bei Bildbearbeitung würde mich aber die Streifenbildung bei Farbverläufen nerven. Keine Ahnung, wie schlimm das bei anderen TFTs heutzutage ist, doch im Vergleich zum CRT fällt es schon auf.


    Neben Bildverarbeitung war mir auch das Thema Spielen sehr wichtig. Und da muss ich sagen, dass ich nicht sehr angetan bin. Bei Kameraschwenks in Shootern verwischt die Umgebung doch recht stark, so dass man dabei Deteils nur schwer erkennen kann. Der CRT nebenan blieb viel deutlicher.


    So weit so wenig berauschend. Was mich aber total nervt, ist das Schwarz. In meinem recht trübe beleuchteten Arbeitszimmer leuchtet mir das angebliche Schwarz doch sehr stark als eine Art Dunkel-Blau/Grau entgegen. In düsteren Spielen (Doom3) und Filmen fand ich das sehr störend. Der Blick auf den CRT war auch da viel angenehmer. Bei "schwarzem" Bild kann ich ausserdem recht deutlich eine ungleichmässige Ausleuchtung erkennen. Vielleicht konnte ich deshalb in PixPerAn im Gamma-Test auch nicht alle Quadrate verschwinden lassen.


    OK, mehr fällt mir zur Zeit nicht ein.


    Zusammenfassend:
    Für Büroarbeiten ist der 2001Fp sicher toll geeignet, doch für meinen privaten Gebrauch ist er nichts. Vor allem für Filme, Spiele und Bildbearbeitung finde ich ihn wenig ideal.