Nec 2180UX-BK (Prad.de User)

  • Hallo liebes Prad Forum,


    nachdem ich hier schon sehr viele Informationen aus dem Forum gewonnen habe, möchte ich nun einmal meine Erfahrungen in einem Testbericht wiedergeben.


    Nach langem Mitlesen hier im Forum habe ich mich zu guter letzt für den NEC 2180UX-BK entschieden. Ich wollte einen TFT mit UXGA Auflösung und nachdem der NEC2080UX und der Viewsonic 201b ausgeschieden waren, blieb der NEC übrig. Da ich sehr wenig spiele, erschien mir das einzige Manko - die Geschwindigkeit vernachlässigbar.


    Aussehen und Verarbeitung
    Zunächst war ich etwas unentschieden ob ich die silber/graue oder die schwarze Ausführung nehmen sollte, habe mich dann aber für die schwarze entschieden und es nicht bereut. Mir gefällt das Aussehen sehr gut auch oder gerade weil es recht schlicht ist. Klobig wirkt der TFT auf mich auf keinen Fall, eher unaufällig wobei die Bilddiagonale überwiegt. Ich habe ihn bei mir im Wohnzimmer stehen, wo er auch eine gute Figur macht. Der schmale Rahmen trägt ebenfalls zum guten Eindruck bei, auch die Verarbeitung ist durchweg sehr hochwertig. Die Mechanik funktioniert einwandfrei, einzig die Neigung geht etwas schwergängig, allerdings benutze ich die auch sehr selten. Zu Beginn funktionierte die Neigung irgendwann gar nicht mehr und ich habe dann einen Tipp hier im Forum befolgt und das Display einmal um 360 Grad gedreht und danach war wieder alles ok. Sehr schön leichtgängig ist die Drehung des Displays nach rechts/links, da diese über einen versteckten Drehteller gelöst ist. Ebenfalls die Höhenverstellung geht erstaunlich leicht, obwohl das Gerät immerhin 11kg schwer ist.


    Bildqualität
    Nun zu dem für mich wichtigsten Punkt der Bildqualität. Diese ist durchweg als hervorragend zu bezeichnen! Die Farben wirken brilliant und dank DVI ist das Bild optimal scharf. Der Blickwinkel ist ebenfalls sehr gut, auch aus extremen Blickwinkeln verändert sich das Bild nicht wesentlich. Die Helligkeit ist bei 100% sehr hoch und für mein Empfinden viel zu stark. Ich arbeite tagsüber bei etwa 50% und in dunklerer Umgebung auch schonmal bei 20-30%. Gegenüber dem LG L1811S ist die Leuchtstärke wesentlich höher. An diesem kann ich ohne Probleme immer mit 100% arbeiten.


    Positiv im Vergleich zu anderen S-IPS Panels fällt der völlig fehlende Glitzereffekt auf. Auf Arbeit sitze ich vor einem LG L1811S, der ebenfalls ein S-IPS Panel besitzt, welches einen sehr starken Glitzereffekt besitzt. Gerade im direkten Vergleich zum NEC wirkt der sehr störend und ich bin froh, dass ich mich nicht für den NEC2080ux entschieden habe, der diesen Effekt ebenfalls besitzen soll. Eine Streifenbildung wie bei dem LG-Phillips 20 Zoll Panel ist ebenfalls nicht auszumachen.


    Bei komplett abgedunkeltem Raum und schwarzen Bild fällt bei seitlicher Betrachtung ein leichtes Schillern auf und die beiden Ecken rechts und links oben sind etwas heller als der Rest. Beides fällt im normalen Betrieb allerdings keinesfalls auf und ist nur beim gezielten Test zu erkennen.


    Pixelfehler
    Das leidige Thema Pixelfehler hat mich beim Kauf einige Nerven gekostet. Ich habe mir insgesammt 4 Geräte angesehen, bis ich mit dem letzten dann zufrieden war. Das erste Gerät hatte einen Pixel- und mehrere Subpixel Fehler, das zweite dann nur einen Subpixelfehler, das dritte dann wieder mehrere (inklusive einem sehr störenden roten). Das vierte Gerät war dann fast fehlerfrei, bis auf einen winzigen hell leuchtenden Punkt, der bei völligem Schwarz zu sehen ist, das aber auch nur ab etwa 20cm Entferung zum Bild und beim normalen Arbeiten auf keinen Fall zu sehen ist. Inzwischen habe ich auch erkannt, dass es sich hier um keinen Subpixelfehler handeln kann, da diese erstens viel grösser und zweitens bei schwarz eine bestimmte Farbe haben müssen. Es dürfte sich daher um ein leichtes Durchscheinen das Backlight handeln, was aber selbst für sehr pingelige Benutzer ziemlich bedeutungslos ist. Somit ist das Model zur Zeit Pixel/Subpixelfehlerfrei.


    OSM
    Das OSM ist meiner Meinung nach übersichtlich gestaltet und lässt sich gut bedienen. Bisher habe ich allerdings auch noch nicht allzuviel bis auf Helligkeit/Kontrast etc. eingestellt. Praktisch ist die zusätzliche Software Naviset mit der man als Reiter in den Grafikkartentreibern die meisten Bildeinstellungen per Software vornehmen kann.


    Responsezeit
    Zur Responsezeit kann ich leider noch nicht viel sagen, da ich mangels aktueller Grafikkarte keine schnellen Spiele testen konnte. Mein Eindruck bisher ist allerdings sehr gut was Video etc. angeht. Zur Spieletaugleichkeit verweise ich auf die diversen anderen Tests hier.


    Fazit
    Ich bin mit dem TFT sehr zufrieden und würde ihn jederzeit wieder kaufen. Im Bereich der 21 Zöller dürfte das Gerät im Zusammenhang mit der Responsezeit (Eizo bietet vergleichbares nur mit sehr hohen Responsezeiten) wohl als Referenz anzusehen sein. Rein subjektiv kann z.B. der Samsung hier nicht mithalten, ist dafür aber auch um einiges günstiger.
    Das Bild ist schön groß und ich bin froh nicht mehr mit meinem 19 Zoll CRT arbeiten zu müssen. Der 18,1 Zoll TFT auf Arbeit erscheint mir nun auch recht klein.


    Gekauft habe ich den Monitor bei www.3-co.de, wobei ich den Online Shop nur empfehlen kann, da die Beratung telefonisch und per E-Mail ausgezeichnet und sehr schnell ist und auch ein kostenloser Pixelfehlertest angeboten wurde.

  • Hallo Ronker,


    vielen Dank für Deinen ausführlichen Testbericht, so ein 21 Zöller ist schon ein Flaggschiff!!!


    Schön, dass Du so zufrieden bist. Ich finde die Ausleuchtung perfekt, schon lange kein so gut ausgeleuchtetes Modell gesehen.


    Viel Spass mit Deinen neuem TFT! =)


    Gruss GranPoelli :)

  • Hallo,


    interessanter Bericht zum 2180ux. Schade, dass Du die Spieletauglichkeit
    nicht testen konntest.


    Wie Du weisst, hatte ich den 2180 auch in der engeren Wahl. Letztendlich habe ich mich wegen des langsameren Panels im Vergleich zum 2080ux+ gegen ihn entschieden.


    Die Ausleuchtung deines TFT´s macht aber einen sehr guten Eindruck.
    Das geht auch schlechter.



    Viel Spass mit deinem TFT !


    mfg
    zodiac

  • Quote

    Original von ronker
    Sollten für eine perfekte Ausleuchtung nicht die beiden hellen Ecken völlig weg sein?


    Sorry, ich kann keine hellen Ecken entdecken! ;)


    Bei Extrembedingungen wie ein abgedunkelter Raum, schlechte Beleuchtung des Zimmers kann das Backlight immer leicht durchscheinen. Aber Du wirst das im Alltagsbetrieb nicht wahrnehmen.


    Geniesse Deinen NEC2180, Du hast ein wirklich perfektes Gerät erwischt! =)


    Gruss GranPoelli :)

  • Hallo ronker!


    Vielen Dank erstmal für deinen ausführlichen Bericht.


    Ich würde gerne wissen, ob du die Monitore mit den Pixelfehlern, die du dir angesehen hast, vor Ort gesehen hast oder ob du sie zurückgesandt hast.


    Was waren deine genauen Kriterien in Sachen Pixelfehler?


    mfg


    Gandhi

  • Hallo Gandhi,


    ich habe 2 Stück zurückgesandt und einen habe ich mir vor Ort angesehen (Atelco).


    Kriterien bei den PF waren für mich, möglichst natürlich keine PF/SubPF und wenn dann sollten sie mich nicht stören.


    Zum Glück habe ich dann einen ohnen jegliche PF erwischt, bisher ist das auch so geblieben. :D


    Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit einen ohne PF zu erwischen meines erachtens eher gering, da ich halt bei 3 von 4 welche hatte und bei 2 davon auch mehrere.

  • Hi ronker!


    Ich möchte mir den 2180ux bei 3Co bestellen. Hat 3Co dir einfach einen neuen Bildschirm gesandt, als du deinen zurückgesendet hast oder hast du ihn zurückgesandt und einen neuen bestellt?


    Wie ist das genau abgelaufen, welche Begründung hast du geliefert für den Umtausch, wenn die Pixelfehler innerhalb der Pixelfehlerklasse waren?


    Denn am Telefon sagte man mir, es würde ein gratis Pixelfehlertest gemacht und ein eventueller Umtausch würde nur zuvor erfolgen, telefonisch nach dem Pixelfehlertest. Natürlich könne ich ihn zurückschicken, doch hätte man gar nicht so viele Bildschirme auf Lager.


    Vielen Dank im Voraus für deine Hilfe


    Gandhi


  • na dann nimm doch einen unserer Cebit Messemodelle


    NEC Multisync 2180UX-BK direkt von der Cebit

    Grüße von der


    .::. Kupper Computer GmbH
    .::. Burkhard Zeuke


    _________________________________________

  • Vielen Dank für deinen Vorschlag, aber ich hätte gerne einen weissen Schirm und damit die TCO 03 Norm.

  • Hallo Burkhard!


    Kannst du mir bitte die Unterschiede erklären zwischen dem NEC Multisync 2180ux und dem NEC Multisync 2180ux Spectraview.


    Danke im Voraus


    Gandhi

  • Der NEC Spectraview verwendet als Hintergrundbeleuchtung statt Leuchtstoffröhren sogenannte LEDs.


    Vorteil höhere Lebensdauer als Leuchtstoffröhren, die Farben sollen lebendiger wirken als mit bisherigen Hintergrundbeleuchtungen weil heller, Ausleuchtungsprobleme soll es keine mehr geben, Energiesparender, bessere Farbkalibrierung, etc.


    Gruss GranPoelli :)

  • Hallo Gandhi,


    der TFT von 3-CO hatte keinerlei PF deswegen habe ich ihn behalten. Pixelfehler hatten die Modelle die ich davor bei anderen Händlern bestellt hatte.


    Bei 3-CO bekommst Du kostenlos einen PF Test, allerdings wird der NEC 2180 speziell für Dich bestellt. Das bedeutet du bekommst nach dem PF Test eine E-Mail mit dem Ergebniss des Testes. Sollte dieser dann aber negativ ausfallen gibt es keine Möglichkeit für 3-CO einfach einen anderen zu nehmen, sondern Du kannst dann nur entscheiden ob Du ihn nimmst oder nicht. Du sparst Dir und 3-CO quasi das Rücksenden. Ich hatte halt Glück und meiner war fehlerfrei. Der Service ist übrigends äusserst gut bei 3-CO, ich hatte mehrmals Kontakt per E-Mail und Telefon.