16" Eizo Flexscan L461 16" TFT (PC-Welt)

  • Das solide 16-Zoll-TFT-Display bietet eine DVI-I-Buchse und eine maximale Auflösung von 1280 x 1024 Bildpunkten bei 16,8 Millionen Farben. Es liegt allerdings lediglich ein DVI-I-Kabel mit VGA-Stecker bei, ein VGA/DVI-Adapter fehlt. Das Gerät entspricht der gehobenen ISO-Zertifizierungsklasse 2.


    Zwar fand die Auto-Adjust-Funktion in den meisten Fällen nicht die optimalen Einstellungen, mit der sehr guten Interpolation und Bildschärfe selbst bei niedrigerer als der maximalen Auflösung konnte das Gerät aber punkten. Auch die Farbdarstellung war passabel. Graustufen stellte das Display gut dar. Das Blickwinkelverhalten war überdurchschnittlich. Insgesamt erschien uns das Bild aber etwas zu dunkel. Das Onscreen-Menü ist übersichtlich. Eizo bietet 36 Monate Garantie mit Vor-Ort-Service.

    Quelle und kompletter Test bei PC-Welt

  • *ha,gefunden*


    ja der l461-k ist meiner meinung nach ein prachtstück. das 16"tft läuft bei mir an einer geforce1 ddr dvi am dvi out. die auflösung von 1280 x 1024 ist weder zu klein noch schlecht. das bild ist scharf und hat einen guten kontrast. das netzteil hat bei den eizo hinter dem display platz gefunden, weshalb das gehäuse nach hinten etwas dicker wird. mehr paltzt als mnch anderes lcd braucht der eizo nicht. der fuss fällt dadurch elegant klein aus, bietet dem display aber genug standfläche.


    das das bild zu dunkel wäre kann ich nicht bestätigen. mit vergleich mit einem nec multisync (15") und dem 15"tft der dell inspiron 7500 ist es mit einer helligkeitseinstellung von 45% gut dabei.


    ich spiele mit dem gedanken mir den nachfolger (den l461 gibts nichtmehr) als 2. bildschirm zu kaufen.