19" für Office + gelegentlich DVD - FSC, Eizo, NEC, Sony oder HP?

  • Guten Morgen,


    tja...mal wieder auf der Suche nach DEM TFT ;) Ja ich hab die FAQ durch, Testberichte ebenso. Auch sind mir die Paneltechnologien klar, TN zum Spielen etc. Ich war im Media Markt (Brüssel hier) und hab viele TFTs im Vergleich angeguckt, Bilder + Office (der Verkäufer war nett). Nicht sehen konnte ich den Fuji und den HP 1955. Ach ja, der Preis ist eigentlich "egal" nur wollte ich keine 1400,- für einen Samsung ausgeben. Aber hier die Liste:


    FSC P19-1A (nicht gesehen, Tests aber sehr gut)
    Sony HS94PS (bestes Bild im MM)
    Eizo L768 (Bild war OK aber nicht sooo der Hit ?)
    HP Pavilion F1904 (fand ich gut)
    HP 1955 (nicht gesehen, Tests aber sehr gut)
    NEC LCD1980SX


    Der TFT soll vor allem sehr scharf sein und täglich dem privaten Office/ Internet Gebrauch dienen. Spieler bin ich keiner, nein. Vielleicht 1x in 3 Monaten. Dafür aber 1-2 Mal pro Woche DVD gucken.


    Der Sony fiel wegen Spiegelungen raus (x-black), hatte sonst das beste Bild. Laut Test soll der HP 1955 auch bei DVD schlieren ziehen. Wie sich der HP F1904 bei DVD verhält weiß ich nicht.


    Eigentlich bleiben der Fuji P19-1A, Eizo L768 und der (heute für mich neue dank Kaufempfehlung) NEC 1980SX (was kann der SXi mehr?) übrig. Wer hat genau die im Vergleich?


    Danke für jeden Tip !
    Beni (der hier neu ist)

  • Im MM nutzen sie analoge Splitter => Bildqualität nimmt drastisch ab.


    Du solltest bei uns hier mal die Testberichte lesen.


    Für dich reicht jedes Gerät mit VA Panel aus: 1980sx, Belinea 101920 etc.


    Das i des 1980sxi steht für IPS.

  • hi beni!


    habe mir (bevor ich meine l768 kaufte) auch den sony hs94ps im mm angesehen und war vorerst echt begeistert (bis auf die spiegelungen) und auch die blickwinkelabhägigkeit schien mir ok.
    habe dann einiges bei prad.de darüber gelesen (oftmals wurde die starke blickwinkelabhängigkeit bemängelt), und als ich mir (diesmal beim cosmos) einen anderen hs94ps nochmals gezielt auf blickwinkelabhängikeit hin angesehen habe, dachte ich vor einem anderm gerät zu stehen, so stark viel mir diesesmal der "helligkeitsabfall" in abhängigkeit vom bilckwinkel auf. diese "phänomen" der unterschiedlichen blickwinkelabhängigkeit bei verschieden hs94ps modellen wird auch in den foren einge male angesprochen (möglicherweise schwankt die qualität der hs94ps etwas).


    den fsc p19-1a (ips-panel) kenn ich nicht, der p19-1 (va-panel => also grundsätzlich andere technologie als beim p19-1a) ist ein (sagen wir mal) solides gerät, kommt aber nicht an den l768 heran.


    bzgl schlieren gilt für den l768 das, was für die derzeit am markt befindlichen va-panels gilt, dh stärke schlierenbildung als bei ips oder tn panels. ob dich das stört kommt, wie schon oft erwähnt, einzig auf deine hauptanwendungsbereiche an, also wenn du kein spieler bist ist der l768 auf alle fälle ein sehr gutes gerät für dich.


    prinzipiell gilt natürlich was totamec geschrieben hat.


    ciao
    mansel

  • Hi all,


    danke - wer kann denn die Eizo L768 vs NEC LCD1980SX gegenüberstellen? Der NEC erhielt ja das Urteiil SEHR gut, beim Eizo wurde ja "nur" bisher der 767 (also Vorgänger?) getestet, auch mit sehr gut.


    Wenn man mal vom interpolierten Bild (Test "-") beim Eizo (767) absieht steht er dem NEC lediglich in der Ausleuchtung nach. Hat der L768 eigentlich auch diese Ausleuchtungsschwäche als L767 Nachfolger?


    Kennt übrigens einer den Stiftung Wartentest 1/2005, bestimmt oder? ;) Darin gewinnt ja der Fujit P19-1A (Sehtest ++) gegenüber dem Eizo (+) ..Ausleuchtugn beide (0). Der Samsung Sync Master 910T wäre noch interessant, wer kennt den?
    Übrigens hat der Eizo im Warentest als einziger bei Spiegelungen (0), die anderen fast alle (++), stimmt das?


    Vielleicht kann ja auch einer mal sagen was er generell von dem TFT-Warentest hält.



    @Totamec
    Danke - also wenn dann der NEC 1980SX ohne "i", da IPS nicht so kontrastreich ist.
    Frage: VA Panel = MVA und PVA, richtig?


    mansel
    Danke für die ausführliche Info. Kannst Du sagen wie gut man DVDs schauen kann? Also ich sitze bestimmt nicht so direkt davor, eher 3m weg im Bett :) ..wegen Schlierenbildung. (gut schonmal daß es beim Scrollen o.ä. / Office Betrieb keine gibt).



    Herzlichen Dank für Eure Mühe,
    Beni

  • Andi hat beide Monitore, den 1980sx und Eizo L768. Soweit ich weiß, behält er den Eizo. Ein Testbericht kommt noch. Ich denke mal, Andi wird sich hier noch äußern. Den FSC P19-1A hat er ja auch schon begutachten können.


    Der FSC P19-1A ist ein Auslaufmodell. Solltest Du also damit Probleme haben, wirst Du als Ersatz vermutlich einen P19-1 ohne A bekommen. Bei Eizo hast Du 5 Jahre Garantie.


    VA = Vertical Alignment. MVA und PVA sind Modifikationen.



    Gruß Rinaldo

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Hallo Rinaldo und Andi,


    also DER Vergleich wäre wirklich interessant. Die Eizo 5-Jahres Garantie finde ich auch gut, ebenso die Prämium Garantieleistung.


    Wenn ich aber im Preis noch weiter steige überlege ich mir wirklich ein 20 oder 21", aber dort fällt die Qualität dann wieder, oder? Sieht man überhaupt noch das ganze Bild oder muß man beim Office-Arbeiten immer den Kopf drehen?


    Danke für Eure Mühe,
    Beni

  • hi beni!


    nur zur klarstellung. habe nicht gesagt, dass es beim scrollen keine schlieren geben kann.


    der l768 ist ein tft-monitor mit va-panel!! dh er reagiert auf bewegungen um einiges "träger" als ein crt (und auch "träger" als ein tft mit ips oder tn-panel), was sich dann beim scrollen bei gewissen farbkombinationen (zb gelber text auf schwarzen untergrund) durchaus stärker bemerkbar machen kann. (zb der gelbe text schlägt dann während des scrollen in orange um und wird unscharf). ob dich das stört musst du selbst entscheiden.
    auch glaube ich nicht, dass es dir gelingen wird beim schnelleren scrollen einen text zu lesen (aber machst du das bei deinem crt?).


    die vorteile eines tft´s liegen andererseits ja auf der hand (schärfe, weitgehend strahlungsfreiheit, usw).


    da gerade das thema schlieren und deren wahrnehmung eine höchst subjektives ist, wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben als dir selbst "vor ort" ein bild zu machen.


    zum dvd "schauen" ist der l768 (wie die meisten anderen aktuellen tft´s mit va-panel) meiner meinung nach auf alle fälle geeignet.


    ciao
    mansel

  • Hallo zum Letzten,


    nun ist er schon da und ich kann nur sagen - atemberaubend! Wirklich. Auf den Bildern ist das natürlich nicht zu erkennen, aber sein Bild ist gestochen scharf, auch im Analogbetrieb.


    Zuerst habe ich den alten CRT (Philips Brilliance 107 - 17") und den Eizo L768 im Dualbetrieb laufen lassen - das kann Win XP und mein Aldi PC. Sehr lustig, da kann man auf 2 Monitoren arbeiten (Desktop Erweiterung). Hier habe ich mal beide Monitore das Forum zeigen lassen - für mich wichtig der Kontrast, die Schärfe bei Schrift auf einem Hintergrund. Es waren schlimme Unterschiede zu erkennen. Ich hätte nicht gedacht daß mein alter Monitor so trüb, unscharf ist.


    Na und die Pivotfunktion hat er auch, man kann ohne weiteres eine Seite in Word hochkant nehmen und sehr gut lesen. Ich weiß nicht ob man das wirklich braucht, aber es schadet zumindest nichts ;)


    Die unglaubliche Größe kommt im Windows Explorer oder Word voll zum Ausdruck, man hat einfach nur richtig schön viel Platz.


    Pixelfehler hat er einen (nur sichtbar durch den Pixelfehlertest - bei grünem Bild), das nehme ich dann wohl einfach so hin - Fehlerklasse 2 eben.


    Als Film hab ich vorhin kurz Actionszenen von Matrix laufen lassen, man sieht die Schlieren wenn man sie auch sehen will und weiß daß sie da sind, ansonsten bei >1m Abstand zum DVD schauen sicherlich nicht. Auch nicht bei Office Arbeiten, Scrollen etc. Den Schlierentest hab ich beim Dualbetrieb laufen lassen, beim CRT sieht man eben gar nichts. Mein Eizo zeigt PVA-Panel typisch beim sehr schnellen Quadrat-Flitzen einen 0,5cm langen Schweif - nicht aber bei der Schrift "PRAD". Das alles ist natürlich eine Extremdarstellung und war mir vorneweg schon bekannt. Sonst hätte ich ein schnelles Spieler Panel (TN) kaufen müssen.


    Ich bin jedenfalls mehr als begeistert.




    Somit ist jetzt Schluß ;) Wer mehr wissen möchte darf mir gerne mailen.


    Grüßle,
    Beni


    PS: Auch in grau isser gut *g*

  • PS: Eizo schreibt in der Garantie zwar 5 Jahre auf Herstellerteile, auf die Hintergrundbeleuchtung aber nur 3 (glaub andere haben da ja gar 0 oder?).


    Ebenso übernimmt Eizo keine Garantie für:
    (c) Verschlechterung der Bildeigenschaften: z.B. Fehlerpixel




    Ich dachte genau das würde Eizo über die Garantiedauer eben gewährleisten? Wurde hier so geschrieben.


    ?


    Grüßle,
    Beni

  • In Deutschland gilt die Garantie auch für die Hintergrundbeleuchtung.....steht auch irgendwo auf der Seite. Auf Pixelfehler aber sicher nicht.

  • Hallo,


    das hat meiner Meinung nach nichts mit Deutschland zu tun, hab meinen auch dort gekauft. Beim Monitor dabei war diese Garantiebeschreibung (eben das Zitat) mit den Einschräkungen - und übrigens auch ein DVI Kabel ;) was es ja bisher noch nicht gab.


    Seit gerade sind auch die wenigen, nervenden senkrechten Wellen weg. Ich hab den TFT nun doch direkt (analog) angeschlossen und das Verlängerungskabel weggelassen.


    Astreines Bild, auch analog !


    Grüße,
    Beni

  • Fünf Jahre sind besser als drei:
    Die Fünf-Jahres-Garantie von EIZO ab 01.10.2003


    Als weltweit erster und bislang einziger Monitor-Anbieter gewährt Ihnen EIZO auf High-End-LCDs ab 17 Zoll* eine Garantie von fünf Jahren inklusive Vor-Ort-Austauschservice.


    Ein Servicekonzept, das nicht nur branchenunüblich ist und damit Maßstäbe setzt, sondern auch dem Trend zu längeren Abschreibungszeiten entgegenkommt. Sicherheit, die überzeugt und mit der Sie rechnen können:


    High-End-Qualität. Erstklassiges Material und sorgfältige Verarbeitung sorgen für die außerordentliche Langlebigkeit und ermöglichen so die Fünf-Jahres-Garantie.


    Investitionssicherheit. Folgekosten, die ohne Garantieleistung für Reparaturen anfallen, werden vermieden und führen zu optimierter Kostentransparenz.


    Die Abwicklung des EIZO Vor-Ort-Austauschservice erfolgt über unseren Servicepartner Teleplan.


    Einfach:
    Ein Anruf bei unserem Servicepartner Teleplan genügt.
    Hotline: 0 800 / 3 49 67 37
    Ansprechzeiten sind montags bis freitags von 8.00 bis 16.30 Uhr.


    Schnell:
    Ist der Austausch Ihres Gerätes notwendig, steht innerhalb eines Werktages ein gleichwertiger Ersatz für Sie bereit.


    Transport:
    Ein Fahrer kommt zu Ihnen und liefert das Ersatzgerät an der Warenannahme bzw. am Empfang ab. Das defekte Gerät nimmt er von dort aus direkt mit.


    Die Garantie bezieht den Ausfall der Hintergrundbeleuchtung mit ein und erstreckt sich über fünf Jahre oder 30.000 Betriebstunden, je nachdem was zuerst eintritt. 30.000 Betriebsstunden werden im normalen Bürobetrieb jedoch innerhalb von 5 Jahren nicht erreicht. Bei einer 5-Tage-Woche mit 52 Wochen je Jahr und 8 Stunden je Tag beliefe sich die Nutzungsdauer auf 14 Jahre.
    ¯¯¯¯¯¯¯
    * Gültig für LCD-Monitore und Color-Graphic-LCDs, die ab dem 01.10.2003 das Lager Nettetal verlassen haben. Für LCDs ab 17-Zoll, die vor diesem Zeitpunkt ausgeliefert wurden, gelten folgende Garantieleistungen.

  • Hallo,


    freut mich, dass Du das perfekte Gerät gefunden hast! Hättest Du Lust noch einen Testbericht zu schreiben? =)



    Gruß Rinaldo

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • rinaldo: Meinst Du mich wegen Testbericht schreiben? Denke es existieren doch genug aber ich könnte meine laienhaften Erkenntnisse schon kundtun.


    sunschnecke:
    Genau, das hab ich auf der HP von Eizo auch gelesen, nicht aber in der beiliegenden Garantiekarte und ich nehme an die gilt. Wie gesagt in Deutschland gekauft (egal wo ich wohn).


    Grüßle,
    Benjamin

  • sunschnecke wegen Garantie:


    Hab nochmal den Eizo Service angeschrieben und werde berichten. Der belgische Service meinte für sie zählen mehr die Praxiswerte und bei so 5 Pixel tauschen sie über die gesamte Garantiezeit von 5 Jahren (< 30.000 Stunden).


    Grüße,
    Beni



    538,- der Hammer !

  • Hallo,


    hier die Antwort vom Eizo Kundenservice aus Deutschland:


    "Hallo Herr Vogt,


    die Garantie der Hintergrundbeleuchtung geht bis zu 30.000 Stunden. Sollte diese unter 30.000 Betriebsstunden ausfallen, fällt diese in die Garantie.


    Bitte schmeißen Sie den Garantieschein weg und beziehen alles auf die Deutsche Garantie unter . EIZO hat soweit immer Pixelfehlerklasse 2, daran wird sich auch nichts wegen der 5 Jahres Garantie ändern."



    Dann schmeiß ich die Garantiekarte halt weg ;-))))


    Grüßle,
    Beni

  • Hallo zusammen,


    nun hab ich den Monitor ne Weile und bin immer noch wie am Anfang SEHR zufrieden, guck leider fast nie DVD auf dem Monitor da ich meinen TV nebendran verkabelt habe - der TFT hat mit DVDs aber keinerleit Probleme.


    Bild ist astrein, besser kann man es sich nicht wünschen und ich guck nur über den analogen Anschluß.


    Leider finde ich das zu wenig für einen Testbericht da ich wie gesagt die DVDs nun doch auf dem Fernseher schaue, aber schlieren tut da nix wenn ich die DVDs manchmal vorher ein paar Minuten auf dem TFT anschaue, und ich häng ja auch keine 20cm vor dem 19" Bildschirm (weil ich wegen VA Panel und 25ms Angst hatte).


    Also, wer's Geld hat und Eizo will, der TFT ist klasse!



    Danke nochmal für alle Unterstützung,
    Beni