20" Benq FP2091 (Prad.de User)

  • Heute hab ich endlich meinen Samsung Syncmaster 181T durch ein grösseren TFT ersetzt, meine Wahl fiel nach langer Bedenkzeit auf den Benq FP2091.
    (Vor allem weil hier noch kein Test/Bericht daszu vorhanden war)


    VERARBEITUNG - ERSTER EINDRUCK


    Verpackungsinhalt:
    -TFT
    -Standfuss
    -DVI-Kabel 1.8m
    -SubD-Kabel 1.8m
    -USB-Kabel für den Hub
    -Stromkabel (leider das falsche, statt MickeyMouse ein normaler Kaltgeräte anschluss, welcher nicht aufs Netzteil passt :( )
    -Netzteil
    -Quick Install Guide
    -CD mit Treibern und Handbuch


    Der Karton der Verpackung ist leider nicht sonderlich stabil, die Tragegriffe reissen schnell mal aus wenn das Packet etwas weiter getragen werden muss.


    Der Screen muss zuerst noch auf den Standfuss gesetzt werden, ist aber dank der guten Mechanik keine Hexerei.


    PIXELFEHLER


    Im Laden konnte ich das Gerät leider nicht testen, daher war ich betreffend Pixelfehlern und REBK`schen-Streifen, welches das LG-Phillips-Panel ja zeigen soll skeptisch.
    Allerdings hab ich weder einen Pixelfehler noch die REBK`schen Streifen angetroffen. :)


    BILDQUALITÄT


    WOW, das Bild ist der Hammer.
    Viel bessere und klarere Bilddarstellung als der Samsung, damit könnte ich stundenlang spielen und arbeiten.
    Die Ausleuchtung ist nich ganz i.O., die Ecke oben links ist etwas heller als der Rest des Bildschirms wenn man ein schwarzes Bild ansieht.


    BEDIENUNG PER OSD


    Im OSD lässt sich nicht viel einstellen, da bei mir der Bildschirm per DVI angesteuert wird.
    Die Interpolierung kleinerer Auflösungen lässt sich zum Glück auch einstellen, es stehen folgende Optionen zur Auswahl: Full, 1:1 und Aspect Ratio.
    Allerdings sind die Knöpfe für die Bedienung ein bisschen schlecht plaziert, auf der linken Seite des TFT, so das man den Screen immer drehen muss damit man sieht was man drückt. (oder alternativ die Tastenbelegung auswendig lernen, sind ja nicht so viele Knöpfe ;) )



    ARBEITEN


    Das Arbeiten am Display macht großen Spass. Endlich mal ein bisschen mehr Platz auf dem Desktop. Auch bem Photoshop macht sich der Platzgewinn positiv bemerkbar.


    SPIELE


    Bis jetzt habe ich Half Life 2 (habs heute morgen erhalten) und Need for Speed Underground 2 gestestet und konnte keine grosse Schlierenbildung feststellen, auch bei Übergängen von hell nach dunkel und umgekehrt.
    Benq verspricht ja auch 16ms Reaktionszeit, was laut Test auch eingehalten wird.


    DVD SCHAUEN


    Kein Problem, kann nichts störendes feststellen, ist wie auf einem CRT.


    FAZIT


    Bin restlos begeistert von dem TFT, da er auch "nur" 1240.- SFr / 810€ gekostet hat und damit fast das günstigste Modell in der Klasse ist.


    Ich hoffe das ich damit einigen Unentschlossenen helfen konnte, die nicht gleich 400.- SFr mehr für ein gleichwertiges Gerät ausgeben möchten.


    Allfällige Fragen beantworte ich gerne..

  • Vielen Dank für den Test.
    Ich habe schon darauf gewartet.
    Wie ist die Verabeitung ? Klapperts oder steht er stabil ?
    Gibt er Störgeräusche von sich oder das Netzteil vielleicht ?


    Kannst du mit einem Knopf am TFT zwischen DVI und D-Sub umstellen ?


    Gruß
    Rob08

  • Bitte.. :D


    Die Verarbeitung ist sehr gut, steht stabil und klappert kein bisschen.
    Störgeräusche vom Bildschirm oder Netzteil habe ich auch bis jetzt auch keine gehört.


    Das Eingangssignal kann per Knopdruck umgeschaltet werden und im OSD kann man auch noch die bevorzugte Signalquelle einstellen, besser gehts schon fast nicht mehr.


    /edit:
    Das Desing ist auch sehr schlicht und die LED an der Front leuchtet recht schwach, man wird dadurch also nicht abgelenkt.

  • dann muß ich den haben...


    Letzte Frage..Welche Farbe hat das Gehäuse ?
    Muß ja alles passen ;)


    Danke und Gruß
    Rob08

  • Hi,


    ich habe mal eine Frage zu den Video-Eingängen, die ja laut Benq.de vorhanden sein sollen.
    Hast Du die schon ausprobiert und wenn ja, wie ist die Qualität?
    Würde nämlich meinen DVD-Player auch anschliessen wollen und das Display quasi als TV-Ersatz nutzen wollen. Leider hat mein DVD-Player keinen DVI-Ausgang.

  • Hi,
    da ich jetzt auch am überlegen bin, ob ich mir diesen Monitor zuzulegen sollte (denke auch noch an den ViewSonic VP 201s), würde mich interessieren, wie stark der Glitzereffekt (der ja bei S-IPS-Panels auftreten soll - ich habe da keine Erfahrung) ist.
    Hat der eigentlich Pivot - bin da grad nich sicher. Wenn ja, wie gut funktionert das?
    Mich hält momentan noch die Auflösung ab. Wie geht's dir damit?
    Danke und Gruß
    mibb

  • Quote

    Original von saavedros
    Nein... Hät ich also doch den Benq kaufen sollen...
    Hab mal noch dran gedacht...


    Ist doch nicht so schlimm. Dein Dell hat ja dasselbe Panel. ;)

  • Aloha mibb,


    laut ist eine Pivotfunktion integriert. Das ganze funktioniert so, dass du den Monitor dann um 90° drehst und eine dazugehörige Software (wird mitgeliefert) dreht dann auch den Bildschirminhalt (so dass du also zum Beispiel eine A4 Seite senkrecht darstellen kannst).


    Zu den Glitzereffekten die Du erwähnt hast kann ich auch nichts sagen.


    Wieso hält Dich die Auflösung ab?


    Gruß


    Mistarix

  • Ah-vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich weiß schon was Pivot ist. Ich wollte eigentlich wissen, wie gut sich dieser Monitor drehen läßt (leichtgängig oder nicht - rastet er gerade ein oder hängt er eher leicht schief).
    Zu der Auflösung: Alles ist da halt viel kleiner und man kommt ja fast gar nicht um die "großen Schriftarten" herum. Oder hast du die normal eingestellt? Hab einfach Bedenken, daß mich das stören könnte... ;)

  • klar monotox, selbes Panel


    aber Dell 2001FP und der NEC 2080UX+ haben doch auch das selbe Panel und denoch hört man sehr Verschiedenes über die Ausleuchtung der beiden (Dell schlecht, NEC gut) Nich?


    Nun ja, werd hoffentlich auch einen guten Dell erwischen


    Aber Lieferfrist ist so lange X(

  • Quote

    Original von saavedros
    denoch hört man sehr Verschiedenes über die Ausleuchtung der beiden (Dell schlecht, NEC gut) Nich?


    Gut, da hast du Recht.
    Drück dir auch die Daumen, dass du ein gutes Modell bekommst. ;)


    mibb :
    Ich habe den NEC 2080UX+. Das Glitzern ist vorhanden, man sieht es besonders bei weissen Flächen. Allerdings stört mich das nicht. Zu beschreiben ist es aber schwer. Musst dir schon selbst anschauen.


    Die Auflösung ist schlichtwegs genial. Ich würde nicht mehr gerne mit weniger als 1600x1200 arbeiten. =)
    Allerdings ist die Schrift halt bei den 20" schon für einige eher zu klein.
    Ich mag es so, mit normalen Schrifteinstellungen.

  • Quote

    Originally posted by mibb
    Hi,
    da ich jetzt auch am überlegen bin, ob ich mir diesen Monitor zuzulegen sollte (denke auch noch an den ViewSonic VP 201s), würde mich interessieren, wie stark der Glitzereffekt (der ja bei S-IPS-Panels auftreten soll - ich habe da keine Erfahrung) ist.
    Hat der eigentlich Pivot - bin da grad nich sicher. Wenn ja, wie gut funktionert das?
    Mich hält momentan noch die Auflösung ab. Wie geht's dir damit?


    Nen Glitzerefekt habe ich nicht feststellen können, das weiss ist zwar etwas anders als bei meinen anderen TFTs, aber nichts spezielles.
    Die Pivotfunktion geht ganz leicht, allerdings hats auf beiden Seiten keinen Anschlag, also ist Augenmass oder ne Wasserwaage gefragt.. :D
    Ich brauch die Funktion eh nie, auf dem 20" haben ja gut 2 A4-Seiten nebeneinander Platz.
    Die Auflösung ist auch kein Problem, die Schrift ist nur etwas kleiner als auf einem 17" mit 1280*1024 Pixel.


    Den S-Video-Eingang hab ich noch nicht getestet, es macht in meinen Augen auch nicht sehr viel Sinn 720*756 auf dem TFT anzuzeigen. ;)


    /edit:
    Noch was lustiges vom Benq-Kundensupport



    Jaja, wers glaubt.. :P

  • @Santa,


    ich habe noch eine letzte Frage vor dem Kauf:
    Ist es möglich das Teil an die Wand zu hängen oder ist der Fuß fest verankert?
    Wär nämlich schon cool...aber wenn's nicht geht, naja dann hat das Preis/Leistungsverhältnis eh schon den Kaufausschlag gegeben ;-)


    Bye Mistarix

  • Sollte schon möglich sein, könnt halt etwa in ne Bastlerei ausarten, aber technisch wärs sicher möglich..

  • @santa


    Ok, richtig, technisch gesehen vielleicht möglich...


    Aber schau mal im Handbuch nach...
    Ich sag das, weil beim Iiyama E511S im Handbuch vermerkt ist, dass der Monitor mindestens 10cm Abstand von der Wand haben sollte, wegen den Lüftungsschlitzen. Und solche hat ja der Benq auch auf der Rückseite.


    Ist beim Benq auch ein solcher Vermerk?

  • Hallo


    Ich hab auch noch kurz eine Frage!
    Sind also alle schnellen Spiele, auch Doom3, UT2004 , etc ohne Probleme auf diesem Monitor spielbar.
    Schwanke noch zwischen 3 TFTs (HP 2035, Viewsonic VP201 und dem Benq FP2091) und konnte mich bisher nicht entscheiden. Der HP zum Beispiel wurde von Pard sehr gut als Spiele Monitor getestet.


    Wuerde mich ueber eine (schnelle) Antwort freuen.


    MfG


    Sascha