24" Dell 2405FP Widescreen (Prad.de User)

  • Quote

    Originally posted by wwelti
    Hi Checker,



    Ein perfekt an die menschliche Wahrnehmung angepasster Gamma-Faktor würde meines Wissens irgendwo im Bereich von 2 - 2.5 liegen.


    Danke für die Info, ich hatte noch die Einstellungen meines Iiyama im Kopf, die irgendwo bei 1,5 lagen...


    Ich hab mal nachgeschaut: Der inzwischen recht populäre sRGB - Farbraum nähert den Gamma-Faktor 2.2 an.


    Quote

    Originally posted by wwelti
    Edit: Schönes Testergebnis, ist ja ganz schön flott das Panel...


    Hat mich auch verblüfft, insbesondere die grau-rot etc. Fahnen waren unglaublich farbstabil. Hier ist das MVA-Panel des Iiyama klar im Hintertreffen (na ja, ist auch gute 2,5 Jahre älter).


    Hab mir nur leider mit einer Powercolor Radeon X850 XT einen echten Radaubruder eingefangen.
    Die Karte ist flott wie nix gutes, aber klingt unter Last wie ein Handstaubsauger...


    @sugizuk
    DVI-I kann analog (mit Adapter auf D-Sub) und digital. Ist also kein Problem.

    - Handle stets so, dass die Anzahl der Wahlmöglichkeiten steigt. (Heinz von Foerster, 1911-2002) -

    Edited once, last by Checker ().

  • klar ist der kompatibel


    D=nur digital (da fehen die 4 größeren pins)
    I=analog und digital (da sind sie belegt)


    kann auch sein anders rum :)


    aber wer schließt schon einen dvi monitor mit dvi kabel an um danach analog zu übertragen :))


    ab 1280 merkt man eh starke unterschiede zwischen dvi und vga analog
    (der einzige grund warum ich mir einen 20 zoll TFT gekauft habe... notebook verliert einfach zu viel über einen portreplikator am vga ausgang)

  • Dank an alle, wollte nur sichergehen dass der Monitor mit DVI-D mit Grafikkartenausgang DVI-I kompatibel ist. Habe nämlich schon vor 2 Jahren auf einen DVI-I Anschluss an der Grafikkarte geachtet :-)


    Ist es möglich den 2405 mit zwei Computern gleichzeitig (VGA und DVI) gleichzeitig zu betreiben? Ich meine natürlich mit Umschalten.


    Gruss Chris

  • Quote

    Original von sugizuk
    Ist es möglich den 2405 mit zwei Computern gleichzeitig (VGA und DVI) gleichzeitig zu betreiben? Ich meine natürlich mit Umschalten.


    Ja, ist ohne Probleme möglich. ;)

  • Quote

    Original von rumplestilz


    oh ne, hoffentlich wird mich das net stören...
    Ist der TFT lauter als ein durchschnittlicher CRT? Normale CRTs sind bei leisem Rechner ja auch gut hörbar. Ich hab gehofft, dass mein neuer TFT da noch etwas leiser wäre.


    Hängt die Lautstärke des Sirrens eigentlich mit der Stärke der Helligkeit zusammen, oder ist es immer gleich laut?


    Tja, jetzt habe ich meinen bekommen und konnte ihn hören. Er macht zwei Geräusche, ein Surren und ein Fiepen. (Mein PC ist übrigens inzwischen fast lautlos, also auf jeden Fall leiser als der Dell und leiser als mein alter Iiyama Röhrenmonitor)


    Das Surren hängt mit der Hintergrundbeleuchtung zusammen und auf 100% Beleuchtung ist es dann weg. Ansonsten ist es wahrnehmbar aber nicht allzu störend, ählich laut wie das Geräusch eines Röhrenmonitors.


    Aber das Fiepen! Eigentlich ist es recht leise, etwas leiser als das Surren. Aber dafür empfinde ich das Geräusch wesentlich unangenehmer. (Ich bin überhaupt allergisch auf jede Art von solchen Pfeifgeräuschen).


    Andere Leute die ihn gehört haben, meinten übrigens er sei leise. Aber ich bin da einfach irgendwie empfindlich, und das Fiepen stört mich.


    Ich hab übrigens versucht das Fiepen aufzunehmen, was schwerer war als ich dachte. Ich hab drei verschiedene (nicht besonders hochwertige :) )Microfone ausprobiert. (Die Aufnahme hänge ich mal an).


    Abgesehen von diesen Geräuschen und von seiner für mich zu starken Hintergrundbeleuchtung (Die kann man einfach nicht weit genug herunterregeln) gefällt er mir aber wirklich sehr gut, und ich bin mir total unschlüssig ob ich ihn behalte oder nicht.


    Zur Helligkeit hab ich übrigens hier noch was genaueres geschrieben:

  • Zum Fiepen nochmal: Komischerweise höre ich das nur morgens. :-) Kann also sein, daß das lauter ist, wenn der Monitor noch kalt ist. Im normalen Betrieb fällt es mir auf jeden Fall nicht auf (habe alle Farbwerte und die Helligkeit so um die 30 gesetzt).

  • Quote

    Original von OgerTian
    sogar gleichzeitig .)



    das heißt also das ich auch einen Mac dadran anschließen kann. Bekomm die Tage noch zu meinem PC nen Mac und wollte mir erst ne Umschaltbox kaufen für ca. 200€ und da ich eh auf nen größeren TFT umstellen wollte kann ich direkt den Dell nehmen.

  • Ich bin zwar nur ein Gelegenheitszocker, habe aber bei meinem Dell 2405fpw weder bei Quake noch bei Tuxracer irgendwelche Schlieren entdecken können. Wenn ich die Maus über eine graue Fläche bewege, mit der Nase am Bildschirm klebe, und die Helligkeit über das Farb-Menü noch extra 'runterregle, kann ich ein deutliches Nachbild entdecken, aber Nase am Bildschirm ist bei 24" ja nicht mehr nötig.


    Defekte Subpixel: Meiner hat ein defektes Subpixel (grün fehlt, d.h. das Pixel ist statt weiß magenta) in der rechten unteren Ecke. Das ist mir auch erst nach ein paar Tagen aufgefallen, es sind aber seither nicht mehr geworden.


    Unter Linux kriege ich das DVI mit voller Auflösung ans Laufen (GeForce 5600XT) mit folgender Modeline:


    Modeline "1920x1200" 161.75 1920 2020 2052 2184 1200 1202 1208 1235 -hsync -vsync


    unter Windows geht die 1920er-Auflösung leider nur über VGA, das DVI macht bei 1600 Schluß (die 1920er-Auflösung meckert der Screen an). Dell warnt zwar vor unverträglichen Karten, mich würde aber interessieren, wo da das Problem ist - wenn's mit Linux geht (wenn auch erst nach dem Ausprobieren mehrerer theoretisch korrekter Modelines - der 2405fpw will exakt 60Hz).


    Fernsehen (DVB) ist ziemlich nervig, weil man jeden Artefakt persönlich kennen lernt. Naja, ein HDTV-tauglicher Schirm will halt auch HDTV-Auflösung ;-). Leider hat Pro7 es auch dieses Mal (Star Wars, vorher Spider Man und MIB II) wieder nicht geschafft, ein anschaubares HDTV-Signal zu senden :-(.


    Das On-Screen-Menü von Dell ist auch nicht der wahre Jakob, insbesondere die Helligkeitseinstellung bei DVI könnte man auch mit weniger Tastendrücken machen. Die Handeinstellungen scheint der Monitor immer mal wieder zu vergessen.


    Ich habe mir das Teil jedenfalls gekauft, weil ich mehr Platz auf dem Bildschirm brauchte. Den habe ich jetzt.

  • Quote

    Original von Natascha303
    der ist doch nicht HDTV tauglich oder hab ich was verpasst ?


    Kommt darauf an, was du unter HDTV-tauglich verstehst. Bezüglich der Auflösung ist die Darstellung kein Problem. 720p benötigt 720 x 1280 und 1080i braucht 1080 x 1920. Der 2405FPW kann also beide HDTV-Formate darstellen. Natürlich brauchst du ein entsprechenden Receiver.

  • Hab auch eine FX5600 (ASUS 9560 VideoSuite) und bei 1600*1200 ist bei DVI schluss.
    Auch gehen nur 4:3 Auflösungen und keine 16:9.
    Analog funktioniert alles bestens.


    Hab den Monitor übrigends heute bekommen, Bestellung war am 21.3. und nach erstem Augenschein keine defekten Pixel festellen können.


    Könnt ihr bitte Posten mit welchen Grafikkarten ihr die volle DVI-Auflösung betreibt.
    Die 6600 GT wirds ja hoffentlich können, aber da ich im Datenblatt meiner alten auch keinen hinweis auf die Limitierung bei DVI gesehen hab möchte ich auf Nummer sicher gehen.

  • Also seit alle mal Still.
    Der Dell 2405FP Widescreen.
    Ist ein absolutes Spiele und Multimeda Widescreen Modell aller erster Güte.
    Denn hab ich getestet bis ins kleinste Detail.
    Und muß sagen ein Profi Gerät (kaufen)
    Weil es Doom 3 Halfe Live 2 und sonstiges super darstellt.
    Die DVD's bringt er Super rüber.


    Mein Fazit
    Kaufen :D

  • Als stolzer Besitzer eines 2405FPW hat mich nur eines gestört: Das häßliche eingelassene "DELL"-Zeichen am vorderen unteren Rand =)
    Nach kurzen Überlegen habe ich einen Tesa Power-Strip draufgeklebt und auf der anderen Seite ein Lineal. Kurz gezogen und ich hielt den Schriftzug in der Hand.
    Jetzt sieht man nur noch die schwarzen "DELL"-Konturen =)

  • Hallo!


    Da hier und da schon was über diverse GraKas und deren max Auflösungsprobleme gesagt wurde, wollte ich hier mal mein Problem kundtun - vielleicht kann mir ja einer weiterhelfen.


    Am Analog-Eingang hängt bei mir noch ein alter Rechner den ich wegen diverser Programme noch mit WindowsME betreibe. Als GraKa steckt da eine Matrox G400 DH drin mit den letzten Treibern die es gab.


    Leider wird mir in der Auswahl nicht die native Dell-Auflösung von 1920 x 1200 angeboten sondern nur 1920 x 1440. Hochgehen kann ich max bis zu 2048 x 1536 - also ist genug spielraum da.

    Eine G400-Anleitung im Netz sagt (meines Erachtens aus) das eine 16:9-Auflösung von 1920 x 1200 unterstützt wird.


    Was gibt es noch für Möglichkeiten die Auflösung einzustellen? So was wie eine monitor .inf oder so was ähnliches war ja nicht auf der Dell-CD mit drauf für WinME.


    Oder habe ich da was übersehen?


    Gruss,


    mr.white

  • Hab auch trotz viel Sucherei nichts passendes im Internet gefunden, es gab wohl mal einen Treiber bei Dell zu laden, aber bei Dell findet man nichts mehr. Aber über Windows-Update wir der Monitor gefunden und der passende Treiber kann geladen werden!


    Gruss, Peter

  • Danke, das werde ich mal so probieren. Auf der Dell-Seite hab ich ebenfalls zuvor geschaut, aber wie Du schon erwähnt hast gibt es da nichts zu holen bzw. muss man ein ganzes System besitzen um an irgendwelche Files u kommen. Irgendwie nicht so Service-freundlich das Ganze.


    Gruss,


    mr.white