Suche Spieletaugliches 17 - 18" TFT

  • Hallo Boarduser,


    ich bin auf der Suche nach einem passenden 17 oder 18"-TFT für mich (19" würde mir zwar auch gefallen, ist aber wahrscheinlich doch zu teuer).


    Wichtige Punkte dabei:
    - schnelles Panel (gut Spiele geeignet) - leider scheint "Datenblatt-lesen" ja nicht mehr zum Erfolg zu führen
    - möglichst gute Interpolation (weil ich evtl. vorhabe, wenn den ein Spiel mal so gar nicht auf 1280x1024 spielbar ist, evtl. auf 1024x768 zu spielen)
    - möglichst korrekte Farbdarstellung (für ein bisschen Bildbearbeitung)
    - möglichst geringe Blickwinkelabhängigkeit
    - kein Backlight-Flimmern o.ä.
    - Unbedingt DVI-D-Eingang
    Wenn das Ding dann noch gut aussieht, ist das ganz nett... muß aber nicht sein.


    Kurz gesagt: ich suche das Perfekte TFT-Display... für den normalen Office/Internet-Betrieb, Grafik/Bildbearbeitung und f. Spiele...


    Im Moment favorisiere ich den Sony X72 oder X82 (wobei letzterer, genauso wie der X52 in der c't äußerst gute Ergebnisse erzielt hat). Ich bin aber auch für andere Empfehlungen offen...


    Bei den Spielen dreht es sich eigentlich fast ausschließlich um Counterstrike... gibt's hier jemanden der CS auf einem TFT (vielleicht sogar auf 'nem Sony) spielt?


    Danke schon mal.


    Gruß,
    Dieter


    P.S. die "gamezone" hab ich schon inhaliert...

  • Ich suche zur Zeit ebenfalls nach einem 17" TFT.
    Meine momentanen Favoriten:


    - LG Flatron L1710B (wegen der 16ms, leider unbewiesen)
    - Sony X72 (den du erwähntest)
    - Eizo L565 (super Qualität)


    Jeder hat so seine Vor- und Nachteile.
    Zu dem LG gibt es leider noch keinen Test und keine zuverlässigen Informationen betreffend der Reaktionszeit. Das Panel ist nur ein TN und der Blickwinkel nicht so der Hit.
    Der Sony ist recht vielversprechend, aber hat laut Datenblatt nur 30ms. Dafür soll die Interpolation gut sein.
    Der Eizo verspricht Topqualität und ein IPS-Panel, aber die Angaben zur Reaktionszeit sind widersprüchlich (von 20-40 alles gefunden). Er ist auch der teuerste.


    Alle drei haben DVI und zusätzlich analoge Eingänge. Der LG bietet zwei USB Ports, der Sony und Eizo dafür integrierte Lautsprecher.


    Ich hadere nun, welcher es werden soll...
    Aber dieses Board hat mir schon sehr geholfen.


    Grüße
    Big Daddy

  • Das ist eine häufig gestellte und schwierige Frage. Wenn Du hier ein wenig das Forum durchforscht kommst Du auf viele Hinweise, aber nicht auf DIE Lösung.


    Ich schlag mal ein paar vor:


    17 Zoll
    - Eizo L565
    - Sony x72


    18 Zoll:
    - Sony x82
    - NEC 1880sx
    - Iiyama as4637ut (gleiches Panel wie der NEC, nur andere Ausstattung)
    - Eizo L685 (wobei ich von dem im Zusammenhang mit Spielen noch überhaupt nichts gehört hab)


    ich hab keine Gewichtung genommen, sondern nur mal die aufgeführt die mir so spontan als "spieletauglich" einfallen

  • @ Big Daddy


    hat der x72 kein IPS Panel? ICh hab gerade nichts gefunden auf die Schnelle. Ich dachte schon, dass er eins hat.


    Den LG würde ich aufgrund des TN-Panels nicht nehmen.
    Der Eizo ist top, aber teurer.
    Ich habe keine Erfahrung mit dem Gerät, aber ich glaub ich würde bei 17 Zoll mit weniger Busget zum x72 greifen. Das sagt mein Gefühl, aber keine Fakten.

  • Ich hab mich gerade auch dumm gesucht :(
    Kann aber gut sein mit dem IPS, sonst MVA.
    Vielleicht wissen es ja Prad oder Weideblitz...


    Ein Arbeitskollege von mir hat zuhause den Sony S72 und ist zufrieden damit (spielt auch CS).
    So wie ich das bei Sony verstehe, ist doch die X-Serie speziell für Spiele/Videos ausgelegt und der Nachfolger der S-Serie.
    Warum hat dann der S72 nur 25ms und der X72 aber 30ms?



    Über den Eizo habe ich auch nur Gutes gehört.
    Aber eignet er sich auch zum zocken?

  • Ich habe gerade mal wieder Counter-Strike auf meinen Rechner geschmissen und mit dem neuen X82 getestet. Kurz und knapp: keine Beeinträchtigungen gegenüber dem alten CRT. Es läuft angenehm flüssig und ohne störende Schlierenbildung. Mir gefällt's sogar besser, wegen der höheren Schärfe und satteren Farben. Generell finde ich, dass Spiele auf TFT's eine viel räumlichere Wirkung haben (ist mir vor allem im Direktvergleich TFT-CRT aufgefallen). Mag aber auch ein bisschen an der größeren Diagonale liegen (hatte vorher 17").

  • Hallo deg,


    der Liste von bart ist nicht viel hinzuzufügen. Im 18"-Bereich ist auch der Eizo L665 noch eine Überlegung wert. Er bitet die gleichen guten Leistungen wie sein kleinerer Bruder (L565) ist ist nicht so schrcklich teuer wie der L685. Dieden gibt es noch in der EX-Austattung speziell für farbgetreue Bildwiedergabe bei der Bildbearbeitung.


    Im 17" wie auch im 18"-Bereich würde ich genau so noch die SyncMaster Monitor von Smasung hinzuzählen, als da wären 172T bzw. 171P (17"-Größe und 181T (18"-Größe).
    Auch diese haben eine sehr gute Bildqualität und eignen sich allgemein auch zum Spielen gut. Mein der Verarbeitung muß mein kleinere Abstriche in Kauf nehmen.


    Im 18"-Bereich würde ich zu eeallereter zum NEC oder dem Iiyama-Modell greifen, da sie deutlich besser ausgestattet sind als der Sony und dafür auch etwas teurer als dieser. eEinen technischen Vorteil hat der Sony im Vergleich zum NEC oder Iiyama nicht.

  • Hi


    Ich spiele zwar eine Liga niedriger (15"), kann aber hinsichtlich der Sony X-Serie bestätigen, dass Prospektdaten nicht Alles sind.
    Mein X52 zeigt sich absolut UT2k3-tauglich - trotz nur 30ms Reaktionszeit. :))

  • Sony schweigt sich darüber aus, was für ein Panel sie verbaut haben. Anhand der technischen Daten kann es nur ein IPS-Panels sein. In verscheidenen Internet-Quellen wird dies auch behauptet.


    Der S72 hat nur einen analogen Eingang und auch nur ein TN-Panel. Diese Modell ist eher mit LowCost-Modellen vergleichbar wie der Samsung SyncMster 171s. Daher kann ich zu keinen dieser Geräte raten.


    In der Praxis haben diese 5ms Unterschied bei der Schaltzeit keine Auswirkungen.

  • Huch, das geht aber schnell mit den Antworten hier!


    Quote

    Original von bart
    ...Wenn Du hier ein wenig das Forum durchforscht kommst Du auf viele Hinweise, aber nicht auf DIE Lösung.


    stimmt.... genauso ist es mir beim Forum lesen gegangen...



    Gegen Eizo spricht schon mal der Preis (wobei das meist das einzige ist, was gg. Eizo im allgemeinen spricht *g*). Ebenso ist das NEC-Display, jedenfalls sobald man einen DVI-D-Eingang haben will, unverhältnissmäßig teuer (obwohl ich ein NEC schon mal "persönlich kennen gelernt hab" - hat mir sehr gut gefallen)... und die Ausstattung (S-Video u.a.) macht den Iiyama ebenfalls recht teuer... womit eigentlich nur noch die Sony stehen bleiben...


    ...ups, das von Big Daddy vorgeschlagene LG hab ich noch vergessen: das müsste doch dasselbe Panel wie im Videoseven L17M sein (sooo viele Panels mit 16ms im Datenblatt dürfte es ja noch nicht geben) - das hat ja im Test der c't-Redaktion nicht so überzeugt (gemessen: bestenfalls 28ms, normal: >28ms)...


    Quote

    Original von Weideblitz
    Im 17" wie auch im 18"-Bereich würde ich genau so noch die SyncMaster Monitor von Smasung hinzuzählen, als da wären 172T bzw. 171P (17"-Größe und 181T (18"-Größe).
    Auch diese haben eine sehr gute Bildqualität und eignen sich allgemein auch zum Spielen gut.


    Von den Samsungs habe ich eben schon öfter gelesen (nicht nur hier), daß sie stärker schlieren, als z.B. die Sonys... ansonsten hätte ich sofort zum Samsung gegriffen...


    Grundsätzlich noch eine Frage:
    Was haben die verschiedenen Panel-Arten (MVA, IPS, TN....) eigentlich für spezifische Eigenschaften? Wo finde ich da Infos drüber im Web?


    Meine Entscheidung ist aber schon fast zugunsten eines Sonys gefallen... jetzt muß ich nur noch rauskriegen, ob 17 oder 18 Zoll... was wohl vom Preis des nötigen Grafikkarten-Upgrades für CS@1280x960 abhängt... *g*


    Sind aber immerhin 300 EUR... nochmal fast die hälfte des Kaufpreises für 2,5cm mehr Diagonale...


    Danke schon mal...


    Gruß,
    Dieter

  • Quote

    Original von deg
    Von den Samsungs habe ich eben schon öfter gelesen (nicht nur hier), daß sie stärker schlieren, als z.B. die Sonys... ansonsten hätte ich sofort zum Samsung gegriffen...


    Grundsätzlich noch eine Frage:
    Was haben die verschiedenen Panel-Arten (MVA, IPS, TN....) eigentlich für spezifische Eigenschaften? Wo finde ich da Infos drüber im Web?


    Meine Entscheidung ist aber schon fast zugunsten eines Sonys gefallen... jetzt muß ich nur noch rauskriegen, ob 17 oder 18 Zoll... was wohl vom Preis des nötigen Grafikkarten-Upgrades für CS@1280x960 abhängt... *g*


    Deine Entscheiung ist gut. Bei dem momentanen Preisgefüge ist der Sony sicherlich interessant.


    Außerdem: Die Samsungs *scheinen* wirklich mehr zu schlieren als die Sony, aber es gibt ein Vilefaches mehr Berichte von Samsung-Users als von Sony-Users.
    Deshalb mächte ich das Wörtchen "scheint" nochmal betonen!

  • Quote


    Der hat lt. Heise-Online ein AUO-Panel... zumindest nennen die das so...


    Ja, Du hast recht. In diesem Fall bin ich mir nicht 100 prozentig sicher, aber zu 95%. Ich hätte so eine Aussage nicht ohne eine Anmerkung schreiben sollen.


    Mir sind bisher nur 16ms-Panels der TN-Klasse bekannt. Der Blickwinkel von 140°/140° passt eher zu einem TN, wobei der Kontrastwert von 400:1 schon eher zu hoch ercheint und eher zu einem IPS passt.


    Nähere Fakten sind mir nicht bekannt!


    AUO ist sicherlich eher ein Hersteller und keine Paneltechnik. Mir sind nur 3 Panelarten bekannt: TN, IPS und PVA/MVA.

  • Quote

    Original von bart
    AUO ist sicherlich eher ein Hersteller und keine Paneltechnik. Mir sind nur 3 Panelarten bekannt: TN, IPS und PVA/MVA.


    Genau, Acer Unipack Optronics (AUO) ist ein Firmenname, keine Technologie.

  • Quote

    Original von Weideblitz


    Genau, und dieses AUO-Panel ist ein TN-Panel!


    heisst das jetzt, dass im Sony ein TN-Panel verbaut ist?
    ich dachte, die sind nicht so gut wegen Blickwinkel z.B.?
    wieso dann die ganzen guten Eindrücke über die Sony TFTs?


    Übrigens ist die maximale Auflösung bei CS 1600*1200 unter OpenGL, bei den 1280x gibt es nur 1280x960! Demnach muss hier interpoliert werden ja? Hat jemand Erfahrungen damit?

  • In dem besagten LG Flatron L1710B ist ein TN Panel, wie Weideblitz bestätigt.
    In der Sony x-Serie sind meines Erachtens IPS Panels verbaut. BEi anderen Modellreihen muss es nicht sein.


    die Interpolation wurde hier diskutiert!

  • Quote

    Original von Spectatore
    heisst das jetzt, dass im Sony ein TN-Panel verbaut ist?
    ich dachte, die sind nicht so gut wegen Blickwinkel z.B.?
    wieso dann die ganzen guten Eindrücke über die Sony TFTs?


    Übrigens ist die maximale Auflösung bei CS 1600*1200 unter OpenGL, bei den 1280x gibt es nur 1280x960! Demnach muss hier interpoliert werden ja? Hat jemand Erfahrungen damit?


    Nein Sony-TFTs müssen ein IPS-Panels, da deren Blickwinkel weit über TN-Niveu liegen. Und die Reaktionszeit angaben lassen auch auf IPS-Panels schließen.


    Wenn der TFT-Monitor auch bei kleineren Auflösungen einen 1:1-Darstellugn ermöglicht, muß er bei 1280x960 nicht interpolieren. Man sieht oben und unten einen kleinen schwarzen Rand, dafür ist das Bild dann gestochen scharf.


    Sonst ist die Interpolationsleistung des Geräts gefragt.
    Bei Samsung-Monitoren wurden hier überweiegend positive Erfahungen gemacht.

  • Ich tendiere ebenfalls zum Sony, es wird wohl der X72 werden.
    Wobei es mir immer noch ein Rätsel ist, warum er als"Nachfolger" des S72 eine längere Reaktionszeit als dieser hat...


    Samsung ist natürlich auch top, aber weil ich den TFT nur zuhause benutze (also nicht arbeiten), fällt er wegen des "anscheinenden" Schlierens aus der Reihe der Anwärter.
    Mangels Test und TN-Panel verzichte ich auch auf den LG. Obwohl ich einen 15" TFT von LG habe und sehr zufrieden bin, aber das Panel des Neuen ist ja auch nicht von LG selber, sondern wie erwähnt von AUO.