Hyundai L90D+ (Prad.de User)

  • Moinsen, also ich habe schon seit einigen Wochen vieles hier auf dem Forum mitverfolgt was die testberichte etc. anging. Wollte mir ja zuerst den neuen BenQ mit 8ms zulegen aber der ist leider nirgendwo verfügbar.


    Danach sollte es der iIyama E 481s oder viewsonic VX 912 werden, aber die waren leider nur per online bestellugn erhältich und teilweise über 500 €


    Naja und heute hab ich mir dann für 499 bei MediMax den Hyundai gekauft.


    Vorgeschichte


    Also bis vor kurzem hatte ich noch nen alten 17er CRT von Medion wurde also zeit das der Abgelöst wurde, hauptsächlicher nutzen des Monitors: Zocken


    Deshalb habe ich auch hauptsächlich zu einem neuen Modell mit 8ms gegriffen, ob es sich gelohnt hat werden ihr weiter unten erfahren.


    Hardware:
    Athlon 2500@3200 (2,4 ghz)
    1 Gb Ram
    Geforce 6800 GT


    Tests wurden alle bei 1280x1024 durchgeführt mit im Treiber eingestellten Filterung von 4x/8x, VSync war immer aus !


    Verpackung und Lieferumfang


    Der TFT war sicher in einer Tüte und in 2 Styropor hälften in einem kompakten braunen Karton verpackt ... nix besonderes.


    Zum Lieferumfang gehören jeweils ein Analoges/Digitales Kabel, nen kleine Quick start Guide, Ein Audio Kabel und Stromkabel und ne treiber CD mit ner Deutschen Anleitung in PDF form.


    Erste Eindrücke/Bildquali/verarbeitung


    Der Erste eindrck war gut alles sieht qualitativ hochwertig aus, und der Bildschirm steht sicher auf seinem Fuß und ist in der höhe,neigungswinkel verstellbar, der Bildschirm selber ist zusätzlich bis 90 Grad drehbar.


    Das Design ist Großartig, kein Schnick schnack einfach nur zeitlos, Randwandstärke um den Bildschirm rum ist mit knappen 1,5 cm rundrum sehr gering. Im Betrieb leuchtet unten rechts eine kleine viereckige Blaue LED deren Leuchtstärle nicht weiter störend ist. Störende Betriebsgeräusche habe ich ebenfals nicht veststellen können.


    Betrachtungwinkel ist eigentlich noch in ordnung, aber da kan man von dem verwendeten Panel Typ nicht allzuviel erwarten.



    Da ich vorher nur nen 17er Röhre hatte war ich nach dem ersten einschalten natürlich überrascht wie kontrastreich das Bild von einem TFT doch so wirkt, vorallem bei einer relativ hohen auflösung von 1280x1024. Da ich das DVI kabel zum Anschluß genommen hatte war das Bild praktisch perfekt von den Maßen her angepasst.


    Im OSD menü befinden sich (Wegen dem DVI kabel) nur noch die punkte -Helligkeit
    -Kontrast
    -Sprachen
    -Eingang wahl !! (man kann zwischen beiden eingängen umschalten)
    -Audio
    -Etc. OSD Lage etc.


    Was mir negativ auffiel ist das die knöpfe unten am Rand des Rahmens liegen und man jedesmal seine Finger verrenken muß um die zu bedienen dazu kommt das man mit der anderen hand gegenhalten muß weil der monitor sich sonst dreht, außerdem habe ich sehr oft die falschen tasten erwischt weil man ja nicht sieht was man drückt ... naja man stellt es sowieso nur einmal ein und dann is jut


    Als erstes habe ich das Nokia Testprogramm angeschmissen und (gott sei dank) nicht einen einzigen Fehler entdecken können. Die linien warren alle sehr kontrastreich die farben (Weiß,Schwarz,Rot,Blau,Grün) Waren alle gleichmäßig verteilt kräftig und gut ausgeleuchtet. Nur an den rändern wird es bei der farbe schwarz etwas heller.


    Office/DVD


    Office ist erstklasig, die schrift wird klar und deutlich dargestellt, aber ich denke das schafft jeder TFT.
    seit heut morgen also bin ich noch nicht dazu gekommen es ausgiebig zu testen aber habe einige DVD´s angespielt und war mit dem ergebnis zufrieden bei schnellen bewegungsabläufen keine schlieren ansonsten klares konstrastreiches Bild. Genaueres kann ich erst sagen wenn ich es genau getestet habe.


    Spieletauglichkeit


    Getestet wurden, Need for speed underground2, Medal of honor-Pacific assault,Half Life 2,CSS,HL2-DM,Far Cry, Emeny Territory, Doom3 und Flatout.


    Schlieren waren eingentlich überall keine bis nur geringe zu erkennen, was mit auffiel war das es etwas unscharf wurde bei schnellen bewegungen aber empfand es nicht weiter als störend weil es nur minimal ist.


    Würd also sagen das der Hyundai sehr gut zum spielen geeignet ist.



    So das war´s erstmal, wenn ihr noch was wissenwollt dann fragt einfach nach, hoffe euch bei eurer Entscheidung etwas geholfen zu haben. :]

  • Moin und erstmal danke für den Bericht ;)


    so nun zu meiner Frage, in anderen Berichten wurde oft geschrieben das man bei CS:S bei bewegungen kaum noch von Terroristen und Antis unterscheiden kann , war das bei dir auch so ?



    ok Greetz Artea 8)

  • cl_minmodels "1" macht die Models für CT und T einheitlich. Also nur ein model fuer CT und nur ein Model fuer T. Das macht das erkennen zusätzlich einfacher finde ich.


    Ich habe den Hyundai heute Abend und werde dann morgen auch einen Testbericht schreiben, der sich genauer mit dem Thema Counter-Strike befasst. Spiele das naemlich schon seit über 4 Jahren und dazu auf recht hohem Level beim Clan sharKz, für die die sich auskennen.

  • Also hab jetzt bissel länger CSS gezockt und finde das es am anfag schon auffällt das es schlieren zieht aber nach ner zeit is es vernachlässigbar und stört zumindest mich nicht weiter.


    jabby bin gespannt wie du die sache siehst wenn du es selber erlebt hast.

  • oh, da bin ich aber gespannt. Inzwischen hab ich noch andere Egoshooter angetestet (Q3 und UT2003). Komischerweise laufen die perfekt, verblüffend bei Q3. Aber in CS bleibts dabei, dass es ruckelt und die Bilder "zerreißt"

  • So hab das Ding jetzt. LEider nen Pixelfehler direkt inner Mitte, was mich schonmal traurig stimmt. Was CS angeht bin ich nun am testen, bisher gemischte Gefuehle aber ich muss mich ja auch erstmal dran gewöhnen.

  • Bring ihn doch zurück, oder mach von deinem wiederufsrecht gebrauch. aber sag nicht wegen pixelfehler weil es kein rückgabe grund ist.


    Pixelfehler in der mitte ist hart, aber erzähl lieber wie es bei CSS ausschaut, weil es das einzige spiel ist wo sich diese schlieren zeigen. Ansonsten echt top gerät meiner meinung nach

  • Ich werd natürlich versuchen das ding umzutauschen. Gleich nach den Feiertagen. Das Problem ist, ich hab den nicht übers Internet gekauft sondern in einem lokalen EP-Shop. Nun weiß ich nicht wie das ist mit der Rueckgabe. CS:S hab ich "noch" nicht, da das sich das in der ESL bisher noch nicht durchgesetzt hat. Werds mir aber bald kaufen.

  • Wenn du mich meinst, ich habe jetzt Need 4 speed Ungerground 2, Half-life2, Half-life 2 Deathmatch, Doom3, Flatout, Gothic 2 und enemy territory ausprobiert.


    Eigentlich habe ich bei allen spielen keine bis minimale schlieren/störungen festgestellt, aber bei CSS ist diese schlierenbildung ausgeprägter als bei anderen spielen.


    Kann auch daran liegen das bei Dust die umgebung sehr hell ist und es deswegen dazu kommt.


    Das spiel ist aber meiner meinung nach trotzdem immer noch völlig spielbar.

  • Ich muss mich noch an den TFT gewöhnen. Ist alles so groß... Ich hatte den Samsung 193P auch zu Hause und im vergleich zu diesem ist der Hyundai viel schneller.


    Beim 193P trat so ein verzoegerungseffekt auf. Sprich ich dreh mich im Spiel um 180° und bin mit der Mausbewegung fertig. Das Bild dreht aber noch zu Ende. Dieser Effekt tritt mit dem Hyundai nicht auf.


    Derjenige, der meinte, er erkennt CT und T nicht... Den kann ich etwas verstehen. Es ist aber nur der Fall wenn man sich schnell dreht. Weil dann ja das Bild unscharf ist. Also wenn ich zum Beispiel durch einen Gang laufe, dann dreh ich mich ja oft rechts und links um zu schaun, ob dort ein Gegner sitzt. Diese Drehungen sind natuerlich schnell, weil man ja nur kurz gucken will und gleich wieder woanderst hinaimen muss. Waehrend dieser Unschaerfe und Drehung ist es schwierig CT und T zu unterscheiden. Das macht aber nicht viel aus. Also ein wirklicher Hardcorezocker sollte weiterhin CRT spielen. Für alles andere ist der Hyundai in Ordnung!


    Sry für den Text, hab grad keine Zeit das gescheit auszuführen...

  • @ tQh


    Dir auch ein dankeschön für deinen Testbericht.


    Was mich interessieren würde: Wie hasst du denn den Monitor eingestellt (und vl. welche änderungen am PC)


    Und vor allem könntest vl. mal mit analogem Kabel bei 75 Hz und vSync an (Hast nämlich ca. so nen Rechner den ich mir besorgen will und mich würde interessieren ob so ein System das schon packt) bei CS Testen? (die 75 Hz analog wurde ja schon mehrfach bewiesen dass die auch der TFT packt)

  • denk mal werd ich morgen testen wenn ich dazu komm, muß gleich noch weg.


    Aber warum wisst du analog testen, DVI gibt es doch an jeder grafikkarte ... und die karten an denen es sowas nicht gibt an denen würde ich auch keinen 19er TFT mit 8ms dranhängen ;)


    mfg

  • Hallo,


    ich habe den Hyundai L90D+ seit gestern.


    Das Ding ist ja wirklich riesig. Ich hatte vorher einen 17 Zoll Röhrenmonitor...


    Leider habe ich einen roten Pixelfehler im unteren Drittel des Bildes entdeckt. Eigentlich möchte ich für 500 Euro einen Monitor ohne Pixelfehler.


    Ich habe aber auch gelesen, dass einige hier einen weißen Pixelfehler mitten im Bild hatten.


    Ich habe ja ein Umtausch-/Rückgaberecht von 14 Tagen. Also könnte ich den TFT zurückgeben. Allerdings muss ich dafür ca. 70 Km weit fahren. Also wie oft gibt es in etwa Pixelfehler bei dem Hyundai L90D+?


    Ich möchte nämlich, wenn ich schon den weiten Weg auf mich nehme, auch einen Monitor ohne Pixelfehler haben.


    Wenn am Anfang keine Pixelfehler da sind, dann sollten doch eigentlich keine einzelnen Pixelfehler mehr auftreten oder?


    MfG


    sptotal

  • joa der hyundai is schon klasse teil, hatte das glück einen zu erwischen der absolut 0 sichtbare fehler hat.


    Um auf deine Frage zu kommen ... Denke auch nicht das im nachhinein welche auftreten können.


    mfg