XEROX XA7-19i (Prad.de User)

  • Seit gut einer Woche bin ich nun Besitzer des XEROX XA7-19i, erstanden bei TFTShop.net, hier der Testbericht dazu (ist mein erster, also bitte nicht so streng sein ;)):


    Packungsinhalt


    - Das TFT selbst
    - Stromkabel
    - Standfuss
    - DVI-zu-VGA Adapter
    - Handbuch
    - Diverse Zettel (Garantiekarte etc.)


    Das Gehäuse


    Das Gehäuse ist über die Front weg in schwarz gehalten. An der unteren Kante befindet sich eine schmale silberne Bedienleiste. Die Rückseite sowie der Fuss sind im selben matten Silber gehalten. Es ist nicht zu übersehen, dass sich der Hersteller beim Design sehr viel Mühe gegeben hat. Das ganze Gerät wirkt sehr edel. Auf der Front befindet sich eine Schutzglasscheibe, die deutliche Vorteile bei der Reinigung bringt, sich aber auch als größte Schwachstelle des Gerätes herausstellen soll.
    Zu erwähnen wäre noch, dass es kein separates Monitorkabel gibt, sondern selbiges fest mit dem Gerät verbaut ist (DVI). VGA ist mit beiliegendem Adapter möglich. Der Fuß wird mit einer Schraube am Gerät befestigt, was deutliche Vorteile gegenüber den teilweise sehr umständlichen Klicksystemen anderer Monitore hat, da Auseinanderbauen sehr schnell und ohne die Möglichkeit etwas abzubrechen möglich ist.
    Lautsprecher, USB oder ähnliche Extras sind nicht vorhanden (meiner Meinung nach auch nicht nötig).


    Der Test (getestet nur mit analog)


    Das Bild macht einen sehr guten Gesamteindruck, ist sehr gleichmässig ausgeleuchtet (bisher das Beste was ich je bei einem TFT gesehen habe) und die Farben machen ebenfalls einen sehr guten Eindruck. Bei den gängigen Farbübergangstestbildern wirkte der Übergang durchweg sehr gleichmässig ohne sichtbare Streifen. Note hier: sehr gut


    Das OSD ist weder herausragend gut noch sonderlich schlecht, Standard eben. Und wenn das Gerät mal eingestellt ist braucht man es ja auch nur selten :).


    Zum Interpolationsverhalten kann ich nichts sagen, da ich das Gerät nur in der vorgesehenen Auflösung betrieben habe.


    Der Blickwinkel ist ebenfalls als gut einzuschätzen.


    Der größte Schwachpunkt ist hier die stark reflektierende Glasscheibe. Die Spiegelungen sind wesentlich stärker als bei CRT-Monitoren und durchgängig bis in mittlere Helligkeiten zu erkennen (auch wenn man nicht danach sucht). Bei Tageslicht (Lichteinstrahlung bei mir von der Seite bis schräg von hinten) sind sogar auf weissen Flächen Reflektionen sichtbar. Wenn die Sonne scheint, ist das sogar bei zugezogenen Vorhängen der Fall. Die Folge davon war bei mir eine deutlich schnellere Augenermüdung. Note hier: schlecht bis sehr schlecht


    Anwendungen und Spiele


    Bei Filmen gibt es vom Bild her nichts auszusetzen, es sieht einfach Klasse aus. Man sollte jedoch darauf achten, nicht zuviel Licht im Raum zu haben, sonst fallen die Spiegelungen bei dunklen Szenen sehr auf.


    Bei Spielen muss ich sagen, dass ich schon 2 Jahre an einem älteren TFT sitze und sich daher meine Einschätzung wahrscheinlich von der eines CRT-Umsteigers unterscheiden wird. Ausserdem bin ich nur Gelegenheitsspieler und daher stören mich Schlieren wahrscheinlich weniger.


    Quake3:
    Leichte Schlieren sind bei schnellen Bewegungen zu erkennen. Für mich nicht störend, für Vielzocker wahrscheinlich schon. Jedoch ein deutlicher gegenüber dem alten 25ms-Panel.


    Anarchy Online:
    Meiner Meinung nach perfekt Spielbar, da deutlich langsamere Bewegungen. Durch das sehr gute Bild (insbesondere die Farben) wirkt das Spiel sogar noch schöner als vorher.


    Fazit


    Eigentlich könnte dies mein Traummonitor sein, wenn nur die Glasscheibe nicht so wäre wie sie ist. Da ich jedoch arbeitsbedingt sehr viel vor dem PC sitze und mich diese Spiegelungen sowohl direkt, als auch indirekt durch schnelle Augenermüdung einschränken habe ich mich nun schweren Herzens entschlossen das Gerät zurückzuschicken. Wer mit dem Gedanken spielt sich dieses Gerät zu kaufen sollte es sich meiner Meinung nach vorher genau im Laden anschauen und abwägen ob die Vorteile bei Reinigung/Unempfindlichkeit für ihn die Nachteile der Spiegelungen ausgleichen.


    Fotos kann ich mangels Digitalkamera leider keine liefern.

  • Sehr interessanter Testbericht, vielen Dank.
    Ich habe vier Neovos aus der X-Serie in Betrieb, die haben auch eine Glasscheibe. Wir konnten hier noch keine Spiegelungen beobachten. Der Vorteil der Glasscheibe ist halt die extrem gute Reinigungsmöglichkeit, der Nachteil die mögliche Spiegelung. Bei meinen TFTs ist mir das wie gesagt noch nicht negativ aufgefallen. Vielleicht kannst Du Dir mal irgendwo einen Neovo anschauen, wenn Du unbedingt einen Bildschirm mit Glasscheibe möchtest?

    Bevor Ihr eine Frage stellt, schaut bitte in die FAQ. Die meisten Fragen wurden schon einmal gestellt und sind dort ausführlich beantwortet. Auch das Lexikon ist immer einen Blick wert.

  • Ich benutze auch seit ca. einer Woche den XEROX XA7-19i und möchte gleich vorweg sagen, dass ich sehr zufrieden bin mit dem TFT.
    Vorher hatte ich schonmal 14Tage lang einen Benq FP937s, den ich aber wieder zurückgeschickt habe. Der Benq war zwar zum spielen ganz OK, alles andere am Monitor hat mir allerdings nicht gefallen Design, Farben, Ausleuchtung, Blickwinkel etc. würde ich bei dem Benq als schlecht bezeichnen.
    Der Xerox ist mir in einem Ladengeschäft in Aktion aufgefallen. Das Design hat mir sofort gefallen. Die Glasscheibe spiegelt zwar, aber nur wenn der Hintergrund tief schwarz ist oder wenn der TFT ausgeschalten ist. Mich persönlich stört es überhaupt nicht, im Gegenteil, das Bild wirkt irgendwie plastischer. Der praktische Vorteil der Glasscheibe ist natürlich, dass man den Xerox sehr einfach reinigen kann.
    Das Bild ist wirklich super, sowohl bei DVI als auch bei Analogen Anschluss an die GraKa. Ich mußte nicht erst an den Farbeinstellungen rumfummeln, dass Bild war sofort perfekt für mich.
    Beim DVD gucken sieht das Bild einfach super aus, in Spielen folgendermaßen:
    Quake III : kaum Schlieren
    UT2004: keine Schlieren
    NFSU2: leichte bewegungsunschärfe bei Objekten am Strassenrand zb. Werbetafeln etc. stört aber nicht wirklich
    Doom3: kaum Schlieren
    HL2: nur bei sehr schnellen Bewegungen Schlieren sichtbar
    CS Source: wie Halflife2 ist aber auch sehr gut spielbar.
    Nutzen tue ich den Monitor zu je einem Drittel im Internet, Office und Games. Meine abschliessende Meinung zum XEROX XA7-19i ist, dass der TFT ein gutes Allroundgerät mit ansprechenden Design ist. Für Hardcorezocker wahrscheinlich weniger geeignet, für alle anderen User bekommt das Gerät meine Empfehlung. Gekauft habe ich den TFT bei Telepoint für 450,-Euro, etwas teurer als über Internet, aber dafür konnte ich den TFT vorm Kauf ausgiebig testen und auf eventuelle Pixelfehler überprüfen.
    viele Grüsse,
    gravedigger

  • Hallo,


    meine Erfahrung zum XEROX XA7-19i,


    habe nun seit 2 Wochen den TFT und bin Rundum zufrieden damit.
    Danke nochmals an den TFT Shop für die schnelle Abwicklung.


    Nun zum Gerät:


    Aufgefallen ist mir das Gerät im Media Markt der erste Eindruck war sehr positiv, nur im Laden störte mich schon etwas die Stark Spiegelnde Scheibe.


    Aber das Design und die Verarbeitung sind halt schon super (Standfuß aus richtigem Metall kein plastic einfache Montage) und da das Gerät gleichzeitig auch in die Wohnung passen sollte gab es keine großen Alternativen.


    Nun da der TFT jetzt da ist, finde ich die Spiegelung nicht mehr als so Störend wie zerst gedacht.


    Betreibe den TFT Analog und sofort nach dem Anschluß stellte sich er wunderbar von selbst ein so dass ich keine Korekturen vornehmen mußte.


    Den Nokia Test hier von Board bestand er hervorragend wobei ich auch keine Pixelfehler feststellen konnte.


    Da ich kein Spieler bin und dies mein erster TFT ist bin ich von dem Gerät mehr als begeistert und würde Ihn sofort wieder kaufen.

  • habe eben beim mediamarkt angerufen....die sagen die ham den garnicht
    ..also nicht nur die filiale


    o_O

    Quote

    Originally posted by mike_d
    ...Dann hab ich leicht mit dem Finger auf das Panel gedrückt, wo der Pixelfehler ist, und dann ist er verschwunden und bis jetzt nicht wieder aufgetaucht!