NEC LCD1880SX (Prad.de User)

  • Mojen,


    und wieder drei Stück (die letzten vor Weihnachten).


    Der Test wird etwas kürzer denn ich muß heute noch Weihnachtsgeschenke kaufen und wenn ich mir Frankfurt da unten anschaue... Oh-je!!!


    Die techn. Details sind ja schon in anderen Threads genannt worden, deshalb verzichte ich darauf!


    Die Geräte hier wurden im August und Oktober produziert.


    Die Geräte waren sehr gut eingepackt. Bei einem TFT fehlte das Powerkabel, aber das kann überall mal passieren. Sehr schön finde ich den super schmalen Rand.
    Interessant finde ich den Beipackzettel mit Tipps wie man den TFT am besten pflegt.


    Nach dem Anschluß begrüßte mich ein sehr helles Bild (wollte mir schon Sonnencreme ins Gesicht schmieren). Die Fehler im Menü sind beseitigt wobei standardmäßig koreanisch eingestellt ist. Also da ist ein wenig suchen nötig um es richtig einzustellen.


    Die Ausleuchtung ist auf den ersten Blick perfekt. Bei rein weißem Hintergrund sieht man aber, dass die Helligkeit zum oberen linken Rand ganz leicht abfällt. Die ist auch nicht weg zu bekommen (Treiber, Kabel etc. alles getauscht).


    Die Farben: ja sehr schön! Also die Farben sind äußerst satt und da macht sogar mein 191 gegen schlapp. Dabei ist mir dann gleich ein Pixelfehler aufgefallen bei einem der Geräte *grummel. Aber ok, die Farben sind wirklich wirklich toll!


    Schlieren:
    Civ3: keine Schlieren zu sehen
    Warcraft: auch hier: keine Schlieren
    Diablo2: naja, am Feuer ein ganz klein wenig zu sehen. Aber auch nur mit der Nase direkt am Gerät!
    TV: überhaupt keine Probleme gehabt. Also spitze!
    Feuerwerk Animation: Ganz leichte Schlieren (Die Konkurrenz sollte sich das Gerät mal anschauen!).
    Viereck: ca. 0,2-0,5cm


    Blickwinkel: sehr ordentlich. Also kann stehen alles lesen, auf beide Monitore schielen und sehe alles. Bravo!


    Manko: bei starkem Bürolicht nimmt die Farbqualität etwas ab, aber immer noch sehr gut!


    Ich finde die Höhe suboptimal. Also das ist das einzige was mir überhaupt nicht am Gerät gefällt!


    Bei Dunkelheit: also da funktioniert er wunderbar. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sobald es dunkel um mich herum ist, dass die TFTs, genau wie CRTs, auf die Augen gehen. Aber das tut er gar nicht.


    Also das Teil ist echt ne KAUFEMPFEHLUNG ;) Wir werden zwar hier noch weitertesten, aber ich werde meinen kleinen Samsung gegen den NEC eintauschen!


    greetz & Fraaagen bitte ;)

  • Quote

    Original von Totamec
    Die Fehler im Menü sind beseitigt wobei standardmäßig koreanisch eingestellt ist.


    Ich finde die Höhe suboptimal. Also das ist das einzige was mir überhaupt nicht am Gerät gefällt!


    Hehe, also koreanisch ist garantiert das Letzte was ein japanischer Hersteller in seinem Menü anbietet nachdem Samsung soviele Marktanteile gewonnen hat. :D


    Das mit der Höhe habe ich nicht verstanden. Der Monitor ist doch höhenverstellbar.

  • Was würdest Du denn im Vergleich zum 191T sagen, wer schneidet da besser ab (auch unter Berücksichtigung der größeren Diagonale des 191er).

  • @jetson: sorry, ich spreche neben koreanisch auch japanisch und das war KOREANISCH!


    die höhenverstellung bringt aber nicht einen so großen spielraum wie die anderen mit sich. das hat mich enttäuscht. ich mußte meinen stuhl tiefer stellen um optimal sehen zu können, dass mußte ich bis jetzt bei noch keinem gerät.


    @riju: definitv der NEC! also diesen kann ich bis jetzt wirklich wärmstens empfehlen!!


    greetz

  • Quote

    Original von Totamec
    @jetson: sorry, ich spreche neben koreanisch auch japanisch und das war KOREANISCH!


    DAS hättest Du lieber nicht sagen sollen, sonst kannst Du uns nämlich mal die ganzen japanischen Seiten mit den Produktneuheiten übersetzen, die wir so gerne lesen würden wenn wir könnten.


    Da ich weder das Eine noch das Andere spreche, bin ich ja gern bereit Dir zu glauben.


    Sayonnara

  • genau auf so einen Bericht habe ich gewartet :D


    Höhenverstellung: Du kannst doch den TFT in die höchste Position stellen und dann etwas nach hinten neigen! Mein Augenarzt meint sowieso, es sei ergonomischer, wenn der TFT etwas tiefer steht und die Augen auf Höhe des oberen Bildschirmrands sind! Das animiert die Augen eher zu blinzeln um sie Anzufeuchten.- Sonst werden sie so trocken... ;)
    Und zur Not stellst Du halt was drunter. Zu niedrig ist immer noch besser als zu hoch. Sonst kriegt man noch ne Genickstarre:)

  • bart also das sind schon gut 2cm die das teil tiefer steht und ich hab es halt gerne gerade ;)
    es ist ja auch nicht schwerwiegend, es ist mir halt nur aufgefallen.


    @jetson *g hätt ich das mal gewußt!


    @rju: ja das würde ich definitiv!! die farben und der helligkteisverlauf sind besser. ich empfinde das gerät als referenz von denen die ich kenne!


    greetz

  • Ich hab nochmal Totamecs Test von dem Iiyama AS4637UT angeschaut und mit dem 1880sx verglichen, da ja beide diesleben Panels verbauen.


    Im Grunde genommen schneiden ja beide gut ab, aber Tomatec bemängelt am AS4637ut die Farbblässe am Rand des TFTs und stellt eine geringfügig stärkere Schlierenbildung fest. (Stimmt so Tomatec, oder?)
    Da jeweils 3 Geräte von derselben Person getestet wurden ist die Aussage denke ich relativ repräsentativ.


    Es wundert mich immer wieder, dass eigentlich die selben Panels aufgrund der Ansteuerung unterschiedlich auffallen. Die Schlierenbildung kann ich mir noch aufgrund einer schlechter umgesetzten Ansteuerung vorstellen, aber die Farbblässe ist schon komisch.
    Deswegen wollte ich fragen, ob dieser Effekt beim NEC nicht auch (wenn auch schwächer) aufgefallen ist?


    Gruß bart

  • ja das stimmt alles so.


    ich war auch verwundert. hatte eigentlich keine großen unterschiede erwartet.
    aber: die farbblässe ist nicht zu erkennen. ich habe auch beide geräte nebeneinander laufen gehabt und beim iiyama waren die farben definitiv schlechter! haben wir uns immerhin zu viert angeschaut und beurteilt ;)


    greetz


    ps: ich hab mir den NEC, Iiyama, Eizo und Acer mit nach Hause genommen. Schaue sie mir hier noch einmal an meinem Rechner an.

  • Hallo Totamec!


    Wieder ein sehr schöner und aufschlussreicher Bericht!
    Ich habe da noch fragen:
    - Wie gut ist der 1880SX verarbeitet?
    - Wie gut würdest Du seine Interpolation beurteilen?
    - Was wird mit dem Menü-Punkt 'Helligkeit' geregelt: das Backlight, der Weißanteil oder beides?


    P.S.: Japanisch: da gibts einen neuen NEC im 1880SX-Design: NEC Diamondcrysta RDT201H - wäre eine erste Übersetzungsaufgabe! :D;):D

  • Ich bin seit samstag nun auch glücklicher Besitzer dieses genialen tft, kann die Erfahrungen nur bestätigen, top monitor

  • in kürze, gleich geht es ab in den URLAUB:


    die verarbeitung kommt den iiyama gleich und ist damit besser als die des samsung (da hab ich immer etwas angst wenn ich mal dran drehe das mir was kaputt geht).


    die interpolation hat mich eigentlich überzeugt. das bild ist immer äußerst scharf.


    bei einem gerät lassen sich back und weiß regeln, bei den beiden anderen meine ich nur das backlight, aber die stehen nicht vor meiner nase gerade, kann mich da auch vertun.


    *g hätt ich das mit dem japanisch bloß nicht gesagt!!!


    greetz & frohe weihnacht

  • @ totamec: das sind doch mal klare aussagen, insb. 191T vs. 1880SX ist sehr hilfreich!
    @ riju: und - hast du das Teil gekauft?


    Habe den 1880SX jetzt doch zu meinem favoriten erkoren... wenn da nur nicht meine vorliebe für EIZO wäre! ;-)