Posts by Towelie

    Der Samsung ist doch ein TN, rel. ähnlich dem 93G X jedoch wenn du die testberichte hier liest wirst du feststellen dass der Benq da doch beiin den meisten "Eigenschaften" vorne ist, sonst vl gleichauf. Zocken kommt halt drauf an was du spielst aber wenns nicht grade die schnellsten EGO-Shooter sind reicht der 91GP. Man möchte es nicht glauben aber atm produziert Benq wirklich gute TFTs zu fairen Preisen. :) (denn wenn du auch in meinen Testbericht schaust steht dort sowas wie dass ich auch nicht geglaubt hätte mir einen Benq zu holen). Achja und der Vor-Ort Service soll 1A sein, habe ich aber noch nicht in Anspruch nehmen müssen.

    Mortaro ja das ist jetzt schwer abzuschätzen worans wirklich lag also mit dem bläulich tippe ich mal darauf dass du generell die Einstellungen nicht verändert hast. Alle haben die Farben auf Benutzer: 50 statt normal gestellt. Generell glaube ich aber auch nicht dass du auf der optimalen Höhe gewesen bist. TN Panels sind nun mal unbestreitbar vor allem auf der vertikale im Blickwinkel stark eingeschränkt. Obs natürlich auch ein defektes Gerät war kann man Aufgrund der Aussage nun nicht beurteilen.


    Freakazoid Der Bericht: Also selten sowas d*mliches gelesen.


    Angefangen: Seit wann ist der TFT höchenverstellbar? Der rest zum OSD, Bediehnbarkeit passt soweit.


    Ob nun auch Office "perfekt" dargestellt wird weiß ich nicht, hatte keinen 100% vollständigen direkten vergleich mit anderen Panels aber kann mir vorstellen dass da ein paar Buttons doch ein klein wenig Farbverfälscht sein könnten - Fällt aber soweit nicht auf.


    Und jetzt folgt dann das eigentlich schlimmere. Er kritisiert die Spiele-Leistung aber findet die Optik bei einem TN sehr gut? Ich mein sicher kann man durchaus DVD drauf schauen und das "Feuer und Explosionseffekte zu einem wahren Feuerwerk" trifft auch zu aber Farblich wird mit nem anderen Panel sicher noch mehr rauszuholen sein und dass ein TFT von Haus aus die schöneren Farben als ein CRT hat ist ja wohl klar. Warum er da den Blickwinkel angibt ist mir schleierhaft wo doch schon leichte Verfälschungen in Höhe rel. schnell sich bemerkbar machen? Gerade bei Spielen, wenn man nicht gerade nur auf LANs geht (Im I-net gibt eher die Verbindung die Verzögerung) und High-Sense Spieler ist (wegen der leichten Bewegungsunschärfe), dann ist das Gerät doch sehr gut geeignet weils einfach atm. der schnellste ist und dabei für ein TN doch gesamt auch ein gutes Bild liefert. Quake-Spieler sei der TFT aber vl. dennoch abgeraten.


    Also ich zocke noch gerne z.B. CS1.6 (old-school) und bin da trotzdem recht schnell erster.

    Ja Anwendungsgebiet wäre nicht schlecht. In dem Preissegment sage ich mal fürs Zocken den BenQFP93G X, für Grafik den BenQ91GP. Beim TN muss man halt ev. ein paar Abstriche machen durch Dithering und eing. Blickwinkel aber atm gibts keinen schnelleren (nur VX922 gleich auf wo aber die Bildquali nicht halb so gut ist) und mich strört das aufgrund der Sitzposition, Farbeinstellungen überhaupt nicht, nur bitte nicht danach herumflamen. Auch im Vergleich zu den Samsungs hat da der Benq überall die Nase vorne. Optik finde ich da auch ansprechender.

    Ja also meistens merkt man das durch ein leich schwammriges Bild.


    Es ist aber wirklich sehr Unterschiedlich von Monitor zu Monitor. Auch von Spiel zu Spiel welche Farbtöne die eher verwenden und schließlich nimmt jeder Benutzer das auch Unterschiedlich wahr. Vl. hilft dir der Thread auch ein wenig.

    Also einen Knopf muss er ja sowieso drücken. Und per BIOS kann man ja einstellen, dass das System dann automatisch startet. Der Monitor kriegt ja dann sowieso Saft und alles andere auch. Also nur einmal Knopf drücken oder Schalter umlegen und alles geht an. Und man kann eben auch alles komplett auschalten sodass gar kein strom mehr fließt und damit Strom sparen denn sonst schaltet sich alles nur in Standby (Ausser wenn man den Monitor vl. über NT zieht oder so schaltet sich zumindest der komplett aus). Auch das MB frisst da noch ein bisschen Strom, brauchst nur nach noch leuchtenden LEDs umschauen. ;) Ist zwar einzeln betrachtet nicht viel aber auf die Komponenten, auf die Zeit und hinsichtlich dessen das Strom anscheinend immer teurer wird betrachtet schon ganz sinnvoll.


    Quote

    Zitat von krong
    Möglichkeiten gibts genuch... Wollen wir mal hoffen dass Pennywise diesen Thread auch nochmal findet... =)


    *lol* hoff ich auch, ja.

    Puh, davon habe ich auch noch nie gehört. Aber ist mir auch nicht ganz kalr, kannst vl. mal ein Bild einfügen? Treiber meinst du wohl die 84.21er. Du könntest auch noch andere (Beta-)Treiber verwenden. Der 91.XXer hat bei einigen Probleme gelöst.


    Ich hoffe mal zumindest dass es nicht an der Hardware liegt. ?(

    Nunja kommt eigentlich nur auf deine Vorlieben an. Also womit du eher leben kannst. Einem kleinerem Bild und einer wie ich finde (kommt vl. auch auf den Hintergrund -der Farbe der Wand- vom Display an) störenden Umrandung von schwarzen Balken. Oder einem leicht unscharfem Bild wobei da eben die Qualität von Monitor zu Monitor unterschiedlich ist.


    Quote

    Zitat von PhelanWard
    darum gehts doch nicht wirklich ^^


    Ich möchte wissen ob es eine Möglichkeit gibt einen TFT in einer kleinern Auflösung ohne Bildquali verluste zu betreiben !?


    Also ohne Verluste geht nicht weil er eben immer die volle Pixelanzahl darstellt, bei Interpolationen rechnet er die übrigen dazu und bei 1:1 ka stellt er die restlichen Schwarz dar oder deaktiviert er diese? Oder liegt genau da der Unterschied zwischen Software- und Hardwarseitiger Darstellung?

    Quote

    Zitat von PhelanWard
    also is es nicht so wichtig das man bei einem TFT die Interpolation Arten
    im Menü wählen kann sonders es ist viel wichtiger das er die native Auflösung in guter Quali interpoliert ?


    Ich glaube da hat er sich nur verschieben bzw. falsch Ausgedrück, oder? Also die Native wird natürlich nicht interpoliert sondern alle anderen (d.h. niedrigeren, denn die Native ist immer die maximale und wird korrekt dargestellt). Eine ganz gute Erklärung zur Auflösung gabs damals im Weihnachtspecial.

    ElBarto warum regst du da darüber auf?


    Die Nachteile eines TNs sind bekannt und sollten nicht mit anderen Panels verglichen werden. Wie ich schon gesagt habe, man muss wissen man will und was man in kauf nehmen kann oder einen eh nicht stört. Wenn du nicht gesagt hättest dass du in der Arbeit einen mit PVA hättest würde ich glatt sagen: "Immer diese Kiddies die trotzt vorheriger Information dann rumflennen" Genau sowas wird hier nicht gebraucht. Es ist bekannt wenns dich stört musst du halt auf ein anderes Panel setzen wobei du dann aber kleine Nachteile bei schnellen Shooteren hast. Sry aber das nervt einfach, immer das gleiche.


    Quote

    Zitat von Hannibal77
    das sollte mit deiner 9800pro kein problem sein dann stellste halt anti aliasing und anisotropische filterung etwas runter
    und stellst halt im die grafikeinstellungen etwas runter wenn es ruckeln sollte


    Ähm, das ist sicher richtig jedoch geht es Ihm darum mit möglichst guter Qualität zu zocken, da bringt es im nichts wenn er Grafikdetails runtersetzt ;) Eher das Gegenteil.


    @mbo Also Bilder kann ich jetzt leider nicht machen da Kamera nicht verfügbar, kann dir aber generell sagen wies aussieht. Also schlecht ist die Interpolation nicht aber leicht unschäfen merkt man schon. Ist leider etwas schwer zu sagen ist nd ist von Spiel zu Spiel udn deren Verwendeten Farben unterschiedlich


    Hleothoron was meinst du mit völlig überzeichnet? Vl. mal schärfe dabei einstellen? Also ich habe jetzt Kontrast 50 Helligkeit 45 Schärfe 4. In einigen Spielen ist mir das dann aber auch zu dunkel da habe ich mir dann in Powerstrip per Hotkey (dann auf die G-Tasten) vernünftige, hellere Werte eingestellt.

    Quote

    Zitat von Hannibal77
    ich benötige ein wenig entscheidungshilfe habe nun den benq fp93g x und den viewsonic vx924 in die engere wahl eingeschlossen
    Lese mich hier schon seit heute mittag durchs forum und bin mir immer noch uneins welcher besser ist
    hauptaugenmerk liegt auf spiele


    Da dürfte die Entscheidung nicht schwer fallen. Monitore im Vergleich.


    Der BenQ ist sowohl technisch als auch subjektiv (im eigenen Test) ein wenig schneller und von der Bildqualität (vor allem bei Videos wegen schlechterer Overdrive-Steuerung) schöner. Hat auch einen besseren horizantalen Blickwinkel und höheren Helligkeitswert/Blickwinkel. Optisch ist es mehr geschmackssache. Mir gefallen beide, der Viewsonic vl. sogar gesamt rein optisch und einzeln betrachtet ein bisschen besser bei dem ist aber der Rand breiter - ev. störend wenn man mehrere Monitore betreiben will und der Standfuß ist nicht ganz so stabil. Leichter und billiger ist der BenQ übrigens auch und bietet, wahrscheinlich dank des helleren Randes (was besser für die Augen sein soll), auch TCO03. Zu guterletzt sei noch erwähnt das BenQ einen ausgezeichneten Vor-Ort Service haben soll. Kann ich aber nicht bestätigen da ich diesen noch nie in Anspruch nehmen musste. ;) Steht aber eigentlich alles hier schon drinnen bzw. im Datenvergleich aber nun nochmal schön zusammengefasst.


    EDIT: Aber generell über die schwächen eines TN-Panels bist du dir im klaren bzw. da nicht so pingelig? Hauptaugenmerk sei hier auf das Dithering und den vertikalen Blickwinkel gelegt. Als Laie sage ich mal merkt man vom Dithering wenn man eben nicht im Grafikbereich tätig ist eher wenig aber zu sagen markt es überhaupt nie wäre auch gelogen und im direkten Vergleich bzw. für das geschulte Auge merkt man schon Unterschiede. Und den Blickwinkel merkt man recht schnell dass es heller/dünkler wird wenn man sich nach oben/unten bewegt.


    Nur um zu vermeiden dass wieder irgendwer daher kommt und dann sagt er kann dies und das wahrnehmen. Man muss halt schon wissen was man will und bereit ist dafür in kauf zu nehmen. Also ich behaupte mal das ist der derzeit beste Spieler-TFT seiner Klasse und man muss mittlerweile wenig Kompromisse eingehen. Wer aber keine schnelleren Spiele spielt der sei mit einem anderem Panel besser beraten.


    Btw. was ich noch vergessen habe: zumindest bei meinen Modellen (und aber auch allen anderen die dies getestet hatten) waren beim Benq die Lichthöfer weniger stark ausgefallen.

    So ein Spiele-Monitor wird gesucht? Da kann ich ja nur den BenQ FP3G X empfehlen. Deutlich besser als die Samsungs od. Viewsonic VX924/922. Wegen dem LG: also 2000:1 ist schon heftig, eher gedacht dafür wenn man weiter entfernt ist (TV). Ich habe fürs Office schon meinen BenQ auf 50% runtergeregelt bei nur 700:1 und bei Spielen (wo ichs aber nicht dunkel habe) vor allem für Ecken dann per Powerstrip heller geregelt.

    Wie wärs mal mit lesen? Es haben schon etliche hier Ihre Werte gepostet: Hier z.B. meine. Mag sein dass Ihr zu faul seid aber deswegen wird sicher nicht extra wegen euch jeder seine Werte nochmal posten. :rolleyes: Ausserdem haben fast alle das mit Absatz getrennt sodass ein überfliegen leicht fallen sollte. ;)


    ElBarto Meinst du wirklich, dass das so üblich ist und wir uns damit alle zufrieden gegeben haben? Wie hast du denn die Farben definiert (am besten alles 50, wies die meisten hier haben) und auf welcher Höhe sitzt du? Grad die Höhe ist bei TNs wichtig das sonst recht schnell oben bwz. unten dünkler/heller wird udn auch Farbverfälschungen auftreten könnnen. Sollte sowas wie Haaransatz zu oberen Panelrand sein damit du leicht darauf hinunterschaust.

    Also der BenQ FP91GP wird da wohl eh das richtige für dich sein wenn du mehr Wert auf Farben und weniger auf schnellere Spiele legst. Der 93G X ist zwar auch sehr gut für ein TN aber halt doch eher für Hardcorezocker geeignet und kleiner Abstriche zu den Farben und vor allem zum zum senkrechten Blickwinkel.

    Also wenn du bereit wärst den Viewsonic VX924 zu kaufen, kannst du dir auch den BenQ FP93G X zulegen. Hier der Vergleich.


    Vor allem bei Videos etc. ist der Benq doch deutlich besser (Optisch) und schneller ist er auch (so wie der VX922) dabei aber günstiger. Ebenso bietet er höher Helligkeit/Kontrast und einen besseren seitlichen Blickwinkel. Optisch gesehn gefällt mir der 93G X besser als der 91V+ und hat auch generell einen schönen schmalen Rand. Benq bietet zudem auch einen Vor-Ort-Service der sehr gut sein soll, kann ich aber nicht bestätigen - da noch nie in Anspruch genommen. Auf Lautsprächer im TFT würde ich eher verzichten, haben meist nicht so ne gute Qualität. Nähere Details zum 93G X findest du hier.


    Fraglich ist aber zunächst einmal wo denn dein Anwendungsgebiet liegt?


    Btw.: ein schöneres Deutsch wäre bei weitem angenehmer.

    Ja also besser ist auf jedenfall der 93GX. Ich habe mal zu testzwecken Overdrive ausgeschalten und da ist mir gleich schwummrig geworden, sind echt Welten dazwischen. Kontrast/Helligkeit sind auch höher. Optisch finde ich sieht er auch besser aus wegen dem intensiveren Silber und dem schmalen Rand. Vom Bild was ich so gelesen habe soll er auch noch ein wenig besser sein - ebenso beim seitlichem Blickwinkel.

    Naja wenn die GraKa nicht ganz neu ist gibts bis kauf meist schon neue weitaus bessere Treiber. Auto Setup und Geometrie kann man aber auch nur über analog (D-Sub, DVI-A) betreiben, das es bei digitalen Anschlüssen nicht nötig ist.


    Hoffe du bist nun auch weiterhin zufrieden mit deinem Monitor.


    Towelie