Eizo L797 vs. NEC 1980FXi

  • Hallo liebe Leute,


    da mein alter Samsung CRT langsam den Geist aufgibt (fiept bei manchen Darstellungen), möchte ich eure kompetente Meinung bezügl. meinen TFT-Kandidaten wissen.


    Zuerst mein Anwendungsspektrum:


    WWW surfen, Bildbearbeitung (nicht professionell), sporadisch CAD, Linux-Administration (hauptsächlich via Shell), Office (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Projektmanagement), DVD-Filme schauen, ab und an Spielen (Shooter)


    Die Diagonale sollte bei 19" liegen, der Preis spielt eine untergeordnete Rolle. Da ich z.Z. mit 1600x1200 arbeite und auch vom Notebook 1680x1050 gewohnt bin, möchte ich mir die Option für Dual Monitor-Betrieb freihalten - deshalb ist mir auch ein schmaler Rahmen wichtig. Der Hit wäre Dual Monitor in Portrait-Stellung, habe jedoch gelesen, dass das noch Probleme macht (v.a. unter Linux).


    Aus diesen Anforderungen haben sich folgende zwei TFTs herauskristallisiert: der L797 von Eizo und der 1980FXi von NEC. Der 1980FXi bietet doch einen signifikanten Preisvorteil gegenüber dem Eizo-Modell, deshalb ist er momentan mein Favorit.


    Ich würde mich über Meinungen zu den obigen Modellen freuen, besonders ob der Mehrpreis des Eizo gegenüber dem NEC gerechtfertig ist.



    MfG

  • Der Eizo L797 und der NEC 1980FXi markieren beide dei Highendklasse bei den 19" Displays. Beide verfügen über eine komplette Ausstattung: drehbar, neigbar, höhenverstellbar, Pivot, analoge und digitale Eingänge - der L797 hat x 2 DVI-I (analog und digital), der 1980FXi 1x D-Sub, 1 x DVI-D (digital) und 1 x DVI-I (analog und digital), was eine Gleichstand beider Displays bei den Signalanschlüssen bedeutet. Auch was die Einstellungsmöglichkeiten bei den Farben usw. angeht lassen beide Displays keine Wünsche offen.


    Die Verarbeitungsqualität ist bei beiden Geräten sehr hoch.


    Der Eizo L797 hat ein NEC Mitsubishi S-IPS Panel, der NEC 1980FXi ein LG Philips S-IPS Panel. Man kann sagen, die S-IPS Panels von NEC Mitsubishi sind die besten die es auf dem Markt gibt (und damit auch die teuersten), da reichen die LG Philips S-IPS Panels nicht heran. Somit hat der L797 das besser S-IPS Panel.


    De L797 hat 5 Jahre und, der 1980FXi hat 3 Jahre Garantie.


    Jetzt musst du entscheiden ob dir das besser Panel + die längere Garantiezeit des Eizo L797, den mehr Preis gegenüber dem NEC 1980FXi wert ist. Mit beiden Geräte wirst du aber mit Sicherheit sehr zufrieden sein!

  • Hallo Geist,


    ich will dich ja nicht lügen strafen.


    Es ist zwar richtig, dass der NEC 1980FXi ein S-IPS Panel von LG/Philips hat, allerdings stammt dieses aus der Entwicklung von NEC und wird momentan noch exklusiv für NEC von LG gefertigt.


    Du siehst also es bedeutet nicht, dass das S-IPS Panel im Eizo das bessere ist.


    Ich würde hier ehr sagen Gleichstand.


    und um aufs Thema zu kommen.


    Klarer Vorteil wäre hier dann der Preis des NEC 1980FXi. :D

    Grüße von der


    .::. Kupper Computer GmbH
    .::. Burkhard Zeuke


    _________________________________________

  • Also entwickelt bei NEC Mitsubishi und gefertigt von LG Philips!


    Das wusste ich nicht. Ich frage mich nur warum NEC das Panel bei LG Philips fertigen lässt, da legt doch NEC Mitsubishi ihr Know-How bei der S-IPS Paneltechnologie gegenüber von LG Philips offen und das ist ja immer noch ein Konkurrent, da NEC Mitsubishi ja weiterhin auch Panels produziert.


    Es ist die Frage ob das Panel wirklich gleichwertig ist, denn ich kann mir nicht vorstellen das NEC all ihr Know-How bei der S-IPS Paneltechnologie an LG Philips preisgeben, da könnte die nämlich praktisch ihr Panelproduktion dicht machen!

  • Aber wie man weiß, kauft auch sonst NEC nicht irgendwelche Panels bei den anderen Herstellern zu, hier wird auch sehr viel Wert auf Qualität gelegt.


    Was man hier mit LG/Philips ausgemacht hat in Japan, entzieht sich auch meiner Kenntnis.


    Ich weiß nur, dass das Panel was im Eizo drin ist auch im 1980SXi zum Einsatz kommen sollte, allerdings bei der Vorplanung die Produktionsmengen nicht reichten und somit hier auch auf das LG/Philips zurückgegriffen wurde.


    ähnlich könnte es jetzt natürlich auch beim NEC 1980FXi sein.


    Quote

    Original von Geist
    Es ist die Frage ob das Panel wirklich gleichwertig ist, denn ich kann mir nicht vorstellen das NEC all ihr Know-How bei der S-IPS Paneltechnologie an LG Philips preisgeben, da könnte die nämlich praktisch ihr Panelproduktion dicht machen!


    Das sollte man etwas anders sehen, denn NEC ist halt auch Entwickler und designen für andere, wie auch LG/Philips, Panels und Elektronik. - und wenn mich nicht alles täuscht sind sie hier weltweit führend.


    und da wird man sich schon absichern, glaube mir... :D

    Grüße von der


    .::. Kupper Computer GmbH
    .::. Burkhard Zeuke


    _________________________________________

    Edited once, last by B.Z. ().

  • Quote

    Ich weiß nur, dass das Panel was im Eizo drin ist auch im 1980SXi zum Einsatz kommen sollte, allerdings bei der Vorplanung die Produktionsmengen nicht reichten und somit hier auch auf das LG/Philips zurückgegriffen wurde.


    Das hatte uns auch Herr Klein von NEC auf der CeBit gesagt. Soweit ich weiß, wars einfach so, dass man bei NEC Mitsubishi nicht ausreichend Panels zum damaligen Zeitpunkt produzieren konnte und die Produktion daher an LG weitergab, die ja deutlich mehr Kapazitäten haben.


    Herr Klein sagte ja auch, dass das Panel qualitativ mit dem NEC-Panel vergleichbar sei.


    Vielleicht ist der Eizo trotzdem noch einen Tick besser, z.B. was Pixelfehler und Technik anbelangt. Der (Mehr)Preis ist m.E. gerechtfertigt und mehr wissen wir dann, wenn Andi das Teil getestet hat ;)



    Gruß Rinaldo

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Zuerst mal vielen Dank für eure Beiträge.


    Ich werde mir voraussichtlich das Eizo-Modell zulegen. Hauptargument dafür sind die ausgezeichneten Testbewertungen (z.B. Eizo L797 (Prad.de User)). Über den NEC wurde einfach noch zu wenig berichtet, um ihn ausreichend beurteilen zu können (IMHO).


    Zugegeben, 1000€ sind ne Menge Geld, ich werde dann eben beim Zweitmonitor Abstriche machen müssen (es sei denn, der L797 ist wirklich der Überhammer, sodass ich keinen Minderwertigeren daneben stehen haben will ;)).


    MfG